Spielberichte der Saison 2016/2017

02.04.2017 Damen 2 > HSG Maintal – HSG Dietzenbach 16:16 (8:10)

Categories: Saison 2016/2017
Kommentare deaktiviert für 02.04.2017 Damen 2 > HSG Maintal – HSG Dietzenbach 16:16 (8:10)

Mit Vollgas aus dem Wochenende

Die Runde neigt sich dem Ende zu und somit mussten die 2. Damen ihr vorletztes Spiel vor auswertiger Kulisse bestreiten.

Mit vollem Kader, guter Laune und viel Sonnenschein reisten die Mädels nach Maintal.
Leider erschien der angesetzte Schiedsrichter nicht. Auf anhieb fand sich kein Ersatz, jedoch waren beide Mannschaften voller Motivation. Glücklicherweise erklärte sich unser mitgereister Fan Geo Lehr bereit das Spiel zu pfeifen.

Die zwischenzeit für die organisatorischen Angelegenheiten nutzen die Mädels effektiv um sich mit einer Partie Basketball auf das Spiel einzustimmen. Das gelang auch besser, als gedacht.

Die Abwehr stand von der ersten Minute an kompakt, dadurch konnten viele Ballgewinne für sich entschieden werden.
Mit Vollgas und ohne groß zu überlegen wurde der Ball über wenige Stationen im gegnerischen Tor versenkt. Somit konnte man sich bereits in den ersten Minuten mit einem überraschenden 5:0 lauf absetzen. Das Tempospiel und die Torjagd konnte jedoch nicht konstant gehalten werden. Die Seiten wechselten somit einem Halbzeitstand von 08:10.

Die Auszeit wurde genutzt um neue Kräfte zu sammeln und die Abwehr neu zu formieren.

Das machte den Gegnerinnen zu schaffen. Es baute sich kein Spielfluss auf, da die Abwehr immer wieder die Passfolgen unterbunden hatte. Leider belohnten sich die Dietzenbacherinnen nicht ausreichend. Viele erkämpften Bälle und Paraden von D. Schohl konnten nicht verwandelt werden.

Alles in allen ist die Mannschaft mit dem Ergebnis von 16:16 zufrieden.

Ein großer Dank gilt Geo Lehr, der dieses Spiel ermöglicht hat.

Das letzte Punktspiel bestreiten die 2. Damen der HSG Dietzenbach vor heimischer Kulisse am 09.04.2016 um 14h gegen die TSG Bieber.

Es spielten:

D.Schohl (Tor); A.Lewin; A.Reichl (4); A.Schmitz; S.Rösner (3); L.Buchmüller (1); T.Jünger (1); T.Walter (1); N.Bom (2); J.Lehr (4)

19.03.2017 Damen 2 > HSG Dietzenbach – Damen TV Gelnhausen 20 : 21 (6:9)

Categories: Saison 2016/2017
Kommentare deaktiviert für 19.03.2017 Damen 2 > HSG Dietzenbach – Damen TV Gelnhausen 20 : 21 (6:9)

Niederlage durch Abschlussschwäche

Nach dem herben Punktverlust in Offenbach  wollten die Dietzenbacherinnen Zuhause  auf jeden Fall selbstbewusst auftreten und 2 Punkte in der heimischen Halle holen.

In der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgewogen und spannend. Die Gelnhauserinnen starteten direkt mit einem Tor in die Partie, kurze Zeit darauf erzielten die Gastgeberinnen aber den ersten Ausgleich. Es waren anfangs nur Kleinigkeiten, die beide Mannschaften trennten. Jedoch nutzten die Dietzenbacher Damen die Lücken nicht richtig und Taten sich somit schwer den erfolgreichen Torabschluss zu bringen.

In der Abwehr wurde nicht richtig zusammen geschoben, somit gab es große Lücken die die Gegnerinnen nutzten.                                           Kurz vor Ende der ersten Halbzeit behaupteten sich die Gäste besser über den Kreis und über den Rückraum und so stand es 6:9 für die Damen aus Gelnhausen.

Im der Halbzeit übernahm Laura Albert das Wort in der Kabine motivierte die Mädels. Sie gab ihnen noch einige Tipps auf den Weg, wie sie an die zweite Halbzeit herangehen müssten und stellte eine 5.1 Abwehr. Diese war sehr kräftezehrend, was man den Spielerinnen anmerkte.

