Spielberichte der Saison 2011/2012

10.03.2012 wJC: HSG Dietzenbach – HSG Maintal 17 : 27 (8 : 16)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 10.03.2012 wJC: HSG Dietzenbach – HSG Maintal 17 : 27 (8 : 16)

 

C-Jugend glücklos im letzten Saisonspiel
Zum letzten Spiel der Saison erwartete Dietzenbach den bärenstarken Vizemeister aus Maintal. Bärenstark ist dabei durchaus wörtlich zu nehmen. Trotz des durchweg ein Jahr älteren Jahrgangs der Maintalerinnen, war der körperliche Unterscheid eklatant – was geben die Verantwortlichen nur den Spielern in´s Essen? … Doch auch und besonders spielerisch, hatte Dietzenbach heute den Gästen zu wenig entgegenzusetzen. Krankheitsbedingt musste dabei auf Findik und Lewin verzichtet werden. Besonders der Ausfall von Anna Lewin wog schwer, verlor man doch damit seine größte Spielerinn, die Spielmacherin, die Abwehrorganisatorin und zu guter Letzt die beste, weil einzig sichere 7-Meter-Schützin.

Mit dem bereits abgesicherten 4. Platz im Rücken, war man dennoch optimistisch heute eine gute Figur abgeben zu können. Doch schon nach wenigen Minuten sah man sich in einer anderen Realität. Maintal zauberte, vorwiegend über den Kreis, und lag damit schon nach 10. Minuten vorentscheidend 8:3 in Front. Ein kurzer Gedanke sich auf 6:0 zurückzuziehen wurde dennoch schnell verworfen, diese Abwehrform hat in dieser Jahrgangsstufe und Leistungsklasse nichts zu suchen. Auch der Unparteiische war den Gastgebern nicht wirklich wohlgesonnen, in einer von beiden Seiten fair geführten Partie, hatte man schon nach 5 Min. drei 7-Meter Tore kassiert, bis zur Pause derer sechs (7/6). Doch auch hiervon ließen sich die Dietzenbacher Mädels nicht entmutigen, kämpften in ihren Möglichkeiten weiter vorbildlich in Abwehr und Angriff. Dennoch war das Spiel zur Pause mit 8:16 schon fast entscheiden (7:10 nach Feldtoren).

Die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichener, Dietzenbach kam zwar nicht näher ran, Maintal konnte sich aber auch nicht weiter nennenswert absetzen (auch wenn die Gäste sicher angesichts der deutlichen Führung nun den allerletzten Biss vermissen ließen).  Nur einmal, nach einer weiteren Serie von vier 7-Metern gegen die heimische HSG sowie nacheinander 4 Hinausstellungen, in der die Gäste von 12:20 auf 13:24 davonziehen konnten, war so etwas wie Resignation zu spüren. Dieses Tief wurde jedoch schnell überwunden, nach Treffern von Tas, Buchmüller und immer wieder Aras, konnte man sich zum Ende wieder heran arbeiten und Ergebniskosmetik betreiben.
Bei einer konsequenteren eigenen 7-Meter-Verwertung wäre ein besseres  Ergebnis, als das auf der Anzeigentafel ausgewiesene 17:27, dennoch durch aus möglich gewesen (für die Statistiker: Nach Feldtoren hat man die Halbzeit sogar mit 8:7 für sich entschieden).

Glückwünsche gehen an den Bezirksmeister TSG Bürgel (32:0 Punkte) und den Vizemeister HSG Maintal (26:6). Rang drei belegt der OFC (22:10), Rang vier HSG Dietzenbach (20:12). Auf den weiteren Plätzen folgen 5. Dreieich, 6. Fischborn, 7. Altenhaßlau, 8. Dietesheim/Mühlheim und 9. Langenselbold.

Im Anschluss traf sich das Team dann zur großen Abschlusssause, feierte natürlich sich selbst (nach der Hinrunde 5., in der Endabrechnung 4. Platz), ehrte aber auch seine besten Torschützen (Tanrikulu 111, Aras 104 und Lewin 74 Tore) und bescheinigte den Torleuten Falz und Altintas eine tadellose Saisonleistung. Mit der Verabschiedung der in die B-Jugend aufrückenden Mitspielerinnen (Tanrikulu, Lewin, Falz und Buchmüller) und dem Ausblick und Einschwören auf die zweite C-Jugend-Saison 2012/2013, endete ein „lauter“ Abend.
Die Mannschaft bedankt sich bei all´ ihren Helfern (Eltern, Betreuern, Freunde, aber auch Schiedsrichtern und Zeitnehmern, hier besonders Hans-Jürgen „Schmitti“ Schmidt) für ihre hervorragende Unterstützung in der Saison 2011/2012.  

Es spielten: Jasmin Falz (Tor 1.-12.Min, 1), Ayse Altintas (Tor 12.-50.Min.), Güllü Tanrikulu (3/1), Alex Käss (1), Reyhan Kaya (3), Dilara Aras (7/1), Sultan Tas (1), Lena Buchmüller (1) und Talia Telli.

