1. Herren (Saison 2017/2018)

Obere Reihe (v.l.): Faruk Alp, Sebastian Raab, Marcel Schäfer, Christian Metz, Jannik Seitel, Matthias Jünger, Julian Wurm

Mittlere Reihe (v.l.): Mirnes Bukvic (Trainer), Nils König, Lars Wilkens, Jonas Hoffmann (Mannschaftsverantwortlicher), Yannick Bendel, Daniel Krauss, Zdravko Stokan (Betreuer)

Untere Reihe (v.l.): André Schäfer, Daniel Stroh, Max Gebl, Sascha Steuer, Toma Stokan, Sven Przybilla, Lukas Baum

Es fehlt: Philipp Groh

 

Der Weg zum etablierten Spitzenteam der BOL

Liebe Handballfreunde,

die abgelaufene Saison 2016/17 lieferte ein breites Spektrum von Aufs und Abs was die Leistungen meiner Mannschaft anging. Das es so kommen würde, war eigentlich schon vor der Saison einzukalkulieren, da das Team einen Umbruch hinter sich gebracht hat. Einige etablierte BOL-Spieler, vereinsinterne Neuzugänge aus der zweiten Mannschaft, junge unerfahrene Spieler, und dazu noch der Abgang von Julian Wurm zur Winterpause. Eine bunte Spielermischung, die es letztes Jahr galt zu einer Einheit zu formen. Am Ende stand ein überaus zufriedenstellender 3. Platz hinter den Spitzenteams aus Offenbach und Niederrodenbach. Für ein Übergangsjahr ein tolles Ergebnis, welches es gilt in der bevorstehenden Saison zu bestätigen.

Die Liga wird sich wie jedes Jahr neu finden müssen, aus der A-Klasse kommen der TV Langenselbold und Nachbar HSV Götzenhain wieder dazu, mit dem TV Flieden eine unbekannte Truppe, die durch Umgruppierung neu in der BOL Offenbach/Hanau spielt und aus der Landesliga kommt die zweite Mannschaft des TV Gelnhausen nach nur einem Jahr Abstinenz zurück. Eben jener TV Gelnhausen II wird dieses Jahr wieder ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden wollen, genauso wie die Rodenbacher Jungs, die HSG Kinzigtal und auch der dritten Mannschaft aus Nieder-Roden und der SG Dietesheim/Mühlheim werden dieses Jahr Außenseiterchancen eingeräumt.  Die jungen Spieler sind jetzt um ein Jahr Erfahrung in der Liga reicher, Julian Wurm ist aus Bruchköbel als Oberligameister zurückgekehrt, mit André Schäfer und Sascha Steuer konnten zwei alte Bekannte reaktiviert werden. Schmerzlich vermissen wird das Team die gute Seele der Mannschaft, Kapitän Jonas Hoffmann, der seit 2001 zur 1.Mannschaft zählt, wird kürzer treten und das Team nicht mehr aktiv auf dem Feld unterstützen. Mit Christopher Huber (Studium) und Nils Bohrmann (HSG Mörfelden/Walldorf) verlassen zwei weitere Spieler die HSG, wir wünschen allen viel Erfolg in ihren jeweiligen Aufgaben.

Auf dem Papier haben wir eine Mannschaft, die durchaus attraktiven und kompromisslosen Handball bieten will, dessen Ziel es sein sollte, am Ende der Saison nicht schlechter als im vergangenen Jahr dazustehen und das Torverhältnis von +1 zu übertrumpfen. Hierfür benötigen wir wie gewohnt die Unterstützung des Dietzenbacher Handballanhangs, der die Jungs nach vorne peitscht. Ich wünsche Ihnen allen viel Spaß beim Besuch in der Halle, denn wenn Sie Spaß haben, bin auch ich höchstwahrscheinlich mit dem Team zufrieden.

 

Zugänge: Sascha Steuer (nach beruflicher Pause), André Schäfer (nach beruflicher Pause)

Abgänge: Jonas Hoffmann (Laufbahn-Ende), Christopher Huber (Studium), Nils Bohrmann (HSG Mörfelden/Walldorf)

Meisterschaftsfavoriten: TGS Niederrodenbach, TV Gelnhausen II, HSG Kinzigtal, HSG Nieder-Roden III
Saisonziel: keine schlechtere Platzierung als letztes Jahr

 

TRAINER: Mirnes Bukvic (0173-9068425 // mirnes.bukvic@igman-bau.de).

BETREUER: Zdravko Stokan.

TRAININGSZEITEN: Di | 20:00 – 22:00 Uhr | PFH; Do | 20:30 – 22:00 Uhr | PFH; Fr | 19:00 – 20:30 Uhr | PFH (nach Bedarf).