HSG Dietzenbach – Spartenversammlung am 25.05.2018

Categories: Allgemein, WICHTIG
Kommentare deaktiviert für HSG Dietzenbach – Spartenversammlung am 25.05.2018

Die jährliche Spartenversammlung der HSG Dietzenbach findet am Freitag, den 25.05.2018 im Schachraum der SG-Gaststätte in der Offenthaler Straße 51 in Dietzenbach  statt.

Die Tagesordnung der um 19:30 Uhr beginnenden Veranstaltung umfasst unter anderem die Berichte des Vorstands, Kassierer und des sportlichen Leiter, dieses Jahr stehen komplette Neuwahlen des Vorstands an.

Anträge sind bis zum 15.05.2018 schriftlich an die HSG Dietzenbach c/o Marc Stirnweiß, Offenthalerstraße 51 in 63128 Dietzenbach zu stellen.

+++ Marcel Schäfer ist Torschützenkönig der Bezirksoberliga +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Marcel Schäfer ist Torschützenkönig der Bezirksoberliga +++

Mit unglaublichen 202 Treffern ergattert sich unser Mannschaftskapitän die Torjägerkrone der BOL. Zum insgesamt 4x mal nach 2007/08, 2008/09 und 2009/10 ist er damit auch bester Torschütze unserer 1. Mannschaft.

05.05.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 45:33 (24:15)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 05.05.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 45:33 (24:15)

HSG mit Schützenfest in letztem Saisonspiel! // Dietzenbach am Ende auf Platz 6.

Im letzten Spiel der Saison 2017/2018 hatte es die HSG Dietzenbach in der heimischen Philipp-Fenn-Halle mit der Reserve der SG Bruchköbel zu tun. Die HSG wollte sich und Ihren Fans einen versöhnlichen Abschluss bereiten, um danach die abgeschlossene Runde ausgiebig zu feiern.

Die Dietzenbacher hatten von Anfang an Lust auf diese Partie und hatten einen perfekten Start. Die HSG brannte in den Anfangsminuten ein Feuerwerk ab und führte nach 8 Minuten bereits mit 8:1. Auch in der Folge waren die Hausherren die klar dominierende Mannschaft. Immer wieder konnte man durch eine starke Abwehr, Ballverluste der SGB provozieren und den direkten Gegenstoß in ein Tor umwandeln. Im Angriff lief der Ball teilweise wie an der Schnur gezogen durch die eigenen Reihen und es gelang der Mannschaft die Bruchköbler Deckung immer wieder auseinander zu spielen. Auch der Torabschluss war an diesem Tag eine Stärke der Dietzenbacher, fast jeder Wurf fand den Weg ins Tor und so konnte man sich über einen verdienten 24:15 Pausenstand freuen.

Auch in Halbzeit zwei nahm die HSG nicht den Fuß vom Gas und spielte weiter einen starken Tempohandball. Bruchköbel hatte phasenweise kaum Zugriff auf die Dietzenbacher Spieler und auch im Angriff ließen Sie sich häufig die Bälle klauen. Die HSGD zog weiter Tor um Tor davon und spielte sich in einen Rausch. Angefeuert vom lautstarken Dietzenbacher Publikum merkte man der Mannschaft an, wie viel Spaß sie heute beim Spiel hatte. Gegen Ende ging man auf Seiten der HSG auch nicht mehr bei jedem Zweikampf in der Abwehr konsequent dagegen, wodurch auch die SG Bruchköbel auf über 30 Tore kam. Mit 45 geworfenen Toren gelang der HSG Dietzenbach der Höchstwert in dieser Saison und ein gelungener Abschluss nach einer langen Saison.

Die HSG beendet somit die Saison auf dem 6. Tabellenplatz, mit dem man nach der langen Niederlagenserie aus der Hinrunde durchaus zufrieden sein kann. Die Mannschaft möchte sich ganz herzlich bei allen Zuschauern und Sponsoren bedanken, die die Saison über für die HSG da waren und sie unterstützt hat.

