21.04.2018 Damen 1 > HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 37:19 (20:9)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 21.04.2018 Damen 1 > HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 37:19 (20:9)

 

HSG Damen nutzen ersten Matchball / Mit deutlichem Sieg zur Meisterschaft

Die Damen der HSG Dietzenbach hatten am vergangenen Samstag die Oberligareserve aus Bruchköbel zu Gast. Die Ausgangslage vor der Partie war klar, mit einem Sieg würde die HSG die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga Süd schon am vorletzten Spieltag sichern. Entsprechend motiviert war das gesamte Team.

Die Partie begann auf Seiten der Dietzenbacherinnen entsprechend sehr konzentriert. Aufgrund einer sehr kompakten Abwehr ließen die Hausherrinnen nur wenige Gästechancen zu und dominierte so das Spiel von Beginn an. Über die Spielstände 6:1 und 13:5 konnte sich die HSG direkt absetzen und ebnete schon früh den Weg in Richtung Sieg und Meisterschaft. Bis zur Halbzeit gelang es dem Team aus Dietzenbach die Führung weiter auszubauen und so wechselten die beiden Mannschaften bei einem Spielstand von 20:9 die Seiten.

Mit dem Ziel weiter konzentriert zu spielen und nicht nachzulassen, starteten die Damen aus Dietzenbach die zweite Hälfte. Genau dies gelang dann auch. Mit guten Sperren am Kreis und sehr konsequentem Zug in Richtung Tor konnten immer wieder sehenswerte Treffer erzielt werden. Über die Spielstände 22:11, 26:13 und 32:17 kontrollierte der Tabellenführer das Geschehen souverän und baute die Führung weiter aus. Die Minuten und Sekunden herunterzählend sehnte sich das Team der HSG nach dem Abpfiff, um die Meisterschaft endlich feiern zu können. Als der unparteiische die Partie beim Spielstand von 37:19 abpfiff war die Freude grenzenlos und eine lange Meisterfeier begann.

„Das war heute eine super Teamleistung und jeder hier in der Halle hat von Beginn an gespürt, dass wir unsere Chance nutzen wollten. Mein Team hat eine unglaubliche Saison gespielt und besonders dem Druck der letzten Wochen immer wieder Stand gehalten, auch wenn es mal Phasen gab in denen wir uns schwergetan haben. Wir wurden heute für all unseren Einsatz und unsere harte Arbeit belohnt, das ist so geil und nicht in Worte zu fassen. Wir sind alle überglücklich und jetzt wird gefeiert“ freut sich Trainer Julian Wurm nach dem Spiel.

Es spielten: M. Held, A. Käss, A. Schmitz (4), C. Rotter (7/2), N. Seitel (3), L. Spinola (10), K. Nastou (4), L. Gutacker (1), D. Brunner (1), N. Lang (4), V. Knab (1), T. Hedrich (1), T. Nguyen (1), S. Berker

Spielfilm: 6:1, 8:4, 10:5, 15:6, 17:8,20:9 // 23:11, 26:13, 29:16, 32:17, 34:18, 37:19

Zeitstrafen: HSG 0 – SGB 1

7-Meter: HSG 3/2 – SGB 1/1

Schiedsrichter:  M. Seib (Rodgau)

 

+++ Knecht Beach-Cup +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Knecht Beach-Cup +++

Jetzt noch die letzten Plätze für das 16. HSG Dietzenbach Beach Cup Turnier am 16.06.2018 bis 17.06.2018 sichern.

Folgende freie Plätze sind Stand 23.04.2018 noch für das Beachhandball-Turnier offen:

MIXTURNIER AKTIVE (2 x 4er Gruppen)
1x Herrenmannschaft
2x Damenmannschaften

JUGENDTURNIER
2x männliche C-Jugend (6er Gruppe)
1x männliche D-Jugend (6er Gruppe)
4x weibliche C-Jugend (6er Gruppe)

Anmeldung bei Dietmar Bauer:
bauer63128@googlemail.com
Mobil 0160-8141080

21.04.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TV Flieden 29:30 (16:16)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 21.04.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TV Flieden 29:30 (16:16)

Knappe Niederlage für die HSG // Zu wenig Geduld in der Schlussphase kostet den Sieg

Für die HSG Dietzenbach ging es an diesem Wochenende zuhause gegen den TV Flieden. Die Gäste mit der langen Anreise spielten bisher eine gute Saison und konnten im Hinspiel einen deutlichen Sieg einfahren. Die Dietzenbacher haben noch das Ziel die Saison auf den 5. Tabellenplatz abzuschließen und dafür wären 2 Punkte gegen die Fliedener enorm wichtig.

