29.02.2020 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TGS Seligenstadt 27:25 (11:14)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 29.02.2020 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TGS Seligenstadt 27:25 (11:14)

HSG gewinnt Heimspiel dank Leistungssteigerung in Halbzeit 2!

Nach der einwöchigen Faschingspause stand das nächste Heimspiel für die Dietzenbacher Herren an. Zu Gast in der Philipp-Fenn-Halle war der Aufsteiger aus Seligenstadt. Nach dem etwas enttäuschenden Auftritt vor zwei Wochen musste nun ein Sieg her, um nicht den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu verlieren.

In den Anfangsminuten war das Spiel ausgeglichen. Beide Mannschaften taten sich im Angriff noch etwas schwer sich Chancen zu erspielen. Das lag mitunter auch an den Abwehrreihen. Die HSGD stand in der Deckung eine große Zeit sehr stabil, bekam aber immer wieder unglückliche Tore durch Abpraller oder Würfe aus dem Zeitspiel heraus. Mitte der ersten Halbzeit stockte dann der Angriff bei den Dietzenbachern zunehmend. Es fehlte Bewegung und Zielstrebigkeit, um ein Tor zu werfen. Zudem agierte Seligenstadt nun immer wieder mit einem kurzen Störspieler, der den Spielfluss der HSG störte. Die Gäste nutzen diese schwache Phase und drehten das Ergebnis von 10:8 auf 11:14, das war gleichzeitig auch der Halbzeitstand. Nach den sehr schwachen letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit, musste die HSG nun einige Schippen drauflegen, um nicht wie auch im Hinspiel am Ende mit leeren Händen dazustehen.

Halbzeit zwei begann gleich wieder mit 2 Toren von den Seligenstädtern. Die HSG lief also schnell einem 5-Tore Rückstand hinterher. Doch die Mannschaft von Trainer Metz ließ sich davon nicht beirren und kämpfte sich Tor um Tor zurück ins Spiel. Vor allem das Zusammenspiel Mitte – Kreis war nun ein probates Mittel, um die TGS Abwehr auszuhebeln. Mirnes Bukvic erzielte 4 seiner insgesamt 6 Tore in dieser Phase und holte zudem einige Strafwürfe heraus. In Spielminute 50 drehte die HSG Dietzenbach dann das Spiel und ging mit 21:20 in Führung. Trotz einem erneuten Führungswechsel blieben die Hausherren abgeklärt und spielten ihr Spiel weiter runter. Am Ende gewann man das Spiel knapp mit 27:25, dank einer deutlichen Leistungssteigerung in Halbzeit 2.

Nächstes Wochenende ist man dann zu Gast in Steinau. Auch mit der HSG Kinzigtal hat man noch eine offene Rechnung aus der Hinrunde. Anpfiff ist am Sonntag, den 8. März um 17:30 Uhr.

HSG Dietzenbach: Huber, Gebl; König (2), Kampe (4), Wilkens (8/1), Wurm (4/1), Raab (1), Schäfer, Casselmann (1), Sümen (1), Schlomski, Beric, Bukvic (6)

TGS Seligenstadt: Lorenz, P. Reigl, Thomas (2), T. Reigl (5), Bernhard, Heilos, Marchlewitz, Gutmann (2), Schlitt (2), von Beckerath (1), Zilch (1), Mehrpahl (12/3)

7m: 2/4 – 3/3

2min: 1 – 3

Schiedsrichter: Diehl / Schulz

29.02.2020 Damen 1 > HSG Dietzenbach – ESG Crumstadt/Goddelau 25:21 (15:11)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 29.02.2020 Damen 1 > HSG Dietzenbach – ESG Crumstadt/Goddelau 25:21 (15:11)

Ganz wichtiger Heimsieg unserer HSG Mädsche / geschlossene Teamleistung beschert wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt

Die Damen der HSG Dietzenbach empfingen am vergangenen Samstag die ESG Crumstadt/Goddelau zum richtungsweisenden Heimspiel in der Philipp-Fenn-Halle. Beide Teams trennte im unteren Tabellendrittel vor der Partie lediglich ein Punkt und nur der Sieger kann sich etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt verschaffen. Entsprechend lag viel Druck auf allen Akteuren und Beteiligten.

