Alles oder nichts!

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Alles oder nichts!

Absolutes Spitzenspiel und Spiel des Jahres am Dienstag, den 20. Januar um 20:15 Uhr in der Doorner Halle

Es ist also angerichtet. Der aktuelle Tabellenführer HSG Hanau empfängt die zweitplatzierte HSG aus Dietzenbach. Beide Mannschaften trennt nur ein Punkt und das Hinspiel endete unentschieden. Für Spannung ist also gesorgt. Entsprechend braucht das Team aus Dietzenbach jede Unterstützung, um das Auswärtsspiel zu einem Heimspiel zu machen und so die Punkte aus Hanau zu entführen. Bringt sämtliche Trommeln, Trompeten und Krachmacher von daheim mit.

Unter dem Motto „Löschzug“ bekommt dabei jeder mitreisende Fan freie Getränke von den 1. Damen zur Verfügung gestellt, die sich über jede lautstarke Unterstützung sehr freuen.

Also kommt vorbei und feuert unsere Mädels an! Alle Mann nach Hanau!

Dorner Halle, Doorner Straße 49, 63456 Hanau-Steinheim

17.02.2018 Herren 1 > HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach 25:33 (11:15)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 17.02.2018 Herren 1 > HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach 25:33 (11:15)

Dietzenbach siegreich im Derby! // Zweiter Sieg in Folge für HSG

Nach dem gewonnen Derby vor zwei Wochen stand an diesem Wochenende schon das nächste Nachbarschaftsduell an. Diesmal war die HSG Dietzenbach zu Gast in Götzenhain und wollte die positive Bilanz der letzten Spiele aufrechterhalten.

Von Beginn an merkte man das die Dietzenbacher den Sieg in fremder Halle wollten. Die HSG startete mit viel Tempo von hinten raus. Gegentore wurden sofort mit schnellen Gegenzügen positiv beantwortet und so gelang es schnell, sich einen kleinen Vorsprung heraus zu spielen. Die Dietzenbacher Abwehr hatte jedoch immer wieder Probleme mit dem starken Kreisläufer der Hausherren. Die Mehrzahl der Angriffe versuchten die Götzenhainer über den Kreis abzuschließen, worauf sich die HSG im Laufe des Spiels immer besser einstellte. Trotz vielen verworfenen Bällen im Angriff konnte man sich dennoch einen Vorsprung von 4 Toren bis zur Halbzeit herausspielen.

Man wusste auf Seiten der Dietzenbacher, dass dieser Vorsprung hätte größer sein müssen. Daher galt für die zweite Halbzeit, dass man die Führung schnell ausbauen und eine Vorentscheidung erzwingen wollte. Und dieser Plan ging auch auf. Die HSG kam gut aus der Pause und legte im Vergleich zu den ersten 30 Minuten noch eine Schippe drauf. Vor allem Lukas Baum glänzte im Angriff mit 12 Toren und traf zwischenzeitlich wie er wollte. Die Luft war ab der 45. Minute etwas raus aus dem Spiel und beide Mannschaften gingen nicht mehr voll aufs Ganze. Die Dietzenbacher kontrollierten das Spiel und ließen dem HSV Götzenhain keine Chance nochmal zurück in die Partie zu kommen. Am Ende war es ein 25:33 Sieg für Dietzenbach und damit gewann man das zweite Spiel in Folge.

Der positive Trend der HSG geht also weiter und diesen Trend will man auch in der kommende Woche gegen die TSG Niederrodenbach fortsetzten. Anpfiff ist am Samstag den 24.02 um 19:30. Die HSG freut sich wenn viele Fans den Weg in die Dietzenbacher Philipp-Fenn-Halle finden und die Mannschaft wie auch in Götzenhain tatkräftig unterstützen.