Beide Mannschaften kamen gut in die Partie, vor allem die 6:0 Deckung der Gäste machte der HSG das Leben immer wieder schwer. Jedoch war man gut vorbereitet und hatte passende Lösungen parat. In der Abwehr agierte man in einer 3:2:1 Deckung, welche viel Raum für den gegnerischen Kreis mit sich brachte. Und die Gäste nutzen dies in der Anfangsphase mehrfach. Ab der 15. Minute übernahm dann die HSGD die Oberhand und konnte mit einer Temposteigerung in den nachfolgenden Minuten auf 3 Tore davon ziehen (11:8). Bis zum Pausenpfiff konnten die Gäste aus Flieden aber nochmal kontern und glichen kurz vor der Pause zum 16:16 aus.

In der zweiten Halbzeit war es vorerst dasselbe Bild. Beide Mannschaften gaben sich nicht viel und es war ein ausgeglichenes Spiel. Fehler der Gegner wurden auf der Gegenseite postwendend bestraft. Im zweiten Abschnitt nahm die Intensität auch nochmal zu. Auf beiden Seiten gab es zwischenzeitlich eine wahre Flut an 7m. Gegen Ende des Spiels waren dann die Nerven beider Teams gefragt. So ausgeglichen und spannend wie der Spielverlauf war, war auch die Schlussphase. 3 Minuten vor Schluss konnte Flieden den 30:29 Führungstreffer aus der Gästesicht erzielen. Dietzenbach nahm ein Time Out und stellte sich ein auf die letzten Angriffe. Allerdings agierte man im Angriff zu hektisch und unkonzentriert. Fehlwürfe und technische Fehler auf beiden Seiten sorgten dafür das kein weiter Tor mehr viel und Flieden sich über einen knappen Sieg freuen durfte.

Das vorletzte Spiel der Runde führt die HSG nach Maintal. Am Samstag den 28.04 spielt man um 19:30 in der Maintalhalle in Dörnigheim.

HSG Dietzenbach: Huber (Tor), Rueen (Tor); König (3), Przybilla, Groh (5), Gaubatz (1), Stroh , Wurm(7/1), Krauss, Raab, A. Schäfer, M. Schäfer (9/6), Wilkens (4), Metz

TV Flieden: Reich, Kramer; Kotrics (4), Hohmann (3), Haas (2), Rützel, Bergmann (1), Balasz (10/5), Beßler (1), Friedrich (2), Reichenauer (3), Häußel (4)

7m: 9/7 – 8/5

Zeitstrafen: 5 – 5

Spielfilm: 4:4, 8:8, 13:11, 16:16 // 20:22, 24:24, 28:28, 29:30

Schiedsrichter: Fischer / Lange

14.04.2018 Damen 2 > HSG Dietzenbach – HSG Preagberg II 14:20 (7:11)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 14.04.2018 Damen 2 > HSG Dietzenbach – HSG Preagberg II 14:20 (7:11)

Niederlagen-Serie geht weiter // Erneute deutliche Niederlage 

Am vergangenen Samstag Abend empfingen die Damen II die 2. Damenmannschaft der HSG Preagberg in der Philipp-Fenn-Halle.