Die Partie begann gut für die Hausherrinnen und so konnten gleich die ersten beiden Angriffe genutzt werden um 2:0 in Führung zu gehen. Die Gäste aus Crumstadt fanden dann jedoch besser ins Spiel, so dass sich über die Spielstände 4:4, 6:6 und 7:7 keines der beiden Teams absetzen konnte. Ab der 20. Minute begann jedoch die stärkste Spielphase der HSG Mädsche, die Abwehr in Verbindung mit einer glänzend aufgelegten A. Käss im Tor stand nun sehr gut und konnte immer wieder Ballgewinne verbuchen. Die Hausherrinnen wussten diese Chance zu nutzen und konnten bis zur Halbzeit eine 15:11 Führung erspielen.

Sicherlich auch bedingt durch die Bedeutung des Spieles war die Fehlerquote im Angriffsspiel in der ersten Hälfte auf Seiten der Dietzenbacherinnen vergleichsweise hoch und dies wollte das Team um Kapitänin C. Rotter in der zweiten Hälfte verbessern. Die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, auch wenn Dietzenbach zunächst vorlegen konnte, konnten die Gäste immer wieder kontern und dranbleiben. Trotz der sehr guten Abwehr gelang es den Dietzenbacherinnen aufgrund zahlreicher Fehlwürfe nicht den Vorsprung weiter auszubauen und so pendelte sich der Spielstand bei der 3-4 Tore Führung für Dietzenbach ein. Crumstadt konnte dies nicht weiter nutzen und schaffte es nie näher als drei Tore an Dietzenbach ranzukommen. Die Abwehr der Dietzenbacherinnen hielt bis zum Spielende und so gelang, trotz ausgeglichener zweiter Halbzeit, ein sehr wichtiger Heimsieg für die HSG Dietzenbach. Die Freude auf Seiten Der HSG Mädsche war riesig, da sich das Team mit diesem zwei Punkten etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt schafft, auch wenn das Ziel noch nicht vollends geschafft ist.

„Mein Team hat heute sehr gut verteidigt und Crumstadt wirklich vor große Probleme gestellt, dies war der Schlüssel zum Sieg. Ganz großes Kompliment an mein Team, das dem Druck standgehalten hat und die Punkte mehr als verdient geholt hat. Das waren ganz wichtige Punkte für uns“ freut sich ein sichtlich erleichterter Trainer Julian Wurm

Es spielten: M. Held, A. Käss; K. Jonnek (5), M. Seipel (7), E. Hartmann, C. Rotter (1), K. Nastou, E. Bonifer (2), I. Rotter (4/1), A. Schmitz, J. Lisczyk, L. Spinola, S. Zellner (3/2); L. Noll (3)

Spielfilm: 2:0, 2:2, 4:3; 5:5, 7:6, 8:7, 10:8, 12:10, 13:11, 15:11 // 17:12, 17:14, 19:15, 20:16, 21:18, 22:19, 24:19, 25:21

Zeitstrafen: HSG 1 – ESG 2

7-Meter: HSG 4/3 – ESG 6/4

Schiedsrichter: Böttcher/Werner

15.02.2020 D-Jugend > HSG Dietzenbach – HSG Dreieich 17:9 (7:3)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 15.02.2020 D-Jugend > HSG Dietzenbach – HSG Dreieich 17:9 (7:3)

Heimsieg gegen die Nachbarn aus Dreieich

 Am Samstag gastierten die Nachbarn aus Dreieich in der Phillip-Fenn-Halle zum Derby.

Auf einen 0:1 Rückstand für unsere Jungen Wilden folgte ein 4:0 Lauf für die Dietzenbacher und das Spiel wurde mehr und mehr dominiert.

Im weiteren Spielverlauf konnten sich wieder alle Spielerinnen und Spieler am Erfolg beteiligten und auch  Navjeet Sing-Kaur und Adnan Tschaknawari  erzielten Ihre beiden ersten Saisontore für die jungen Wilden aus Dietzenbach.

In Halbzeit zwei konnten auch wieder einige schöne Tore durch ein schnelles Umschaltspiel erzielt werden. Unser Keeper Felix Jury verhinderte wieder einige freie Bälle und zeigte mal wieder sein ganzes Können.

 

 

Somit können die Dietzenbacher zwei Spieltage vor Saisonende auf die aktuell beste Defensive mit nur 108 kassierten Gegentoren in 13 Spielen zurückblicken, weiter so!!!

