1. Damen (Saison 2020/2021)

1. Damen 2020/2021

Obere Reihe (v.l.): Patricia Behrendt, Denise Brunner, Isabel Rotter, Lea Gutacker (jetzt HSG Rodgau/Nieder-Roden II), Carolin Rotter, Nadine Metz.
Mittlere Reihe (v.l.): Lukas Baum (Co-Trainer), Jennifer Lisczyk (jetzt SG RW Babenhausen), Victoria Knab, Laura Noll, Elena Bonifer, Katrin Jonnek, Zara Mitrev, Julian Wurm (Trainer).
Vordere Reihe (v.l.): Eva Hartmann, Melina Seipel, Karolina Bierszacka, Melanie Held, Alexandra Käss, Sonja Zellner, Laura Spinola.
Es fehlen: Tanja Lindner, Lea Kaupp, Stephan Ebert (Co-Trainer).

 

Liebe Freunde des Dietzenbacher Handballs,
es liegt eine turbulente Handballsaison 19/20 in der Landesliga Süd hinter uns, in der wir von Beginn an mit vielen Verletzungen, Ausfällen und immer neuen Formationen auf dem Spielfeld kämpfen mussten. Entsprechend wuchs nach verpatztem Saisonstart der Druck auf die Mannschaft und die Mannschaftsverantwortlichen. Doch genau in dieser Zeit zeigte sich der starke Zusammenhalt des Teams und es wurde weiter zusammen an einem Strang gezogen. Den Glauben an die eigene Stärke nie verlierend, kämpfte sich das Team Schritt für Schritt aus der Krise und schaffte Ende 2019/ Anfang 2020, auch bedingt durch die Rückkehr der Verletzten, den Turnaround. Auch wenn es nach dem Saisonabbruch durch Covid-19 noch eine kurze Zitterpartie war, freuen wir uns auch in der kommenden Spielzeit wieder in der Landesliga Süd starten zu dürfen. Diesmal sind wir gewarnt und bereiten uns noch akribischer auf die neue Saison vor, da die vergrößerte Staffel automatisch mehr Absteiger mit sich bringt. Damit möchten wir von Beginn an nichts zu tun haben und möchten uns selbst beweisen, dass wir deutlich mehr können, als wir letzte Saison gezeigt haben. Für dieses Vorhaben hat sich das Gesicht der HSG Mädsche verändert, mit Anna Schmitz, Katerina Nastou, Lea Gutacker und Anneke Alfs haben wir gleich vier Abgänge zu verzeichnen.

Doch auch wir sind nicht untätig gewesen! Wir haben unsere Probleme der vergangenen Saison genau analysiert und uns daraus resultierend punktuell verstärkt. Mit Patricia Behrendt kommt eine sehr erfahrene Spielerin auf der rechten Außenbahn zu uns. Ihr antizipatives Spiel und ihre Wurfvarianten werden uns sehr weiterhelfen. Weiter konnten wir Zara Mitrev, eine junge Kreisläuferin, gewinnen. Die Studentin hat sich super in das Team integriert und wird mit Isabel Rotter das Kreisläuferduo bilden. Zudem konnten wir uns auch auf der Torhüterposition verstärken. Mit Lea Kaupp kommt eine landesligaerfahrene Torfrau zu uns, die uns auf dieser Position variabler werden lässt. Neben der erfahrenen Lea Kaupp konnten wir mit Karolin Bierszacka ein junges Torhüter-Talent zu uns lotsen, welches den nächsten Entwicklungsschritt bei uns gehen möchte. Wir freuen uns sehr, dass Ihr da seid und heißen Euch auch hier nochmal herzlich Willkommen.

Doch was bringt die neue Landesligasaison für meine Mannschaft? Veränderungen bringen grundsätzlich die Chance zu einer Verbesserung der bestehenden bzw. alten Situation mit sich. Getreu diesem Motto möchten wir unsere Chance ergreifen und uns in der Abwehr und besonders im Angriff neu erfinden. Mit dem Vertrauen in das umgestellte Spielkonzept sind wir zuversichtlich eine bessere Saison zu spielen als im vergangenen Jahr. Dabei hilft uns besonders auch die Rückkehr der Langzeitverletzten Laura Noll und Laura Spinola. Entsprechend arbeiten wir in vielen Einheiten mit Hochdruck daran, dass alle Zahnräder schnellstmöglich ineinandergreifen und die Abläufe sowie das Spielsystem noch besser verinnerlicht werden. Wir brennen auf die neue Saison und hoffen, dass diese ohne Unterbrechung oder gar einen erneuten Abbruch durch Covid-19 gespielt werden kann.

Die vergangene Saison zeigte dabei, dass in der Endabrechnung jeder Punkt, ja, sogar jedes Tor entscheidend sein kann und entsprechend wird mein Team alles geben und um jedes Tor fighten. Hierfür benötigen wir bitte auch wieder Ihre Hilfe! Unterstützen Sie mein Team lautstark und feuern Sie unsere HSG-Mädsche an. Wir freuen uns über jeden Besucher, Fan, Trommler oder Supporter.

Vielen Dank und sportliche Grüße
Julian Wurm

Meisterschaftsfavoriten: TV Langenselbold
Saisonziel: oberes Mittelfeld

Zugänge: Lea Kaupp (DJK Rimpar), Patricia Behrendt (HSG Sulzbach/Leidersbach),
Karolina Bierszacka (HSG Rodgau/ Nieder-Roden II), Zara Mitrev (London GD)
Abgänge: Anna Schmitz (FSG Habitzheim/Umstadt), Katerina Nastou (FSG Habitzheim/Umstadt), Anneke Alfs (HSG Delmenhorst), Lea Gutacker (HSG Rodgau/ NiederRoden II), Jennifer Lisczyk (SG RW Babenhausen)

 

TRAINER: Julian Wurm (0173-3048033 // julian@willywurm.de).
CO-TRAINER: Stephan Ebert. BETREUER: Lukas Baum.
TRAININGSZEITEN: Mo | 19:00 – 21:00 Uhr | PFH; Do | 19:00 – 20:30 Uhr | PFH.