Spielberichte der Saison 2017/2018

05.05.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 45:33 (24:15)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 05.05.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 45:33 (24:15)

HSG mit Schützenfest in letztem Saisonspiel! // Dietzenbach am Ende auf Platz 6.

Im letzten Spiel der Saison 2017/2018 hatte es die HSG Dietzenbach in der heimischen Philipp-Fenn-Halle mit der Reserve der SG Bruchköbel zu tun. Die HSG wollte sich und Ihren Fans einen versöhnlichen Abschluss bereiten, um danach die abgeschlossene Runde ausgiebig zu feiern.

Die Dietzenbacher hatten von Anfang an Lust auf diese Partie und hatten einen perfekten Start. Die HSG brannte in den Anfangsminuten ein Feuerwerk ab und führte nach 8 Minuten bereits mit 8:1. Auch in der Folge waren die Hausherren die klar dominierende Mannschaft. Immer wieder konnte man durch eine starke Abwehr, Ballverluste der SGB provozieren und den direkten Gegenstoß in ein Tor umwandeln. Im Angriff lief der Ball teilweise wie an der Schnur gezogen durch die eigenen Reihen und es gelang der Mannschaft die Bruchköbler Deckung immer wieder auseinander zu spielen. Auch der Torabschluss war an diesem Tag eine Stärke der Dietzenbacher, fast jeder Wurf fand den Weg ins Tor und so konnte man sich über einen verdienten 24:15 Pausenstand freuen.

Auch in Halbzeit zwei nahm die HSG nicht den Fuß vom Gas und spielte weiter einen starken Tempohandball. Bruchköbel hatte phasenweise kaum Zugriff auf die Dietzenbacher Spieler und auch im Angriff ließen Sie sich häufig die Bälle klauen. Die HSGD zog weiter Tor um Tor davon und spielte sich in einen Rausch. Angefeuert vom lautstarken Dietzenbacher Publikum merkte man der Mannschaft an, wie viel Spaß sie heute beim Spiel hatte. Gegen Ende ging man auf Seiten der HSG auch nicht mehr bei jedem Zweikampf in der Abwehr konsequent dagegen, wodurch auch die SG Bruchköbel auf über 30 Tore kam. Mit 45 geworfenen Toren gelang der HSG Dietzenbach der Höchstwert in dieser Saison und ein gelungener Abschluss nach einer langen Saison.

Die HSG beendet somit die Saison auf dem 6. Tabellenplatz, mit dem man nach der langen Niederlagenserie aus der Hinrunde durchaus zufrieden sein kann. Die Mannschaft möchte sich ganz herzlich bei allen Zuschauern und Sponsoren bedanken, die die Saison über für die HSG da waren und sie unterstützt hat.

 

HSG Dietzenbach: Gebl, Rueen, Stokan; König (3), Przybilla (2), Groh (5), Gaubatz, Stroh (7), Wurm (9), Krauss, A. Schäfer (3), M. Schäfer (7/3), Baum (6), Wilkens (3)

SG Bruchköbel II: Prager; Wilfer (5), Born (1), Wiegand (3), Keitl (4), Scheuermann, Benkert (3), Bothe (9), Demuth (1/1), Breyer (5), Kraft (1)

7m: 4/3 – 1/1

2min: 2 – 1

Spielfilm: 4:0, 12:6, 18:12, 24:15 // 32:18, 37:23, 42:27, 45:33

Schiedsrichter: Wullbrandt

 

28.04.2018 Herren 1 > HSG Maintal – HSG Dietzenbach 29:28 (13:18)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 28.04.2018 Herren 1 > HSG Maintal – HSG Dietzenbach 29:28 (13:18)

HSG verspielt deutliche Halbzeitführung // 7m entscheidet das Spiel!

Im letzten Auswärtsspiel der Saison traf die HSG Dietzenbach auf den Tabellennachbarn aus Maintal. Beide Mannschaften kämpften noch um den 5. Tabellenplatz und würden diesem mit einem Sieg ein gutes Stück näher kommen.

