Spielberichte der Saison 2017/2018

14.04.2018 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Preagberg 28:18 (15:11)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 14.04.2018 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Preagberg 28:18 (15:11)

HSG dank des Sieges nicht mehr abstiegsgefährdet // Abwehr als Garant für den Sieg

Die HSG Dietzenbach wusste vor dem Spiel gegen die HSG Preagberg, dass es um alles ging, denn wenn man das Spiel verlieren würde, hätte man noch Absteigen können. Daher war der Sieg Pflicht! Die zweiten Herren erhielten durch Julian Wurm, Lars Wilkens, Philipp Groh und Nils König Unterstützung von den ersten Herren.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Preagberg und Dietzenbach schenkt sich nichts. Dietzenbach gelang es nach 20 Minuten das Spiel an sich zu reißen, durch eine starke Leistung von Martin Nath, der mit unglaublichen 16 gehaltenen Bällen, der Schlüssel zum Sieg war. Beim Spielstand von 15:11 für die Dietzenbacher ging man in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann bärenstark für die HSG Dietzenbach. Preagberg schaffte es nicht an Martin Nath vorbeizukommen und die Abwehr stand stark. Die Dietzenbacher offensive war effektiv und nutzte die Fehler der Gegner. Durch die starke Abwehr kassierte Dietzenbach nur 7 Tore in der zweiten Halbzeit. Das Siel endete mit 28:18.
Die Dietzenbacher zeigten ein starkes Spiel, wobei nur eine geringe Anzahl von Fehlwürfen gemacht wurden in der vollen Spielzeit und diese Effektivität führte zum deutlichen Sieg. Das letzte Spiel der Saison bestreitet die HSG gegen die TV Wächtersbach am 21.04 um 17:30 in Wächtersbach.

Es spielten: Nath, Finster; Baum (9/7), Groh (7), Wurm (7), Werkmann (2), Schohl (1), Sümen (1), Wilkens (1), Alp, Bendel, König, Loose, Seitel.

Spielfilm: 2:2, 7:5, 10:8, 12:9, 15:11/ 18:12, 20:14, 25:16, 28:18.
Schiedsrichter: Hofmann/ Rockel

24.02.2018 Herren 2 > TV Bad Orb – HSG Dietzenbach II 27:33 (12:16)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 24.02.2018 Herren 2 > TV Bad Orb – HSG Dietzenbach II 27:33 (12:16)

HSG gewinnt wichtige 2 Punkte // Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum Sieg

Die zweiten Herren aus Dietzenbach gastierten bei der TV Bad Orb. Bad Orb war bis dahin siegloser Tabellenletzter, also musste hier ein Sieg her um sich Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Den Dietzenbachern war vor der Partie bewusst, dass es ein körperliches und anstrengendes Spiel werden würde.

Das Spiel fing gut für Dietzenbach an. Bereits nach 10 Minuten konnte sich die HSG mit 2:7 Absätzen. Bad Orb versuchte weiterhin mitzuspielen, jedoch scheiterten sie oftmals an der starken 6:0 Deckung der HSG und den Torhütern. Beim Stand von 12:16 für die HSG ging man in die wohlverdiente Pause.

Die zweite Halbzeit begann wacklig für die HSG. Bad Orb schaffte es durch einfache Tore den Rückstand auf 18:20 zu verkürzen. Unbeeindruckt spielten die Dietzenbacher weiter ihren Stiefel runter. Über die heute starke linke Angriffsseite erzielte die HSG einfache und sehenswerte Tore. Bad Orb lief dem Vorsprung der HSG hinterher und das Spiel endete mit 27:33, wobei der Sieg höher ausfallen hätte können. Die HSG zeigte ein starkes Spiel, wobei nur 2 technische Fehler gemacht wurden in den 60 Minuten.

Nächste Woche kommt mit der TG Hanau/Erlensee ein Gegner gegen die sich die HSG schwergetan hat. Es geht hier um Wiedergutmachung für die Auswärtsniederlage. Das Spiel findet am Samstag, den 3. März um 15:30 Uhr in der Philipp-Fenn-Halle statt.

Es spielten: Stokan, Finster; G. Baum (5/2), Werkmann (1), Sümen (8), Nguyen (3), Göckel, P. Bendel (4), Y. Bendel (5), Loose (7), Spinola.

