Slide 3
Slide 3
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Absage 1. Damen gegen TV Kirchzell für Samstag, den 4. Juni 2022

Kommentare deaktiviert für Absage 1. Damen gegen TV Kirchzell für Samstag, den 4. Juni 2022

 

Aufgrund das leider kein Heimspiel der 1. Damen in der Saison 2021/2022 mehr stattfindet, bedanken wir uns bei allen Fans für die tatkräftige Unterstützung.

Wir sehen uns dann im September zur neuen Saison 2022/2023 wieder.

28.05.2022 Herren 2 > Dörnigheimer HC – HSG Dietzenbach II 30:38 (16:19)

Kommentare deaktiviert für 28.05.2022 Herren 2 > Dörnigheimer HC – HSG Dietzenbach II 30:38 (16:19)

Das Spiel, um sich vom Abstieg zu lösen

Am 28.05.2022 spielte die HSG Dietzenbach 2 gegen die HC Dörnigheimer. Aufgrund von technischen Problemen, fand das Spiel um 19:15 Uhr statt. Bis zur 1. Halbzeit war es ein hin und her zwischen beide Mannschaften, doch kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnten sich die Dietzenbacher von einem Gleichstand lösen, sodass es zur Pause 16:19 stand. Die Dietzenbacher kamen konzentrierter in die 2. Halbzeit. Für sie war der Sieg wichtig, denn mit dem Sieg würde man nicht mehr absteigen und man würde in der kommenden Saison wieder in der Bezirksklasse A spielen.

Im Vergleich zur 1. Halbzeit, spielte man in der 2. Halbzeit souveräner, man steckte die nötige Energie nicht mehr beim Schiri, sondern für den Handball. Zwischenzeitlich stand es 22:29 für die Dietzenbacher, doch die Dörnigheimer gaben nicht auf und näherten sich und es stand nur noch 25:29. Letzen Endes gewann die HSG Dietzenbach 2 mit 30:38 und sicherte ihren Platz für die Bezirksklasse A für das kommende Jahr.

24.05.2022 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Preagberg 30:21 (17:9)

Kommentare deaktiviert für 24.05.2022 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Preagberg 30:21 (17:9)

HSG gewinnt dank stürmischer Anfangsphase deutlich gegen die HSG Preagberg!

Nach einer kurzen Auszeit übers Wochenende empfing die HSG Dietzenbach am Dienstagabend die HSG Preagberg in heimischer Halle. Der Schwung vom letzten Heimsieg sollte auch in dieses Spiel mitgenommen werden, um wieder 2 Punkte einzufahren.

Die HSG Dietzenbach erwischte einen grandiosen Start. Von Beginn an war man aggressiv in der Abwehr, setzte den Gegner unter Druck und ging schnell mit 4:0 in Führung. Durch Ballgewinne erzielte man einfache Tore über den Tempo Gegenstoß. Auch im stationären Angriff spielte man einen schnellen Ball und kam zu leichten Torerfolgen. Mit diesem Tempo überrumpelte man die Gäste aus Preagberg und führte nach 10 Minuten bereits mit 9:2. In der Folge kam Preagberg besser ins Spiel, doch auch die HSGD versuchte das Tempo weiterhin hochzuhalten und den Gästen keine Luft zum Atmen zu geben. Das Spiel wurde Ende der ersten Halbzeit etwas hitziger, was auch an der Stimmung in der Halle lag. Bis zur Halbzeit konnte man den Vorsprung auf 8 Tore ausbauen und mit einer deutlichen Führung den Gang in die Kabine antreten.

In der zweiten Halbzeit war es dann weitestgehend dasselbe Bild, wie in den ersten 30 Minuten. Dietzenbach stand weiterhin stabil in der Deckung und ließ wenig zu, auch dank eines wiedermal gut aufgelegten Christoph Huber im Tor. Nach der Pause flachte das Tempo im Spiel ein bisschen ab und die HSGD versuchte das Spiel mehr zu kontrollieren. Die Gastmannschaft versuchte nochmal den Abstand zu verringern, aber an diesem Tag waren die Hausherren die deutlich bessere und effektivere Mannschaft. Dietzenbach ließ nichts mehr anbrennen, auch wenn Preagberg das Ergebnis am Ende nochmal ein bisschen korrigieren konnte. Am Ende gab es einen 30:21 Heimsieg und die erfolgreiche Serie wurde ausgebaut.