7-Meter/Tore:  7/ 2 – 12 / 10     Zeitstrafen: 4 – 0

Spielfilm: 0:2, 1:2, 3:5, 3:8, 5:11, 6:11, 8:14, 8:16 // 8:17, 11:18, 13:21, 13:25, 15:26, 17:27

Trainer: Trainer Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Es spielten: Jasmin Falz (Tor 1.-12.Min, 1), Ayse Altintas (Tor 12.-50.Min.), Güllü Tanrikulu (3/1), Alex Käss (1), Reyhan Kaya (3), Dilara Aras (7/1), Sultan Tas (1), Lena Buchmüller (1) und Talia Telli.

 

03.03.2012 wJC: Kickers Offenbach – HSG Dietzenbach 19 : 30 (9 : 11)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 03.03.2012 wJC: Kickers Offenbach – HSG Dietzenbach 19 : 30 (9 : 11)

C-Jugend nimmt erfolgreich Revanche
Mit der blamablen 23:37 Hinspiel-Niederlage im Hinterkopf, reiste man Samstag zum vorletzten Punktspiel gegen den natürlich favorisierten OFC (3. Platz).  Da das HSG-Team jedoch schon in der gesamten Rückrunde überzeugen konnte (mit Ausnahme der 1. Halbzeit gegen Bürgel), war man dennoch auf Seiten der HSG Verantwortlichen optimistisch, auch heute wieder das Spiel lange offen gestalten zu können.
    
Doch wie so oft, überließ Dietzenbach die Anfangsphase erst mal den Gegnern, um sich dann entsprechend kräftezehrend wieder heran zu arbeiten. Eine klare Offenbacher 3:0 Führung hatte man nach 6 Spielminuten beim 4:4 egalisiert und nach 11 Minuten in eine 2-Tore Führung gedreht (4:6). Bis zur Pause entwickelte sich nun ein intensiver offener Schlagabtausch, in dem Dietzenbach meist die Nase vorne behalten konnte. Das spiegelt auch die knappe 9:11 Halbzeitführung wieder.

Einen leider unnötigen negativen Höhepunkt lieferte bereits in der Anfangsphase Offenbachs beste Spielerinn Ruhnau (hat Sie mit ihrer Klasse sicher nicht nötig). Einen Dietzenbacher Gegenstoß wusste Sie nicht anders zu stoppen als mit einem brutalen Foul. Falsch verstandener Kampfgeist, abgehakt.  Ärgerlicher jedoch die Reaktion der Kickers-Verantwortlichen, die dem Foul die vollkommen überzogene Härte absprechen wollten, statt auf den eigenen Spieler einzuwirken. Das führte in der Folge zu weiteren gefährlichen Fouls in Verbindung mit schnellen Gegenstößen. Kein Einzelfall auch die Reaktion des sonst gut agierenden Schiedsrichters, der es als Strafe nur bei einem 7-Meter beließ, und damit ganz sicher ein Zeichen in die falsche Richtung setzte.

Nach der Halbzeit rechnete das Dietzenbacher Team mit einem Aufbäumen der Kickers, das jedoch ausblieb. Zu drückend die Dominanz der beweglichen HSG-Mädels, die es immer wieder schafften sich im 1g1 gegen die offensiv ausgerichtete OFC-Abwehr durchzusetzen. Alleine Ruhnau und Mitrev schienen dagegen halten zu können, brachten den OFC beim 13:16 noch einmal auf 3 Tore ran. Doch nach Treffern von Aras, Kaya, Buchmüller und Lewin legte Dietzenbach einen vorentscheidenden 6-Tore Vorsprung vor (14:20), dem Offenbach in der Folge nicht mehr viel entgegen zu setzen hatte. Ähnlich der HSG im Hinspiel, brachen nun bei den frustrierten Kickers alle Dämme und erlaubten der HSG in den letzten 10 Minuten einen echten Lauf (von 18:22 auf 19:30).

Am Ende siegt Dietzenbach verdient und freut sich über den, zumindest zeitweiligen, Punktegleichstand mit den Offenbacher Kickers. Entscheidend für den Sieg war neben der sehr guten Abwehrarbeit auch die wieder zurück gekehrte Treffsicherheit von Dilara Aras und die sonst gut verteilte Trefferausbeute. Ein echter Teamerfolg, der anschließend ausgiebig beim Restaurant mit dem großen gelben M gefeiert wurde.

Am kommenden Wochendende erwartet man zum Saisonabschluß das starke Team des zweitplatzierten HSG Maintal. Auch hier will man sich wieder von seiner besten Seite präsentieren und das Spiel so lange wie möglich offen gestalten.

Es spielten: Jasmin Falz (Tor), Ayse Altintas (2), Güllü Tanrikulu (6), Alex Käss (2), Reyhan Kaya (2), Dilara Aras (12), Sultan Tas, Lena Buchmüller (1), Yüsra Findik, Anna Lewin (5/4) und Talia Telli.