Spielfilm: 1:3, 2:6, 5:11, 12:16/ 14:18, 18:20, 20,25, 22:29, 27:33

Schiedsrichter: Bernhardt

04.02.2018 Herren 2 > HSG Oberhessen – HSG Dietzenbach II 29:35 (15:16)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 04.02.2018 Herren 2 > HSG Oberhessen – HSG Dietzenbach II 29:35 (15:16)

Die Ersten Auswärtspunkte für die HSG II

Dietzenbach fährt die ersten Auswärtspunkte in Oberhessen ein und verschafft sich etwas Luft nach unten. Im Hinspiel müsste man sich die Punkte mit dem Gegner teilen und so war man hochmotiviert die ersten Punkte in der Ferne einzufahren. Die Anfangsphase verlief sehr ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für den Gastgeber. Dietzenbach müsste bis zur 12 Minute immer einen 1 Tore Rückstand hinnehmen. Durch unkontrollierte Abschlüsse lud man den Gegner zu einfachen Tore ein. Oberhessen nutze die Schwächephase der HSG mit einen 4:0 Lauf. Beim Spielstand von 12:8 nahm der Trainer die Auszeit um seine Jungs wachzurütteln. Er fand wohl die richtigen Worte und man kämpfte sich Tor um Tor heran. Mit einer knappen Führung von 15:16 wurden die Seiten gewechselt werden.

Den ersten Treffer der 2. Halbzeit setzte der gut aufgelegte G. Baum, der an dem Wochenende mit 11 Toren zu gefallen wusste. Oberhessen blieb bis 38 Minute dran. Dann nahm der HSG Express etwas Fahrt auf. Rückspieler L. Schohl drückte dem Spiel seinen Stempel drauf und trug sich mit 9 Treffer in die Torschützenliste ein. Dietzenbach fuhr am Ende einen 35:29 verdienten Auswärtssieg ein.

Am 17.02. kommt der Ligaprimus Gelnhausen III nach Dietzenbach. Mal schauen was die Thanscheidt Buben auf die Platte zaubern. Mit der richtigen Einstellung und dem positiven Auswärtserfolg will man dem Gegner aus der Barbarossa Stadt das Leben in Dietzenbach so schwer wie möglich machen.

Es spielten: M.Nath, A.Finster; G. Baum 11/4, L.Schohl 9, C. Sümen 3, F.Werkmann 3, F.Alp 2, S. Zoll 2, B. Loose 2, H. Nguyen 1, P. Bendel 1, Y. Bendel 1, G. Spinola, D. Strempel
 

25.11.2017 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TV Langenselbold II 24:22 (10:9)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 25.11.2017 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TV Langenselbold II 24:22 (10:9)

HSG nach Derbyniederlage wieder auf Erfolgskurs // Nawied Rueen avanciert zum Matchwinner

Nach der verdienten Derbyniederlage gegen die HSG Dreieich war der TV Langenselbold II zu Gast in Dietzenbach. Langenselbold stand mit 6:8 Punkten vor dem Spiel in der Tabelle, ähnlich wie die HSG II, die mit 7:11 da stand. Bei dem Spiel ging es darum, welche Mannschaft den Anschluss an das obere Tabellendrittel halten würde.

Die Partie fing ausgeglichen an. Beide Mannschaften versuchten über ihr schnelles Spiel an Tore zu gelangen, jedoch verhinderte Rueen, dass sich die Gäste absetzen konnten. Beim Stand von 10:9 für die HSG ging man in die wohlverdiente Pause.

Die zweite Halbzeit begann gut für die HSG. Beim Stand von 15:12 konnte man sich die erste 3 Tore Führung erspielen. Jedoch gelang es den Gästen wieder heranzukommen. Beim Stand von 17:17 gelang der HSG ein 3:0-Lauf womit man 20:17 führte. Die Gäste kämpften sich auf 20:20 unentschieden ran. Die HSG wollte unbedingt gewinnen und wurde von ihrem stark haltenden Torwart Nawied Rueen angetrieben. Die Gäste verzweifelten förmlich an Rueen. Die HSG gewann glücklich mit 24:22 gegen die Gäste aus Langenselbold.

Dietzenbach gewann das Spiel dank der hervorragenden Leistung von Nawied Rueen der sage und schreibe 50% (21 Paraden) aller Bälle gehalten hat. Die HSG hat phasenweise ihre Cleverness bewiesen, jedoch gilt es jetzt die Cleverness und Konzentration über ein gesamtes Spiel zu halten. Die HSG II bestreitet ihr nächstes Spiel am 09.12.2017 in Praegberg.

Es spielten: Rueen, Nath; Baum (4/2), Werkmann (1), Nguyen (2), P. Bendel, Spinola, Märker (1), Loose (1/1), Schohl (10), Göckel, Albert, Alp (4), Seitel (1).

