Slide 3
Mitspieler gesucht
Mitspieler
gesucht!
Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung in all unseren Jugendmannschaften
Osterhandball Camp 25.03. - 28.03.2024
HSG DIETZENBACH

Oster Handball Camp 25.03. - 28.03.2024

weitere Information findest Du hier:

Heimspieltag 10.03.2024
HEIMSPIELTAG

14:15 Uhr

15:45 Uhr

17:30 Uhr

E-Jugend

C-Jugend

B-Jugend

-

-

-

SG Hainhausen

TGS Bieber

HSG Preagberg

Sonntag 10.03.2024 - Philipp-Fenn-Halle, Dietzenbach

Spieltag 09.03.2024
HEIMSPIELTAG

13:30 Uhr

15:30 Uhr

17:30 Uhr

19:30 Uhr

Damen 2

Herren 2

Herren 1

Damen 1

-

-

-

-

SV Erlensee

TGS Niederrodenbach

SG Hainburg

TGS Walldorf

Samstag, 09.03.2024, Philipp-Fenn-Halle, Dietzenbach

Tageskarte 12,00 Euro

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

04.02.2024 Damen 1 > TV Langenselbold – HSG Dietzenbach 24:22 (9:10)

Kommentare deaktiviert für 04.02.2024 Damen 1 > TV Langenselbold – HSG Dietzenbach 24:22 (9:10)

Bittere Niederlage

Am vergangenen Sonntag waren unsere 1. Damen zu Gast beim TV Langenselbold.

In den ersten zwei Minuten wurde durch unsere Elena Bonifer das erste Tor durch einen 7-Meter gemacht. Von da an ging das Kopf-an-Kopf-Rennen los. Man merkte, dass die Mädels des TV Langenselbold etwas gutzumachen hatten, jedoch merkte man  auch unseren HSG Mädsche an, dass sie zwei Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Unsere Mädels haben in der Abwehr gut und kompakt gestanden und machten es ihren Gegnerinnen nicht leicht. Das gleiche bekamen unsere Damen im Angriff von den Mädels des TV Langenselbold zu spüren, konnten jedoch bis zur Halbzeit einmal mehr den Ball im Tor versenken und gingen letztendlich mit einem 9:10-Vorsprung in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit waren unsere HSG Mädsche wieder schnell im Spiel und konnten sich in den ersten fünf Minuten mit drei Toren absetzen. Der Abstand konnte bis zur 41. Minute gehalten werden. Doch dann wurde das gesamte Spiel sehr unruhig. Durch viele vergebene 7-Meter, 2 Minuten und gelbe Karten kam eine Unruhe in die gesamte Halle. Man konnte merken, dass ein guter Spielaufbau auf beiden Seiten nicht mehr so leicht von der Hand ging, wie es noch in der ersten Halbzeit der Fall war. In der 58. Minute stand es 22:22. Auf die Auszeit der Gastgeberinnen folgte ein Tor. Der Trainer unserer HSG Mädsche nahm in der 60. Minute ebenfalls eine Auszeit und versuchte seine Mädels zu bestärken. Als in der letzten Sekunde ein Tor durch die Mädels des TV Langenselbold geworfen wurde, verloren unsere 1. Damen das Spiel mit einem 24:22.

Mund abputzen – Weitermachen. Dieses Wochenende findet kein Spiel statt. Unsere Mädels heißen euch am 17.02.2024 wieder in der Philip-Fenn-Halle in Dietzenbach bei ihrem nächsten Heimspiel willkommen.

Wir freuen uns auf euch!