Es spielten: Gebl, Rueen, Stokan; Groh (6), Stroh (1), Wurm (3/2), Raab, Gaubatz, Schäfer (5/2), Baum (12), Przybilla, Wilkens (3), Metz (3)

HSV Götzenhain: Petrovic, Zimmermann; Smati (3/1), Karst, Bohr, Marijanovic, Maurus (4), Metzger, Maksimovic (6), Kalusa (1), Trabelsi (4/1), Schöne (7/1), Blischke, Weigand

7m: 6/3 – 6/4

Zeitstrafen: 6 – 5

Spielfilm: 3:5, 6:8, 10:11, 11:15 // 13:20, 16:24, 21:28, 25:33

Schiedsrichter: Berkholz / Bradtke

18.02.2018 Damen 1 > HSG Obertshausen/Heusenstamm – HSG Dietzenbach 17:32 (5:15)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 18.02.2018 Damen 1 > HSG Obertshausen/Heusenstamm – HSG Dietzenbach 17:32 (5:15)

Souveräner Start-Ziel-Sieg unserer Damen // Mit geschlossener Teamleistung zu den nächsten zwei Punkten

Die Damen der HSG Dietzenbach reisten am vergangenen Sonntag zum Derby nach Obertshausen. Auch wenn die Favoritenrolle aufgrund der Tabellensituation klar auf Seiten der Dietzenbacherinnen lag, wollte das Team von Trainergespann Wurm/Baum die Gastgeberinnen nicht unterschätzen und von Beginn an konzentriert aufspielen. Dies sollte der Mannschaft aus Dietzenbach auch gelingen.

Entsprechend gut startete die Partie für die Gäste aus Dietzenbach. Auch wenn die Gastgeberinnen aus Obertshausen das Spiel bis zum 2:2 ausgeglichen gestalten konnten, fand die HSG aus Dietzenbach immer besser ins Spiel und konnte schnell bis auf 12:2 in der 19 Minute davonziehen. Besonderen Anteil hatte daran D. Schohl im Tor der Dietzenbacherinnen, die in dieser Phase vier 7m und einen Tempogegenstoß parieren konnte. Insgesamt gesehen agierte die Abwehr in der ersten Hälfte sehr konzentriert und ließ nur 5 Gegentreffer zu. Im Angriff lief der Ball über weite Phasen gut durch die Reihen der HSGD und so konnten immer wieder gute Chancen erspielt werden. Beim Spielstand von 5:15 wechselten die beiden Mannschaften die Seiten.

In der zweiten Hälfte der Partie spielten die Gäste aus Dietzenbach das Spiel souverän weiter. Bis zum Spielstand von 22:12 blieb das Spiel zwar ausgeglichen, doch dann konnte das Team aus Dietzenbach, um eine stark aufspielenden V. Knab, das Ergebnis noch weiter hochschrauben. Bei einem Spielstand von 17:32 endete das Spiel in der Höhe verdient für die HSG Dietzenbach.

„Das Spiel ist im Großen und Ganzen so gelaufen wie wir uns das gewünscht haben. Dabei wollten wir schnell davonziehen und Heusenstamm gar nicht erst das Gefühl geben, dass für sie heute was gehen könnte. Im Hinblick auf unsere nächste Aufgabe am Dienstag haben wir dann 1-2 Gänge heruntergeschaltet, das hat man schon gemerkt, dennoch hat das mein Team dann sehr sehr gut zu Ende gespielt und verdient gewonnen.“ Resümiert Trainer Julian Wurm das Spiel.        

 

Es spielten: D. Schohl, A. Käss; V. Knab (9), C. Rotter (4), T. Hedrich (3), A. Schmitz, S. Zellner (7/4), L. Spinola, T. Nguyen, J. Becker, K. Nastou (4), D. Brunner (2), L. Gutacker (3), T. Lindner

Spielfilm: 2:2, 2:7, 2:12, 3:14, 4:15, 5:15 / 7:17, 9:20, 11:21, 13:27,14:29, 15:31, 17:32

Zeitstrafen: Obertshausen 5 – HSGD 2

7-Meter: Obertshausen 11/4 – HSGD 6/4

Schiedsrichter:  Norbert Welsch (Hanau)

+++ Knecht Beach-Cup // 16.06.-17.06.2018 +++

Categories: WICHTIG
Kommentare deaktiviert für +++ Knecht Beach-Cup // 16.06.-17.06.2018 +++