Motiviert in eigener Halle endlich wieder zwei Punkte zu holen ging die Mannschaft aufs Feld. Dennoch lief man von Anfang an den Damen der HSG Preagberg hinter her. Trotz einer guten Abwehrleistung konnten die Gegnerinnen bereits früh im Spiel mit einem deutlichen 3:6 in Führung gehen.
Während die Abwehr der HSG Damen von Beginn an gut stand und eine gut aufgelegte Heike Pionk dieser im Tor den Rücken stärkte, gelang es nicht sich im Angriff für die Leistung in der Abwehr zu belohnen. Im Angriff zeigte sich wie nervös die Mannschaft war. Es kam zu vielen Fehlpässen und Technischenfehlern, die es den Gästen aus Preagberg einfach machten mit einem Tempogegnstoß zu kontern. Auch fiel es den DIetzenbacher Damen im Angriff sichtlich schwer die Abwehr durch stoßen in Bewegung zu bringen. So ging man mit einem Rückstand von 7:11 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien es zunächst so, als wäre die Mannschaft aufgewacht und hätte ihren Kampfgeist zurück gefunden. So gelang es bis zur 39. Spielminute keinen Gegentreffer mehr zuzulassen und den Rückstand auf 9:11 zu verkürzen. Doch mit einem 7 Meter Treffer der HSG Preagberg, kam bei der Mannschaft auch die Unruhe zurück. Während im Angriff ideenlos gespielt wurde und im Abschluss immer häufiger auch Pech dazu kam, gelang es den Gästen durch Tempogegenstöße bis zur 48 Minute ihre Führung wieder weiter auszubauen (10:18). Auch in der Abwehr gelang es den Damen 2 nicht mehr ihre Torfrau, Birgit Horst, so gut wie in der ersten Halbzeit zu unterstützen.

Nach einer Auszeit auf Seiten der HSG Dietzenbach, in der man sich einig war, die Köpfe nicht hängen zu lassen und trotz des hohen Rückstandes weiter zu kämpfen, Dennoch gelang es der Mannschaft nicht mehr das Ergebnis zu verschönern. Trotz drei Treffen in Folge in den Schlussminuten des Spiels, mussten sich die HSG Damen II nach einem schwachen Spiel den Damen aus Preagerg 14:20 geschlagen geben.

Insgesamt fehlte der Mannschaft während des gesamten Spiels der Kampfgeist um das Spiel für sich zu entscheiden, wodurch es den Damen der HSG Preagberg immer wieder leicht gemacht wurde durch Tempogegenstöße Tore zu erziele. Für die Mannschaft heißt es nun die erneute Niederlage abzuhaken und im letzten Spiel der Saison gegen die TGS Bieber noch einmal alles zu geben um noch einmal zwei Punkte mit nach Dietzenbach zu nehmen und die Saison positiv abzuschließen.

Es spielten: B. Horst (Tor), H. Pionk (Tor), D.Schohl (Tor), L.Gutacker (1), A.Lewin (3/1), A.Reichel (3/1), S.Rösner, L.Buchmüller, T.Walter (1), T.Jünger, N.Bom (2), J.Rebel, J.Lehr, E.Weber (4)

Spielfilm:0:1, 2:2, 3:3, 3:6, 4:10, 6:10, 7:11, 9:11, 10:13, 10:18, 11:18, 11:20,14:20

 
 

14.04.2018 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Preagberg 28:18 (15:11)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 14.04.2018 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Preagberg 28:18 (15:11)

HSG dank des Sieges nicht mehr abstiegsgefährdet // Abwehr als Garant für den Sieg

Die HSG Dietzenbach wusste vor dem Spiel gegen die HSG Preagberg, dass es um alles ging, denn wenn man das Spiel verlieren würde, hätte man noch Absteigen können. Daher war der Sieg Pflicht! Die zweiten Herren erhielten durch Julian Wurm, Lars Wilkens, Philipp Groh und Nils König Unterstützung von den ersten Herren.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Preagberg und Dietzenbach schenkt sich nichts. Dietzenbach gelang es nach 20 Minuten das Spiel an sich zu reißen, durch eine starke Leistung von Martin Nath, der mit unglaublichen 16 gehaltenen Bällen, der Schlüssel zum Sieg war. Beim Spielstand von 15:11 für die Dietzenbacher ging man in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann bärenstark für die HSG Dietzenbach. Preagberg schaffte es nicht an Martin Nath vorbeizukommen und die Abwehr stand stark. Die Dietzenbacher offensive war effektiv und nutzte die Fehler der Gegner. Durch die starke Abwehr kassierte Dietzenbach nur 7 Tore in der zweiten Halbzeit. Das Siel endete mit 28:18.
Die Dietzenbacher zeigten ein starkes Spiel, wobei nur eine geringe Anzahl von Fehlwürfen gemacht wurden in der vollen Spielzeit und diese Effektivität führte zum deutlichen Sieg. Das letzte Spiel der Saison bestreitet die HSG gegen die TV Wächtersbach am 21.04 um 17:30 in Wächtersbach.