Das balearische Kurztrainingslager hat also Früchte getragen und diese Emotionen muss man nun konservieren und mit in die letzten Spiele nehmen. Als nächstes trifft man auswärts auf den TV Gelnhausen III, da kann man den Klassenerhalt bereits klarmachen.

HSG Dietzenbach: Huber, Nastos, Schohl, kampe (4), Stroh (4), Wurm (12/6), Raab (3), Sümen (1), Weißschuh, Sponagel, Wilkens (2), Bukvic, Henze (4), Steuer

TV Gelnhausen: Gesser, Bayer (1), Hestermann (4), Pitterling (1), Krischke, Schubert, Schleiden (3/1), Ahmetspahic, Schreiber, Sagorski (3/1), Simowsky, Schwab (1), Hehn, Vazquez (8/2)

7m: 6/6 – 4/9

2min: 3 – 5

Schiedsrichter: Herdt / Herdt

15.05.2022 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TGS Niederrodenbach II 32:31 (15:17)

Kommentare deaktiviert für 15.05.2022 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TGS Niederrodenbach II 32:31 (15:17)

Dietzenbach ringt Niederrodenbach II, nach harten Kampf in letzter Sekunde nieder!

Um in der Abstiegsrunde weiterhin im oberen Drittel zu bleiben, musste die HSG Dietzenbach auch gegen einen unangenehmen Gegner aus Niederrodenbach bestehen. Nach dem Unentschieden in der Vorwoche, sollten nun wieder die volle Punkteausbeute her.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, beide Mannschaften waren zu Beginn noch etwas Verhalten und gingen nicht ins volle Risiko. Die Führung wechselte in der Anfangsphase mehrfach, Fehler passierten vorne und hinten auf beiden Seiten. Keiner Mannschaft gelang es so richtig das Momentum auf die eigene Seite zu ziehen. Gegen Ende der ersten Halbzeit übernahmen die Gäste aus Rodenbach mehr das Ruder und konnten sich einen kleinen Vorsprung herausspielen. Auf HSG Seite häuften sich die leichten Fehler, wodurch man die Gäste immer wieder zu leichten Toren einlud. Mit 15:17 ging es dann in die Kabine. Die ersten 30 Minuten liefen noch sehr durchwachsen bei den Dietzenbachern, was sich in der zweiten Halbzeit aber ändern sollte.

Schnell nach der Pause war der Vorsprung wieder egalisiert. Die HSG startete deutlich besser, als noch im ersten Abschnitt. Doch Niederrodenbach ließ sich davon nicht beeindrucken und ließ sich von einer stürmischen HSG nicht überrumpeln. Im Gleichschritt ging es dann im Spielverlauf weiter. Keine der beiden Mannschaften konnte wirklich überzeugen, die Fehlerquote war dafür zu hoch. Auch wenn man versuchte das Tempo gegen Ende der Partie anzuziehen, konnte sich die HSGD nicht absetzten. 40 Sekunden vor Schluss gelang der TGS der Ausgleich und die HSG bekam den letzten Angriff des Spiels, nach eigener Auszeit. Niederrodenbach versuchte es, trotz Unterzahl, mit einer offensiven Deckung. Doch die HSG spielte den letzten Angriff sauber aus und bekam den freien Wurf, welchen Kapitän Lars Wilkens kurz vor der Schlusssirene im Tor versenkte.

So gewann die HSG Dietzenbach in letzter Sekunde mit 32:31 und setzte sich oben in der Tabelle fest. Die Euphorie gilt es nun mit in die nächsten Spiele zu nehmen und weiter Punkte zu sammeln, um den Abstieg frühzeitig zu vermeiden.
Als nächstes trifft man am Dienstag den 24.05. auf die HSG Preagberg.