Der zweite Spielabschnitt begann aber ähnlich, wie die erste aufgehört hatte.   Obwohl die Mädels der HSG nur eine Auswechselspielerin auf der Bank hatten hielt man zunächst konditionell gut mit dennoch ließen die Ausdauer und damit auch die Konzentration für einen erfolgreichen Abschluss nach.

Die Gegnerinnen konnten in kürzester Zeit auf einen 6 Tore Vorsprung erhöhen.
Davon unbeeindruckt gaben die Mädels der HSG nochmals Vollgas.

Mit starkem Kampfeswillen kämpften sich die Dietzenbacherinnen mit einem 5-0 lauf noch auf ein Tor heran.

Leider musste man sich dann doch mit 20 : 21 geschlagen geben.

Trotz all dessen sind die HSG’lerinnen hoch motiviert im nächsten Spiel 2 Punkte zu holen.

 

Es spielten: A. Käss (Tor), A. Lewin (4), A. Reichl (5), S. Rösner (2), L. Buchmüller, T. Walter (1), T. Jünger (6), J. Lehr, L. Albert (2)
Spielfilm: 0:1, 1:3, 3:3, 5:5, 6:6, 6:9 / 7:9, 9:11, 10:12, 11:15, 12:18, 15:21, 16:21, 17:21, 18:21, 19:21, 20:21

Bilder: 2. Damen : TV Gelnhausen

04.03.2017 Damen 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Dreieich II 26:20 (8:10)

Categories: Saison 2016/2017
Kommentare deaktiviert für 04.03.2017 Damen 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Dreieich II 26:20 (8:10)

Überraschungssieg gegen Tabellenführer

Zum Derbyspiel begrüßte die 2 Damenmannschaft der HSG Dietzenbach am Samstag Nachmittag die erst platzierten Frauen der HSG Dreieich. Auf Seiten der HSG Dietzenbach fehlten Anna Reichl, Tamara Walter und Selnia Rösner ging angeschlagen ins Spiel.         Außerdem halfen Anna Lewin und Tram Nyguen vorher beim Spiel der Damen 1 aus und im Gegenzug bekamen die 2.Damen Unterstützung von Sonja Zellner, Nadine Lang und Laura Albert aus der ersten Damenmannschaft um den Damen 2 zumindest eine Verschnaufpause verschaffen zu können.

Zu Spielbeginn stellte die HSG Dietzenbach eine solide Abwehr, welche ein lockeres Aufspielen der Dreieicher verhinderte.                Besonders die Absprache zwischen Lena Buchmüller und Anna Lewin funktionierten gut, sodass Dreieich nur schwer den Weg zum Tor fand.

Nur fehlten im eigenen Angriff der „Mut zur Lücke“ um die abschließenden Treffer zu erzielen. So spiele man sich immer wieder vor dem Gegnerischen Tor fest und kam nicht zu einfachen Toren. Eigene technische Fehler im Angriff ließen Dreieich mehrmals in Führung gehen, wobei Nicki Schohl im Tor und Tore aus dem Rückraum von Nicole Bom eine höhere Führung Dreieichs verhinderte.

Jedoch gelang es ihnen nicht den Vorsprung weiter aufzubauen, da die Gastgeberinnen immer wieder hinterher zogen.

Zur Halbzeit führten die Damen der HSG Dreieich mit 8:10.

Nach dem Seitenwechsel spielten die Dietzenbacherinnen entschlossener und erkämpfte sich eine kleine Führung.                                       Durch einen starken Rückhalt im Tor mit mehreren gehaltenen 100%igen und verwandelte 7m Toren durch Selina Rösner und Anna Lewin kippte das Blatt zugunsten unserer Damen. Im Angriff konnte Tamara Jünger und Jana Lehr durch ihre Schnelligkeit die Dreieicher Abwehr mehrfach auskontern. In der Abwehr war nun für die Dreieicher kaum noch ein Durchkommen und mit zunehmender Führung der Dietzenbacherinnen war der Unmut der Dreieicherinnen deutlich zu sehen. Die Gastgeberinnen wirkten selbstsicherer, nutzen die Lücken besser und konnten sich damit ihre Führung beibehalten und das Spiel mit 26:20 für sich entscheiden.