 

HSG Dietzenbach: Gebl, Rueen, Stokan; König (3), Przybilla (2), Groh (5), Gaubatz, Stroh (7), Wurm (9), Krauss, A. Schäfer (3), M. Schäfer (7/3), Baum (6), Wilkens (3)

SG Bruchköbel II: Prager; Wilfer (5), Born (1), Wiegand (3), Keitl (4), Scheuermann, Benkert (3), Bothe (9), Demuth (1/1), Breyer (5), Kraft (1)

7m: 4/3 – 1/1

2min: 2 – 1

Spielfilm: 4:0, 12:6, 18:12, 24:15 // 32:18, 37:23, 42:27, 45:33

Schiedsrichter: Wullbrandt

 

05.05.2018 Damen 1 > HSG Dietzenbach – FSG Seligenstadt/Zellhausen 33:20 (15:7)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 05.05.2018 Damen 1 > HSG Dietzenbach – FSG Seligenstadt/Zellhausen 33:20 (15:7)

HSG Dietzenbach bleibt zu Hause ungeschlagen // Kantersieg zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison 2017/18 begrüßte das Meisterteam aus Dietzenbach die Damen der FSG Seligenstadt/Zellhausen in der Philipp-Fenn-Halle. Dabei konnten die Gegensätze nicht größer sein, auf der einen Seite der Tabellenführer sowie Aufsteiger aus Dietzenbach und auf der anderen Seite die letztplatzierte Spielgemeinschaft aus Seligenstadt. Dennoch war es ein ganz besonderes Spiel für die Dietzenbacherinnen, da es für einige Spielerinnen das vorerst letzte im Trikot der HSG war. Mit Elisabeth Weber, Sandra Berker, Tram Nguyen und Kapitänin Nadine Lang wurden nach der Partie gleich vier Spielerinnen verabschiedet. Entsprechend hoch war die Motivation das Spiel für diese Abgänge gewinnen zu wollen.

Die Partie begann jedoch sehr zerfahren mit wenigen Treffern auf beiden Seiten. So entwickelte sich ein torarmes sowie ausgeglichenes Spiel, in dem es nach 10 Minuten 3:2 für die Gastgeberinnen stand. Die HSG aus Dietzenbach stand dabei sehr kompakt in der Abwehr und ließ nur wenige Chancen zu. Mit fortlaufender Zeit reduzierten sich dann auch die Fehler im Angriffsspiel der HSG, wodurch das Ergebnis über die Spielstände 6:2 und 10:4 ausgebaut werden konnte. Den Gästen aus Seligenstadt gelangen in den ersten 30 Minuten nur 7 Treffer weshalb bei einem Spielstand von 15:7 die Seiten gewechselt wurden.

Das Trainergespann Wurm/Baum schien in der Halbzeit nochmal die richtigen Worte gefunden zu haben, da ihr Team sehr gut in die zweite Hälfte startete. Mit vier schnellen Treffern konnte die Führung auf 19:7 weiter ausgebaut und eine Vorentscheidung herbeigeführt werden. Diese Führung bei 13 bis 15 Toren haltend, spielten die Aufsteiger das Spiel souverän zu Ende und siegten verdient mit 33:20. Trotz der anschließenden emotionalen Verabschiedung der eingangs erwähnten Spielerinnen, feierte das Team gemeinsam mit den Fans, Sponsoren und Gönnern den Abschluss der Saison sowie die Meisterschaft bis tief in die Nacht.

„Wir haben unsere großartige Saison heute nochmal gekrönt und unseren Abgängen einen würdigen Abschied bereitet. Danke an das ganze Team für diese unvergessliche Saison. Wir freuen uns jetzt schon auf unsere neuen Herausforderungen“ freut sich Trainer Julian Wurm nach dem Spiel.

 

Es spielten: M. Held, D. Schohl; L. Gutacker (5), J. Becker (1), N. Lang (7), S. Zellner (6/3), A. Schmitz (1), K. Nastou (3), T. Lindner (1/1), C. Rotter (1), V. Knab (1), T. Hedrich, T. Nguyen (1), S. Berker (6)

Spielfilm: 1:0, 4:2, 7:3, 10:4, 12:6, 15:7 // 19:7, 21:11, 27:12, 28:14, 30:17, 33:20

Zeitstrafen: HSG 1 – FSG 3

7-Meter: HSG 4/4 – FSG 3/2

Schiedsrichter:  J. Molkenthin (Maintal)

+++ Geburtsstunde der HSG-Jungsenioren +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Geburtsstunde der HSG-Jungsenioren +++

14 stramme Burschen – allesamt ehemalige Dietzenbacher Handballer – frönten letzten Freitag zum ersten Mal der gemeinsamen Leibesertüchtigung bei einem temporeichen und hochklassigen Fußballduell. Die “Uraufführung” war ein voller Erfolg…so kann’s weitergehen.