Mixed-Turnier Herren + Damen am Samstag und Sonntags Jugend-Turnier (D- und C-Jugend) // Am Samstag „Malle für alle“ mit Gießkannen voll Ebbelwoi & Sangria plus Flankyball & Bierpong

Anmeldungen an:
Dietmar Bauer
bauer63128@googlemail.com
06074-379615
0160-8141080

04.02.2018 Herren 2 > HSG Oberhessen – HSG Dietzenbach II 29:35 (15:16)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 04.02.2018 Herren 2 > HSG Oberhessen – HSG Dietzenbach II 29:35 (15:16)

Die Ersten Auswärtspunkte für die HSG II

Dietzenbach fährt die ersten Auswärtspunkte in Oberhessen ein und verschafft sich etwas Luft nach unten. Im Hinspiel müsste man sich die Punkte mit dem Gegner teilen und so war man hochmotiviert die ersten Punkte in der Ferne einzufahren. Die Anfangsphase verlief sehr ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für den Gastgeber. Dietzenbach müsste bis zur 12 Minute immer einen 1 Tore Rückstand hinnehmen. Durch unkontrollierte Abschlüsse lud man den Gegner zu einfachen Tore ein. Oberhessen nutze die Schwächephase der HSG mit einen 4:0 Lauf. Beim Spielstand von 12:8 nahm der Trainer die Auszeit um seine Jungs wachzurütteln. Er fand wohl die richtigen Worte und man kämpfte sich Tor um Tor heran. Mit einer knappen Führung von 15:16 wurden die Seiten gewechselt werden.

Den ersten Treffer der 2. Halbzeit setzte der gut aufgelegte G. Baum, der an dem Wochenende mit 11 Toren zu gefallen wusste. Oberhessen blieb bis 38 Minute dran. Dann nahm der HSG Express etwas Fahrt auf. Rückspieler L. Schohl drückte dem Spiel seinen Stempel drauf und trug sich mit 9 Treffer in die Torschützenliste ein. Dietzenbach fuhr am Ende einen 35:29 verdienten Auswärtssieg ein.

Am 17.02. kommt der Ligaprimus Gelnhausen III nach Dietzenbach. Mal schauen was die Thanscheidt Buben auf die Platte zaubern. Mit der richtigen Einstellung und dem positiven Auswärtserfolg will man dem Gegner aus der Barbarossa Stadt das Leben in Dietzenbach so schwer wie möglich machen.

Es spielten: M.Nath, A.Finster; G. Baum 11/4, L.Schohl 9, C. Sümen 3, F.Werkmann 3, F.Alp 2, S. Zoll 2, B. Loose 2, H. Nguyen 1, P. Bendel 1, Y. Bendel 1, G. Spinola, D. Strempel
 

3. Familien-Sport-Tag am 04.03.2018

Categories: WICHTIG
Kommentare deaktiviert für 3. Familien-Sport-Tag am 04.03.2018

Am Sonntag, den 4. März 2018 laden die Partnervereine SG & TG Dietzenbach alle interessierten Familien von 11-16 Uhr ein, dass Sportprogramm mal hautnah mitzuerleben und an vielen Stellen auch selbst auszuprobieren.

Handball, Tanzen, Tennis und Turnen präsentieren sich an diesem Tag in der Phillip-Fenn-Halle an der Rodgaustraße 1.

Es werden Angebote aus dem jeweiligen Repertoire gezeigt und zusätzlich die Möglichkeiten zum Mitmachen durch Torwandschießen, Paartanz, Tennis-Training oder einen Turn-Parcours angeboten.

Abgerundet wird das Programm von Einlagen und Schnupperangeboten aus den anderen Abteilungen.

Familien dürfen sich auf einen spannenden und ereignisreichen Tag in der Phillip-Fenn-Halle freuen.

03.02.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Nieder Roden III 27:26 (15:15)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 03.02.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Nieder Roden III 27:26 (15:15)

Dietzenbach siegreich im Derby!