Es spielten: Lea Kaupp (Tor); Emily Eilers (2); Katharina Erhardt (1); Maxine Baumgarten; Elena Bonifer (4/2); Lena Bott; Carolin Rotter (4); Victoria Knab (1); Dawina Schneider (2); Anja Kaiser (3); Michelle Grimm; Laura Noll (2); Isabel Rotter (3)

7m: HSG Dietzenbach: 2/2 – TV Langenselbold (9/7)

2-Minuten Zeitstrafen: HSG Dietzenbach 4 – TV Langenselbold 5

Schiedsrichter: Maack / Nicolai

03.02.2024 E-Jugend > JSG Buchberg a. K. III – HSG Dietzenbach

Kommentare deaktiviert für 03.02.2024 E-Jugend > JSG Buchberg a. K. III – HSG Dietzenbach

Bärenstarke 1. Halbzeit

Mit ganz viel Optimismus im Gepäck und zwei Punkten aus dem Hinspiel im Rücken traten die HSG-Kids die Reise zum letzten Auswärtsspiel der Saison in Niederrodenbach an. Die Zuschauer sahen einen konzentrierten Beginn der HSG-Kids. Viel Bewegung und Freilaufen machten den Gastgebern das Leben schwer. Dadurch entstanden gute Anspielstationen und man konnte seinem Gegenspieler immer wieder entwischen. Die Manndeckung funktionierte, die Torhüter vernagelten dazu den Dietzenbacher Kasten und ließen in Halbzeit 1 keinen Gegentreffer zu. Auch im Abschluss waren die HSG-Kids in Trefferlaune. So konnte man mit einer zunächst beruhigenden Führung zum Pausentee gehen. In Halbzeit 2 bot sich ein etwas anderes Bild. Die Gastgeber bündelten noch einmal alle Kräfte. Man konnte deren Lauf nur schwer unterbinden. Dennoch wollten die HSG-Kids die zwei Punkte unbedingt mitnehmen und fanden immer wieder Antworten, so dass am Ende auch beide Zähler mitgenommen werden konnten. Erfreulich: Wieder konnten sich weitere Torschützen zum ersten Mal in die Statistik eintragen. Jetzt geht es einmal in die Faschingspause, in der weiter an den Stärken gefeilt und an den Schwächen gearbeitet werden kann.

Es spielten: Grace Kibara, Hannah Eckert, Nickolas Bacher, Giuliano Nuovo, Isra Karroum, Amal Kali Sekali, Julian Dienstbach, Henry Gulow, Ghizlane Mazouz, Rehan Azeha, fMelis Calismaz, Yousef El Boujoufi Talliss.

Trainer: Alexander Christoph, Alexandra Käss

Nächstes Spiel: Samstag, 24.02.2024, 13.30 Uhr, gegen HSG Preagberg a. K. II in der ERS

03.02.2024 Damen 2 > TGS Seligenstadt – HSG Dietzenbach 33:28 (20:16)

Kommentare deaktiviert für 03.02.2024 Damen 2 > TGS Seligenstadt – HSG Dietzenbach 33:28 (20:16)

Ähnlicher Spielverlauf, wie beim Hinspiel

Am vergangenen Samstag traten die Damen II im Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten der TGS Seligenstadt an. Man hatte in der Woche gut und konzentriert trainiert und ging guten Mutes in diese Partie, auch wenn man wusste, dass das kein Selbstläufer werden würde. Hier musste man 100% abliefern, um Punkte mitnehmen zu können.

Schon nach 30 Sekunden gelang unseren Damen das 0:1 durch Emma Corvers, ein toller Auftakt. Aber natürlich legte Seligenstadt gleich nach und ging sogar noch in Führung. Für die nächsten Spielminuten war es wirklich ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe. Die Abwehr unserer Damen funktionierte sehr gut, arbeitete konzentriert und sehr agil. Das kostete aber auch sehr viel Kraft, nach 14 Spielminuten ging der einen oder anderen Dietzenbacher Damen die Puste aus und es musste gewechselt werden. Jetzt verlor man ein bisschen die Aggressivität und das frühe Annehmen der gegnerischen Spielerinnen, dadurch konnte Seligenstadt ein ums andere Tor erzielen. Immer mehr setzte sich die TGS ab, zwar waren es in der ersten Halbzeit nicht mehr als 5 Treffer unterschied. Aber nun rannte man immer nur Hinterher und warte den Anschluss, konnte aber nicht mehr ausgleichen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Anna Lewin mit einem verwandelten Strafwurf noch auf 20:16 ran rücken.