+++ Isabel Rotter wechselt zur HSG Dietzenbach +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Isabel Rotter wechselt zur HSG Dietzenbach +++

Willkommen zurück Isy // Rotter-Schwestern wieder vereint in einem Team

Mit der Verpflichtung von Isabel Rotter für die kommende Landesligasaison ist der HSG Dietzenbach ein echter Transfercoup gelungen. Die Kreisläuferin, die bereits von 2008-2010 in der HSG-Jugend auf Torejagd ging, spielte die letzten acht Jahre bei der HSG Sulzbach/Leidersbach. Die ersten sechs davon in der 3. Bundesliga und nach dem Abstieg 2016 die letzten beiden Jahre in der Oberliga Hessen. Mit ihren gesammelten Erfahrungen gepaart mit ihrer Schnelligkeit sowie Treffsicherheit soll das Spiel des Aufsteigers an Variabilität gewinnen und die handballerische Entwicklung weiter vorangetrieben werden. Dabei passt die 24-jährige perfekt in die Altersstruktur des gesamten Teams, die zudem nun gemeinsam mit ihrer Schwester Caro das Trikot der HSG tragen wird.

„Isy passt sehr gut in unser Team und kennt eigentlich schon alle ziemlich gut, deshalb freuen wir uns sehr, dass sie sich entschieden hat bei uns zu spielen. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff werden wir dadurch noch flexibler. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr und hoffen gemeinsam den nächsten Entwicklungsschritt gehen zu können“, freut sich Trainer Julian Wurm über den Neuzugang. 

Herzlich Willkommen in Dietzenbach und viel Erfolg für unsere neue Nummer 93!

+++ Interview mit 1. Herren Trainer Michael Franz +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Interview mit 1. Herren Trainer Michael Franz +++

Michael Franz, bis dahin als Jugendkoordinator für die HSG Dietzenbach engagiert, hat kurz vor der Weihnachtspause den Trainerposten bei unserer 1. (Männer-)Mannschaft angetreten, die nach einer Niederlagenserie sogar in Richtung Abstieg unterwegs war. Heute um 19:30 Uhr steht Michael Franz ein letztes Mal am Spielfeldrand, bevor ab Juni dann der neue Trainer Pana Nastos die Mannschaft übernimmt. Jetzt kurz vor dem Saisonabschluss ein Fazit:

 

HSG Dietzenbach: Michael, am Samstag steht das letzte Spiel zu Hause gegen die Reserve von Bruchköbel an. Wie beurteilst Du Deine Zeit als Trainer unseres BOL-Teams?

MF: Zu 98% positiv. Sportlich, denke ich, können wir zufrieden sein, auch wenn durchaus 4 bis 6 Punkte mehr auf dem Konto stehen könnten. Die ersten beiden Spiele gegen Hanau und Gelnhausen kamen sicher zu früh, waren aber gute Möglichkeiten zum gegenseitigen Kennenlernen; gerade die letzten beiden Spiele waren mit zwei Niederlagen mit nur einem Tor eher bitter, die in Maintal ganz besonders. Wenn man aber hier die höhere Niederlage im Heimhinspiel nimmt, kann man sicher auch hier eine positive Entwicklung ablesen. Dazwischen – nach dem Aufbruch-Unentschieden in Bürgel haben wir mit 6 Siegen in Folge „klar Schiff“ gemacht, der Sieg in Mühlheim war natürlich der Knaller.

 

HSG Dietzenbach: Vielleicht gerade dazu – wie war so etwas möglich?

MF: So etwas kann man nicht programmieren, da muss alles zusammen passen – auch die Schiris dürfen sich nicht vom Tabellenstand etc. blenden lassen und stabil bleiben. Aber klar ist: Die Mannschaft hat hier ihr enormes Potential eindrucksvoll präsentiert: Eine sagenhaft aggressive wie flexible und entschlossene 3:2:1, ein „brutal“ präziser Gegenstoß, aber auch ein ebenso kontrollierter wie effektiver Angriff besonders in diesem Match; einige Beobachter haben die 1. Halbzeit als die „beste seit Jahren bezeichnet“…

 

HSG Dietzenbach: Stichwort „Potential“ – Wo siehst Du die Mannschaft da?