Unser nächstes Spiel findet am Sonntag den 08.03.2020 um 12:30 Uhr gegen die HSG Rodgau / Nieder-Roden II (aK) in Rodgau statt.

Wir freuen uns wieder auf zahlreiche Unterstützung!!!

 

Es spielten für die HSG:

Felix Jury (Tor), Leopold Emig 2, Nadzida Okanovic, Mohamed Karroum, Nedzad Okanovic (3), Dorian Bogdanovic, Anton Jury (5), Nick Hundegger (1/1), Julius Kramer 1, Tim Hundegger 3, Haris Tschaknawari, Adnan Tschaknawari 1, Navjeet Singh-Kaur (1/1),

 

Zeitstrafen: HSG Dietzenbach 3, HSG Dreieich 2

7m: HSG Dietzenbach 2/3, HSG Dreieich 2/6

Schiedsrichterin: Bärbel Pallaske (TSV Kl.-Auheim)

 

 

16.02.2020 Damen 1 > TV Bürgstadt – HSG Dietzenbach 24:29 (12:15)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 16.02.2020 Damen 1 > TV Bürgstadt – HSG Dietzenbach 24:29 (12:15)

Wichtiger Sieg gegen Tabellendritten aus Bürgstadt / Kämpferische Teamleistung beschert zwei wichtige Punkte

Die Damen der HSG Dietzenbach reisten am vergangenen Sonntag zum Tabellendritten aus Bürgstadt und wussten, dass es einer absoluten Topleistung bedarf, um die zwei Punkte mit auf die lange Heimreise zu nehmen.

Die Gastgeber aus Bürgstadt fanden zunächst besser in die Partie und konnten mit 2:0 in Führung gehen. Die Gäste aus Dietzenbach ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und konnten beim 3:3 in der 7. Minute erstmals wieder ausgleichen. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Bürgstadt immer wieder vorlegte und Dietzenbach postwendend ausglich. Aus einer sehr gut stehenden Abwehr heraus konnten die HSG Mädsche beim 9:10 in der 19. Minute erstmals in Führung gehen und diese über die Spielstände 11:13 und 11:15 weiter ausbauen. Der TVB verkürzte bis zur Halbzeit nochmal, so dass beim 12:15 für die HSG Dietzenbach die Seiten gewechselt wurden.

In der zweiten Spielhälfte konnte der 3-Tore-Vorsprung zunächst gehalten werden, bevor die Hausherrinnen, begünstigt durch eine doppelte Unterzahl der Gäste, auf 16:17 verkürzen konnten. In Gleichzahl stellten die Damen der HSG Dietzenbach den Vorsprung jedoch wieder her (17:20 in der 42. Minute). Bis zur 51. Minute konnte dieser Vorsprung auch bei 3 Toren gehalten werden, ehe überhastete Abschlüsse und kleinere Fehler die Gastgeber wieder zurück ins Spiel brachten. Beim 23:23 in der 53. Minute gelang es dem TVB tatsächlich wieder auszugleichen, doch die HSG Mädschen ließen sich an diesem Spieltag davon nicht beeindrucken. Die Gäste legten nun nochmal alles rein und ließen, auch durch eine stark parierende M. Held im Tor, nur noch einen Gegentreffer in den letzten 7 Minuten zu. Angeführt von einer treffsicheren S. Zellner vom 7m-Strich und einer gut aufgelegten L. Noll aus dem Feld erzielte die HSG noch 6 weitere Treffer und sicherte sich durch einen 6:1-Lauf den am Ende verdienten 24:29 Erfolg und damit zwei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

“Wir haben hier heute eine super Teamleistung abgerufen und jede meiner Spielerinnen hat gekämpft bis zum Umfallen. Ganz großen Respekt vor dieser Leistung. Es hat einfach Spaß gemacht den Mädels beim Spielen zuzusehen. Diese Mentalität müssen wir in den nächsten Spielen auch auf die Platte bekommen.” Freut sich Julian Wurm über den Sieg und die wichtigen Punkte.