7-Meter/Tore:  4 / 2 – 5 / 4

Spielfilm: 3:0, 1:4, 4:4, 5:7, 8:8, 9:11 // 9:13, 10:14, 12:16, 13:18, 14:20, 18:22, 19:25, 19:30

Trainer: Trainer Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Letztes Heimspiel: Samstag 10.03.2012, 15:30 Uhr gegen HSG Maintal (PFH)

 

So sahen es die Gegner (von www.OFC-Handball.net)

03.03.2012: OFC – HSG Dietzenbach 19:30 (9:11)
Im Hinspiel gegen die HSG aus Dietzenbach konnte sich die weibliche C-Jugend noch einiges an Lob abholen und als Trainer konnte man wirklich stolz sein.
 
Es war ein torreiches, schnelles Spiel geprägt von Kampf und Einsatz, bei dem wir einfach den schöneren Handball spielten. Am Ende stand ein 23:37 Auswärtssieg, das bisher beste Spiel der Runde.
 
„Nur weiter so!“ lautete die Bilanz.
 
Nun zum Spiel am Wochenende:
 
Es stellte sich ganz und gar nicht so ein wie wir uns das erhofften. Trotz Warnungen meinerseits die Gegnerinnen nicht zu unterschätzen, den Kampf und das gewohnt harte Spiel der HSG anzunehmen, fehlte es einfach an der richtigen Einstellung.
Das zeigte sich immer wieder in der Abwehr, aber auch in der Gesamthaltung zum Spiel.
Ich möchte niemandem etwas vorwerfen aber ich glaube schlichtweg das es den meisten Spielerinnen egal war ob wir dieses Spiel gewinnen, oder das es ihnen einfach nicht wichtig genug war, sich dafür ein wenig zu quälen. Kampf gehört zum Handballsport aber immer dazu.
Deutlich zu erkennen waren die Probleme bei Absprache zwischen den Halbverteidigern und der Hinten-Mitte. Die 3:2:1 Abwehr lebt vom Einsatz und so konnte das nicht funktionieren.
 
Gestört hat mich das fordern des Gästetrainers nach Strafen aber ebenso. Besonders wenn man eine so „körperlich“ spielende Mannschaft trainiert sollte man sich ein wenig zurückhalten.
Das Spiel war aber insgesamt zu hart, dem stimme ich zu, allerdings wusste der Schiedsrichter das auch nicht zu unterbinden.
 
Ich hoffe die angesprochenen Defizite bleiben nur eine Momentaufnahme und das ändert sich wieder, besonders im Hinblick auf die neue Saison.
 
Spielverlauf: 4:1, 5:6, 9:9, 9:11 – 10:13, 14:18, 18:22, 19:30
 
Es spielten: Frauke Hug; Franzi Ritter (1), Gizem Kalin(2), Sara Bernau (2), Maike Kaufhold(1), Zara Mitrev (4), Antonia Götz, Lena Ruhnau (9/2)

 

26.02.2012 wJC: HSG Dietzenbach – TSG Bürgel 15 : 19 (5 : 10)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 26.02.2012 wJC: HSG Dietzenbach – TSG Bürgel 15 : 19 (5 : 10)

Designierten Meister geärgert
In ihrem drittletzten Saisonspiel hatte heute die weibliche C-Jugend den designierten Meister der Sportfreunde aus Bürgel zu Gast. Hatte man schon im Vorspiel nicht schlecht ausgesehen, wollte man heute wieder den Versuch starten, dem Meister wenigstens einen Punkt zu entführen.
   
Doch trotz aller guten Vorsätze erwischten die Gäste mit 0:2 den besseren Start. Das lag vor allem an der konsequenteren Ausnutzung der sich bietenden Torchancen. Während Bürgel, besonders dank zahlreicher Dietzenbacher Ballverluste, zu leichten Toren kam, musste die gastgebende HSG sich jedes Tor hart erarbeiten. Dennoch gelang es trotz einer nur mäßigen Leistung, an den Gästen dranzubleiben, 2:4, 3:5 und 4:6 waren die Zwischenstände. Erst das Gäste-TTO in der 17. Min. (4:6) sorgte für einen echten Bruch im Dietzenbacher Spiel. In den verbleibenden Minuten bis zur Pause setzte sich die TSG bis auf 5:10 ab.

Auch in die zweite Hälfte starteten die Gäste mit einem Doppelschlag (5:12). Doch wer nun dachte, dass sich die HSG aufgeben würde, sah sich sehr schnell eines Besseren belehrt. Es folgte Dietzenbachs beste Phase, in der man Tor um Tor aufholen konnte. Die Abwehr stand nun sicher – und im Angriff schaffte es Bürgel nicht Dietzenbachs heute gefährlichste Angreiferin Güllü Tanrikulu auszuschalten – trotz teilweise sehr harten Einsteigens gegen die Spielerinn. Tanrikulus Leistung ist umso höher zu bewerten, da Sie unter normalen Umständen aus gesundheitlichen Gründen gar nicht hätte spielen sollen. Beim Stand von 12:13 sah sich Bürgel wiederum zu einem TTO genötigt. Wie in Hälfte eins erzielte diese Maßnahme leider den erwünschten Erfolg. Der gute HSG-Lauf  wurde unterbrochen, Bürgel verschaffte sich mit dem folgenden 12:15 etwas Luft und legte mit dem 13:18 den Grundstein zum Sieg. Auch wenn die HSG nun wieder besser ins Spiel fand, so war die verbleibende Spielzeit nicht mehr ausreichend um eine Sensation zu schaffen.

