16.11.2019 Herren 2 > HSG Dietzenbach – OFC Kickers II 25:29 (14:15)

HSG leistet sich Niederlage gegen Tabellenschlusslicht

In einer hart umkämpften Partie zogen die zweiten Herren am Samstag gegen die Reserve des OFC den Kürzeren. Das 25:29 bedeutet die dritte Niederlage in Folge und nun 4:8 Punkte.

Nachdem die Zwote in den vergangenen beiden Partien gegen Mannschaften aus der oberen Tabellenregion ohne zählbaren Erfolg blieben, rechnete man sich gegen den OFC bessere Chancen aus, den Negativlauf zu beenden. Hierfür verschlief man allerdings den Start in die Partie und lag im Laufe der ersten Halbzeit teilweise mit 4 Toren zurück. Doch die Mannschaft um den angeschlagenen Kapitän Sven Przybilla kämpfte sich zurück in die Partie und kam bis zum Pausenpfiff auf ein Tor heran.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen und sehr spannend,was daran lag, dass die HSG wieder einmal Chancenwucher betrieb und immer wieder freie Bälle vergab. Torhüter Max Prinzwald tat sein bestes, seine Farben im Spiel zu halten, doch in den letzten 5 Minuten vergab Matthias Gaubatz beim Stand von 24:24 vom 7-Meter-Strich eine entscheidende Möglichkeit, das Spielende positiv zu gestalten. Die Gäste nutzten ihre Chancen konsequenter und ergatterten damit am Ende verdient ihre ersten Saisonpunkte.

Für die zweite Mannschaft geht es weiter mit einem spielfreien Wochenende, in der Folge Woche wartet mit der TGS Niederrodenbach II eine der wohl am stärksten besetzten Mannschaften der Liga. Will man hier eine Trendwende einleiten, muss eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen.

Es spielten: Rueen, Prinzwald; Seitel, Y. Bendel (1), Kampe (3), Werkmann (1), Przybilla (1), Ahmetspahic (2), Gaubatz (6/4), Krauss (1), Fenn, Loose (6), Sponagel (1), Baum (3)