Nach dem Punktgewinn in der vergangenen Woche, ging die HSG Dietzenbach mit großem Selbstvertrauen und neuem Mut in das Derby gegen die HSG Nieder Roden III. Beide Mannschaften stehen in der Tabelle eng beieinander und der Gewinner kann sich etwas Luft nach unten verschaffen.

Das Spiel begann sehr verhalten, beide Abwehrreihen dominierten in den ersten Minuten. So war wenig verwunderlich das nach 8 Minuten auf beiden Seiten jeweils nur ein Tor gefallen ist. Nach und nach wurde das Spiel etwas flotter. Das Tempo auf beiden Seiten nahm zu und es wurden zudem mehr Fehler produziert. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in der ersten Halbzeit einen entscheidenden Vorsprung heraus arbeiten. Die Dietzenbacher hatten immer wieder Probleme wenn die Gäste aus Rodgau auflösten und mit zwei Kreisspielern agierten. Mit 15:15 ging es in die Halbzeit. Bei den Dietzenbachern war noch viel Luft nach oben, dennoch hat man schon gute Ansätze im ersten Abschnitt sehen können.

Auch in Halbzeit zwei blieb das Spiel spannend, doch den besseren Start erwischten die Jungs der HSG Dietzenbach. Das Spiel mit den zwei Kreis hatte die Abwehr nun deutlich besser im Griff und die Gäste mussten für jedes Tor ackern. Im Angriff konnte die HSG immer noch nicht ihr ganzes Potenzial ausspielen. Immer wieder ließ man gute Chancen liegen und übte phasenweise nicht genug Druck auf die Deckung von Nieder Roden aus. Nun waren es die Rodgauer die eine gute Phase erwischten und das Spiel wieder ausgleichen konnten. Doch mitten in diese Phase gab es eine Rote Karte für den Spielmacher der Gäste. Und die HSG nutzte diese Chance und spielte die Überzahl erfolgreich aus. Es war ein ständiges hin und her, doch am Ende waren es die Dietzenbacher, die den längeren Atem hatten. In Überzahl konnte man sich eine letzte Chance erspielen und Sebastian Raab verwandelte über Rechtsaußen eiskalt den alles entscheidenden Ball. Nun galt es nur noch diese Führung in den letzten Sekunden zu verteidigen, was auch erfolgreich gelang. Der Jubel nach dem Schlusspfiff war riesengroß.

Da waren Sie, die ersten zwei Punkte nach 9 Spielen ohne Sieg. Die Mannschaft hat sich diesen Sieg redlich verdient und nun will man wieder eine positive Serie starten! Die nächste Chance auf einen Sieg gibt es am 17.02. um 20:00 Uhr gegen den Nachbarn aus Götzenhain.

HSG Dietzenbach: Huber, Gebl, Rueen; Przybilla, Gaubatz, Stroh (2), Wurm (3), Kraus, Raab (3), M. Schäfer (9/3), L. Baum (5), Seitel, Wilkens (1), Metz (4)

HSG Nieder Roden III: Teufel, Weiss; Specht, Kaiser, Mikschl (1), Schrod (6), Betzel, Engel (1), Kiefer (5), Koser (2), Mück, Wade (6/3), Pardon (2), M. Assenheimer (3)

7m: 4/3 – 4/3

Zeitstrafen: 5 -2

Rote Karte: Mikschl (HSG Nieder Roden III / 40. Min.)

Spielfilm: 5:3, 7:9, 10:12, 15:15 // 19:19, 23:20, 25:25, 27:26

 

03.02.2018 Damen 1 > HSG Dietzenbach – HSG Preagberg 27:21 (17:13)

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für 03.02.2018 Damen 1 > HSG Dietzenbach – HSG Preagberg 27:21 (17:13)

Revanche geglückt / Dietzenbach dominiert Topspiel bei überragender Stimmung in der Halle

Am vergangenen Samstag kam es zwischen der HSG Dietzenbach und der HSG Preagberg zum absoluten Topspiel in der Bezirksoberliga der Damen. Beide Teams trennte vor der Partie nur ein Punkt und entsprechend war die Ausgangslage vor dem Spiel klar: Der Gewinner wird den zweiten Tabellenplatz einnehmen und weiter an Spitzenreiter Hanau dranbleiben. Für die Dietzenbacher Damen hatte dieses Spiel zudem noch eine weitere Bedeutung, war die HSG Preagberg bisher die einzige Mannschaft die das Team von Trainergespann Wurm/Baum in dieser Saison besiegen konnte. Auf Wiedergutmachung aus, waren die Hausherrinnen entsprechend motiviert.