Am Ende siegt Bürgel verdient, dank eines sehr ausgeglichenen und körperlich deutlich überlegenen Kaders, gegen aufopferungsvoll kämpfende Dietzenbacherinnen. In der Endabrechnung fehlten leider auch die Tore der sonst treffsicheren Reyhan Kaya und besonders Dilara Aras. Eine bessere Trefferquote hätte Dietzenbach vielleicht den erhofften Punkt bringen können.

Doch für Trübsal blasen, bleibt keine Zeit (gibt auch keinen Grund), denn nächste Woche  steht das schwere Auswärtsspiel bei den Offenbacher Kickers auf dem Programm. Nach der hohen Hinspielniederlage, will man es dann besser machen.

Es spielten: Jasmin Falz (Tor), Ayse Altintas, Güllü Tanrikulu (10), Alex Käss, Reyhan Kaya, Dilara Aras (1), Sultan Tas (1), Lena Buchmüller, Yüsra Findik, Anna Lewin (3) und Talia Telli.

Spielfilm: 0:2, 2:4, 4:6, 4:9, 5:10 // 5:12, 10:13, 12:13, 13:15, 13:18, 15:19

Trainer: Trainer Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Letztes Heimspiel: Samstag 10.03.2012, 15:30 Uhr gegen TSG Bürgel (PFH)

11.02.2012 wJC: SG Dietesheim/Mühlheim – HSG Dietzenbach 4 : 24 (1 : 8)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 11.02.2012 wJC: SG Dietesheim/Mühlheim – HSG Dietzenbach 4 : 24 (1 : 8)

HSG trotz Schwächephase klarer Sieger
Ohne die Stammkräfte Käss (verhindert) und Altintas (verletzt) trat die HSG C-Jugend beim Tabellenachten in Dietesheim/Mühlheim an.

Mit großem Engagement starteten die Dietzenbacher C-Mädels in die Partie. Direkt vom Anpfiff  weg war man denn auch das Spielbestimmende Team. Einen nicht wirklich erklärbaren Bruch im Spiel leisteten sich die HSG Mädels ab der 13. Spielminute beim Stand von 7:0. Geschlagene 10 Minuten mussten Mannschaftsverantwortliche und mitgereiste Fans auf den 8. HSG Treffer warten. Entsprechend enttäuschend der Pausenstand von 8:1. Dass man in der Schwächephase trotzdem nur einen Gegentor hinnehmen musste, lag nicht zuletzt an Torfrau Jasmin Falz, die heute über die gesamte Spielzeit einen echten „Sahnetag“ erwischte.

Die Pausenansprache schien auf jeden Fall gefruchtet zu haben. Die HSG nahm wieder Fahrt auf, erhöhte innerhalb 10 Minuten auf 15:2. Diesmal leistete man sich auch keine Schwächephase mehr und siegte am Ende verdient mit 24:4.

Nun folgt eine spielfreie Woche, bevor der Saison-Endspurt beginnt. Am 26.02.erwartet man zu Hause den designierten Meister TSG Bürgel, bevor in den zwei darauf folgenden Wochen, mit den Spielen gegen den Zweit- und Drittplatzierten, die Saison zu Ende gehen wird. Dabei scheint der 4. Platz für die HSG in greifbarer Nähe. Gerne würde man diese erfolgreiche Saison noch mit dem ein oder anderen Punktgewinn aus den letzten drei Spielen krönen.

Es spielten: Jasmin Falz (Tor), Saskia Lehr, Reyhan Kaya (5), Dilara Aras (8), Nur Sultan Tas, Güllü Tanrikulu (5), Yüsra Findik (2), Anna Lewin (4/1), Talia Telli  und Lena Buchmüller.

7-Meter/Tore  0 / 0  – 1 / 1     Zeitstrafen: 0  / 0

Spielfilm: 0:7, 1:8 // 2:9, 2:22, 4:24

Trainer: Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Nächstes Heimspiel: Sonntag 26.02.2012 um 15:20 Uhr gegen TSG Bürgel (PFH)

04.02.2012 wJC: HSG Dietzenbach – TV Langenselbold 34 : 5 (16 : 1)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 04.02.2012 wJC: HSG Dietzenbach – TV Langenselbold 34 : 5 (16 : 1)

Souveräner Auftritt
Ohne Lehr, Buchmüller und Käss und ohne Shooterin Dilara Aras, die krankheitsbedingt heute nicht zum Einsatz kam, empfing man den glücklosen Tabellenletzten aus Langenselbold. Auch die Gäste mussten auf zwei Spielerinnen verzichten, hatten damit letztlich nur 7 Spielerinnen zur Verfügung.  