Es spielten: Nath, Finster; Baum (9/7), Groh (7), Wurm (7), Werkmann (2), Schohl (1), Sümen (1), Wilkens (1), Alp, Bendel, König, Loose, Seitel.

Spielfilm: 2:2, 7:5, 10:8, 12:9, 15:11/ 18:12, 20:14, 25:16, 28:18.
Schiedsrichter: Hofmann/ Rockel

14.04.2018 Damen 1 > HSG Rodgau Nieder-Roden II – HSG Dietzenbach 20:21 (9:11)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 14.04.2018 Damen 1 > HSG Rodgau Nieder-Roden II – HSG Dietzenbach 20:21 (9:11)

Damen erkämpfen sich Derbysieg und bauen Tabellenführung aus / A. Schmitz mit entscheidendem Treffer in letzter Minute

 Drei Spieltage vor Rundenende reisten die Damen der HSG Dietzenbach zu ihrem letzten Auswärtsspiel zum Derby nach Nieder-Roden. Die Gastgeberinnen vom Baggersee sind über die gesamte Runde betrachtet sehr heimstark und dementsprechend erwartete die Gäste eine schwere Aufgabe. Sich dieser Herausforderung bewusst, trainierten die Dietzenbach Damen über die gesamte Woche sehr konzentriert und intensiv.

Die Partie startete gut für die Gäste aus Dietzenbach und so konnte schnell eine 1:3-Führung erspielt werden (3. Min). Mit einer gut eingestellten und kompakten Abwehr, in Verbindung einer sehr gut aufgelegten A. Käss dahinter im Tor, konnte die Führung bis zur 10. Minute weiter ausgebaut werden (3:7). Dabei war die Anfangsphase sehr hektisch und auf beiden Seiten von technischen Fehler sowie den beiden Abwehrreihen geprägt. Daraus resultierend fielen in den folgenden 13 Minuten lediglich 5 Tore und die Anzeigetafel zeigte einen Spielstand von 6:9 an. Die HSGD tat sich im Angriff zunehmend schwer und die Hausherrinnen konnten die Angriffsbemühungen immer wieder gut unterbinden. Folgerichtig konnte die Oberligareserve den Rückstand bis auf 8:9 weiter verkürzen jedoch nie ausgleichen. Mit Toren durch D. Brunner und V. Knab, bei nur einem weiteren Gegentor, gingen die beiden Teams bei einem Spielstand von 9:11 in die Pause.

Auch der zweite Durchgang der Partie begann wieder gut für die Dietzenbacher Damen. Angeführt von einer herausragenden C. Rotter, die immer wieder mit ihrem unbändigen Willen in Richtung Tor zog, konnten die Gäste wieder eine 4-Tore-Führung erspielen (10:14). Doch die Rodgauerinnen ließen sich nicht so einfach abschütteln und konnten, auch durch etwas Wurfpech der Gäste, den Rückstand wieder bis auf ein Tor verkürzen (14:15 in der 45. Minute). Im Dietzenbacher Time-Out sammelte sich das Team noch einmal und konnte in Folge dessen die Führung wieder auf drei Tore ausbauen (16:19 und 17:20, 52. Minute). Doch noch immer gab sich die HSG Rodgau nicht geschlagen und so entwickelte sich eine dramatische Schlussphase. Durch eine veränderte Abwehrformation und mit zwei Toren in Folge konnten die Gastgeberinnen nochmals auf 19:20 bei noch drei zu spielenden Minute verkürzen. Aufopferungsvoll verteidigend stemmte sich das Team erfolgreich gegen den Ausgleich und hatte bei Ballbesitz in der letzten Minute die Chance das Spiel zu entscheiden. C. Rotter zog in Richtung Tor und sieht die frei stehende A. Schmitz am Kreis, die zum viel umjubelten 19:21 30 Sekunden vor Schluss einnetzte. Mit dem letzten Wurf der Partie konnte die HSG Rodgau zwar nochmal verkürzen, doch der Sieg war der HSG Dietzenbach nicht mehr zu nehmen.