Vor einer diesem Topspiel würdigen Atmosphäre begann die Partie sehr ausgeglichen und auf beiden Seiten sehr konzentriert. Entsprechend konnte sich bis zum 5:5 keine der beiden Mannschaften absetzen. Das Team aus Dietzenbach fand dann besonders in der Abwehr besser in die Partie und konnte sich dadurch eine erste deutlichere Führung erspielen (9:5). Diese Führung sollten die Hausherrinnen bis zum Ende der Partie auch nicht mehr abgeben. Durch viel Bewegung, kaum technischen Fehlern und sehr gutem Entscheidungsverhalten konnte die Abwehr aus Preagberg immer wieder ausgespielt werden sowie klare Torchancen kreiert werden. Über die Spielstände 12:9 und 15:11 konnte die Führung bis zum Halbzeitstand von 17:13 behauptet werden.

Die zweite Halbzeit begann sehr gut für die Damen aus Dietzenbach. Mit einem 4:1-Lauf konnte das Ergebnis direkt auf 21:14 hochgeschraubt werden und besonders durch eine Leistungssteigerung in der Abwehr die nötige Sicherheit erspielt werden. Auch wenn nun im Angriff nicht mehr jeder Versuch im Preagberger Tor landete, konnte die Führung in dieser Höhe weiter behauptet werden und ein mögliches Aufbäumen der Gäste unterbunden werden. Immer wieder auf die richtige Torchance wartend, spielte das Team aus Dietzenbach das Spiel sehr souverän zu Ende und konnte so das Spiel für sich entscheiden. Als dann nach 60 Minuten die Sirene ertönte und die HSG aus Dietzenbach in einem sehr fairen sowie guten Handballspiel mit 27:21 als Sieger feststand, war die Freude grenzenlos.

Besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Herren 1, die durch ihre unglaubliche Unterstützung dieses Spiel zu einem ganz besonderen gemacht haben und die Halle zum Beben gebracht hat.

„Wir haben hier heute vor dieser überragenden Kulisse wirklich sehr, sehr gut gespielt. Mein Team hat von der ersten bis zur letzten Sekunden alles gegeben, gut verteidigt und im Angriff den Ball gut laufen lassen. Ganz großen Respekt an die Mädels, die unseren Matchplan sehr gut umgesetzt haben“ freut sich Trainer Julian Wurm nach der Partie.

Es spielten: M. Held, D. Schohl, L. Spinola (9/4), N. Seitel (7), S. Zellner (1), J. Becker, C. Rotter (6), K. Nastou (2), A. Schmitz (2), L. Gutacker, V. Knab, D. Brunner, T. Hedrich, S. Berker,

Spielfilm: 2:2, 4:4, 5:5, 9:5, 10:6, 11:9, 13:10, 15:12, 17:13 / 21:14, 23:17, 25:18,26:20, 27:21

Zeitstrafen: HSG Dietzenbach 1 – HSG Preagberg 3

7-Meter: HSG Dietzenbach 6/4 – HSG Preagberg 5/5

Schiedsrichter: Hölzinger / Sachtleben

 

03.02.2018 Damen 2 > HSG Oberhessen II – HSG Dietzenbach II 28:20 (10:8)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 03.02.2018 Damen 2 > HSG Oberhessen II – HSG Dietzenbach II 28:20 (10:8)

Dritte Niederlage in Folge // Strafensammler statt Torjäger

Am vergangenen Samstagabend fuhren die 2. Damen der HSG Dietzenbach einen weiten Weg zum Auswärtsspiel nach Büdingen gegen die HSG Oberhessen II.