Nach der Pause kam gleich Seligenstadt wieder ins Spiel und unsere Damen wurden etwas kalt erwischt. Doch wie immer, Aufgeben ist keine Option. Sie kämpften sich wieder ran und nun wurde der Gastgeber unruhig und nahm bereits nach 6 Minuten die Auszeit. Vielleicht sollte doch etwas heute drin sein? Nach der Auszeit konnte Alina Götz noch ein weiteres Tor für Dietzenbach erzielen, nur noch zwei Treffer und der Ausgleich war da. Unsere Damen kämpften wacker, jedoch Seligenstadt hatte einfach mehr Erfahrung, spielte die Angriffe länger durch, ließ sich auch in Unterzahl nicht die Butter vom Brot nehmen. Der Abstand wuchs wieder auf 4 bis 5 Treffer an. Mit jeder gespielten Minute wurde es für unsere Mädels nun schwieriger in der verbleibenden Restspielzeit noch den eigentlich verdienten Ausgleich zu erzielen. Immer wieder spielte man gute Aktionen, lange Pässe, die zum Konter führten oder lange Angriffe, die leider nicht immer zum Tor führten, aber eben gut gespielt waren. Wie gesagt, Seligenstadt ließ an diesem Tag nichts mehr anbrennen und gewann die Partie mit 33:28 Toren.

Das Ergebnis ist eigentlich etwas zu hochausgefallen, denn beide Mannschaften waren wirklich spielerisch auf Augenhöhe und Seligenstadt hatte nur ein bisschen die Nase vorn oder einfach den besseren Tag erwischt. Außerdem soll auch noch Melanie Held erwähnt werden, die wieder ein Bombenspiel gemacht hat. Denn am Ende hatte sie 21 Paraden auf ihrem Konto. Kopf hoch, wirklich gut gekämpft, vieles gut umgesetzt. Das nächste Mal wird Seligenstadt geschlagen.

TGS Seligenstadt:
Sabrina Lorentz, Louis Mignon Ohlig (10), Alina Krause (8), Lenia Beike, Ronja Rohe, Isabella Conti (5), Marion Stöhrer (2), Dominique Dertinger-Kegel (1), Maja Krause (2), Miriam Dickopf (3), Emily Röhl (2)

HSG Dietzenbach II:
Lara Kircher (1), Ayse Attintas, Anna Lewin (7), Sarah Spanheimer (7), Melanie Tremmel (2), Tina Zimmer, Lena Buchmüller, Alina Götz (8), Emma Corvers (1), Myriam Dries-Wegener (2); Im Tor: Melanie Held und Heike Pionk

7 m: 9/7 – 5/4
2 min.: 1 – 3

27.01.2024 Damen 1 > HSG Dietzenbach – HSG Haibach/Glattbach 26:26 (13:10)

Kommentare deaktiviert für 27.01.2024 Damen 1 > HSG Dietzenbach – HSG Haibach/Glattbach 26:26 (13:10)