Positiv ist zu sehen, dass die aushelfenden BOL-Spielerinnen nur sporadisch eingesetzt werden mussten und trotzdem ein Sieg gegen die Tabellenführerinnen aus Dreieich erzielt werden konnte.

Nächste Woche müssen unsere 2.Damen auswärts am 11.03.17 um 15:15 Uhr bei den Kickers in Offenbach ran. Ein Gegner ähnlichen Kalibers mit dem noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen ist. Bis dahin müssen noch einige Fehler im Angriff beseitigt und der Mut einzelner Spielerinnen gestärkt werden.

Es spielten: Domenique Schohl und Melanie Held (Tor)

T. Nyguen, A. Lewin (8/4), S. Rösner (4/4), J. Lehr (1), L. Buchmüller, N. Bom (4), T.Jünger (3), L. Albert (4), N.Lang, S. Zellner (1)

Bilder:  2. Damen : HSG Dreieich II

29.01.2017 Damen 2 > HSG Dietzenbach – TG Hanau 19:19 (9:9)

Categories: Saison 2016/2017
Kommentare deaktiviert für 29.01.2017 Damen 2 > HSG Dietzenbach – TG Hanau 19:19 (9:9)

Guter Start ins Jahr 2017

Das erste Spiel in der Rückrunde mussten die 2. Damen daheim gegen die TG Hanau bestreiten. An den Erfolg von letztem Jahr wollten sie unbedingt anknüpfen. Motiviert durch die Trainervertretungen Max Gebel und Gerolf Baum wollten unsere 2. den ersten Heimsieg im neuen Jahr dingfest machen. Es war schwer ins Spiel zu kommen, nach den ersten zehn Minuten lagen die Gäste bereits mit 1:4 vorne und man ahnte, so dominant von Dietzenbacher Seite aus, wie letztes Mal gegen die TG, würde es nicht werden. Nachdem sich unsere Damen dann aber auf ein 4:4 hochgekämpft hatten, gingen sie zeitweise sogar mit einem Tor in Führung. Zu viele technische Fehler waren jedoch ein Grund, dass die Gäste aus Hanau zur Halbzeit 9:10 vorne lagen.

In der Halbzeitbesprechung nutzte Trainer Max die wenigen Minuten um die Mannschaft nochmal zu motivieren. Mit frischem Tatendrang und einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein ging es dann in die zweite Phase.

Die Abwehr stand gut, sodass die Dietzenbacher Mädels durch schnelle Tempogegenstöße auf ein Stand von 11:11 aufholen konnte. Durch zu viel Unruhe und Nervosität im Angriff kam es jedoch zu often Ballverlusten und es gelang den Gästen aus Hanau ab der 40. Minute die Führung zu übernehmen. Durch Zeitstrafen für die HSG-Mädels wurde die Abwehr ebenfalls unsicher. Der Kampfgeist der Gastgeberinnen brachte sie erst zu Ende des Spieles wieder zu einem Ausgleich. Es folgte eine spannende Schlussphase, bei der man merkte, dass unsere Mädels die Punkte nicht so leicht hergeben wollten und so erkämpften sie sich ein Unentschieden.

Ein großer Dank an Max und Gerolf für das Betreuen und die Vorbereitung auf das Spiel.

Es spielten: T. Walter (5), T. Jünger (2), T. Nyguen (1), J. Lehr (3), N. Zellner (1), A. Reichel (2), S. Rösner,  A. Lewin (4/1), L. Buchmüller (1), N. Schohl (Tor)

Zeitstrafe: HSG Dietzenbach (3) ; TG 1837 Hanau (1)

Spielfilm: 0:2, 1:3, 4:4, 6:5, 8:8, 9:10 / 11:11, 12:13, 13:16, 14:17, 17:17, 19:19

10.12.2016 Damen 2 > TG1837 Hanau – HSG Dietzenbach 16:19 (9:6)

Categories: Saison 2016/2017
Kommentare deaktiviert für 10.12.2016 Damen 2 > TG1837 Hanau – HSG Dietzenbach 16:19 (9:6)

Weihnachtsgeschenk

Nach 2 Spielfreien Wochenenden reisten die HSG Mädels hochmotiviert nach Hanau.