HSG Dietzenbach: Huber; Nastos (1), Loose, Kampe (7/3), Stroh (2), Wurm (7), Raab (2), Seitel (2), Sponagel (1), Wilkens (7), Bukvic (2), Henze (1)

TV Gelnhausen: Metzler (9), Schweizer (4), Schaack (1), Sturm (2), Acker, Lang (2), Lukas, Bäuerlein, Sprenger (1), Schmidt (2), Georg, Dönges (1), Bach (9/4), Heinbuch

7m: 3/6 – 4/5

2min: 4 – 2

Schiedsrichter: Nast / Schwade

Spartenversammlung der HSG Dietzenbach

Kommentare deaktiviert für Spartenversammlung der HSG Dietzenbach

Am Freitag, den 10. Juni 2022 um 19:00 Uhr findet im Mehrzweckraum der Philipp-Fenn-Halle, Rodgaustraße 1, 63128 Dietzenbach, die jährliche Spartenversammlung der HSG Dietzenbach statt.

22.05.2022 Damen 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Kinzigtal 19:19 (4:9)

Kommentare deaktiviert für 22.05.2022 Damen 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Kinzigtal 19:19 (4:9)

Ein Unentschieden erkämpft, aber damit den Klassenerhalt noch nicht gesichert

Am letzten Sonntag hatten die Damen die HSG Kinzigtal zu Gast, ein direkter Mitabstiegskonkurrent. Das Hinspiel wurde von unseren Damen klar für sich entschieden. Im gestrigen Rückspiel sah es aber leider gar nicht danach aus.

Kinzigtal kam deutlich besser ins Spiel, gleich im ersten Angriff erzielten sie das 0:1 und kurz darauf durch konnten sie durch einen Strafwurf auf 0:2 erhöhen. Die Dietzenbacher Damen konnten einfach keinen Angriff mit Erfolg abschließen. Immer wieder verdattelten sie den Ball durch ungenaue Pässe oder technische Fehler.

Hatten sie sich vielleicht zu sicher gefühlt, weil sie das Hinspiel auswärts so souverän gewonnen hatten?

Erst in der 8. Minute gelang der erste Treffer zum 1:2 durch Myriam Dries-Wegener. Doch Kinzigtal legte sofort nach und vergrößerte den Abstand auf 1:4. Es schien ein schwieriges Spiel zu werden. Nach weiteren 4 Spielminuten konnten die HSG Damen erst das 2. Tor erzielen.

Die Abwehr kam zwar jetzt immer besser ins Spiel, packte mehr zu, verschob besser, half sich aus, aber leider kam es halt auch immer wieder zu gegebenen Strafwürfen gegen sich, die die Gegner leider wirklich gut verwandelten. Da war für unsere beiden Torfrauen Lisa Kamps und Katharina Schienbein wirklich nichts zu halten.

In der 18. Minute nahm der Trainer von Dietzenbach die erste Auszeit, um seine Spielerinnen wachzurütteln und besser einzustellen. Das Timeout fruchtete zwar in einem direkten Tor durch Anna Reichl. Doch gleich danach setzte Kinzigtal wieder einen drauf, durch ein Feld- und ein Strafwurftor zum 3:8.

Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel nun so dahin, ohne das Dietzenbach viel dagegen setzen konnte, man erzielte zwar noch ein viertes Tor, aber der Abstand mit 5 Toren blieb bestehen. Mit einem unzufriedenen Ergebnis von 4:9 ging man in die Halbzeitpause.

In der es in der Dietzenbacher Kabine doch wohl sehr laut zu ging, da der Trainer mit der Art und Weise, wie gespielt wurde, natürlich gar nicht zufrieden sein konnte. Das hörten sogar die vielen Zuschauer auf der Tribüne in der Halle.

Im Angriff wurde einfach nicht das Spiel umgesetzt, was man seit Wochen trainierte und das schon zu drei Siegen gegen die Mitabstiegskonkurrenten gesorgt hatte. Es lief einfach nicht. Die Mädels hatten das Wurfglück definitiv nicht auf ihrer Seite und zu viele technische Fehler gemacht.
Aber nach der Pause kamen unsere Mädels doch etwas besser aus der Kabine, der Abstand wurde zwar erst einmal nicht kleiner, aber man legte immer sofort nach. Anna Lewin traf ein ums andere Mal.

Ab der 40. Minute schlug das Pendel dann etwas mehr für die Dietzenbacher aus. 4 Tore in Folge erzielten sie. Endlich hatten sie auch mal das Glück des Tüchtigen. Die Würfe wurden platzierter und endlich hatte die Kinzigtaler Torfrau das Nachsehen.