Beide Mannschaften schenkten sich zu Beginn wenig. Im Gleichschritt konnte man Tor um Tor erzielen und die jeweils andere Defensivreihe ausspielen. Mit anhaltender Spieldauer fanden die Gäste aus Dietzenbach allerding besser in die Partie. Die Abwehr arbeite nun besser mit dem Torwart zusammen und so konnte man zahlreiche Chancen der Maintaler vereiteln. Als Folge dessen lief es auch im Angriff deutlich besser. Man konnte in dieser Phase viele leichte Tore erzielen und lief eine konsequente 1. Welle, wodurch man sich einen Vorsprung herausspielen konnte. Die letzten Minuten vor der Pause gehörten dann ganz der HSGD. Aus einer guten Deckung heraus lief man den Hausherren Tor um Tor davon und konnte den Vorsprung bis zum Pausenpfiff auf 5 Tore ausbauen.

Die zweiten 30 Minuten sollten dann wieder das andere Gesicht der HSG Dietzenbach zeigen. Es gelang der Mannschaft nicht den Schwung der letzten Minuten mitzunehmen. Auf der anderen Seite kamen die Maintaler hoch motiviert aus der Kabine und wollten die schlechte Phase aus Abschnitt eins wieder gut machen. Das Spiel wurde zunehmend hektischer. Den Dietzenbacher gelang im Angriff nun kaum noch etwas. Überhastete Abschlüsse und leichte Ballverluste sorgten für schnelle Tore der Maintaler. Auch die Abwehr hatte nicht mehr die Aggressivität der Anfangsphase. Maintal kam teilweise ohne Bedrängnis zu freien Würfen, die den Weg ins Tor fanden. Nach einer etwas umstrittenen roten Karte für Julian Wurm, die vom Schiedsrichter erst im 3. Anlauf richtig zugewiesen wurde, nachdem erst ein Maintaler und danach ein Dietzenbacher Spieler fälschlicherweise die rote Karten gezeigt bekommen haben, war das Spiel komplett auf den Kopf gestellt. Die HSG Maintal nutzte diese Phase im Anschluss konsequent und glich das Ergebnis aus. Nun war es wieder ein völlig offenes Spiel. Beide Teams waren darauf bedacht keine Fehler mehr zu machen, welche das Spiel entscheiden könnten. Kurz vor Schluss gelang der HSG Dietzenbach dann der erneute Ausgleich durch einen gut freigespielten Nils König. Maintal, mit dem letzten Angriff, bekam jedoch in letzter Sekunde einen Strafwurf zugesprochen, welcher schlussendlich im Tor landete und die Niederlage der HSGD besiegelte.

Nach guter erster Halbzeit, verlor die HSG komplett den Faden und gab das Spiel so leichtfertig aus der Hand. Jetzt gilt es im letzten Spiel zuhause nochmal einen versöhnlichen Saisonabschluss zu feiern. Am kommenden Samstag, den 05.05. geht es in der Philipp-Fenn-Halle gegen die SG Bruchköbel II. Anpfiff ist um 19.30.

Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Fans freuen die den Weg in die Halle finden, um die Jungs lautstark zu unterstützten.  

HSG Maintal: J. Treutler, Kohl; Hofmann (1), Hartenfeller, Pillmann (2), Ebert (1), R. Treutler (3), Lipp (3), Mehlitz (5/3), Amara (1), Messmer, Junker (3), Rode (8), Ortler (2)

HSG Dietzenbach: Gebl, Stokan, Rueen; König (2), Przybilla, Groh (7), Gaubatz (1), Wurm (1), Krauss, Schäfer (9/1), Baum (5), Seitel, Wilkens (3)

7m: 3/3 – 1/1

2min: 4 – 3

Rote Karte: Wurm (HSGD, 47. Min)

Spielfilm: 4:3, 7:9, 12:13, 13:18 // 17:21, 20:23, 25:25, 29:28

Schiedsrichter: Bley / Bulat

21.04.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TV Flieden 29:30 (16:16)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 21.04.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TV Flieden 29:30 (16:16)

Knappe Niederlage für die HSG // Zu wenig Geduld in der Schlussphase kostet den Sieg

Für die HSG Dietzenbach ging es an diesem Wochenende zuhause gegen den TV Flieden. Die Gäste mit der langen Anreise spielten bisher eine gute Saison und konnten im Hinspiel einen deutlichen Sieg einfahren. Die Dietzenbacher haben noch das Ziel die Saison auf den 5. Tabellenplatz abzuschließen und dafür wären 2 Punkte gegen die Fliedener enorm wichtig.