Mit der glänzend aufgelegten Kaya auf der Vorgezogen Position, legte das HSG Team los wie die Feuerwehr. Schon nach wenigen Minuten war ein deutliche zu Null Führung herausgespielt. Auch in der Folge blieb Dietzenbach weiter konzentriert, agierte in Abwehr und Angriff auf gutem Niveau. Erst kurz vor der Pause musste Torfrau Ayse Altintas, nach souveräner Leistung, das erste Mal hinter sich greifen (zum 14:1). Halbzeit 16:1.
 
Auch in der zweiten Hälfte präsentierte sich das Heimteam hochkonzentriert. Altintas wechselte ins Feld, wurde im Tor aber gut durch Torfraukollegin Falz und später auch durch Tanrikulu vertreten. Doch auch ohne seine Torgefährlichsten Spielerinnen Aras und Tanrikulu, verstand es Spielmacherin Lewin sich und ihre Mitspielerinnen immer wieder gut in Szene zu setzen. Am Ende verbucht man einen souveränen 34:5 Sieg.

Es spielten: Ayse Altintas (Tor, 2), Jasmin Falz (Feld, Tor), Güllü Tanrikulu (8, Tor) Reyhan Kaya (13), Dilara Aras, Sultan Tas, Yüsra Findik, Anna Lewin (10) und Talia Telli (1).

7-Meter/Tore:  0 / 0  – 1 / 1       

Spielfilm: 14:0, 14:1, 16:1 // 23:1, 28:2, 29:4, 34:5

Trainer: Trainer Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Nächstes Heimspiel: Sonntag 26.02.2012, 14:00 Uhr gegen TSG Bürgel (PFH)

14.01.2012 wJC: HSG Dietzenbach – SVH Fischborn 22 : 19 (12 : 9)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 14.01.2012 wJC: HSG Dietzenbach – SVH Fischborn 22 : 19 (12 : 9)

Sicherer Sieg zum Jahreseinstand
Ohne die verletzte Kreisläuferin Nur Sultan Tas, trat die HSG C-Jugend zum ersten Punktspiel 2012 gegen den Tabellensechsten SVH Fischborn, selbst von Verletzungssorgen geplagt, an.

Nach einem recht chaotischen Aufwärmprogramm, begann das Spiel ausgeglichen. Während die HSG ihre Chancen zunächst vergab, legten die Gäste eine 2:0 Führung vor. Doch Tore von Aras und Tanrikulu sorgten für den Ausgleich und eine erste 3:2 Führung. In der Abwehr verhinderte Torfrau Falz mit drei Paraden den Ausgleich, war beim 3:3 dann aber doch ohne Chance. Bis in das letzte Halbzeitdrittel konnte sich, bei wechselnden Führungen, keine Mannschaft entscheidend absetzen. Erst im letzten Drittel gelang es den HSG Mädels ihre Stärken entscheidend auszuspielen. In den nächsten Minuten zog die Heimmannschaft über 7:6, 10:7 auf 12:8 davon – zur Pause verkürzten die Gäste nochmals auf 12:9.

Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischte Dietzenbach. Vier HSG Toren hatte der SVH nur einen Treffer entgegen zu setzen (16:10). Und auch in der Folge beherrschten nun die C-Mädels das Geschehen auf dem Platz. Erst zum Ende des Spiels leistete sich die C-Jugend Konzentrationsschwächen, die dem Team aus dem Vogelsberg eine Ergebniskorrektur erlaubte – vom zwischenzeitlichen 21:14 ließ man den Gegner noch einmal auf 21:17 herankommen und auch die letzten zwei Tore gingen beim 22:18 und 22:19 auf das Konto des SVH.

Es spielten: Jasmin Falz (Tor), Saskia Lehr, Ayse Altintas (1), Reyhan Kaya (1), Dilara Aras (9), Alex Käss, Güllü Tanrikulu (6), Lena Buchmüller (1), Yüsra Findik, Anna Lewin (4/2) und Talia Telli.

7-Meter/Tore  3 / 2  – 3 / 1      

Spielfilm: 0:2, 3:2, 3:4, 6:6, 10:6, 12:9 // 13:9, 13:10, 16:10, 21:14, 21:17, 22:19

Trainer: Trainer Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Nächstes Heimspiel: Sonntag 04.02.2012, 14:00 Uhr gegen TV Langenselbold (ERS!!!)