In der 43. Minute war man durch Sarah Bota auf zwei Treffer rangekommen. Jetzt endlich glaubten die Mädels auch wieder an einen möglichen Sieg, das merkte man.
Zwar gab es schon wieder einen Strafwurf gegen sie, der auch durch die Gäste verwandelt wurde, aber gleich darauf erzielten sie noch drei weitere Treffer in Folge.

Endlich in der 53. Minute der ersehnte Ausgleich! Jetzt nahmen die Gäste die Auszeit. Doch es sollte ihnen nicht viel nützen, denn keine Minute später ging man sogar in Führung. Die Zuschauer konnten es kaum glauben und versuchten weiterhin durch Anfeuerungen ihren Teil zu einem Sieg beizutragen.

Doch Kinzigtal konnte wieder ausgleichen. Es war zum Verrückt werden. Die Gäste gingen wieder kurz vor Schluss in Führung und das sogar mit zwei Toren.

Aber unsere Mädels sind hartnäckig, wenn sie erst einmal den Sieg geschnuppert haben und Anna Lewin machte den Anschlusstreffer und in den letzten Sekunden hatte Dietzenbach noch einmal Ballbesitz und konnte einen 7 m zugesprochen bekommen. Jetzt musste der nur noch verwandelt werden. Diese Aufgabe viel Myriam Dries-Wegener zu. Und wirklich es gelang ihr bravourös und man konnte sich wenigsten das Unentschieden sichern und sich die Punkte mit Kinzigtal teilen.

Dadurch ist zwar der Klassenerhalt noch nicht geschafft, aber die HSG kann immer noch aus eigener Kraft in den nächsten beiden Partien den ersehnten Klassenerhalt schaffen. Den sich unsere Mädels und der Trainer absolut verdient hätten.

Also weiterhin heißt es Daumen drücken und anfeuern!!! Je mehr Zuschauer desto besser. Das nächste Spiel ist ein Auswärtsspiel in Büdingen gegen Oberhessen (am 04.06., um 15.oo Uhr) und danach geht es in heimischer Halle gegen Hanau (am 09.06., um 20.30).

HSG Kinzigtal: Tamara Buß (1), Annika Fuhrmann (2), Sabrina Schlegelmich (2), Imhof Saskia (1), Claudia Fehl (1), Christina Korn, Jessica Sopper (5), Mareike Bös (2), Katharina Schlegelmilch, Alisa Zinngrebe (5), Bianca Heil.

HSG Dietzenbach II: Jana Lehr, Talia Telli, Anna Reichl (4), Ayse Altintas (2), Anna Lewin (5), Sarah Bota (2), Carolyn Fleischer, Lena Buchmüller, Lara Kircher (1), Emma Corvers (2), Myriam Dries-Wegener (3), Jasmin Falz, Lisa Kamps und Katharina Schienbein

7m: 3/5 – 7/7

2-Min: 1 – 2

15.05.2022 Damen 1 > HSG Dietzenbach – TuS Zwingenberg 30:32 (13:17)

Kommentare deaktiviert für 15.05.2022 Damen 1 > HSG Dietzenbach – TuS Zwingenberg 30:32 (13:17)

Unnötige Heimniederlage für unser HSG Mädsche

Cleverness, Chancenverwertung und den absoluten Siegeswillen sind nur drei der vielen wichtigen Punkte, die es benötigt um ein Spiel zu gewinnen. Doch genau diese drei Punkte fehlten uns, um vor heimischer Kulisse zu punkten.

Es war eine Partie auf Augenhöhe in der sich die Gäste aus Zwingenberg zur Halbzeit mit 4 Toren absetzen konnten. Aber nach nur wenigen Minuten der 2. Halbzeit konnten wir bereits ausgleichen und sogar in Führung gehen. In der 50. Minute führten wir sogar mit 3 Toren.

Wir haben uns aber selbst nicht belohnen wollen und scheiterten wie schon in der ersten Halbzeit mit unseren “100%igen” an der gegnerischen Torfrau. Die Führung verspielten wir mit einem 1:7 Lauf der Gäste.