Ein ärgerliches Unentschieden

Am vergangenen Wochenende trafen unsere Damen 1 der HSG Dietzenbach zu Hause auf die HSG Haibach/Glattbach. Unseren Mädsche war klar, dass sie das Spiel nicht unterschätzen sollten. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es der  HSG Dietzenbach das Spiel in die Hand zu nehmen. Mit einer starken Abwehr machten sie es unseren Gegner nicht leicht. So hielt man die erste Hälfte weitestgehend einen drei Tore Abstand. Durch eine weiterhin solide Abwehr, aber ein leider dürftiges Angriffsspiel ging man schließlich mit einer 13:10 Führung in die Halbzeit. Trotz leichter Überlegenheit unserer Damen war es oberste Priorität, im zweiten Abschnitt nicht nachzulassen und weiter als Mannschaft aufzutreten und miteinander zu kämpfen. Doch den HSG Mädsche fiel es schwer wieder ins Spiel reinzukommen. Durch die immer wieder überlaufene Abwehr konnten sich die Gegner behaupten und sorgten dafür, dass sie zur 55 Minute durch einen 7-Meter das Ausgleichstor 25:25 erzielten. Zum Ende hin kämpften beide Mannschaften. Die Abwehr stand auf beiden Seiten. In der letzten Minute nahm unser Trainer Mirnes Bukvic eine Auszeit und es war der letzte Angriff, den wir gut ausspielen wollten. Doch Haibach/Glattbach verhinderte den Siegtreffer. So gingen beide Mannschaften mit einem Spielergebnis von 26:26 aus der Halle.

Das nächste Spiel findet am 04.02.2024 um 18:00 Uhr bei der TV Langenselbold in der Käthe-Kollwitz-Schule-Halle1 in 63505 Langenselbold statt.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung, um dann hoffentlich den nächsten Sieg einzufahren.

Es spielten: L. Kaupp (Tor), E. Eilers (4), K. Erhardt (1), S. Spanheimer (1), E. Bonifer (7/1), L. Bott (3), C. Rotter (4), V. Knab (1), D. Schneider, M. Grimm (1), M. Baumgarten, I. Rotter (4)

7-Meter:  HSG Dietzenbach 2/1 – HSG Haibach/Glattbach 6/4

2-Minuten: HSG Dietzenbach 1 – HSG Haibach/Glattbach 1

Schiedsrichter: Lahaye, Rene / Sommerfeld, Jan

27.01.2024 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TV Gelnhausen II 29:30 (18:18)

Kommentare deaktiviert für 27.01.2024 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TV Gelnhausen II 29:30 (18:18)

Dietzenbach verliert Topspiel knapp in letzter Sekunde!

Nach dem Auftaktsieg zur Rückrunde wollte die HSG Dietzenbach weiter auf der Erfolgswelle reiten und auch gegen den Tabellenführer aus Gelnhausen 2 Punkte einfahren. Dem Tabellenstand zu urteilen lag die Favoritenrolle ganz klar bei den Gästen Dennoch wusste die HSG, dass mit einer guten Leistung alles drin sein könnte an diesem Tag. Beide Mannschaften gingen das Spiel von Beginn an mit einem sehr hohen Tempo an, das hatte man im Vorhinein auch so erwartet. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen, immer wieder suchten beide im 1 gegen 1 die Tiefe und den schnellen Abschluss. Niemand konnte sich in den ersten 30 Minuten entscheidend absetzten, Gelnhausen ging immer wieder in Führung aber die HSGD ließ nie locker und hatte durchweg eine Antwort parat. So ging es bis zur Halbzeit, mit 18:18 ging es in die Kabine. In der zweiten Halbzeit waren es die Hausherren, die schwungvoller aus der Kabine kamen. Schnell konnte man mit 2 Toren in Führung gehen. Dazu gab es noch eine frühe rote Karte für die Gäste im zweiten Abschnitt, was die Emotionen auf beiden Seiten hochkochen ließ. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Mannschaften alles reinwarfen. 5 Minuten vor
Schluss waren es die Gelnhäuser die en Ton angaben, mit 3 Toren konnte man sich absetzten und sah wie der sichere Sieger aus. Die Dietzenbacher steckten trotz des Rückschlags den Kopf nicht in den Sand und kämpften sich wieder ran. Dank einem 3 Tore Lauf (2 Minuten davon in Unterzahl) gelang der Ausgleich mit noch 40 Sekunden auf der Uhr. Aus einer Auszeit heraus, mit 13 Sekunden Restspielzeit gelang dann dem TV Gelnhausen der Lucky Punch per Kempa. Die HSG hatte keine Chance mehr zu antworten und verlor ein spannendes Spiel knapp mit 29:30. Trotzdem darf man den Kopf jetzt nicht hängen lassen und auf dem sehr starken Spiel aufbauen.