Bei einem Spielstand von 20:21 trennten sich die beiden Teams und Dank des Sieges der HSG Preagberg bei der HSG Hanau konnte das Team aus Dietzenbach die Tabellenführung damit weiter ausbauen.

Somit kann sich das Team aus Dietzenbach mit einem Sieg gegen Bruchköbel in der kommenden Woche vorzeitig zum Meister küren.

„Es war das erwartet schwere Spiel heute für uns und wir sind sehr glücklich, dass wir die beiden Punkte mit nach Hause nehmen können. Besonders im Angriff haben wir nicht so gut zu unserem Spiel gefunden, weshalb wir für jedes Tor einen enorm großen Aufwand betreiben mussten. Umso besser haben wir heute verteidigt und mit Alex eine super Torfrau dahinter gehabt. Insgesamt war es ein großartiger Kampf meines Teams und am Ende auch ein verdienter Sieg“ freut sich Trainer Julian Wurm.

Es spielten: M. Held, A. Käss; V. Knab (2), A. Schmitz (3), N. Lang, N. Seitel (1), L. Spinola (3/2), T. Nguyen, J. Becker, T. Hedrich, K. Nastou (2), D. Brunner (1), C. Rotter (9/3), L. Gutacker

Spielfilm: 1:3, 2:5, 4:7, 6:9, 8:9, 8:11, 9:11 / 9:12, 10:14, 11:15, 14:15, 15:16, 16:19, 17:20, 19:21, 20:21

Zeitstrafen: Rodgau 5 – HSGD 2

7-Meter: Rodgau 5/3 – HSGD 8/5

Schiedsrichter:  T. Pötzsch (Seligenstadt)

Ballzirkel // Dietrich-Bonhoeffer Grundschule

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Ballzirkel // Dietrich-Bonhoeffer Grundschule

Gemeinsam mit der Dietrich- Bonhoeffer Grundschule veranstaltet die HSG Dietzenbach einen Ballzirkel für alle Schulklassen vom 22. bis 25. Mai in der DBS-Sporthalle. Geleitet wird das Ganze von unserem Jugendkoordinator Michael Franz.

Vorbericht Damen 1 // HSG Nieder-Roden II – HSG Dietzenbach

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für Vorbericht Damen 1 // HSG Nieder-Roden II – HSG Dietzenbach

Und wieder heißt es Alles oder Nichts für die Dietzenbacher Damen

Derby, Topspiel, „verlieren verboten“ oder „Alles oder Nichts“, es gibt sicher viele Begriffe die das Spiel am Samstag in Nieder-Roden treffend beschreiben. Eins ist jedoch sicher, die Wochen der Wahrheit haben begonnen und so kommt es drei Spieltage vor Rundenende in der Bezirksoberliga der Damen nochmal zu einem echten Knaller. In ihrem letzten Auswärtsspiel der laufenden Runde treffen die Damen der HSG Dietzenbach (Tabellenplatz 1) dabei auf die sehr heimstarke Oberligareserve aus Nieder-Roden (Tabellenplatz 4). Die Gastgeberinnen haben in der gesamten Saison erst ein Heimspiel verloren und entsprechend gewarnt ist der Tabellenführer aus Dietzenbach. Dabei gilt es besonders die wurfgewaltige A. Götz in den Griff zu bekommen und insgesamt eine sehr kompakte Abwehr zu spielen. Auch im Angriff muss sich das Team von Julian Wurm und Lukas Baum im Vergleich zu den letzten Wochen steigern, um etwas Zählbares aus der Nachbarstadt mitnehmen zu können.