Es spielten: M. Held, A. Käss; K. Jonnek (2), M. Seipel (4), E. Hartmann, C. Rotter (2), E. Bonifer (5), I. Rotter (2), A. Schmitz, J. Lisczyk, S. Zellner (12/9), L. Noll (6)

Spielfilm: 3:1, 3:3, 5:5, 7:6, 9:9, 9:12, 11:15, 12:15 / 14:17, 16:17, 16:19, 19:22, 20:23, 23:23, 23:27, 24:29

Zeitstrafen: HSG 6 – TV 2

7-Meter: HSG 9/9 – TV 10/8/2

Schiedsrichter: Dorst/Scholz

Bilder: TV Bürgstadt – 1. Damen

15.02.2020 Herren 1 > TSV Klein Auheim – HSG Dietzenbach 20:20 (9:6)

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für 15.02.2020 Herren 1 > TSV Klein Auheim – HSG Dietzenbach 20:20 (9:6)

Dietzenbach holt Punkt in Klein Auheim nach desolater erster Halbzeit!

Nach dem mitreißenden Spiel in der vergangenen Woche, kam der Gegner der Dietzenbacher diesmal aus dem Tabellenkeller. Trotz einiger Ausfälle und angeschlagener Spieler war allen klar, dass man dieses Spiel auch gewinnen muss.

Doch von Beginn an war die HSGD an diesem Tag vollkommen von der Rolle. Der Gastgeber aus Klein Auheim spielte sein Spiel in den ersten Minuten konsequent und steckte die HSG damit an. Es war kein Tempo im Spiel und auch im Angriff fehlte jeglicher Zug zum Tor. Man kassierte in der Abwehr zwar nur 9 Gegentore in den ersten 30 Minuten, agierte aber auch da fahrig und ließ den Gegner zu einfach zu Toren kommen. Doch was man im Angriff spielte, verwunderte Spieler und Zuschauer zugleich. Der HSGD gelangen gerade einmal VIER Feldtore in der ersten Halbzeit, was wohl einen Negativrekord darstellen sollte. So ging man mit einem drei Tore Rückstand beim Schlusslicht in die Pause und musste nun eine deutliche Reaktion zeigen.

Und tatsächlich kam die Mannschaft mit mehr Elan aus der Kabine. Auch wenn nicht alles klappen sollte, zeigte man eine gute Reaktion und kämpfte sich zurück ins Spiel. Vor allem in Sachen Geschwindigkeit wollte man eine Schippe drauflegen. In Folge dessen gelang es den Gästen einige einfache Tore über den Gegenstoß zu erzielen. Doch die Klein Auheimer konnten die Schwächen der HSG an diesem Tag immer wieder nutzen und ließen sich die kleine Führung vorerst nicht nehmen. Ein weiterer Garant für die bessere zweite Halbzeit war auch Christoph Huber im Tor der Dietzenbacher. Er konnte in der Schlussphase einige wichtige Paraden verzeichnen. Sekunden vor Schluss konnte Dietzenbach dann zum ersten Mal die Führung übernehmen und wollte diese dann über die Zeit bringen. Doch ein umstrittener Freiwurf sorgte für den Ausgleich im Letzten Moment und damit gab es eine Punkteteilung.

Die HSG kann absolut nicht zufrieden sein mit dem Auftritt an diesem Tag, im Angriff wie in der Abwehr. Jetzt heißt es weiter hart arbeiten, damit solche Spiele in der Zukunft nicht mehr vorkommen und die Spielfreude auf dem Feld wieder zurückkommt.

Am kommenden Wochenende ist wegen Fasching spielfrei. Das nächste Spiel findet am 29.02 um 19:30 statt. Gegner ist der Aufsteiger aus Seligenstadt.

TSV Klein Auheim: von Eift, Wiegand, Ziegler (4), Joel (1), Valina Allo, Corell (4), Flasche (3), Baier (1), Winkelbauer, Valina Allo, Dönges (5/5), Schmidt (1), Fabian (1), Schäfer

HSG Dietzenbach: Huber, Gebl; König (1), Schlomski (3), Kampe, Wilkens (11/6), Raab (1), Schäfer, Casselmann (1), Sümen (2), Beric, Bukvic (1)

7m: 5/7 – 6/6

2min: 1 – 4

Schiedsrichter: Lampe

Bilder: TSV Klein-Auheim – 1. Herren

Handball-Spartenversammlung 27. März 2020

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Handball-Spartenversammlung 27. März 2020

Am Freitag, den 27. März 2020 findet um 19:00 Uhr im Kolleg (I. OG) des “Ristorante Panorama” (Jungfern-Wingert-Straße 5, 63128 Dietzenbach) die jährliche Handball-Spartenversammlung der HSG Dietzenbach statt. Dieses Jahr stehen keine neue Vorstandswahlen an.