Beide Mannschaften kamen gut in die Partie, vor allem die 6:0 Deckung der Gäste machte der HSG das Leben immer wieder schwer. Jedoch war man gut vorbereitet und hatte passende Lösungen parat. In der Abwehr agierte man in einer 3:2:1 Deckung, welche viel Raum für den gegnerischen Kreis mit sich brachte. Und die Gäste nutzen dies in der Anfangsphase mehrfach. Ab der 15. Minute übernahm dann die HSGD die Oberhand und konnte mit einer Temposteigerung in den nachfolgenden Minuten auf 3 Tore davon ziehen (11:8). Bis zum Pausenpfiff konnten die Gäste aus Flieden aber nochmal kontern und glichen kurz vor der Pause zum 16:16 aus.

In der zweiten Halbzeit war es vorerst dasselbe Bild. Beide Mannschaften gaben sich nicht viel und es war ein ausgeglichenes Spiel. Fehler der Gegner wurden auf der Gegenseite postwendend bestraft. Im zweiten Abschnitt nahm die Intensität auch nochmal zu. Auf beiden Seiten gab es zwischenzeitlich eine wahre Flut an 7m. Gegen Ende des Spiels waren dann die Nerven beider Teams gefragt. So ausgeglichen und spannend wie der Spielverlauf war, war auch die Schlussphase. 3 Minuten vor Schluss konnte Flieden den 30:29 Führungstreffer aus der Gästesicht erzielen. Dietzenbach nahm ein Time Out und stellte sich ein auf die letzten Angriffe. Allerdings agierte man im Angriff zu hektisch und unkonzentriert. Fehlwürfe und technische Fehler auf beiden Seiten sorgten dafür das kein weiter Tor mehr viel und Flieden sich über einen knappen Sieg freuen durfte.

Das vorletzte Spiel der Runde führt die HSG nach Maintal. Am Samstag den 28.04 spielt man um 19:30 in der Maintalhalle in Dörnigheim.

HSG Dietzenbach: Huber (Tor), Rueen (Tor); König (3), Przybilla, Groh (5), Gaubatz (1), Stroh , Wurm(7/1), Krauss, Raab, A. Schäfer, M. Schäfer (9/6), Wilkens (4), Metz

TV Flieden: Reich, Kramer; Kotrics (4), Hohmann (3), Haas (2), Rützel, Bergmann (1), Balasz (10/5), Beßler (1), Friedrich (2), Reichenauer (3), Häußel (4)

7m: 9/7 – 8/5

Zeitstrafen: 5 – 5

Spielfilm: 4:4, 8:8, 13:11, 16:16 // 20:22, 24:24, 28:28, 29:30

Schiedsrichter: Fischer / Lange

07.04.2018 Herren 1 >HSG Dietzenbach – SG Hainburg 33:29 (17:12)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 07.04.2018 Herren 1 >HSG Dietzenbach – SG Hainburg 33:29 (17:12)

Nach der bitteren Niederlage im letzten Spiel gegen den TV Langenselbold, musste nun gegen eine Mannschaft aus der gleichen Tabellenregion ein Sieg her. Zu Gast war die SG Hainburg, die noch mitten im Abstiegskampf steckt und in Dietzenbach wichtige Punkte ergattert wollte.

Das Spiel begann sehr zerfahren. Beide Mannschaften wirkten ziemlich unsicher im Angriff und auch in der Abwehr fehlte, vor allem bei den Dietzenbachern, die letzte Konsequenz das Gegentor zu verhindern. Im Angriff verfiel die HSG immer wieder in Einzelaktionen und war nicht in der Lage das sonst so starke Tempospiel auf die Platte zu bringen. Nach knapp 15 Minuten nahm Trainer Franz die fällige Auszeit. Die neu eingestellte Mannschaft zeigte nun wozu man fähig sein kann. Die Deckung stand stabiler und so wurden deutlich mehr Ballgewinne gefeiert als noch zu Beginn. Auch der Angriff kam besser ins Rollen und man überlief die Gäste in dieser Phase. Nach dem holprigen Start gelang es so noch einen 5-Tore Vorsprung bis zur Halbzeit heraus zu spielen.