MF: Also wenn wir mal die Schlappe in Langenselbold – ohne 5 Rückraumspieler! – heraus rechnen: Unser Team ist sicher eine Spitzenmannschaft in dieser Klasse, gehört unter die ersten Fünf – und blöd ist halt, das mit Hanau, Gelnhausen und auch Bruchköbel Vereine ihren Kader immer etwas mit starken Junioren aufrüsten können; aber technisch, taktisch und vor allem von der Einstellung her kann die Truppe mit allen mithalten! Mein Beitrag war wohl, dass ich deutlich mehr auf eine klarere Struktur im Angriff und mehr System und auch taktische Disziplin in der Defensive Wert gelegt habe; ich hoffe, auch auf der Bank einigermaßen unterstützend gewesen zu sein. Bedanken möchte ich mich dafür, dass die Mannschaft durchaus Neues angenommen hat, obwohl das Repertoire schon bisher ziemlich umfassend und gut war.

 

HSG Dietzenbach: Möchtest Du zu den einzelnen Spielern etwas sagen?

MF: Ja gerne! Anfangen möchte ich da mit Daniel Krauss, Björn, Sven und Jannik, auch Toma – alles prima jüngere Spieler, die „leider“ noch stärkere Kameraden auf ihren Positionen haben – also Aktion „gute Zukunft“! Dazu zählt auch Basti, der trotz Konkurrenz sicher mehr gespielt hätte, wäre er immer fit gewesen. Lars zählt zwar auch zu den jüngeren, hat aber immer mein vollstes Vertrauen und hohe Spielanteile bekommen, weil er in Angriff wie Abwehr einfach stark ist bzw. sehr stark sein kann.

Ich mache mal mit dem rechten Flügel weiter: Nils als einziger Linkshänder sehr wichtig, könnte sicher noch mehr auch im Rückraum beitragen, wenn er mal einen Kraftraum von innen sehen würde… André kam nach langwieriger Verletzung leider erst später wieder ins Spiel, aber dann gleich mit Volldampf – mit seinem Bruder eine grandiose Flügelzange; diese „Schäfer-Stündchen“ werde ich sicher vermissen – und: Marcel nicht nur „der Präzisionsspieler“, sondern ein vorbildlicher und wahrer Käptn, auf dem Feld wie auch außerhalb! Kommen wir zum erfolgreichen „Frauentrainer-Duo“ – Julian und Lukas: Sehr erfreulich, dass „Luki“ dabei bleibt, obwohl er als vielleicht variabelster junger Spieler sicher auch einige Klassen höher spielen könnte. Und Julian hat ja schon die Luft weiter oben geschnuppert, zweifellos ein eminent starker Schlüsselspieler, der Handball auch mal als Kunstform demonstriert…

Bei den Torleuten hat es hier ein Luxus-Problem: Vom Stil her ganz unterschiedliche und sympathische Typen, alle vier haben starke Szenen gehabt, keiner allerdings ist schon so richtig komplett: Toma noch ein wenig zu brav, Nawied „zu“ beweglich – vor allem von außen; Max, der ruhende Pol gibt seinem Team viel Sicherheit, leider auch öfters mal verletzt; „Hubi“ sicher am stabilsten und auch effektivsten, (wenn er mal keinen Urlaub macht). Bin da etwas traurig, dass ich aus organisatorischen Gründen quasi kaum ein spezifisches Torwarttraining anbieten konnte, obwohl das eines meiner Lieblingsthemen ist – vielleicht bewerbe ich mich da als TW-Trainer für die nächste Saison…

Wen haben wir denn da noch? „Stroh“, ein so netter und eloquenter Zeitgenosse, aber auf dem Spielfeld und im Eintracht-Block möchte man eher nicht an ihn geraten – ausgebuffter Typ; Philipp, „der HSG-Chuck Norris“, ignoriert jede gegnerische Mauer, gerne auch mal Traineranweisungen – das aber mit spielerischer Intelligenz; kann man so lassen! Last, but not least: „DJ“ Christian – unglaublich, wie er mit handelsüblicher Brille als Abwehrchef diese Kraftakte vollbringt, quasi durchspielt und auch in der Offensive nicht weg zu denken ist. Waren das alle?