Die TGlerinnen standen einen Tabellenplatz vor den HSGlerinnen. Das sollte nach dieser Partie nicht mehr so sein.

Mit einem geschwächten Kader, aber mit Siegeswillen, machten sich die Spielerinnen warm.

Das Spiel begann mit einer 0:2 Führung für die HSG. Motiviert versuchte man das Spiel bereits in den Anfangsminuten für sich zu entscheiden. Dies hielt aber nicht lange an. Klare Torchancen wurden nicht verwandelt, viel zu schnelle Abschlüsse gesucht und unkontrollierte Pässe brachten die Mädels um eine eindeutige Führung. Diese Phase nutzen die Gastgeberinnen, erzielten leichte Tore und konnten mit einer 9:6 Führung in die Halbzeit gehen.

In der Halbzeit waren sich die Spielerinnen einig, dass sie die Punkte nicht so einfach her geben wollten. Trainerin Laura Albert gab vor, was jetzt zu tun ist, um die 2 Punkte doch noch mit nach Hause nehmen zu können.

Die Aufholjagd begann anfangs mühsam, aber die HSG Mädels ließen die Köpfe nicht hängen. Mit einer robusten 5:1 Abwehr konnten die Mädels den Spielfluss der Hanauerinnen unterbinden und sich einige Bälle erobern. Durch Tempospiel ließen sich einfache Tore erzielen. Das war der Schlüssel zum Sieg. Zusätzlich glänzte Nicki Schohl mit einer sehr guten Torwartleistung. Ab der 42. Minute hielt sie ihren Kasten sauber.

Die HSGlerinnen gehen zufrieden in die Weihnachtspause und wollen im neuen Jahr weiter auf Punktejagd gehen.

Auch ein Danke für die mitgereisten Fans und Ihre Unterstützung.

Am 29.01.2017 empfangen die HSG Mädels die Hanauerinnen vor heimischer Kulisse.

Es spielten: Domenique Schohl (Tor),Nyguen (3), A. Reichl (2), A. Lewin (2), S. Rösner (2), J. Lehr (3), S. Riehl (2), T.Walter (2)

 

Spielfilm:

0:2, 2:4, 4:4, 6:6, 9:6; 10:6, 12:7, 12:10, 13:13, 16:13, 16:19;

Zeitstrafe: TG 1837 Hanau (0) ; HSG Dietzenbach (1)

7m: TG 1837Hanau (3/2); HSG DIetzenbach (0)

Schiedsrichter: Beau, R.

20.11.2016  Damen 2  > HSG Dietzenbach II a.K – HSG Maintal a.K. 17:20 (9:10)

Categories: Saison 2016/2017
Kommentare deaktiviert für 20.11.2016  Damen 2  > HSG Dietzenbach II a.K – HSG Maintal a.K. 17:20 (9:10)

Knappe 17:20 Niederlage der Damen 2 gegen Maintal – Stark gekämpft, knapp verloren

 Nach dem grandiosen 18:11 Auswärtserfolg beim TV Gelnhausen wollten die 2. Damen der HSG Dietzenbach gegen HSG Maintal an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen. Über weite Strecken des Spiels gelang dies auch, jedoch setzten sich am Ende die favorisierten Gäste aus Maintal durch und die HSG unterlag knapp mit 17:20 Toren.

Die Dietzenbacher Mädels gingen hochmotiviert in die Partie. Zwar standen nur zwei Auswechselspielerinnen zur Verfügung, was sich allerdings nicht negativ auf Leistung auswirkte. Die Gäste aus Maintal gingen schnell mit 2:0 und 4:1 in Führung. Der Tabellenzweite schien von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen zu wollen. Doch die HSG-Mädels hielten stark dagegen und kamen Tor um Tor heran. Beim 8:8 war der Ausgleich erzielt und die Partie von nun an ein offener Schlagabtausch. Nicki Schohl im Tor zeigte starke Paraden, gestützt von einer gut arbeitenden Abwehr. Beim 9:10 ging es in die Kabine.