07.01.2012 Arena-NeujahrsCup 2012 wJC

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 07.01.2012 Arena-NeujahrsCup 2012 wJC

HSG weiblich C Überraschungssieger

Vorrunde:
TSV Klein-Auheim – HSG Dietzenbach 7:10
TSV Klein-Auheim – TSG Bürgel 16:15
HSG Dietzenbach – TSG Bürgel 12:8

Rückrunde:
HSG Dietzenbach – TSV Klein-Auheim 13:12
TSG Bürgel – TSV Klein-Auheim 11:11
 TSG Bürgel – HSG Dietzenbach 7:14

Abschlusstabelle:
1. HSG Dietzenbach 8:0 Punkte 49:34 Tore
2.TSV Klein-Auheim 3:5 Punkte 46:49 Tore
3.TSG Bürgel       1:7 Punkte 41:53 Tore

Als Einstig in die Vorbereitung auf die bereits am 14.01.wieder startende Punktspielrunde, hatten sich das Oberliga Team des TSV Klein-Auheim sowie der amtierende BOL-Tabellenführer TSG Bürgel in Dietzenbach zum ArenaCup angesagt. Mit den Offenbacher Kickers musste ein viertes Team seine Teilnahme leider kurzfristig absagen. 
Wie auch Dietzenbach (ohne Lehr, Buchmüller und Käss) traten die Gegner nicht in bester Besetzung (Klein-Auheim) bzw. mit aus CI und CII gemischten Teams (TSG Bürgel) an. Kein Problem, denn der Spaß und ein spielerischer Einstieg in die kurze Vorbereitung, standen im Vordergrund.

Mit der klaren Außenseiterrolle versehen, ging das Heimteam entsprechend locker in die erste Partie gegen den Auheimer Oberligisten. Zunächst schien es als wenn Klein-Auheim seiner Favoritenrolle gerecht werden würde. Bei 0:2, 2:3 und 3:5 lief man ständig einem Rückstand hinterher. Doch mit dem Ausgleich zum 5:5 wendete die HSG das Blatt, lag fortan in Führung. Am Ende stand ein letztlich sicherer 10:7 Erfolg zu Buche.  

Ähnlich gestaltete sich das Spiel gegen die Sportfreunde aus Bürgel. Zunächst gelang es der TSG eine knappe Führung zu verteidigen, doch ab dem 4:4 war der Ausgang offen (6:6, 7:7, 8:8). Mit fortwährender Spieldauer erspielte sich die HSG kleine Vorteile, die sie auch in Toren ausdrücken konnte. Folgerichtig hieß auch hier nach 25 Minuten der Sieger HSG Dietzenbach (12:8).

Zum Einstieg in die Rückrunde hatten sich nun die Vorzeichen geändert. Aus dem Jäger wurde nun die HSG plötzlich zum Gejagten. Entsprechend nervös startete man in das Rückspiel gegen Auheim, 0:4 und 1:5 lag man zurück. Erst ein TTO  weckte wieder die Dietzenbacher Lebensgeister. Durch Tore von Tanrikulu, Aras und Kaya schafte man beim 5:5 den Ausgleich. Der Aufholjagd Tribut zollend, musste man den TSV jedoch wieder ziehen lassen. Beim zwischenzeitlichen 6:10 sah der Klein-Auheim schon wie der sichere Sieger aus. Doch wieder schafften es die HSG Mädels sich zurück zu kämpfen. Über 8:10, 11:12 konnte in der vorletzten Spielminute der 12:12 Ausgleich erzielt werden, gefolgt von der ersten Führung zum 13:12 Endstand.

Bereits als Turniersieger feststehend, fand Dietzenbach in der letzten Partie gegen Bürgel wieder zur Lockerheit zurück, schien am Ende auch die größeren Kraftreserven vorweisen zu können. Anders ist der deutliche 14:7 Erfolg kaum zu erklären.   

In einer Woche steht das Heimspiel gegen den SV Hochland-Fischborn an. Das heute getankte Selbstvertrauen, sollte die anstehende Aufgabe erleichtern.

Das Team bedankt sich bei ihren Gästen für spannende Spiele in freundschaftlicher Atmosphäre und wünscht ihnen viel Erfolg für die restliche Saison. Danke auch an Turnierleitung, Schiedsrichter und helfenden Hände.
 
Es spielten: Jasmin Falz (Tor und Feld), Ayse Altintas (Feld 1/1 und Tor), Reyhan Kaya (4), Dilara Aras (12), Nur Sultan Tas (3), Güllü Tanrikulu (18), Yüsra Findik (1/1), Anna Lewin (9/6) und Talia Telli.

Trainer: Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter

Nächstes Heimspiel: Sonntag 14.01.2012 um 15:45 Uhr gegen SVH Fischborn (PFH)

17.12.2011 wJC: TV Altenhasslau – HSG Dietzenbach 13 : 23 (4 : 12)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 17.12.2011 wJC: TV Altenhasslau – HSG Dietzenbach 13 : 23 (4 : 12)

C-Jugend souverän
Zum letzten Punktspiel des Jahres reiste die HSG C-Jugend vollbesetzt zu den Sportfreunden des TV Altenhasslau. Nach dem klaren Sieg im Hinspiel (26:14), setzte Trainer Haukur T. Wendler heute auf eine auf vier Positionen veränderte Startformation (zum vorherigen Spiel gegen die HSG Dreieich).