Anträge sind schriftlich an HSG Dietzenbach c/o Peter Werkmann, Offenthalerstraße 51, 63128 Dietzenbach bis zum Freitag, den 13. März 2020 zu stellen.

Über ein zahlreiches Erscheinen aller aktiven und passiven Mitglieder würde sich der Vorstand freuen.

Mit sportlichem Gruß

Vorstand der HSG Dietzenbach

08.02.2020 D-Jugend > TGS Seligenstadt – HSG Dietzenbach 21:14 (13:6)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 08.02.2020 D-Jugend > TGS Seligenstadt – HSG Dietzenbach 21:14 (13:6)

Deutliche Niederlage im Spitzenspiel bei der TGS Seligenstadt

Am Samstag stand das vorentscheidende Spiel gegen den direkten Verfolger der TGS Seligenstadt an und bei einem Sieg hätten sich die jungen Wilden einen Vorsprung von 4 Punkte bei noch zwei ausstehenden Spielen erarbeiten können.

Aber auch der Gegner war auf die Mannschaft von Trainerteam Huber/Wilkens bestens eingestellt, denn nur mit einem Heimsieg konnte die Tabellenführung erobert werden.

Mit einem schnellen 4:1 Lauf für die Heimmannschaft war der Start natürlich alles andere als günstig für die jungen Wilden aus Dietzenbach.

Die Mannschaft versuchte nun wenigstens den Anschluss nicht zu verlieren, doch hatte Seligenstadt um Ihren Shooter Luke Eimuth einen Spieler der mit insgesamt 9 Toren einen sehr großen Anteil an diesen deutlichen Sieg hatte.

Mit einem 6:13 ging es in Halbzeitpause und spätestens hier ahnte jeder in der Halle, dass die TGS Seligenstadt als Sieger das Parkett verlassen würde. Leider schafften es die „Jungen Wilden“ an diesem Tag nicht Ihr sonst souveränes Abwehrspiel mit schnellen Gegenangriffen zu kontern. Am Ende stand dann ein 21:14 auf der Anzeigetafel und die Dietzenbacher mussten sich somit das erste Mal in dieser Saison geschlagen geben.

Nun heißt es den Kopf nicht hängen zu lassen und die nächsten Spiele wieder zur gewohnten Stärke zurückzufinden zumal man mit einem hervorragenden 2.Tabellenplatz die Saison 2019/2020 abschließen wird.

Ein besonderes Dankeschön gilt an die mitgereisten Fans die unsere Mannschaft bis zum Schluss sensationell angefeuert haben.

Unser nächstes Spiel findet am Samstag den 15.02.2020 um 15:00 Uhr gegen die HSG Dreieich in Dietzenbach statt.

Wir freuen uns wieder auf eine zahlreiche Unterstützung.

Es spielten für die HSG:

Felix Jury (Tor), Leopold Emig, Nadzida Okanovic, Mohamed Karroum, Navjeet Sing-Kaur, Nedzad Okanovic (3), Dorian Bogdanovic, Anton Jury (3), Tim Hundegger (1), Nick Hundegger (2/1),

Maximilian Zettler (3), Julius Kramer (2); Adnan Tschaknawari, Haris Tschaknawari,

Sky-Leon Stegmann,

 

Zeitstrafen: HSG Dietzenbach 2, TGS Seligenstadt 1

 

7m: HSG Dietzenbach 1/1, TGS Seligenstadt 1/2

 

Schiedsrichter: Udo Kiesewetter

 

08.02.2020 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Maintal 26:21 (12:12)

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für 08.02.2020 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Maintal 26:21 (12:12)

HSG gewinnt gegen Tabellenzweiten dank starker Abwehrleistung!