Am Ende bleibt die bittere Erkenntnis. Wir haben uns selbst geschlagen.

Mit einem Endstand von 30:32 mussten wir uns auch in unserem 2. Heimspiel der Aufstiegrunde geschlagen geben.

Am kommenden Sonntag gastieren wir um 18:00 Uhr bei der TGB Darmstadt. Das Hinspiel haben wir mit 4 Toren verloren. Doch auch hier war es eine knappe Kiste. Wir möchten uns kommendes Wochenende endlich unsere nächsten 2 Punkte sichern

Es spielten: L. Kaupp, M. Held, A. Käss; L. Bott (1), K. Jonnek (5), N. Metz (1), L. Noll (3), S. Zellner (2), L. Spinola (8/3), E. Hartmann (1), C. Rotter, E. Bonifer (5), I. Rotter (4)

15.05.2022 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Dietesheim/Mühlheim II 25:24 (12:14)

Kommentare deaktiviert für 15.05.2022 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Dietesheim/Mühlheim II 25:24 (12:14)

HSG Dietzenbach II gewinnt gegen die HSG Dietesheim/Mühlheim II und holt sich die Tabellenführung zurück

Nachdem der Start in die Abstiegsrunde mit einem Heimsieg gegen Döringheimer HC, sowie einem Auswärtssieg in Offenbach gut begonnen hatte, wollte man sich die Tabellenführung mit einem Heimsieg gegen die HSG Dietesheim/Mühlheim II zurückholen.

Auch die HSG Dietesheim/Mühlheim II rechnet sich noch Chancen aus und tritt mit einem breitem Kader an, sodass damit zu rechnen war das beide Teams sich nichts schenken werden und wir über die vollen 60 Minuten ein enges Spiel sehen werden.

Und so kam es auch. Die HSG Dietesheim/Mühlheim II fand einen besseren Start in das Spiel, konnte sich aber nie wirklich mit mehr als 2 Toren absetzen. Immer wieder fanden die Dietzenbacher einen weg den Anschluss zu halten, sodass es in der 20 Minute “nur” 7:7 steht. Zum Ende der 1. Hälfte lag die HSG Dietesheim/Mühlheim II mit 12:14 vorne und die Dietzenbacher mussten durch eine Zeitstrafe in der 30. Minute geschwächt in die 2. Hälfte starten.
Mit Beginn der 2. Hälfte schien der Wille, das Spiel zu gewinnen, bei den Dietzenbachern immer weiter zu steigen. Nicht nur konnte man in Unterzahl die 14 Gegentore halten, es gelang ihnen auch in der 36 Minute, das erste Mal in diesem Spiel, die Führung zu übernehmen (17:14). Auch der HSG Dietesheim/Mühlheim II gelang es den Anschluss zu halten, sodass es in der 50. Minute erneut zum Ausgleich kommt (20:20). In der Minute 59:48 konnte die HSG Dietzenbach mit dem Treffer zum 25:23 die Führung auf zwei Tore aufbauen. Zwar gelang der HSG Dietesheim/Mühlheim II noch der Treffer zum 25:24 Endstand, die Beiden Punkte bleiben aber in Dietzenbach.

Nach dem hart erkämpften Sieg über die HSG Dietesh./Mühlh. II, übernimmt die HSG Dietzenbach II wieder die Tabellenführung in der Abstiegsrunde (Männer BLA Abstieg) und ist dem Klassenerhalt einen großen Schritt nähergekommen.

Das nächste Spiel der HSG Dietzenbach II ist am 28.05.2022 um 19:00 Auswärts gegen den Döringheimer HC.