Schon am Samstag müssen die Jungs wieder auswärts ran bei der HSV Nidderau. Anpfiff ist um 20:00 Uhr.

HSG Dietzenbach: Huber, Rueen; Subay (2), Tannorella, Kampe (3), Stroh, Raab (1), Henze (5), Helfenstein (5), Weißschuh (3), Probanowski (3), Wilkens (1), Bukvic (1), Groh (5/2)
TV Gelnhausen II: Bagus (5), Mocken (4), Born, Sust (3), Grimm (1), Basermann (1), Ruth, Frank, Amend (2), Antonowicz (3), Kreutzer, Mohr (10), Altscher (1), Feuring
7m: 2/3 – 2/3
2min: 4 – 2
Rote Karte: Bagus (TV Gelnhausen II / 32. Min)
Schiedsrichter: Lukas / Mostert

28.01.2024 E-Jugend > HSG Dietzenbach – SG Hainburg

Kommentare deaktiviert für 28.01.2024 E-Jugend > HSG Dietzenbach – SG Hainburg

Chancenlos

Nach dem letzten Sieg ging man hochmotiviert gegen den Tabellenzweiten vor heimischem Publikum an den Start. Zunächst ging das Konzept auch auf. Die Abwehr stand gut und ließ nur wenig zu. Die Dietzenbacher blieben auf Tuchfühlung zu den favorisierten Gästen aus Hainburg. Der Bruch erfolgte, nachdem der Trainer der Gäste sein Team umstellte. Von da an wurden die HSG-Kids förmlich überrollt.
Die Hoffnungen lagen schließlich auf der 2. Halbzeit im 6 gegen 6. Doch ließ der Tabellenzweite jetzt nichts mehr anbrennen und man musste den Gästen am Ende deutlich beide Punkte überlassen.

Es spielten: Nickolas Bacher, Giuliano Nuovo, Isra Karroum, Ayoub Assamti, Amal Kali Sekali, Julian Dienstbach, Henry Gulow, Paul Keim, Sami El Boukili, Khadija Bakka, Ghizlane Mazouz, Rehan Azehaf.

Trainer: Alexander Christoph, Alexandra Käss, Conny Käss

Nächstes Spiel: Samstag, 03.02.2024, 12.30 Uhr, gegen JSG Buchberg a. K. III in Niederrodenbach

21.01.2024 Damen 1 > HSG Bachgau – HSG Dietzenbach 37:26 (18:13)

Kommentare deaktiviert für 21.01.2024 Damen 1 > HSG Bachgau – HSG Dietzenbach 37:26 (18:13)
Deutliche Niederlage zum Rückrundenauftakt
 
Am vergangenen Sonntag ging es für unser Damen 1 nach Großostheim zu den Gastgebern der HSG Bachgau. Nachdem man ja das Hinspiel mit 25:29 verloren hatten, wollte man heute dem heimstarken Gegner Paroli bieten und die zwei Punkte mit nach Dietzenbach nehmen.
 