Nach der Halbzeit wollte die HSG gleich nachlegen und mit derselben Intensität wie am Ende von Durchgang eins agieren. Dietzenbach zog Tor um Tor davon und hatte die Hainburger Mannschaft gut im Griff. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit stellten die Gäste dann die Abwehr um. Eine offensive 4:2 Deckung sollte nochmal für Hoffnung sorgen. Und tatsächlich tat sich die Mannschaft um den am heutigen Tag starken Lukas Baum (9 Tore) deutlich schwerer. Leichte Ballverluste und unkonzentrierte Abschlüsse sorgten dafür, dass die SG Hainburg den ein oder anderen Tempo Gegenstoß bekam und den Abstand langsam aber sicher verkürzen konnte. Doch die Aufholjagd kam zu spät und die HSG Dietzenbach war am Ende zu abgeklärt, um den Sieg noch herzugeben. Auch die Kräfte der Hainburger ließ am Ende spürbar nach und so gelang der HSG ein 33:29 Sieg in eigener Halle.

So konnte man sich für die Hinspiel Niederlage revanchieren und ist nun wieder auf der Siegerstraße angelangt. Nun steht wieder ein spielfreies Wochenende an und danach kommt mit dem TV Flieden der nächste hochkarätige Gegner in die Philipp-Fenn-Halle. Anpfiff ist am Samstag, den 21.04. um 19:30!

HSG Dietzenbach: Huber, Rueen; Przybilla (1), Groh (6), Gaubatz (2), Stroh (4), Krauss, Raab (2), A. Schäfer (1), M. Schäfer (3/2), Baum (9), Wilkens (3), Metz (2)

SG Hainburg: Kujawski, J. Schwab; Amend (3), Grebner (4), Maier (8), Neuß (6), Seidenspinner (6/2), Alles, Lenz (2)

7m: 2/2 – 2/2

2min: 2 – 2

Spielfilm: 3:3, 9:5, 11:9, 17:12 // 21:14, 25:18, 29:24, 33:29

Schiedsrichter: Lampe

25.03.2018 Herren 1 > TV Langenselbold – HSG Dietzenbach 32:22 (14:11)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 25.03.2018 Herren 1 > TV Langenselbold – HSG Dietzenbach 32:22 (14:11)

Zu viele Ausfälle // Dietzenbachs Serie reißt in Langenselbold

Nach 6 siegreichen Spielen in Folge müssen die Dietzenbacher Handballer eine Niederlage beim Tabellenvorletzten aus Langenselbold hinnehmen. Mit dem stark dezimierten Kader lieferte man Gegenwehr, konnte aber am Ende nicht mit dem hochmotivierten Abstiegskandidaten mithalten.

Die Personalsituation mit der Coach Franz umgehen musste war sehr angespannt. Mit Groh, Wurm, Wilkens, König und dem angeschlagenen Baum fielen reihenweise Rückraumstützen weg. Dennoch wollte man die Partie mit breiter Brust angehen und den Abstiegskandidaten nicht ins Spiel kommen lassen. Doch genau dies gelang dem Gastgeber, mit 3:0 kamen die Selbolder gut aus den Startlöchern, die Franz-Männer konnten beim 6:6 zwar ausgleichen, in der weiteren Spielfolge sollte dies jedoch das letzte Mal sein, dass man nicht einem Rückstand hinterher lief. Zwar blieb man immer auf Schlagdistanz, auch dank einiger guter Paraden von Toma Stokan, aber den Bock konnte man auch aufgrund der geringen Wechselmöglichkeiten nicht umschmeißen.

Nach dem Seitenwechsel bei 14:11 versuchte man nochmal durch die Umstellung der Abwehr den Gegner vor eine neue Aufgabe zu stellen, was auch fruchtete. Nach 9 Minuten hatten die Gastgeber nur 2 Tore erzielt, allerdings gelangen den Dietzenbacher Mannen ebenfalls nur 2 Tore. Es folgte die wohl spielentscheidende Phase in der sich Selbold auf 23:15 absetzen konnte. Am Ende feierten die Hausherren einen verdienten 32:22 Sieg. Dietzenbachs Spieler mussten sich geschlagen geben, da an diesem Tag einfach die Durchschlagskraft und Wechselmöglichkeiten fehlten.