 

HSG Dietzenbach: Du hast Matthias Gaubatz vergessen!

MF: Gaubatz? Das sagt mir jetzt nichts!… – ach: Du meinst den „Gau“?! Ein echtes Phänomen – quasi ohne Wurfkraft gefühlt 100% Trefferquote, hat durchaus wichtige Tore beigesteuert, aber mir vor allem viele wertvolle Infos über die Gegner geliefert. Ganz fein!

Und bedanken möchte ich mich natürlich bei „Hoffi“ für die stets gute Stimmungsmache auf der Bank und „von weiter weg“; ausdrücklich bei Zdravko, der nicht nur ein zuverlässiger Betreuer und Statistiker war, sondern stets ein völlig loyales Bindeglied zwischen dem Team und mir.

 

HSG Dietzenbach: Vielleicht noch eine Empfehlung an Deinen Nachfolger?

MF: Hmmm… die Mannschaft ist wahrscheinlich zu nett zueinander – und sicher etwas zu verspielt. Bei mir war Fußball deshalb prinzipiell tabu, da könnte mein Nachfolger vielleicht was in Richtung Beinarbeit und Laufbereitschaft bewirken…

 

HSG Dietzenbach: Wie geht es denn weiter mit Dir und der HSG?

MF: Ich kann mich jetzt wieder bzw. intensiver um das Thema Jugendförderung kümmern – zum Beispiel im Bereich E-Jugend bzw. das angedachte Zusammenspiel mit der Dietrich-Bonnhoefer-Schule. Auch dazu waren die letzten Monate mit der 1. Mannschaft recht hilfreich, denn ich konnte die HSG und Dietzenbach doch noch besser kennen lernen; freue mich auch wieder auf den Austausch mit Christian Löffler.

 

HSG Dietzenbach: Moment mal, zu Anfang hast Du von 98% gesprochen. Wo liegen die restlichen 2%?

MF: Das ist nur die ewig lange Rot-Phase beim Linksabbiegen zur Halle nach 50km; sonst alles prima hier!

 

HSG Dietzenbach: Danke, Michael, für dieses Interview – und viel Erfolg weiterhin!

MF: Ich danke auch.

+++ Saisonabschlussfeier +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Saisonabschlussfeier +++

Letzter Heimspiel- und Saisonspieltag an diesem Samstag, den 5. Mai. Im Anschluss an das Herrenspiel findet in der Philipp-Fenn Halle unsere Saisonabschlussparty statt, zu der alle Fans, Sponsoren und Freunde der HSG willkommen sind.

Im Foyer vor dem Kiosk gibt es Getränke und Essen zum kleinen Preis. Lasst uns anstoßen auf die abgelaufene Saison und besonders auf unsere Meister- und Aufstiegsmannschaft der 1. Damen.

17:30 Uhr 1. Damen – FSG Seligenstadt/ Zellhausen
19:30 Uhr 1. Herren – SG Bruchköbel II

28.04.2018 Herren 1 > HSG Maintal – HSG Dietzenbach 29:28 (13:18)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 28.04.2018 Herren 1 > HSG Maintal – HSG Dietzenbach 29:28 (13:18)

HSG verspielt deutliche Halbzeitführung // 7m entscheidet das Spiel!

Im letzten Auswärtsspiel der Saison traf die HSG Dietzenbach auf den Tabellennachbarn aus Maintal. Beide Mannschaften kämpften noch um den 5. Tabellenplatz und würden diesem mit einem Sieg ein gutes Stück näher kommen.

Beide Mannschaften schenkten sich zu Beginn wenig. Im Gleichschritt konnte man Tor um Tor erzielen und die jeweils andere Defensivreihe ausspielen. Mit anhaltender Spieldauer fanden die Gäste aus Dietzenbach allerding besser in die Partie. Die Abwehr arbeite nun besser mit dem Torwart zusammen und so konnte man zahlreiche Chancen der Maintaler vereiteln. Als Folge dessen lief es auch im Angriff deutlich besser. Man konnte in dieser Phase viele leichte Tore erzielen und lief eine konsequente 1. Welle, wodurch man sich einen Vorsprung herausspielen konnte. Die letzten Minuten vor der Pause gehörten dann ganz der HSGD. Aus einer guten Deckung heraus lief man den Hausherren Tor um Tor davon und konnte den Vorsprung bis zum Pausenpfiff auf 5 Tore ausbauen.