Spielfilm: 1:2, 3:3, 6:6, 8:8, 10:9 // 12:10, 17:17, 20;17, 24:22

Zeitstrafen: HSG-D 4 – TV-L 4

7-Meter: HSG-D 3/4 – TV-L 1/4

Schiedsrichter: Schmidt/Bürgel

Bilder: 2. Herren – TV Langenselbold II

11.11.2017 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TGS Niederrodenbach II 39:32 (18:15)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 11.11.2017 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TGS Niederrodenbach II 39:32 (18:15)

2 Punkte für die Thanscheidt Buben

Zum 8. Spieltag empfing die Thanscheidt Buben die zwote Mannschaft aus Niederrodenbach in der Philipp-Fenn-Halle. Beide Mannschaften trennten vor dem Spieltag nur 2 Punkte.

Den ersten Treffer markierten die Dietzenbacher. Ein munteres Spiel entwickelte sich, wobei sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. In der 20. Minute, beim Spielstand von 12:11 legte der Gäste Trainer die Grüne Karte. In diesem Zusammenhang stellte das Trainer Team die HSG neu ein. Man sollte nicht so fahrlässig mit den freien Chancen umgehen und sicherer abschließen. In der Abwehr sollte besser abgesprochen und dichter verschoben werden. Dietzenbach nutze die Auszeit und man konnte sich einen 3 Toren Vorsprung erspielen.
Beim Spielstand vom 18:15 wurden die Seiten gewechselt.

Die HSG kam gut aus der Kabine. Man spielte phasenweise einen schönen schnellen Handball. Die Abwehr stand besser und man kam über die 2. Welle zu einfachen Toren. Rodenbach ließ sich trotz 4-5 Toren Rückstand nie hängen und spielte munter mit. Kreisläufer Maurice Lang aus Rodenbach wusste an dem Tag gut zu gefallen und wurde von seinen Mitspieler gut in Szene gesetzt. Hier tat sich unsere Abwehr schwerer als gewollt.

Am Ende sprang ein 39:32 Sieg für die HSG raus. Das Trainer Team war mit der Leistung hoch zufrieden. „Die Jungs haben unsere Vorgaben gut umgesetzt. Sie haben einen einfachen und sauberen Handball gespielt, mehr ist manchmal nicht nötig“.

Nächste Woche geht es zum Nachbarschaftsduell nach Sprendlingen gegen die HSG Dreieich. Es ist Derbyzeit.

Es spielten: Nath, Rueen; Sümen (3), Spinola, Nguyen, Baum (7/4), Strempel, Wurm (2), P. Bendel (2), Alp (7), Werkmann (2), Schohl (7), Virit Genc (3), Loose (6)

 

08.10.2017 Herren 2 > TV Gelnhausen III – HSG Dietzenbach II 40:28 (16:13)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 08.10.2017 Herren 2 > TV Gelnhausen III – HSG Dietzenbach II 40:28 (16:13)

HSG verliert auch zweites Auswärtsspiel // Der Tabellenführer zeigt wieso er da oben steht

Die zweiten Herren aus Dietzenbach gastierten zum zweiten Auswärtsspiel bei der TV Gelnhausen III. Gelnhausen war bis dahin ungeschlagener Tabellenführer, also lautete die Devise, dass man nur gewinnen konnte, so Coach Thanscheidt. Vor der Partie war den Herren aus Dietzenbach bewusst, dass es eine körperlich anstrengende Partie werden würde. Dietzenbach erhielt Unterstützung durch Lars Wilkens von den Herren I.

Die Partie fing ausgeglichen an. Keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen. Den Herren aus Dietzenbach gelang es beim Stand von 5:7 in Führung zu bleiben. Dem Tabellenführer aus Gelnhausen gelang ein 4:0-Lauf. Dietzenbach rannte einer 3 Tore Führung bis zum Pausenpfiff hinterher.

Die zweite Halbzeit begann vielversprechend für Dietzenbach. Durch gute Verteidigung konnten die Dietzenbacher Herren schnelle und einfache Tore erzielen. Beim Stand von 22:23 für Dietzenbach wurde Felix Werkmann verletzt, sodass er die Partie frühzeitig abbrechen musste. Ab da begann die Talfahrt der Dietzenbacher Herren. Es wurde zu unkonzentriert abgeschlossen und schwach verteidigt. Gelnhausen legte einen 8:0-Lauf hin und dieser Vorsprung war nun mehr Uneinholbar. Nach 60 Minuten endete die Partie mit 40:28. Die Niederlage war in der Höhe nicht verdient.

Dietzenbach fehlte am Ende die Konzentration, denn man nahm sich zu überhastet die Abschlüsse und verteidigt ohne Absprache. Man hat aber trotzdem gesehen, dass Dietzenbach phasenweise mit Gelnhausen mithalten konnte. Nun muss die HSG gegen TV Wächtersbach am Sonntag den 15.10 um 15:00 die nächsten 2 Punkte einfahren.