Die Osterpause kommt für die HSG wie gerufen, kann man nun regenerieren und Verletzungen auskurieren. Danach kommt am 7.4. der nächste Abstiegskandidat aus Hainburg in die Philipp-Fenn-Halle. Anwurf ist wie immer um 19:30 Uhr.

Es spielten: Stokan, Gebl, Rueen; M. Schäfer (6/5), Metz (5), Gaubatz (3), Baum (3), Krauss (2), Przybilla (2), Raab (1), A. Schäfer, Stroh, Seitel

Spielfilm: 3:0, 6:6, 10:7, 14:11 / 16:13, 20:14, 23:15, 25:19, 29:20, 32:22

Zeitstrafen: TVL 3 – HSG 2

17.03.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Kinzigtal 27:26 (16:16)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 17.03.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Kinzigtal 27:26 (16:16)

Dietzenbach siegreich im Krimi gegen Kinzigtal / Toma Stokan hält entscheidenden 7m!

Dietzenbach ist weiter im Aufwind. Auch gegen die starken Gäste aus Kinzigtal konnte sich die Mannschaft um Kapitän Marcel Schäfer durchsetzten. Vor allem dank den starken Torhütern fuhr die HSG die nächsten 2 Punkte ein.

Das Spiel begann jedoch alles andere als gut für die Dietzenbacher. Nach einem schläfrigen Start mit vielen Fehlern im Spielaufbau, lief man früh einem Rückstand hinterher (3:7). Mit voranschreitender Spieldauer kam auch die HSG Dietzenbach besser ins Rollen. Die 5:1 Deckung der Hausherren stand deutlich kompakter als noch in der Anfangsphase. Aber auch im Angriff kam die Durchschlagskraft zurück und man konnte viele leichte Tore aus dem Rückraum erzielen. In der 25. Minute konnte man aus Sicht von Dietzenbach den Anschluss wieder herstellen und ging dann auch verdient mit 16:16 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit ist es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Dietzenbacher, die Widergutmachung für die Pleite in Hinspiel wollten hielten nun besser dagegen. Vor allem die Abwehr stand im Verbund mit den Torhütern deutlich stabiler und kassierte nur 10 Gegentore in Abschnitt zwei. Jedoch hakte es ein wenig im Angriff. Viele Chancen wurden zu leichtfertig vergeben und Bälle teilweise zu schnell wieder hergegeben. Auch auf Kinzigtaler Seite war es der Torhüter, der die Mannschaft weiter im Spiel hielt. Kurz vor Schluss ging es dann Hin und her. Keine der beiden Mannschaften wollte den entscheidenden Fehler machen, der das Spiel entscheiden konnte. Dietzenbach gelang kurz vor Schluss der Führungstreffer zum 27:26, was danach passierte war pure Ektase. Kinzigtal bekam im direkten Gegenangriff einen 7m zugesprochen, weil die Dietzenbacher den schnellen Anstoß regelwidrig verhinderten. Die letzte Aktion des Spiels und auf Seiten der HSG kam Toma „Schmitti“ Stokan ins Tor und konnte den fälligen Strafwurf parieren und somit den Sieg festhalten.

Nach dem nun mehr 6. Sieg in Folge ist die HSG wieder im oberen Tabellendrittel angekommen. Am kommenden Wochenende ist man zu Gast beim TV Langenselbold, mit dem man auch noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen hat. Anpfiff ist am Sonntag um 18:00 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Schule in Langenselbold.

HSG Dietzenbach: Gebl (Tor), Rueen (Tor), Stokan (Tor); König, Przybilla, Stroh (2), Wurm (5/2) Krauss, Raab (1), A. Schäfer (1), M. Schäfer (7/3), Baum (5), Wilkens (5), Metz (1)

HSG Kinzigtal: Breidenbach (Tor), Dernesch (Tor); Rocskai (2), Berges, Heil (5/4), B. Grauel (3), Hrobar (5), Ellenbrand, C. Grauel (6), Euler (5), Wagner, Seum

7m: 7/5 – 5/4
Zeitstrafen: 4 -2

Spielfilm: 3:7, 7:9, 10:12, 16:16 // 18:19, 21:21, 21:24, 27:26

Schiedsrichter: Berg / Merz

10.03.2018 Herren 1 > SG Dietesheim/Mühlheim – HSG Dietzenbach 33:35 (14:22)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 10.03.2018 Herren 1 > SG Dietesheim/Mühlheim – HSG Dietzenbach 33:35 (14:22)

Dietzenbach mit starker ersten Halbzeit! // HSG weiter im Aufschwung

Die HSG Dietzenbach ist weiter im Aufwind und besiegte am Wochenende den Tabellen Zweiten aus Mühlheim mit 33:35. Die Dietzenbacher zeigten ein starkes Spiel, vor allem die erste Halbzeit war ausschlaggebend für den Sieg.