Die zweiten 30 Minuten sollten dann wieder das andere Gesicht der HSG Dietzenbach zeigen. Es gelang der Mannschaft nicht den Schwung der letzten Minuten mitzunehmen. Auf der anderen Seite kamen die Maintaler hoch motiviert aus der Kabine und wollten die schlechte Phase aus Abschnitt eins wieder gut machen. Das Spiel wurde zunehmend hektischer. Den Dietzenbacher gelang im Angriff nun kaum noch etwas. Überhastete Abschlüsse und leichte Ballverluste sorgten für schnelle Tore der Maintaler. Auch die Abwehr hatte nicht mehr die Aggressivität der Anfangsphase. Maintal kam teilweise ohne Bedrängnis zu freien Würfen, die den Weg ins Tor fanden. Nach einer etwas umstrittenen roten Karte für Julian Wurm, die vom Schiedsrichter erst im 3. Anlauf richtig zugewiesen wurde, nachdem erst ein Maintaler und danach ein Dietzenbacher Spieler fälschlicherweise die rote Karten gezeigt bekommen haben, war das Spiel komplett auf den Kopf gestellt. Die HSG Maintal nutzte diese Phase im Anschluss konsequent und glich das Ergebnis aus. Nun war es wieder ein völlig offenes Spiel. Beide Teams waren darauf bedacht keine Fehler mehr zu machen, welche das Spiel entscheiden könnten. Kurz vor Schluss gelang der HSG Dietzenbach dann der erneute Ausgleich durch einen gut freigespielten Nils König. Maintal, mit dem letzten Angriff, bekam jedoch in letzter Sekunde einen Strafwurf zugesprochen, welcher schlussendlich im Tor landete und die Niederlage der HSGD besiegelte.

Nach guter erster Halbzeit, verlor die HSG komplett den Faden und gab das Spiel so leichtfertig aus der Hand. Jetzt gilt es im letzten Spiel zuhause nochmal einen versöhnlichen Saisonabschluss zu feiern. Am kommenden Samstag, den 05.05. geht es in der Philipp-Fenn-Halle gegen die SG Bruchköbel II. Anpfiff ist um 19.30.

Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Fans freuen die den Weg in die Halle finden, um die Jungs lautstark zu unterstützten.  

HSG Maintal: J. Treutler, Kohl; Hofmann (1), Hartenfeller, Pillmann (2), Ebert (1), R. Treutler (3), Lipp (3), Mehlitz (5/3), Amara (1), Messmer, Junker (3), Rode (8), Ortler (2)

HSG Dietzenbach: Gebl, Stokan, Rueen; König (2), Przybilla, Groh (7), Gaubatz (1), Wurm (1), Krauss, Schäfer (9/1), Baum (5), Seitel, Wilkens (3)

7m: 3/3 – 1/1

2min: 4 – 3

Rote Karte: Wurm (HSGD, 47. Min)

Spielfilm: 4:3, 7:9, 12:13, 13:18 // 17:21, 20:23, 25:25, 29:28

Schiedsrichter: Bley / Bulat

+++ Knecht Beach-Cup +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Knecht Beach-Cup +++

Jetzt noch die letzten Plätze für das 16. HSG Dietzenbach Beach Cup Turnier am 16.06.2018 bis 17.06.2018 sichern.

Folgende freie Plätze sind Stand 23.04.2018 noch für das Beachhandball-Turnier offen:

MIXTURNIER AKTIVE (2 x 4er Gruppen)
1x Herrenmannschaft
2x Damenmannschaften

JUGENDTURNIER
2x männliche C-Jugend (6er Gruppe)
1x männliche D-Jugend (6er Gruppe)
4x weibliche C-Jugend (6er Gruppe)

Anmeldung bei Dietmar Bauer:
bauer63128@googlemail.com
Mobil 0160-8141080