28.09.2019 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Nieder-Roden III 36:31 (18:16)

Dietzenbach siegreich im Derby! // HSG souverän trotz schwachem Start

Nach dem Sieg in der Vorwoche, war man im Dietzenbacher Lager gewillt an die Leistung anzuknüpfen und die nächsten Punkte einzufahren. Jedoch war mit der HSG Nieder-Roden III ein schwerer Gegner zu Gast in der Philipp-Fenn-Halle. Die HSGD war hochmotiviert, denn man wollte sich zudem noch für die Derbyniederlage aus der letzten Saison revanchieren.

Der Start in die Partie war alles andere als gut aus Sicht der HSG Dietzenbach. Verworfene Bälle im Angriff und wenig Zugriff in der Abwehr sorgten dafür, dass die Gäste aus Rodgau schnell mit 5:1 in Führung gingen. Trainer Gaehn blieb nach diesem Beginn nichts anderes übrig als eine frühe Grüne Karte zu legen, um die Jungs noch einmal neu zu sortieren. Und diese Auszeit zeigte dann auch Wirkung. Dietzenbach war nun besser im Spiel und kämpfte sich Tor für Tor zurück. Auch die Deckung stand nun deutlich besser und ließ nicht mehr so viele einfache Gegentore zu. Probleme hatte die HSGD jedoch immer wieder mit Abprallern, die den Nieder-Rödern in die Hände fielen. In der 25. Minute gelang es den Dietzenbachern dann das Spiel zu drehen und sich die erste Führung zu erspielen. Mit 18:16 ging es in die Halbzeit. Nun galt es bei der HSGD, nicht nochmal den Anfang zu verschlafen und mit dem positiven Gefühl aus den letzten Minuten die zweite Halbzeit zu beginnen.

Beide Mannschaften gingen sehr fokussiert zurück ins Spiel. Die Gäste versuchten wieder mehr Zugriff auf das Spiel zu bekommen, aber Dietzenbach machte es ihnen in dieser Phase nicht einfach. Durch eine starke Abwehr kamen die Hausherren nun vermehrt in das Tempospiel, wodurch die Führung auf 4 Tore ausgebaut werden konnte. Nieder-Roden versuchte weiterhin im Spiel zu bleiben und warf alles rein, doch die HSGD ließ sich nicht mehr aus der Ruhe bringen. Vor allem im Angriff spielte man sich immer wieder Lücken heraus und war auch konsequenter im Abschluss, als noch in der ersten Halbzeit. Dietzenbach war nun auf der Siegerstraße in diesem Derby und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Nach der schlechten Anfangsphase fing sich die Mannschaft wieder und zeigte eine stabile, aber dennoch ausbaufähige Leistung.

Nun steht ein freies Wochenende an, bevor es zum nächsten Auswärtsspiel zur HSG Maintal geht. Maintal ist wie die HSG noch ungeschlagen. Jetzt gilt es zwei Wochen konzentriert zu arbeiten und sich bestmöglich auf dieses nächste schwere Spiel vorzubereiten. Das Spiel findet am 12.10. um 19:30 in der Maintalhalle in Dörnigheim statt.

HSG Dietzenbach: Huber, Gebl; König (1), Groh (6), Kampe (2), Wurm (8/3), Raab (5), Schäfer (1), Casselmann (5), Sümen (1), Schlomski (1), Wilkens (1), Metz (5), Stroh

HSG Nieder-Roden III: Graf, Rhein; Eyssen (5), Knaf (5), Pardon (1), Wade (4/1), Mück (3), Heuser (3), Witt (3), Preis, Giel (1), Spanheimer (1), Roesler (5), Schmidt

7m: 3/3 – 1/1

Zeitstrafen: 7- 5

Schiedsrichter: Hegebart / Tepel