Nach einer spielfreien Woche empfing die HSG Dietzenbach den Tabellenzweiten aus Maintal. Im Hinspiel gab es für die Kreisstädter noch eine bittere Pleite, für die man sich nun revanchieren wollte.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen, beide Seiten wollten das Tempo stetig hochhalten. Die Gäste aus Maintal lösten im Angriff häufig auf zwei Kreisläufer auf und wollten die Dietzenbacher Deckung so auseinanderziehen. Die HSG hingegen versuchte im Angriff einen klaren Ball zu spielen, um so die Rückraumschützen in Position zu bringen. Beide Mannschaften machten allerdings auch viele Fehler im Aufbauspiel, sodass sich keine der beiden in der ersten Halbzeit absetzten konnte. Vor allem in Überzahl agierte die HSGD oft sehr fahrig und ließ vielversprechende Chancen aus. So war es wenig verwunderlich, dass es mit einem Unentschieden in die Halbzeit ging. Dietzenbach hatte die Gäste aus Maintal eigentlich gut im Griff, konnte sich durch eigene Fehler aber keinen Vorteil herausspielen.

Im zweiten Spielabschnitt wollte die HSGD nun die Fehler minimieren und auch in der Deckung aggressiver zu Werke gehen, um den Gegner mehr unter Druck zu setzten. Und tatsächlich stand die Abwehr nun deutlich gefestigter. In Gleichzahl fanden die Gäste aus Maintal nur noch wenig Lösungen. Dietzenbach schwächte sich ab und an aber selbst, durch unnötige 2 Minuten Strafen. Durch diese Strafen blieb die HSG Maintal weiterhin in Schlagdistanz und hielt das Spiel offen. Dietzenbach hatte an diesem Tag aber die besseren Nerven. Die Mannschaft zeigte sich wenig beeindruckt und spielte ihren Stiefel weiter runter. Hinten entschärften nun auch die Torhüter einige Bälle der Gäste, welche auf der Gegenseite gleich in Tore umgemünzt werden konnten. Gegen Ende des Spiels zog die HSGD dann nochmal etwas davon und konnte das Spiel mit 26:21 für sich entscheiden.

Vor allem in der Deckung zeigte man heute eine ansprechende Leistung und ließ dem Gegner wenig Chancen zur Entfaltung. Am kommenden Wochenende ist die HSG zu Gast in Klein-Auheim. Anpfiff ist am Samstag um 19:00 Uhr in der Willi-Rehbein-Halle.

HSG Dietzenbach: Huber, Gebl; König (3), Schlomski, Wurm (3), Raab (2), Schäfer (2), Casselmann (1), Sümen (5), Beric (1), Wilkens (9)

HSG Maintal: Hofmann, Brodhage, Pillmann (3), R. Treutler, Lipp (2), J. Treutler, Amara (3), Specht (1), Junker (4), Strunk, Hofmann (4), Bauscher, Springer (3/3), Molkenthin (1)

7m: 0/0 – 3/5

2min: 4 – 8

Schiedsrichter: Herdt / Herdt

08.02.2020 Damen 1 > HSG Dietzenbach – HSG Sulzbach/Leidersbach 27:23 (10:12)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 08.02.2020 Damen 1 > HSG Dietzenbach – HSG Sulzbach/Leidersbach 27:23 (10:12)

Ganz wichtiger Sieg für HSG Damen wird teuer bezahlt / starke kollektive Leistung beschert die nächsten zwei Punkte

Nach dem spielfreien Wochenende empfingen die Damen der HSG Dietzenbach den Tabellenletzten aus Sulzbach in heimischer Halle. Die Ausgangssituation war entsprechend klar, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze sowie das Mittelfeld halten zu können, war ein Sieg Pflicht. Es sei vorweggesagt, die HSG Damen zeigten eine super kollektive Leistung.

Aber von Beginn an, das Spiel startete sehr ausgeglichen und beide Mannschaften schafften es, immer wieder die gegnerische Abwehr auszuspielen. Die Gäste legten immer wieder vor, doch Dietzenbach glich postwendend aus. Über die Spielstände 4:4, 5:5 und 6:6 entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, ehe sich die Gäste bis zum 8:10 eine zwei-Tore-Führung erspielen konnten. Die Hausherrinnen drehten jedoch nochmal auf und konnten durch einen 4:0-Lauf mit 12:10 erstmals in Führung gehen (24. Minute). Leider begann dann die schwächste Phase der HSG Mädschen und bedingt durch leichte, unnötige Fehler sowie eine Zeitstrafe ermöglichte man den Gästen ihrerseits einen 4:0-Lauf, der die 14:12 Halbzeitführung für die Gäste mit sich brachte.