Das Spiel war von der ersten Minute an geprägt durch ein hohes Tempo. Beide Mannschaften gaben vom Anstoß weg Vollgas und versuchten so den Gegner früh zu überrennen. Das sah am auch am Spielstand nach 5 Minuten (4:4). Die HSG agierte in der Abwehr mit einer sehr offensiven und aggressiven 3:2:1 Deckung, mit der man versuchen wollte die Mühlheimer Rückraumspieler nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Diese Deckungsvariante sorgte dann ab Minute 15. für den erhofften Erfolg. Man zwang die Hausherren zu unvorbereiteten Würfen und konnte zahlreiche Ballgewinne bejubeln. Das spiegelte sich auch auf der Anzeigetafel wieder, 10:16 nach 21 gespielten Minuten. Die Dietzenbacher spielten Mühlheim in der ersten Halbzeit phasenweise an die Wand. Kaum Fehlwürfe im Angriff und super herausgespielte Tore brachten den Dietzenbacher einer 8-Tore Führung zur Halbzeit. Die HSG spielte die beste Halbzeit unter ihrem neuen Trainer Michael Franz, diese musste nun aber auch in Abschnitt zwei nochmals bestätigt werden.

Das Spiel verlor in der zweiten Halbzeit etwas an Tempo und auch die Fehler auf beiden Seiten nahmen zu. Die Mülheimer stellten sich besser auf die Deckung der Gäste ein und kamen zu mehr und mehr einfachen Toren. Dietzenbach hatte hinten und vorne nun nicht mehr die Konsequenz in den Zweikämpfen, wie noch in der ersten Halbzeit. Dennoch hielt man den Gegner weiterhin in Schach und ließ nicht zu, dass Dietesheim/Mühlheim nochmal am Sieg schnupperte. Kurz vor Schluss wurde es nochmal ein wenig spannend, als die Heimmannschaft auf 2 Tore verkürzen konnte, aber das Dietzenbacher hatten in diesem Spiel immer eine Antwort parat und brachten das Spiel über die Zeit.

Nach einem langen negativen Lauf in der Hinrunde, kommt die HSG immer besser in Fahrt und zeigt zeitweise bemerkenswert guten Handball. Schon kommende Woche steht aber der nächste Hochkaräter vor der Tür. Am Samstag, den 17.03 um 19:30 ist die HSG Kinzigtal zu Gast in der Philipp-Fenn-Halle.

Es spielten: Gebl, Rueen; Groh (6), Stroh (6), Wurm (3), Raab, A. Schäfer (2), M. Schäfer (10/4), Krauss, Baum (5), Metz (2), Wilkens (1)

SG Dietesheim/Mühlheim: Berringer (Tor), Spriesterbach (Tor); Guth (1), Wener (8/4), Mrosinsky, Hildebrand (9), Roesler (6), Duttine, Brehm (4), Baier (1), Kellermann (1), Kreuzer, Pfeffernuss (3)

7m: 5/4 – 4/4

2min: 4 – 6

Rote Karte: Metz (HSG Dietzenbach, 57. Min)

Spielfilm: 3:3, 8:8, 10:16, 14:22 // 19:25, 24:29, 32:34, 33:35

Schiedsrichter: Schwarzmeier / Stewen

Bilder: SG Dietesheim/Mühlheim – 1. Herren

03.03.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TSV Klein-Auheim 30:24 (15:10)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 03.03.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TSV Klein-Auheim 30:24 (15:10)

Dietzenbach besiegt Klein-Auheim glanzlos

Mit einem am Ende ungefährdeten 30:24 baut die HSG Dietzenbach die Siegesserie auf 4 Siege in Folge aus. Garant hierfür war einmal mehr Marcel Schäfer, der mit 12 Toren heiß lief.