 

Es spielten: Rueen, Finster; G. Baum (7/3), K. Wurm (4), Werkmann (2), Sümen (7), Wilkens (3), Virit (1) Nguyen (2), P. Bendel (2), Elm, Zoll, J. Krauß

Spielfilm: 1:2, 2:4, 5:7, 10:9, 16:13/ 17:17, 20:21, 22:23, 30:23, 35:25, 40:28

Zeitstrafen: TV-G 2 – HSG-D 4

7-Meter: TV-G 4/4 – HSG-D 3/3

Schiedsrichter: Seifert/Wullbrandt

30.09.2017 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Oberhessen II 25:25 (15:16)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 30.09.2017 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Oberhessen II 25:25 (15:16)

Punkteteilung gegen die HSG Oberhessen

Dank des Punkt Gewinns gegen den Aufsteiger Oberhessen, bleibt das Punktekonto der HSG Dietzenbach ausgeglichen. Wobei ein Sieg am Ende drin gewesen wäre.

Die Partie startete mit leichten Vorteilen für die Gäste aus Bleichenbach und Dietzenbach geriet gleich zu Beginn ins Hintertreffen. Man lief einen 3-4 Tore Rückstand hinterher. Die eigentlich gut herausgearbeiteten Wurfpositionen wurde fahrlässig vergeben. Man schloss überhasteten ab und die vielen technischen Fehler trugen dazu bei, dass man es nicht geschafft hat in Führung zugehen. Mitte der ersten Halbzeit fingen sich die Hausherren und man könnte den Rückstand auf ein Tore verkürzen.

Durch die Einwechselung von Faruk-Musa Alp bekam das Dietzenbacher Angriffsspiel seine nötige Sicherheit. Der Ball wurde Druckvoller durch die Reihen gespielt und somit wurde andere Räume für den Nebenmann geschaffen. Beim Spielstand von 15:16 für Oberhessen wurden die Seiten gewechselt.

Unverändert kamen beide Team aus der Kabine. Handballerisch könnten keine der beiden Teams überzeugen, wobei der Aufsteiger bis zur 50. Minute die Spielbestimmende Mannschaft war und wie der sichere Sieger aussah.

In der Schlussphase gelangen den Hausherren endlich der Ausgleichstreffer zum 24:24 und man erhöhte sogar per 7m Wurf zum 25:24. Leider fehlten den Hausherren die Kaltschnäuzigkeit an dem Tag, sodass man den 25:25 Ausgleichstreffer hinnehmen musste. Am Ende kam ein gerechtes Unentschieden raus.

Den Spielern Christian Wenzel (HSG Oberhessen) und Maximilian Märker (HSG Dietzenbach) wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung. Beide verletzten sich unglücklicher Weise bei einem Zusammenstoß.

Nächsten Sonntag geht es in die Barbarossastadt nach Gelnhausen zum Tabellenführer der A-Klasse.

HSG Dietzenbach: Finster, Rueen; Baum (8/6), Wurm (5), Schohl (5),Alp (3), Sümer (2), Bendel (2), Werkmann, Spiola, Zoll, Märker, Krauß

HSG Oberhessen: Maschke; Schember (5), Schidger (5), Burster (4), Stewen (3), Hilbert (2), Wenzel (2), Jendrysik (2), Hess (1), Schmück (1), Kraus, Spenkoch

 

24.09.2017 Herren 2 > TV Altenhaßlau – HSG Dietzenbach II 28:25 (12:11)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 24.09.2017 Herren 2 > TV Altenhaßlau – HSG Dietzenbach II 28:25 (12:11)

HSG verliert das erste Auswärtsspiel // Unkonzentrierte zweite Halbzeit kostet den Sieg

Zum ersten Auswärtsspiel gastierten die zweiten Herren aus Dietzenbach bei der TV Altenhaßlau. Aus dem letztjährigen Auswärtsspiel wussten die Dietzenbacher Herren, dass es ein unangenehmer Gegner ist, welcher durch die eigenen Zuschauer noch stärker wird. Bereits vor der Partie war es klar, dass es ein hartes und kräfteraubendes Spiel werden würde, da die Dietzenbacher mit einem dünn besetzten 11 Mann Kader anreisen mussten.