„Nieder-Roden verfügt über ein sehr junges Team, welches eine bemerkenswert konstante Saison spielt und sehr heimstark ist. Wir müssen uns im Vergleich zu den letzten Wochen enorm steigern und unsere Fehler deutlich reduzieren, um diese sehr wichtigen zwei Auswärtspunkte mit nach Dietzenbach nehmen zu können. Wir freuen uns sehr auf dieses Spiel, werden alles geben und bis zur letzten Sekunde kämpfen!“ so Trainer Wurm in der Woche vor der Partie

Gespielt wird am Samstag, 14.4.2018 um 15 Uhr, in der Sporthalle Nieder-Roden, Wiesbadener Straße, 63110 Rodgau

Spartenbeitrag – Hinweis

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Spartenbeitrag – Hinweis

Hallo zusammen,

zu Eurer Information in den nächsten Tagen wird der fällige Spartenbeitrag für das 1.Halbjahr 2018 per Bankeinzug eingezogen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

07.04.2018 Herren 1 >HSG Dietzenbach – SG Hainburg 33:29 (17:12)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 07.04.2018 Herren 1 >HSG Dietzenbach – SG Hainburg 33:29 (17:12)

Nach der bitteren Niederlage im letzten Spiel gegen den TV Langenselbold, musste nun gegen eine Mannschaft aus der gleichen Tabellenregion ein Sieg her. Zu Gast war die SG Hainburg, die noch mitten im Abstiegskampf steckt und in Dietzenbach wichtige Punkte ergattert wollte.

Das Spiel begann sehr zerfahren. Beide Mannschaften wirkten ziemlich unsicher im Angriff und auch in der Abwehr fehlte, vor allem bei den Dietzenbachern, die letzte Konsequenz das Gegentor zu verhindern. Im Angriff verfiel die HSG immer wieder in Einzelaktionen und war nicht in der Lage das sonst so starke Tempospiel auf die Platte zu bringen. Nach knapp 15 Minuten nahm Trainer Franz die fällige Auszeit. Die neu eingestellte Mannschaft zeigte nun wozu man fähig sein kann. Die Deckung stand stabiler und so wurden deutlich mehr Ballgewinne gefeiert als noch zu Beginn. Auch der Angriff kam besser ins Rollen und man überlief die Gäste in dieser Phase. Nach dem holprigen Start gelang es so noch einen 5-Tore Vorsprung bis zur Halbzeit heraus zu spielen.

Nach der Halbzeit wollte die HSG gleich nachlegen und mit derselben Intensität wie am Ende von Durchgang eins agieren. Dietzenbach zog Tor um Tor davon und hatte die Hainburger Mannschaft gut im Griff. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit stellten die Gäste dann die Abwehr um. Eine offensive 4:2 Deckung sollte nochmal für Hoffnung sorgen. Und tatsächlich tat sich die Mannschaft um den am heutigen Tag starken Lukas Baum (9 Tore) deutlich schwerer. Leichte Ballverluste und unkonzentrierte Abschlüsse sorgten dafür, dass die SG Hainburg den ein oder anderen Tempo Gegenstoß bekam und den Abstand langsam aber sicher verkürzen konnte. Doch die Aufholjagd kam zu spät und die HSG Dietzenbach war am Ende zu abgeklärt, um den Sieg noch herzugeben. Auch die Kräfte der Hainburger ließ am Ende spürbar nach und so gelang der HSG ein 33:29 Sieg in eigener Halle.

So konnte man sich für die Hinspiel Niederlage revanchieren und ist nun wieder auf der Siegerstraße angelangt. Nun steht wieder ein spielfreies Wochenende an und danach kommt mit dem TV Flieden der nächste hochkarätige Gegner in die Philipp-Fenn-Halle. Anpfiff ist am Samstag, den 21.04. um 19:30!

HSG Dietzenbach: Huber, Rueen; Przybilla (1), Groh (6), Gaubatz (2), Stroh (4), Krauss, Raab (2), A. Schäfer (1), M. Schäfer (3/2), Baum (9), Wilkens (3), Metz (2)

SG Hainburg: Kujawski, J. Schwab; Amend (3), Grebner (4), Maier (8), Neuß (6), Seidenspinner (6/2), Alles, Lenz (2)

7m: 2/2 – 2/2

2min: 2 – 2

Spielfilm: 3:3, 9:5, 11:9, 17:12 // 21:14, 25:18, 29:24, 33:29

Schiedsrichter: Lampe