Die Gastgeber erwischten den besseren Start, konnten 1:0 in Führung gehen. Wenn sich auch das Spiel zunächst ausgeglichen gestaltete, sollte dies zugleich die letzte Führung des TVA gewesen sein. Auch dank Yüsra Findik, die mit 3 schönen Toren Dietzenbach immer wieder in Front werfen konnte. Doch mit ihrem letztmaligen Ausgleich zum 4:4 (10 Min.) schien den Gastgebern die Luft auszugehen. Dietzenbach stabilisierte sich in der Abwehr, die fortan in Torfrau Ayse Altintas einen guten Rückhalt hatte. Auch der Angriff kam nun immer besser in Fahrt, mit Toren von Tanrikulu (4), Findik (1) Telli (1) und Käss (1) erhöhte die HSG schnell auf  4:11 (21 Min.). Aras erzielte in der 23 Min. den 4:12 Halbzeitstand.

Mit der deutlichen Führung im Rücken, blieb auch die zweite Halbzeit ein Testfeld für die sportliche Leitung. Obwohl sich nun besonders in der Abwehr Abstimmungsprobleme zeigten, welche die Gegner zu einer Ergebniskosmetik nutzen konnten, blieb der nach 5 Min. herausgeworfene 10 Tore Vorsprung halbwegs stabil, so dass über die gesamte Spielzeit weiter fleißig durch gewechselt werden konnte. Den Schlusspunkt unter das Spiel setzte heute Jasmin Falz mit den Toren 22 und 23. Mit diesem 23:13 Sieg steht das Team nach 10 Spielen, vor der Punktgleichen HSG Dreieich, auf Platz 4.

Bevor man am 14.01. mit dem Heimspiel gegen Hochland/Fischborn wieder in die Punktrunde  startet, erwartet die C-Jugend am 07.01., im Rahmen des Arena-NeujahrsCup, ein gut besetztes Teilnehmerfeld, in dem man selbst nur eine Außenseiterrolle einnehmen kann. Favorit ist das Oberliga Team des TSV Klein-Auheim. Doch auch die Bezirksoberliga Meisterschaftskandidaten Bürgel und OFC haben sicher gute Chancen. Am Ende könnte ausschlaggebend sein, wer mit dem seinem besten Team anreisen kann. Wie auch bei Dietzenbach (ohne drei), wird bei den Gästen sicher auch noch die ein oder andere Spielerin im Urlaub weilen.

Das Team bedankt sich bei allen Unterstützern und Freunden und wünscht ihnen schöne Feiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr. 

Es spielten: Saskia Lehr (Tor 1.-13 Min.), Ayse Altintas (Tor 13.-50 Min), Jasmin Falz (2), Reyhan Kaya, Dilara Aras (5), Nur Sultan Tas, Alex Käss (2), Güllü Tanrikulu (9), Lena Buchmüller, Yüsra Findik (3), Anna Lewin (1) und Talia Telli (1).

7-Meter/Tore  2 / 1  – 2 / 0       

Spielfilm: 1:0, 1:2, 4:4, 4:12 // 5:12, 5:15, 8:16, 10:19, 13:21, 13:23

Trainer: Trainer Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Nächstes Heimspiel: Sonntag 14.01.2012, 15:45 Uhr gegen SV Hochland/Fischborn (PFH)

11.12.2011 wJC-Jugend: HSG Dietzenbach – HSG Dreieich 22 : 12 (9 : 4)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 11.12.2011 wJC-Jugend: HSG Dietzenbach – HSG Dreieich 22 : 12 (9 : 4)

C-Jugend nimmt Revanche
Die unglückliche Hinspiel-Niederlage noch vor Augen (12:11 Hbzt. 4:7), brannte heute die Wendler-Truppe im ersten Saisonrückspiel auf Revanche. Auch sollten die bösen Geister aus den Köpfen getrieben werden, die sich nach den drei aufeinander folgenden Niederlagen (gegen die aktuellen Top 3) in so manchen Kopf eingenistet hatten.

Nachdem sich im Hinspiel die körperlich überlegenen Gäste mit einer 6:0 Deckung erfolgreich durch die Partie gemauert hatten, war man dieses Mal von Dietzenbacher Seite besser darauf vorbereitet. Dennoch machten die C-Mädels zunächst ihrem Ruf als Spätstarter alle Ehre. Obwohl das bessere Team, verpasste man es in den ersten 10 Minuten die Leistung auch in Tore umzusetzen. Zwei verworfene 7-Meter und 4 weitere 100%er landeten zunächst in den Händen der Torfrau, am Pfosten oder neben dem Tor. So lief man folgerichtig bis zur 10 Min. einem Rückstand hinterher. Doch nach dem verdienten 4:4 Ausgleich in der 11. Spielminute, übernahmen die Gastgeber endgültig das Zepter. In einem Zwischenspurt erhöhte Dietzenbach auf 9:4, bevor Dreieich den 9:5 Halbzeitstand erzielen konnte.