HSG Dietzenbach: Rueen, Christoph; Tannorella, Nguyen (1), Subay, Baum (5/3), Onater (1), Stark (4), Gasch, Schohl (6), Fenn, Seitel (3), Loose (5), Bendel

HSG Dietesheim/Mühlheim II: Eisenacher (1), Sowa, Mrosinsky, Eitel, Spriestersbach, Kellermann (3), Kreuzer (1), Johannsen (1), Kaiser (3), Di Felice (9/6), Hundemer (3), Fitzke (1), Meister, Seyfert (2)

Vier Neuzugänge für unsere Zwote im Laufe der Saison

Kommentare deaktiviert für Vier Neuzugänge für unsere Zwote im Laufe der Saison

Mit Can Subay konnten wir einen Rückkehrer wieder bei der HSG willkommen heißen. Der 23-jährige ist ein „HSG-Kind“ und hat im Jahr 2006 bei unserer F-Jugend mit dem Handballspielen begonnen. In der Jugend hatte es Ihn dann zur „HSG Rodgau/ Nieder-Roden“ verschlagen, bis er jetzt im November 2021 das erste Spiel wieder im HSG-Trikot absolvierte. Der Kreisläufer hat in der laufenden Saison in 11 Spielen 8 Tore erzielt.

Hendrick Gasch ist auch seit November 2021 für die „HSG Dietzenbach“ spielberechtigt. Der 26-jährige war vorher bei der „HSG Kinzigtal“ aktiv. Der Linksaußen hat in 7 Spielen 3 Tore für unsere Zwote erzielt.

Ein weiterer Neuling ist Torwart Alexander Christoph, der seit Januar 2022 für uns aufläuft. Er kommt von der „TG Sachsenhausen II“ und hat vorher auf anderem Terrain als Football-Spieler in Fellbach und Schwäbisch-Gmünd gewirkt. Der 26-jährige kommt in dieser Saison auf 4 Einsätze für unsere Farben.

Der Vierte im Bunde ist Ugur Onater. Auch er hat glücklicherweise wieder den Weg zurück zu uns gefunden. Der 28-jährige hat im Jahr 2006 bei unserer D-Jugend als „HSG-Kind“ seine ersten handballerischen Schritte gemacht. Ihn zog es dann zwischenzeitlich ein paar Jahre zur „HSG Dreieich“. Im Jahr 2015 kehrte er zwar wieder zur „HSG Dietzenbach“ zurück, doch der Handballsport ließ sich nicht immer mit seinem Beruf vereinbaren. Seit November 2021 ist er wieder für die „HSG Dietzenbach“ im Einsatz und kommt in der aktuellen Saison in 6 Spielen auf 10 Tore.

Wir freuen uns sehr, dass Ihr Euch alle für Dietzenbach entschieden habt!

15.05.2022 Damen 2 > TG Hanau – HSG Dietzenbach II – 23:24 (13:8)

Kommentare deaktiviert für 15.05.2022 Damen 2 > TG Hanau – HSG Dietzenbach II – 23:24 (13:8)

Knappe zwei Punkte für die Damen ll in Hanau

Am vergangenen Sonntag konnten die Mädels der zweiten Damen die nächsten zwei Punkte nachhause holen. In Hanau startete die Partie für die Dietzenbacher recht schwierig: Wie bereits oft gesehen, begann die erste Halbzeit mit wenig Konzentration auf dem Feld und wenig Unterstützung der Bank. Obwohl die gegnerische Mannschaft ohne Auswechselspieler ins Spiel ging, schafften die Hanauer Mädels es, unsere Zwote zu überlaufen. Hanau schaffte es so bis zur Halbzeit eine Führung von 13:8 aufzubauen. Auch die zweite Halbzeit startete wenig vielversprechend für die Dietzenbacher Mädels. In der 50. Minute schien der Knoten dann aber endlich geplatzt zu sein und unsere Mädels konnten bis zur 54. Minute den 20:20 Ausgleich erzielen. Vielleicht auch dank voller Bank auf Dietzenbacher Seite, konnten die Mädels mit einem Tor Differenz schlussendlich den Sieg mit nachhause nehmen.

Die nächsten zwei Punkte können sich die Damen 2 am kommenden Sonntag, den 22.05.2022 daheim gegen die HSG Kinzigtal holen.

TG Hanau: Suttner (9/4), Müller (6/1), Bier (4), Schuck E. (2), Schuck T. (2), Zickler, Yavuz

HSG Dietzenbach: Kamps (Tor), Richter (Tor); Reichl (6/1), Dies-Wegener (5), Corvers (4), Hartmann (4), Bota (3), Altintas (1), Buchmüller (1), Gutacker, Falz, Telli, Jünger

7-Meter: 5/7 – 1/2

Zeitstrafen: 2 – 2

Schiedsrichter: Fabian Foucar