Trainer Michael Franz konnte gegen den TSV Klein-Auheim auf einen breiten Kader zurückgreifen. Mit dem Rückwind von 3 Siegen hintereinander wollte man dominant zuhause auftreten, dies gelang in der Anfangsphase nicht wirklich. Dezimierte Auheimer starteten gut ins Spiel und zogen auf 2:5 davon. Nach und nach fanden die Kreisstädter besser in die Partie und drehten das Spiel noch im Verlauf der ersten Hälfte. Vor allem Marcel Schäfer war nicht zu stoppen und traf aus allen Lagen.

Im zweiten Durchgang verwaltete man das Spiel, ohne großartig zu überzeugen. Die Gäste konnten das Spiel nicht mehr eng gestalten, Dietzenbach investierte nicht mehr als nötig. Am Ende stand ein ungefährdeter 30:24 Sieg zu Buche, der nunmehr 4. in Folge unter Trainer Michael Franz.

Mit der SG Dietesheim/Mühlheim wartet in der kommenden Woche allerdings ein anderes Kaliber. Der Tabellenzweite könnte das Hinspiel in Dietzenbach mit 28:33 gewinnen und läutete die Niederlagenserie ein, die Dietzenbach stark beutelte. Am Samstag um 19:30 Uhr treffen beide Teams in Mühlheim nun erneut aufeinander.

Es spielten: Gebl, Huber; M. Schäfer (12/4), Groh (5), Wilkens (4), Wurm (3), Baum (2), Metz (2), Raab (1), A. Schäfer (1), Gaubatz, Stroh, Przybilla, Krauss

24.02.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TGS Niederrodenbach 31:26 (14:11)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 24.02.2018 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TGS Niederrodenbach 31:26 (14:11)

HSG holt 3. Sieg in Folge // Huber lässt Gäste aus Rodenbach zeitweise verzweifeln!

Nach einem holprigen Start in die Rückrunde kommt die HSG Dietzenbach immer mehr ins Rollen. Nun konnte man schon das dritte Spiel in Serie gewinnen und ist nun wieder im Mittelfeld der Tabelle angekommen. Die Gäste der TGS Niederrodenbach unterlagen gegen eine gut aufgelegte Mannschaft von Michael Franz, in der der Torhüter Anfang der zweiten Hälfte herausragte.

Die Dietzenbacher erwischten einen optimalen Start und gingen gleich mal mit 3:0 in Führung. Die versetzte 5:1 Deckung der HSG stellte die Gäste zu Beginn vor große Probleme. Das Tempospiel der HSG sollte heute der Schlüssel zum Erfolg sein und die Mannschaft zeigte das auch in der ersten Viertelstunde. Mitte der ersten Halbzeit nahm man dann den Fuß etwas vom Gas und Niederrodenbach kam besser in die Partie. Auch die Deckung der Dietzenbacher ließ jetzt mehr zu als noch in der Anfangsphase. Trotzdem blieb man im Angriff weiter gefährlich und nutzte die gut herausgespielten Chancen. Mit 14:11 ging es dann in die Kabine. Eine gute erste Halbzeit aus Sicht der HSG, dennoch musste man noch eine Schippe drauflegen, um gegen den unangenehmen Gegner weiterhin die Oberhand zu behalten.

Und die HSG tat weiter alles dafür, die 2 Punkte aus diesem Spiel mitzunehmen. Ab der 35. Minute hatten die Dietzenbacher dann ihre stärkste Phase im Spiel. Mit einem 7:0 Lauf konnte man sich weit absetzten und eine kleine Vorentscheidung erzielen. Vor allem Huber im Tor der HSG wurde in dieser Phase zum Albtraum der Niederrodenbacher. 13 Minuten blieb man ohne Gegentor und spielte sich in einen Rausch. Die Gäste bäumten sich noch ein letztes Mal auf, aber vergeblich. Die HSG blieb weiter konzentriert und spielte ihren Stiefel runter. Am Ende ließ auch auf Seiten der HSG die Wurfgenauigkeit nach, was aber an dem Ausgang des Spiels nichts mehr änderte.

Mit 31:26 gewann man nun das dritte Spiel in Serie. Am nächsten Wochenende will man an den positiven Trend anknüpfen und gegen den TSV Klein-Auheim die nächsten Punkte einfahren.