Nach dem Pausentee gab Dreieich die 6:0 Deckung auf, versuchte sich fortan offensiver (damit altersgerechter!) gegen die wuseligen Gastgeber zu wehren. Doch auch dieses Mittel konnte die Dietzenbacher Angriffsbemühungen nicht bremsen. Dem konstant hohen Tempo und der wie schon in der 1. Halbzeit konzentrierten Deckungsarbeit, hatte der kleine Dreieicher Kader kaum noch etwas entgegen zu setzen. Über 13:7 (30‘) und 17:9 (40‘) kontrollierten die Gastgeber auch weiterhin sicher ihre Gäste. Erfreulich, auch das nun rege Durchwechseln des Kaders brachte keinen Bruch in das Spiel. Ein besonderes Lob geht an Torfrau Jasmin Falz, die, unter den Augen ihres TW-Trainers Roth, mit ihrer besten Saisonleistung einen wichtigen Grundstein zum Sieg legte.

Mit dem 22:12 Endstand machte sich die Mannschaft im letzten Heimspiel des Jahres selbst das schönste Weihnachtsgeschenk, ehe die Vereinsleitung im Anschluss das Team zu Kaffee, Kuchen und Bescherung einlud. Wichtig könnte der Sieg auch in der Endabrechnung werden, denn bei (einer sich anbahnenden) Punktgleichheit, würde sich Dietzenbach im Kampf um Platz 4 dank des besseren direkten Vergleichs vor Dreieich setzen. 

Es spielten: Jasmin Falz (Tor), Saskia Lehr, Ayse Altintas, Reyhan Kaya (1), Dilara Aras (10/1), Nur Sultan Tas (2), Alex Käss (2), Güllü Tanrikulu (5), Lena Buchmüller, Yüsra Findik, Anna Lewin (2) und Talia Telli.

7-Meter/Tore  3 / 1  – 5 / 2       

Spielfilm: 0:1, 2:2, 2:4, 5:4, 9:4, 9:5  // 9:6, 13:6, 13:7, 15:9, 18:9, 19:11, 22:12

Trainer: Trainer Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Nächstes Heimspiel: Sonntag 14.01.2012, 15:45 Uhr gegen SV Hochland/Fischborn (PFH)

04.12.2011 wJC-Jugend: HSG Maintal – HSG Dietzenbach 27 : 17 (13 : 5)

Categories: Saison 2011/2012
Kommentare deaktiviert für 04.12.2011 wJC-Jugend: HSG Maintal – HSG Dietzenbach 27 : 17 (13 : 5)

C-Mädels verschlafen Anfangsviertelstunde
Eine Verkettung unglücklicher Umstände führte dazu, dass das Team erst kurz vor Spielbeginn in Maintal eintraf. Nach nur rund 10 minütiger Aufwärmphase, startete die Dietzenbacher HSG entsprechend in die Partie: Pomadig und einfallslos im Angriff und ohne jeden Biss in der Abwehr. Während die Gäste nach Belieben trafen, dauerte es unglaubliche 14 Minuten und ein TTO (13.Min), ehe der erste Dietzenbacher Treffer fallen wollte. Mit 8:0 lag man jedoch zu diesem Zeitpunkt bereits deutlich im Hintertreffen.

Immerhin, fortan agierte das Dietzenbacher Team auf Augenhöhe mit den Gastgebern. Bis zur Pause konnte dennoch nur Ergebniskosmetik betrieben werden, Halbzeitstand13:5. Deutlich engagierter präsentierte sich Dietzenbach auch in der zweiten Hälfte, so dass diese „nur“ mit 12:14 verloren gegeben werden musste.
Vier verworfene 7-Meter (gegenüber einem durch Torfrau Saskia Lehr vereitelten 7-Meter) und eine Reihe  vergebener Großchancen verhinderten ein besseres Ergebnis. Ärgerlich in dem Zusammenhang, dass man dem Gegner in der letzten Spielminute noch zwei Tore werfen ließ, während man selbst eine 7-Meter-Chance ungenutzt ließ und eine weitere verweigert wurde.

Derzeit ist unklar, ob Dietzenbach am 11.12. (15.30 Uhr) in Bestbesetzung gegen Dreieich wird antreten können. Daher wäre es schön, wenn das Publikum entsprechend zahlreich für Kompensation sorgen würde.

Es spielten: Jasmin Falz (Tor), Saskia Lehr (Tor), Ayse Altintas (Feld, Tor), Reyhan Kaya (1), Dilara Aras (7/1), Nur Sultan Tas (1), Alex Käss (1), Güllü Tanrikulu (3), Lena Buchmüller, Yüsra Findik, Anna Lewin (4/1) und Talia Telli (1).

7-Meter/Tore  5 / 4  – 7 / 3      

Spielfilm: 0:8, 2:10, 5:13 // 8:15, 9:18, 13:22, 17:25, 17:27

Trainer: Trainer Haukur T. Wendler TW-Trainer: Patrick Roth . Betreuerin: Ingrid Stadter, Conny Käss

Nächstes Heimspiel: Sonntag 11.12.2011, 15:30 Uhr gegen HSG Dreieich (PFH)