Die Dietzenbacher erwischten beim Gastspiel den besseren Start. Durch ein Tempogegenstoß und einen 7 Meter gingen wir 1:2 in Führung, Nach dieser Führung  gelang den HSG Mädsche knapp 6 Minuten kein Tor mehr, was die HSG Bachgau mit einem 7:0 Lauf gnadenlos ausgenutzt hat. Trainer Mirnes Bukvic war gezwungen das erste Timeout zu nehmen, um in dieser Ansprache die Mannschaft neu einzustellen und auf Ihre Stärken hinzuweisen. Man hatte in der Mannschaft nun das Gefühl besser ins Spiel zukommen und konnten dann den Anschluss in der 17.Minute zum 8:10 herstellen. Wiederum schlichen sich aber wieder individuelle Fehler bei der HSG Dietzenbach ein, was die HSG Bachgau ausnutzte um dann mit einem 18:13 in die Pause zu gehen. Nach der Pause das gleiche Spielbild unserer Mannschaft, zu viele Fehler wurden immer wieder von der Heimmannschaft mit Toren bestraft und so zog die HSG Bachgau auf mittlerweile 21:13 davon. Unsere HSG Mädsche stemmten sich zwar gegen diese Niederlage, aber die heimstarke HSG Bachgau konnte immer wieder auf ein Gegentor mit weiteren Toren antworten. So verlor man das Spiel mit einem 37:26 und schlussendlich war der Sieg für die HSG Bachgau verdient, da die HSG Mädsche an diesem Tag zu viele Fehler unterlaufen sind und auch einige Torchancen ausgelassen wurden.
 
Jetzt heiß es, Kopf freibekommen und beim nächsten Spiel am kommenden Samstag, den 27.01.2024 um 19.30 Uhr gegen HSG Haibach/Glattbach in der Ernst-Reuter-Halle die ersten Punkte der Rückrunde einzufahren.
 
Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.
 
Es spielten: K.Erhardt (1), M.Baumgarten, K.Jonnek, E.Bonifer (10), L.Bott (2), C.Rotter (2), V.Knab (1), D.Schneider (1), A.Kaiser (2), M.Grimm (2), I.Rotter (5) und L.Kaupp im Tor.

21.01.2024 Damen 2 > SG Hainhausen – HSG Dietzenbach II 28:23 (14:8)

Kommentare deaktiviert für 21.01.2024 Damen 2 > SG Hainhausen – HSG Dietzenbach II 28:23 (14:8)

Alte Muster wieder da

Das Hinspiel hatte man zu Hause verloren, also war man eigentlich gewarnt, dass es im Auswärtsspiel nicht leicht werden würde. Im Training unter der Woche war man voll motiviert und hatte sich auf einige Varianten des Gegners konzentriert. Doch irgendwie war das nicht unser Tag oder unsere Uhrzeit oder wir hatten zu viel von unserer Nationalmannschaft übernommen, die ja am Vortag spielten. Denn unsere Abwehr war das erste Mal seit langem wieder schwach, der Angriff eigentlich nur in Einzelaktionen vorhanden, aber wie auch beim Nationalteam, war die Torposition bestens besetzt und der große Rückhalt. Doch fangen wir von vorne an. Hainhausen ging gleich einmal in Führung, wir legten  zwar durch Alina Götz nach, doch dann kam erst einmal ein 3 zu 0 Lauf der Heimmannschaft. Erst durch einen Strafwurf, den ebenfalls Alina Götz verwandelte, konnten wir wieder aufschließen, zum 4:2. Danach erzielten beide Mannschaften immer wieder ein Tor. Das Spiel plätscherte so dahin. Nach 15 Spielminuten konnte unsere Torfrau Lisa Kamps einen Strafwurf parieren und Anna Lewin kurz darauf das 6:5 für die HSG erzielen. Doch wieder erhielt Hainhausen einen Strafwurf zuerkannt, wieder konnte unsere Torfrau den Wurf abwehren. Das war sensationell. Doch schon erzielte der Gastgeber wieder zwei Tore im Anschluss. Dietzenbach nahm die Auszeit, um wieder Ruhe in das Spiel zu bekommen, das immer fahriger wurde. Kurz darauf konnte Myriam Dries-Wegener den Anschlusstreffer machen und unsere Torfrau schon wieder mit einer Glanzparade den nächsten Strafwurf abwehren. Doch auch das sollte wieder nichts nützen. Denn Hainhausen gelang in 4 Minuten ein 4:0 Lauf. Wieder hatte sich der Gastgeber ein Stück weit abgesetzt, bedingt durch verlorene Bälle im Angriff, schlechte Zuspielversuche an den Kreis oder technische Fehler. Die HSG machte Hainhausen stark, die immer wieder von unseren Fehlern profitierten. Mit einem 14:8 Stand ging man in die Halbzeitpause. Im Handball ist bei diesem Stand noch lange nicht alles verloren, aber jetzt musste das ganze konzentrierter gespielt werden. Nach der Pause ging es aber gleich wieder so weiter, kein richtiger Abwehrblock und im Angriff vertändelte Bälle. Wieder konnte zwar unsere Torfrau durch einen parierten Strafwurf glänzen und  sich immer wieder durch gute Paraden zeigen. Aber im Angriff haperte es weiterhin. Es war auch leider egal, wie der Trainer der HSG wechselte, keiner war so wirklich wach oder fokussiert und manchmal war es einfach nur verkrampft. Die Verunsicherung bei unsere Spielerinnen war nicht zu übersehen. In der 42. Minute wechselten wir bei einem Strafwurf die Torfrau Stefanie Riehl stand nun im Tor. Auch sie zeigte eine gute Leistung, konnte das Tor aber nicht verhindern. Beim Stand von 20:13 nahm Dietzenbach die nächste Auszeit.