Auch im zweiten Durchgang blieb die HSG bis zum 12:12 weiter am Drücker. Im Anschluss leistete man sich allerdings im Angriff einige Ballverluste und Fehlwürfe, sodass sich Maintal Mitte der zweiten Halbzeit auf 17:12 absetzen konnte. Aber die junge Dietzenbacher Mannschaft gab sich nicht auf und kämpfte sich wieder heran. Beim 15:18 waren es nur noch 3 Tore. Doch die Aufholjagd hatte Kraft gekostet und die favorisierten Gäste brachten die Führung über die Zeit.

Es macht wirklich Spaß, dieser jungen Mannschaft zuzuschauen und zu sehen, wie sie sich Woche für Woche weiter entwickelt.

Das nächste Spiel findet am 10.12.2016 17.00h bei der TG 1837 Hanau statt und mit einem Sieg könnte man diese in der Tabelle hinter sich lassen.

Es spielten: D. Schohl (Torfrau), S. Riehl (3), A. Lewin (3), J. Lehr (1), S. Rösner (1), D. Brunner (1), A. Reichl (6), L. Buchmüller, T. Walter

Spielfilm: 0:2, 1:4, 3:4, 5:6, 8:8, 8:10, 9:10  –  10:10, 12:12, 12:17, 14:17, 15:18, 15:20, 17:20

13.11.2016 Damen 2 > TV Gelnhausen – HSG Dietzenbach 11:18 (4:9)

Categories: Saison 2016/2017
Kommentare deaktiviert für 13.11.2016 Damen 2 > TV Gelnhausen – HSG Dietzenbach 11:18 (4:9)

Erster Sieg der Damen 2

Die Damen 2 der HSG Dietzenbach fuhren bereits hochmotiviert und mit entschlossenem Siegeswillen zu den Gastgeberinnen des TV Gelnhausen. Vor diesem Spiel standen die HSG Mädels noch auf dem letzten Platz der Tabelle. Den Dietzenbacher Mädels mit nur 2 Auswechselspielerinnen stand ein kompletter Kader der Gelnhausenerinnen gegenüber.

Davon unbeeindruckt beschlossen die Gäste zu kämpfen und man begann sich aufzuwärmen.

Schon zu Spielbeginn waren die Damen aus Dietzenbach treffsicherer und konnten bis zur 17. Minute mit 1:5 in Führung gehen. Erst dann gelang es den Gegnerinnen ein weiteres Tor zu erzielen (2:5). Die Abwehr der Gäste stand gut, Anspiele an die Kreisläuferin konnten oftmals vereitelt werden. Mit zwei 7-m-Toren von Anna Schmitz und Steffi Riehls und Jana Lehr Treffern ging es mit einem Zwischenstand von 4:9 für die Gäste in die Halbzeitpause.

Viel konnte Trainerin Laura Albert den Mädels nicht mehr sagen. Die Abwehr unterstütze sich gut und stand sicher, vorne fielen die Tore. Nach dieser kurzen Erholungsphase ging es zurück aufs Spielfeld.

Leider gelang es in der zweiten Hälfte den Dietzenbacherinnen nicht wie zu Spielbeginn mit einer stabilen Führung davon zu ziehen. Man tat sich schwer mit dem neu formierten Angriff der Gelnhäuserinnen. Sie spielten von da an mit zwei Kreisspielerinnen, darauf mussten sich die Dietzenbacher  Mädels erst mal einstellen.

Die Gastgeberinnen konnten sich auf 8:9 heran kämpfen und auch in der 45. Minute (10:11) wurde der Abstand der Dietzenbacherinnen nicht weiter ausgebaut. Doch viele Tore sollten für die gastgebende Mannschaft nicht mehr fallen.

Alex Käss zeigte eine starke Leistung im Tor und hielt viele Würfe aus dem Rückraum.

Besonders die heutige „Rakete“ Steffi Riehl konnte einige Tore durch schnelle Tempogegenstöße erzielen. Bei den Gegnerinnen schlichen sich mehr und mehr Unkonzentriertheit und Nervosität ein. Unruhen innerhalb der Heimmannschaft und der starke und motivierte Kampfgeist der Dietzenbacherinnen brachten die Gegnerinnen allmählich zum Verzweifeln. Diese konnten in der letzten fünfzehn Minuten lediglich ein weiteres Tor erzielen, die Mädels aus Dietzenbach allerdings noch 7 weitere Tore. Somit verließen die Gäste aus Dietzenbach mit ihrem ersten Sieg in dieser Saison und einem Endstand von 11:18 die Halle in Gelnhausen.