Das Spiel fing ausgeglichen an. Dietzenbach versuchte sich mit einer zwei Tore Führung abzusetzen, jedoch gelang es den Gegner aus Altenhaßlau immer wieder mit einfachen Toren das Spiel auf Augenhöhe zu halten. Beim Stand von 9:11 legte Altenhaßlau die Grüne Karte. Die HSG Männer wollten den Zwei Tore Vorsprung halten, jedoch schafften sie es nicht gegen den stark haltenden Keeper aus Altenhaßlau in den letzten vier Minuten ein Tor zu werfen. Altenhaßlau gelang ein 3:0- Lauf. Beim Stand von 11:12 für Altenhaßlau ging man in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann sehr vielversprechend für die Gäste aus Dietzenbach. Es wurde stark verteidigt und gut angegriffen. In der 36 Minute sah Felix Werkmann unglücklich die rote Karte und die HSG musste umstrukturieren. Nach 40 Minuten Stand es dann 16:17 für Dietzenbach. Anschließend gelang dem Gegner erneut ein 3:0- Lauf. Die Partie wurde immer spannender. Dietzenbach schaffte es nicht in Überzahl sich zu behaupten und das war der Knackpunkt des Spiels, denn Altenhaßlau gelang es ihre Führung in Unterzahl auf 25:22 auszubauen. Die Dietzenbacher schafften es in der restlichen Zeit nicht den Abstand zu verringern und somit musste man die erste Niederlage einfahren.

Den Dietzenbacher Herren fehlte es heute einfach an Konstanz, die man versuchen wird in den kommenden Spielen zu erreichen. Man hat gesehen, dass phasenweise einfach die Ideen gefehlt haben und man unkontrollierte Abschlüsse sich genommen hat. Nun gilt es sich für das kommende Spiel gegen die HSG Oberhessen vorzubereiten.

 

Es spielten: Nath, Finster; G. Baum (5/3), K. Wurm (8), Werkmann (2), Sümen (3), Spinola (1), Schohl (4), J. Krauß, Alp (2), P. Bendel

 

Spielfilm: 1:2, 2:4, 6:8, 8:9, 12:11/ 13:13, 15:16, 19:19, 23:23, 27:23, 28:25

Zeitstrafen: TV-A 3 – HSG-D 5

7-Meter: TV-A 6/7 – HSG-D 3/3

Schiedsrichter: Berg/Merz

16.09.2017 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TGS Seligenstadt 34:26 (19:13)

Categories: Saison 2017/2018
Kommentare deaktiviert für 16.09.2017 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TGS Seligenstadt 34:26 (19:13)

Gelungenerer Auftakt zum Heimspieltag

Am 1. Spieltag der Bezirksliga A gastierte der TGS Seligenstadt in der Philipp Fenn Halle. Ein unangenehmer Gegner gleich zum Rundenbeginn. Die Vorbereitung verlief aus der Sicht von Trainer Thanscheidt erfolgreich und zufriedenstellend, so konnte man auch mit breiter Brust in die neue Saison starten.

Die erste Viertelstunde verlief sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich nicht viel. Die Dietzenbacher Abwehr war zu diesem Zeitpunkt noch sehr sattelfest. Man erhielt regelgerecht die Zeitstrafen dafür. Bis zum Spielstand von 6:6 könnten die Gäste aus Seligenstadt die Partie noch offen halten. Die HSG übernahm dann das Kommando und setzte auf ihr Tempospiel. Man könnte sich Mitte der ersten Halbzeit etwas absetzen. Das Zusammenspiel zwischen Tormann Finster Abwehr funktionierte und man kam über die 1. und 2. Welle zu einfachen Toren. Beim Spielstand von 19:13 wurden die Seiten gewechselt.

Der zweite Durchgang begann vielversprechend. Dietzenbach arbeitete gut in der Abwehr und konnte vorne, die vom Trainer vorgegebenen Konzepte abrufen. Man spielte einen sauberen und schnellen Handball. Bis zur 40 Minute könnte man sich eine 11 Tore Führung rausspielen. Am Ende führen die Dietzenbach einen 34:26 blitzsaubern Sieg ein.

Nächsten Sonntag gastiert man beim TV Altenhaßlau. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Brentanohalle

Es spielten: Finster, Rueen; Baum (12), Sümen (5), Wurm (5), Y. Bendel (4), Schohl (4), Werkmann (3), Spinola (1), Nguyen, Elm, Strempel, Krauß

Stimmen zum Spiel:
Norbert Thanscheidt (HSG Dietzenbach): “Ich bin zufrieden. Wir haben sehr gut gespielt und viel Druck gemacht.”
Hendrik Flath (TSG Seligenstadt): “Dietzenbach hat verdient gewonnen. Meine Mannschaft könnte heute leider nicht überzeugen.”

Bilder: 2. Herren – TGS Seligenstadt