Jetzt agierte unsere Abwehr etwas offensiver und direkter. Daher gelang es der HSG immer mehr Bälle des Gegners abzufangen. Der eine oder andere Tempogegenstoß konnte gelaufen werden. Man schloss wieder ein wenig auf den Gegner auf. In der 54. Spielminute erhielt die SG Hainhausen wieder einen Strafwurf, die Dietzenbacher Torfrauen wechselten wieder zurück und Lisa Kamps stand wieder zwischen den Pfosten und konnte mit einer spektakulären Parade das Tor verhindern. Aber Dietzenbach konnte an diesem Tag nur noch ein bisschen Schönheitskorrektur betreiben und die zweite Halbzeit für sich entscheiden. Das Spiel noch zu drehen war zu keiner Zeit gegeben. Was eigentlich sehr schade war, denn der Gastgeber war spielerisch wirklich nicht besser. Dieses Spiel sollte so schnell wie möglich abgehakt werden, damit man am kommenden Samstag wieder seine gewohnt gute Leistung aufs Parkett bringen kann. Also Kopf hoch, neues Spiel, neues Glück!!!!!

Spielerinnen der SG Hainhausen:
Leah Rosenbaum (2 Tore), Sophie Kappatsch (5), Mira Rosenbaum (6), Selina Scherling, Katharina Ochs (4), Luisa Müller, Emma-Pauline Stock (2), Leonie Mahr (6), Sarah Eimuth (1), Karolina Bierszacka, Laura Klisanic (1), Vanessa Kremin, Silke Neumann, Lena Krämer (1)

Spielerinnen der HSG Dietzenbach II:
Lara Kircher, Vanessa Sterkel (1 Tor), Ayse Altintas, Anna Lewin (3), Sarah Spanheimer (6), Melanie Tremmel (1), Carolyn Fleischer (2), Tina Zimmer, Alina Götz (7), Emma Corvers, Stefanie Riehl, Myriam Dries-Wegener (3) Im Tor: Lisa Kamps und Stefanie Riehl

7 m: 8/3 – 2/2
2 min.: 1 – 2

 

21.01.2024 Herren 1 > TSV Klein-Auheim – HSG Dietzenbach 27:33 (11:13)

Kommentare deaktiviert für 21.01.2024 Herren 1 > TSV Klein-Auheim – HSG Dietzenbach 27:33 (11:13)

Zum Start der Rückrunde ging es für die Männer der HSG Dietzenbach zum Auswärtsspiel nach Klein-Auheim. Voll fokussiert trat man die Reise am Sonntagabend an und wollte sich mit 2 Auswärtspunkten wieder in die Erfolgsspur bringen.