Man merkt, dass sich die neu zusammengefundene Mannschaft der Damen 2 aus Dietzenbach mehr und mehr aufeinander einspielen und das Team stärker wird, und zwar nicht nur auf dem Spielfeld. Auch sah man bei diesem Spiel, dass „mehr“ nicht immer „besser“ bedeutet. Den endlich ersten Sieg hat sich die kleine Mannschaft aus Dietzenbach redlich verdient. Die ersten zwei Punkte stehen nun auf dem Konto der Dietzenbacher Mädels. Im Laufe der nächsten Wochen soll an diese Leistung angeknüpft und weiter so hochmotiviert gespielt und gekämpft werden!

Für diese Mädels gibt es nur ein Gas: VOLLGAS!!

Ein Großes Danke geht an Sepp und Max für die tolle Unterstützung!

Es spielten: S. Riehl (7), A. Schmitz (4), A. Lewin (3), J. Lehr (2), S. Rösner (1), L. Albert (1), A. Reichl, L. Buchmüller, A. Käss (Tor)

Spielfilm: 0:1, 1:5, 2:5, 2:6, 3:9, 4:9 / 8:9, 8:11, 10:11, 10:15, 11:15, 11:18

Zeitstrafen: TV Gelnhausen (1), HSG Dietzenbach (1)
Schiedsrichter: Kienzel, J.W.

16.10.2016 Damen 2 > HSG Dreieich II – HSG Dietzenbach II a.K. 19:15 (11:7)

Categories: Saison 2016/2017
Kommentare deaktiviert für 16.10.2016 Damen 2 > HSG Dreieich II – HSG Dietzenbach II a.K. 19:15 (11:7)

Damen 2 geben sich im Derby nicht kampflos geschlagen!

Im dritten Saisonspiel der neuen Reserve aus Dietzenbach trafen die Damen auf den Derbygegner aus Dreieich. Mit nur zwei Auswechselspielerinnen und großem Respekt  fuhr die Mannschaft am Sonntagmittag zum Tabellenführer. Die Partie startete auf Augenhöhe, schnell jedoch brachte die 5-1 Abwehrformation der Gastgeberinnen unsere Mädels in Schwierigkeiten. Diese äußerten sich in Fehlpässen und anderen technischen Fehlern. Das nutzen die Gegnerinnen aus Dreieich rigoros aus und zogen in der Mitte der ersten Halbzeit davon. Hier starteten unsere Mädels die erste Ihrer drei Kampfansagen. Im Angriff wurde nun mit zwei Kreisläuferinnen  gespielt und der Abstand zu den Gastgeberinnen konnte zur Halbzeitpause stabilisiert werden. Auch das Überzahlspiel der Gastgeberinnen hatten die Mädels zu diesem Zeitpunkt ganz gut im Griff.

Die zweite Hälfte startete direkt mit der zweiten Kampfansage und es gelang bis auf zwei Tore aufzuschließen. Aufgrund der Zahlenmäßigen Unterlegenheit, brach das Spiel unserer Mädels jedoch  nun aus konditionellen Gründen wieder etwas ein. Neue Motivation kam dann von der zurzeit stellvertretenden Trainerin Laura Albert, die zur Unterstützung auch im Tor spielte und den Kasten gut verteidigte. In der letzten Auszeit gaben Ihre  Worte nochmal Kraft für die dritte Kampfansage Den Gastgeberinnen gelang es dann nicht mehr Ihren Vorsprung weiter ausbauen und die zweite Hälfte der Partie ging unentschieden aus. „ Wir wollten den Tabellenführer etwas ärgern. Gerade im Derby geht es ja um mehr als nur Sieg oder Niederlage. Das haben wir ganz gut geschafft und wenn sich das Team noch etwas einspielt und sich die technischen Fehler reduzieren, sieht es für das Rückspiel  in unserer Halle nochmal besser aus.“ Sagte  Trainerin Laura Albert nach dem Spiel.  Das Team möchte sich auch beim Sepp für die tolle Unterstützung am Sonntag bedanken!

Es spielten:  L. Albert; T. Walther (3), A. Reichelt (4), T. Nguyen (2), M. Fuchs (2), J. Lehr (1), A. Käss (1), S. Riehl (2), S. Rösner