Anpfiff ist am 03.03 um 19:30 in der Philipp-Fenn-Halle. Die Mannschaft freut sich über jeden Zuschauer, der die Jungs bei dem Ziel „2 Punkte“ unterstützt.

HSG Dietzenbach: Huber, Gebl, Rueen; Przybilla, Gaubatz (2), Groh (3), Wurm (2), Krauss, Raab (1), A. Schäfer (1), M. Schäfer (10/5), Baum (4), Wilkens (5), Metz (3)

TGS Niederrodenbach: Georg, Steinel; Baatz (6), Bach (5), Hüttig (5), Göbel (3), Hollander (3), Standfest (3), Noll (1), Bäuerlein, Fischer, Krause

7m: 6/5 – 2/2

Zeitstrafen: 6 – 3

Spielfilm: 3:0, 8:3, 12:8, 14:11 // 19:14, 24:15, 27:20, 31:26

Schiedsrichter: Kleinböhl

17.02.2018 Herren 1 > HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach 25:33 (11:15)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 17.02.2018 Herren 1 > HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach 25:33 (11:15)

Dietzenbach siegreich im Derby! // Zweiter Sieg in Folge für HSG

Nach dem gewonnen Derby vor zwei Wochen stand an diesem Wochenende schon das nächste Nachbarschaftsduell an. Diesmal war die HSG Dietzenbach zu Gast in Götzenhain und wollte die positive Bilanz der letzten Spiele aufrechterhalten.

Von Beginn an merkte man das die Dietzenbacher den Sieg in fremder Halle wollten. Die HSG startete mit viel Tempo von hinten raus. Gegentore wurden sofort mit schnellen Gegenzügen positiv beantwortet und so gelang es schnell, sich einen kleinen Vorsprung heraus zu spielen. Die Dietzenbacher Abwehr hatte jedoch immer wieder Probleme mit dem starken Kreisläufer der Hausherren. Die Mehrzahl der Angriffe versuchten die Götzenhainer über den Kreis abzuschließen, worauf sich die HSG im Laufe des Spiels immer besser einstellte. Trotz vielen verworfenen Bällen im Angriff konnte man sich dennoch einen Vorsprung von 4 Toren bis zur Halbzeit herausspielen.

Man wusste auf Seiten der Dietzenbacher, dass dieser Vorsprung hätte größer sein müssen. Daher galt für die zweite Halbzeit, dass man die Führung schnell ausbauen und eine Vorentscheidung erzwingen wollte. Und dieser Plan ging auch auf. Die HSG kam gut aus der Pause und legte im Vergleich zu den ersten 30 Minuten noch eine Schippe drauf. Vor allem Lukas Baum glänzte im Angriff mit 12 Toren und traf zwischenzeitlich wie er wollte. Die Luft war ab der 45. Minute etwas raus aus dem Spiel und beide Mannschaften gingen nicht mehr voll aufs Ganze. Die Dietzenbacher kontrollierten das Spiel und ließen dem HSV Götzenhain keine Chance nochmal zurück in die Partie zu kommen. Am Ende war es ein 25:33 Sieg für Dietzenbach und damit gewann man das zweite Spiel in Folge.

Der positive Trend der HSG geht also weiter und diesen Trend will man auch in der kommende Woche gegen die TSG Niederrodenbach fortsetzten. Anpfiff ist am Samstag den 24.02 um 19:30. Die HSG freut sich wenn viele Fans den Weg in die Dietzenbacher Philipp-Fenn-Halle finden und die Mannschaft wie auch in Götzenhain tatkräftig unterstützen.

Es spielten: Gebl, Rueen, Stokan; Groh (6), Stroh (1), Wurm (3/2), Raab, Gaubatz, Schäfer (5/2), Baum (12), Przybilla, Wilkens (3), Metz (3)

HSV Götzenhain: Petrovic, Zimmermann; Smati (3/1), Karst, Bohr, Marijanovic, Maurus (4), Metzger, Maksimovic (6), Kalusa (1), Trabelsi (4/1), Schöne (7/1), Blischke, Weigand

7m: 6/3 – 6/4

Zeitstrafen: 6 – 5

Spielfilm: 3:5, 6:8, 10:11, 11:15 // 13:20, 16:24, 21:28, 25:33

Schiedsrichter: Berkholz / Bradtke