23.02.2019 Herren 1 > HSG Rodgau Nieder-Roden III – HSG Dietzenbach 30:32 (16:18)

HSG erfolgreich im Spitzenspiel // Dietzenbach gewinnt Derby gegen Nieder-Roden!

„Derby“, das war das Sprichwort an diesem Wochenende. Denn die HSG Dietzenbach war beim Nachbarn aus Nieder-Roden zum Spitzenspiel zu Gast. Beide Mannschaften standen punktgleich auf dem zweiten Tabellenrang. Im Hinspiel hieß der Sieger noch Nieder-Roden, aber die Dietzenbacher waren auf Wiedergutmachung aus.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber aus Rodgau. Die HSG brauchte einige Minuten, um selbst ins Spiel hinein zu finden. Eine frühe Zeitstrafe für die Dietzenbacher wirkte wie ein Wachmacher. Dank einer sehr agilen Abwehr gelang es einige Bälle abzufangen. Die HSG ging an diesem Tag konsequent in die erste und zweite Welle. So konnte man durch die Ballgewinne, einfache Tore erzielen. Nach und nach entwickelte sich ein offenes Spiel, indem die Gäste aus Dietzenbach jedoch den besseren Eindruck machten. Die Nieder-Röder waren gezwungen immer wieder lange Angriffe zu spielen und rieben sich immer wieder an der starken Deckung auf. Leider fehlte bei Dietzenbach die allerletzte Konsequenz, sodass man nur mit einem 2-Tore Vorsprung in die Halbzeit ging.

Nach der Pause war Dietzenbach in den ersten Minuten die klar dominierende Mannschaft und spielte Nieder-Roden phasenweise an die Wand. Die Rodgauer fanden im Angriff nun kaum noch Lösungen und Dietzenbach nutzte auf der Gegenseite die Chancen, die sich boten gnadenlos aus. Es gelang ein Lauf, bei dem man die Führung nach 40 Minuten auf 8 Tore ausbauen konnte. Danach schlichen sich aber mehr und mehr Fehler in das Angriffsspiel der Dietzenbacher ein. Die Chancen wurden nicht mehr optimal vorbereitet und nicht mehr so viele Abschlüsse fanden den Weg ins Tor. Nieder-Roden fand so wieder zurück ins Spiel und startete eine Aufholjagd. Plötzlich waren die Hausherren wieder auf 1 Tor dran und es bahnte sich ein Krimi in den Schlussminuten an. Nun galt es Fehler zu vermeiden, weil beide Mannschaften dieses am heutigen Tag gnadenlos bestraften. Am Ende behielten die Männer aus Dietzenbach, wie auch im letzten Spiel schon, die Nerven. Kurz vor Schluss brachte man den wieder einmal starken Lars Wilkens ins Wurfposition. Dieser fackelte nicht lang und entschied das Spiel zu Gunsten der HSG Dietzenbach.

Wieder einmal zeigte die HSG phasenweise eine sehr ansprechende Leistung und schob sich damit verdientermaßen in der Tabelle an Nieder-Roden vorbei. Bevor das nächste Topspiel der BOL ansteht haben die Mannschaften erstmal eine Woche Pause, um sich zu erholen und auf den kommenden Gegner vorzubereiten. Am 09.03. ist mit dem OFC Kickers der bislang ungeschlagene Tabellenführer zu Gast in der Philipp-Fenn-Halle. Anpfiff ist im 19:30. Die Mannschaft freut sich über jeden, der den Weg in die Halle findet und die HSG unterstützt.

HSG Rodgau Nieder-Roden: Lega, Rhein; Kaiser. Mikschl, Schmidt, Ruhmann (3), Seitel (8), Koser (7), Wade (8/4), Meincke, Wiest (1), Pardon (1), Schrod (2)

HSG Dietzenbach: Huber, Gebl ; Sümen, Gaubatz, Groh (8), Wurm (5/1), Nastos, Raab (4), Metz (4), Wilkens (7), Schohl (4)

7m: 4/4 – 1/3

2min: 1 – 2

Schiedsrichter: Schadeberg / Spors