1. Herren (Saison 2018/2019)

Obere Reihe (v.l.): Lars Wilkens, Marcel Schäfer, Chrstian Metz, Daniel Krauss, Matthias Gaubatz, André Schäfer, Julian Wurm.
Mittlere Reihe (v.l.): Marc Stirnweiß (Torwarttrainer), Zdravko Stokan (Betreuer), Sebastian Raab, Lars Schohl, Nils König, Jannik Seitel, Sven Przybilla, Panagiotis Nastos, Jonas Hoffmann (Mannschaftskoordinator).
Untere Reihe (v.l.): Philipp Groh, Lukas Baum, Toma Stokan, Max Gebl, Christoph Huber, Nawied Rueen, Daniel Stroh, Can Sümen.
 
Neustart mit Panagiotis Nastos
 
Liebe Dietzenbacher Handballfreunde,
 
die 1. Herren der HSG Dietzenbach haben eine schwere Saison hinter sich. Nachdem Mirnes Bukvic nach einer enttäuschenden Hinrunde zur Winterpause seinen Trainerstuhl räumen musste, schaff te Michael Franz als Interimstrainer eine Kehrtwende und sorgte dafür, dass die Saison in ruhigem Fahrwasser endete. Mit einem gerade so positivem Punkteverhältnis schloss man die Saison auf Platz 6 ab, was viele nach einer zwischenzeitlichen Serie von 9 sieglosen Spielen in Folge kaum noch für möglich gehalten hatte.
 
Nun soll ein Neustart erfolgen, Grundstein hierfür ist der neue Trainer Panagiotis Nastos. Auch wenn die HSG Nastos‘ erste Trainerstation ist, verfügt er über einen reichen Erfahrungsschatz als ehemaliger Spieler in der 2. Bundesliga und Regionalliga. Sein taktisches Konzept, wie er das Team aufstellen will wurde in der Vorbereitung akribisch aufgearbeitet und einstudiert. Hierfür wurde unter anderem, wie auch in den Vorjahren, ein Trainingslager im Odenwald bezogen. In einem off ensiven Deckungsverbund und einem spielintelligenten Angriff soll jeder Spieler seine individuellen Stärken einbringen. Ist man im Verein froh darüber, die jungen Talente wie Lukas Baum oder Lars Wilkens halten zu können, konnten keine Neuzugänge verbucht werden. „Ich bin mit dem Kader, so wie er ist zufrieden. Wir haben durchaus Potential um gegen die Topteams der Liga ankämpfen zu können.“
 
Es wird dieses Jahr viel davon abhängen, wie schnell sich das Team an das neue System in der Abwehr gewöhnt und dann konsequent erfolgreich nach vorne spielt. Sollte alles gut laufen, so ist ein Platz im vorderen Drittel der Liga durchaus realistisch. Die Mannschaft und das Trainerteam wünschen allen Fans und Unterstützern eine spannende und erfolgreiche Saison mit möglichst vielen Siegen und hoff t auf die lautstarke Anfeuerung bei unseren Heimspielen in der Phillip-Fenn-Halle.
 
Meisterschaftsfavoriten: OFC Kickers, TV Flieden, TGS Niederrodenbach
Saisonziel: Oberes Drittel
 
TRAINER: Panagiotis Nastos (0178-8728993 // p.nastos@gmx.de)
BETREUER: Zdravko Stokan.
TRAININGSZEITEN: Di | 20:00 – 22:00 Uhr | PFH; Do | 20:30 – 22:00 Uhr | PFH; Fr | 19:00 – 20:30 Uhr | PFH.