Beide Mannschaften gingen das Spiel sehr verhalten an, es wirkte ein klein bisschen so als wäre man noch in der Winterpause. Die Hausherren versuchten die Deckung der HSG immer wieder mit 2 Kreisläufern vor Herausforderungen zu stellen. Und in der Anfangsphase des Spiels hatten die Dietzenbacher damit so ihre Probleme. Im eigenen Angriff agierte man zu statisch und ohne Druck aufs gegnerische Tor. Dadurch war es im ersten Spielabschnitt ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften machten zu viele Fehler und vor allem die Dietzenbacher spielten noch sehr zurückhaltend was das Tempo anging. So kam es zu einem Halbzeitergebnis vom 11:13 für die Gäste.

In der zweiten Halbzeit wollte man vor allem das Tempo im eigenen Spiel erhöhen, im Angriff mehr Zug zum Tor herstellen und in der Deckung die Kreisläufer der Klein-Auheimer besser in den Griff bekommen. Mit fortschreitender Spieldauer wurden diese Punkte auch mehr und mehr umgesetzt. Die Abwehr stand kompakter und da heraus erspielte man sich immer wieder leichte Tore aus dem erweiterten Gegenstoß. Im stationären Angriff lief der Ball flüssiger und auch die Chancenverwertung wurde deutlich verbessert. Auch wenn noch nicht alles glatt lief, zeigte man in der zweiten Halbzeit eine verbesserte Leistung und ging als klarer Sieger mit 27:33 vom Platz.

Damit holt man sich gleich zu Beginn der Rückrunde die ersten Punkte, bevor es am nächsten Spiel zum Duell mit dem Spitzenreiter aus Gelnhausen kommt.

Anpfiff zu diesem Spiel ist am Samstag den 27.01 bereits um 17:30. Gespielt wird an ungewohnter Stelle, Spielort ist die Ernst-Reuter-Halle!

 

TSV Klein-Auheim: von Eiff, Till (2), Heuser (2), Schwab (6/2), Schwarzer (4), Issle, Neeb (3), Flasche (1), Porth (5/3), Plitzko (2), Heeg (2)

HSG Dietzenbach: Huber, Weindorf; Subay (1), Kampe (4), Stroh, Raab (3), Henze (2), Helfenstein (10), Weißschuh (4), Probanowski (1), Wilkens (8/3), Loose

7m: 5/6 – 3/3

2min: 3 – 1

Rote Karte: Flasche (TSV Klein-Auheim / 42. Min)

Schiedsrichter: Baumann / Jakob

+++ HSG Dietzenbach – Handball-Ostercamp vom 25.-28. März +++

Kommentare deaktiviert für +++ HSG Dietzenbach – Handball-Ostercamp vom 25.-28. März +++
Vom Montag, den 25. bis zum Donnerstag, den 28. März 2024 findet in der „Philipp-Fenn-Halle“ (Rodgaustraße 1, 63128 Dietzenbach) wieder unser traditionelles Handball-Camp statt.
 
Du hast Lust auf Handball und bist zwischen 6 und 9 Jahren alt? Dann besuche zusammen mit anderen Handballbegeisterten unser Ostercamp!
 
Wir bieten Euch:
– 3 Trainingseinheiten pro Tag
– Kinderbetreuung von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr
– Lizensierte Trainer und Spieler der 1. Herrenmannschaft
– Mittagessen, Obst und Getränke inklusive
– Abschlussgeschenk für jede/n Teilnehmer/in
 
Teilnahmegebühr: 120,- Euro
 
Anmeldung bis zum Freitag, den 1. März 2024 unter https://www.hsg-dietzenbach.de/hsg-dietzenbach-handballcamps-2024/ oder per Mail an handballcamp@hsg-dietzenbach.de.
 
Für Rückfragen zum Handballcamp steht unser Jugendleiter Robert Stark unter 0176-34971201 zur Verfügung.