Die Dietzenbacher Mädels konnten im Gegensatz zu den Gastgeberinnen nicht auf einen vollen Kader zurückgreifen. Dennoch waren sie fest entschlossen, mit Kampfgeist und positiver Einstellung dieses Spiel zu bestreiten.

Zu Beginn schien das Spiel auf beiden Seiten sehr ausgeglichen zu sein. Doch schon kurz nach der ersten Spielhälfte der ersten Halbzeit konnte die HSG Oberhessen II mit drei Toren in Führung gehen. Die Abwehr der Dietzenbacher Damen war gut aufgestellt, allerdings musste man bereits zwei Zeitstrafen und einige gelbe Karten einbüßen. In der zweiten Halbzeit sollten davon noch mehr folgen. Mit einer fehlenden Spielerin im Angriff gelang es den Dietzenbacherinnen oftmals nicht zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Zur Halbzeitpause ging man mit einem Rückstand von 8:10 in die Kabinenbesprechung.

In der zweiten Halbzeit änderte die HSG Dietzenbach ihre Strategie und versuchte mit doppelter Manndeckung die Mädels der HSG Oberhessen II an Torchancen zu hindern. Jedoch taten sich dadurch in der Abwehr große Lücken auf, so dass diese von den Gastgeberinnen durch ein schnelleres Spiel als zuvor genutzt wurden und die Bälle im Tor der Dietzenbacherinnen landeten. Somit konnten die Gegnerinnen mit bis zu acht Toren weiter in Führung gehen. Diese Führung behielten sie bis zum Ende des Spiels.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Dietzenbacher Mädels zwar stets den Kampfgeist hatten, allerdings kam es wie auch in den letzten Partien erneut zu einem hektischen Spiel und ungeduldigen und schnellen Abschlüssen im Angriff. Doch trotz einer erneuten Niederlage konnten die Dietzenbacherinnen erhobenen Hauptes aus der Halle gehen. Denn sie haben sich dazu entschlossen, mit einem kleinen Kader das Spiel zu bestreiten und zu zeigen, dass sie den Aufstieg in die A-Klasse nicht aufgeben, sondern weiter um diesen kämpfen wollen.

Es spielten: B. Horst; A. Lewin (6), A. Reichl (1), L. Buchmüller, J. Rebel, T. Jünger (3), S. Rösner (4), J. Lehr (4), A. Käss (1). N. Dietl (1)

Spielfilm: 3:4, 3:6, 6:10, 8:10 / 8:11, 10:15, 11:19, 14:20, 15:23, 18:25, 20:28

+++ Vorberichte // 1. Damen +++

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für +++ Vorberichte // 1. Damen +++

Am Samstag, den 3. Februar 2018 um 19:30 Uhr, kommt es in Dietzenbach zum absoluten Topspiel in der Bezirksoberliga der Frauen.

Mit der HSG Preagberg kommt der Tabellendritte und zudem diejenige Mannschaft in die Philipp-Fenn-Halle, die als einzige überhaupt die Dietzenbacher Damen in dieser Saison schlagen konnte. Entsprechend motiviert sind die Hausherrinnen aus Dietzenbach diesen „Ausrutscher“ wieder gut zu machen. Da beide Mannschaften nur ein Punkt trennt geht es zudem um den zweiten Tabellenplatz und darum den Rückstand auf die Spitze nicht zu groß werden zu lassen. Leider plagen die HSG Dietzenbach große Personalsorgen, eine Grippewelle legt mehr als die halbe Mannschaft flach und entsprechend kann nur eingeschränkt trainiert werden.

Dennoch gibt sich Trainer Wurm kämpferisch: „Natürlich können wir uns sehr gut an die Niederlage erinnern und möchten es dieses Mal besser machen. Dabei gilt in erster Linie die gute Gästeabwehr zu knacken. Ich kann jetzt schon versprechen, dass wir alles geben werden, um die beiden Punkte bei uns zu behalten“