Trotz Unterzahl starteten die Hausherrinnen überragend in die zweite Halbzeit. Angeführt von V. Knab drehten die Dietzenbacherinnen das Spiel binnen 3 Minuten und ließen sich diese Führung nicht mehr nehmen. Über 17:15 und 20:16 konnte die Führung bis zum 25:20 in der 49. Minute sukzessive ausgebaut werden. Dabei half besonders die nun besser werdende Abwehr, die in der gesamten zweiten Hälfte nur noch neun Gegentore zuließ. Auch wenn Sulzbach bis zum 25:22 nochmals verkürzen konnte, machte L. Noll mit ihrem Treffer zum 26:22 in der 56. Minute alles klar und so endet das Spiel nach zwei weiteren Treffern auf jeder Seite mit 27:23 für die HSG Dietzenbach, die sich damit ganz wichtige Punkte sicherte.

Leider wird der Sieg durch eine schwere Verletzung unserer Nummer 15, V. Knab, überschattet, die sich bei ihrem letzten Tor den Ellenbogen gebrochen hat. Auf diesem Weg gute und schnelle Besserung.

“Unser Team hat heute im gesamten Kollektiv super gespielt und wenige Fehler gemacht. Jede hat ihren Teil zu dem Sieg beigetragen, jetzt gilt es Schritt für Schritt weiter zu gehen. Wir sind heute sehr stolz auf die Leistung unseres Teams” freut sich das Trainerteam.

Es spielten: A. Käss, M. Held; D. Brunner, K. Jonnek (2), M. Seipel (2), V. Knab (5), C. Rotter (1), K. Nastou (4), E. Bonifer (1), I. Rotter (1), A. Schmitz (1), L. Noll (3), S. Zellner (7/3), J. Lisczyk

Spielfilm: 0:2, 3:3, 6:6, 7:9, 12:10, 12:14 // 15:14, 18:16, 21:16, 21:18, 23:19, 25:20, 26:22, 27:23

Zeitstrafen: HSGD 3 – HSGS/L 0

7-Meter: HSGD 3/3 – HSGD 2/2

Schiedsrichter: Marzo/Seib

+++ Bundesliga-Luft weht wieder in Dietzenbach // Andy Schmid und Jannik Kohlbacher beim „MAINGAU“-Handballtag in der Philipp-Fenn Halle +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Bundesliga-Luft weht wieder in Dietzenbach // Andy Schmid und Jannik Kohlbacher beim „MAINGAU“-Handballtag in der Philipp-Fenn Halle +++

Spitzensport und Spaß für die ganze Familie: Unser Sponsor „MAINGAU Energie“ bietet zusammen mit dem Handballbundesligisten „Rhein-Neckar Löwen“ aus Mannheim den „Tag des Kinder- und Jugendhandballs“ in Dietzenbach an. Mitmachen und dazugehören kann JEDER, der sich für Handball interessiert und mindestens 9 Jahre alt ist. Eltern und Verwandte dürfen ihre Kinder selbstverständlich beim „Kinder- und Jugendhandballtag“ gerne begleiten.

Wann: Montag, den 9. März 2020 um 15 Uhr
Wo: Philipp-Fenn-Halle, Rodgaustraße 1, 63128 Dietzenbach

Ablauf:
15:00 Uhr – 15:10 Uhr Kennenlernen, Spieler stellen sich den Kindern vor
15:10 Uhr – 16:30 Uhr Training mit den Löwen
16:30 Uhr – 17:00 Uhr Fragerunde und Autogramme schreiben
17:00 Uhr – 17:20 Uhr Gemeinsames Essen

Teilnahmebedingungen:
Alter: 9 Jahre – 14 Jahre
Anzahl Teilnehmer: Die Plätze sind auf 40 Kinder begrenzt
Spieler: voraussichtlich Andy Schmid und Jannik Kohlbacher

Bewerbung unter: https://www.maingau-energie.de/handballtag

Bewerbungsschluss ist Montag, der 24. Februar 2020. Die Gewinner eines Teilnahmeplatzes werden bis zum Freitag, den 28. Februar 2020 per E-Mail benachrichtigt.