Slide 3
Mitspieler gesucht
Mitspieler
gesucht!
Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung in all unseren Jugendmannschaften
Osterhandball Camp 25.03. - 28.03.2024
HSG DIETZENBACH

Oster Handball Camp 25.03. - 28.03.2024

weitere Information findest Du hier:

Spieltag 17.02.2024
HEIMSPIELTAG

13:30 Uhr

15:30 Uhr

17:30 Uhr

19:30 Uhr

Damen 2

Herren 2

Damen 1

Herren 1

-

-

-

-

SG Bruchköbel

TV Langenselbold

TV Bürgstadt

TGS Seligenstadt

Samstag, 17.02.2024, Philipp-Fenn-Halle, Dietzenbach

Tageskarte 12,00 Euro

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

03.09.1999: TG Testspiel gegen SKG Sprendlingen

Kommentare deaktiviert für 03.09.1999: TG Testspiel gegen SKG Sprendlingen

Am letzten Sonntag hatte die TG Dietzenbach den A-Ligisten SKG Sprendlingen zum Trainingsspiel in der Heinrich-Mann-Schule zu Gast. Mit 13:11 konnten die zwei Klassen höher angesiedelten Sprendlinger geschlagen werden. Das Spiel war gekennzeichnet durch auf beiden Seiten reihenweise ausgelassene sogenannter 100%iger Chancen, wobei sich hier die TG-Keeper Andy Wurm und KP Gertler besonders auszeichnen konnten.

Trotz allem, ist die Abwehrarbeit der TG sehr positiv aufgefallen und die gezielte Trainingsarbeit für den Defensivbereich scheint sich auszuzahlen.

Mit zwei schönen Spielvarianten gingen die Bergser mit 2:0 in Führung. Sprendlingen drehte den Spieß um und durch Nachlässigkeiten und vergebene Chancen, insbesondere von den Aussenpositionen führte der Gast nach 20 Minuten 3:6. So langsam fanden die Wagner-Schützlinge wieder zu ihrem Spiel und mit 6:6 wurden die Seiten gewechselt. Nach mahnenden Halbzeitworten gingen dann die Mayer und Co. mit neuem Elan ans Werk und siehe da, nach 40 Spielminuten stand es wieder 10:6 für die Gastgeber. Die SKG schloß zwischenzeitlich zum 9:11 auf und der nächste Zwischenspurt entschied dann das Spiel zu Gunsten der Turngemeinde. Beim Schlußpfiff stand es dann 13:11 für die Turngemeinde. Am letzten Dienstag folgte dann das vorletzte Testspiel bei Egelsbach II statt.

Das Ergebnis lag bei Redaktionsschluß noch nicht vor. Das Ende der Testspiele bildet dann das Match gegen die eigene starke A-Jugend, die sicher noch einmal ein echter Prüfstein sein werden.

Alles in Allem ist das Team etwa da, wo es nach Trainermeinung sein müßte, ist aber von jeglicher Euphorie fern. Es gilt nach wie vor die Zielsetzung, nicht in den Abstiegskampf zu geraten.

Mannschaft: Andy Wurm, KP Gertler, Hansi Mayer 2, Marcus König 3, Sven Weikert , Marc Sponagel 3, Stephan Fenn 4, Christian Classen, Markus Zuber, Jan Schäfer , Timo Gaussmann, Nils Steinheimer 1.

07.08.1999: TG-Männer in der Vorbereitung

Kommentare deaktiviert für 07.08.1999: TG-Männer in der Vorbereitung

Seit 26. August stehen die aktiven Männer der TG wieder im Training. Trainingsstart war im Schwimmbad im Wasser und auf dem Sandplatz. Bei allem Spaß mußten die Spieler feststellen, daß Training im Sand ganz schön anstrengend sein kann. Am letzten Wochenende stand der erste Härtetest gegen den Bezirksligisten SG Egelsbach I an. Weitere werden folgen. Spiele gegen den Ortsnachbarn SGD II, SKG Sprendlingen und noch einmal Egelsbach, allerdings dann die zweite. Höhepunkt dürfte wohl das Hallenturnier in Nidderau sein. Am 22.8. trifft die TG dort auf 4 Mannschaften und alle Spiele gehen über 2x 20 Minuten. Ab dann wird auch das körperbetonte Training, allerdings viel mit Ball, reduziert und der spielerische Feinschliff soll dann erfolgen. Schwerpunkte in der diesjährigen Vorbereitungsphase sind die Abwehrarbeit und das Kreuz- und Stoßverhalten im Angriff. Eine Sache macht Couch Reiner Wagner allerdings Kopfzerbrechen, nämlich die Torwartfrage. KP-Gertler ist beruflich total überlastet und Jan Holy steckt schulisch im Streß. Falls ein Torwart diesen Artikel liest und Lust hat bei der TG mitzuspielen, bitte melden unter 06074-492207.

Nach den letzten drei Spielrunden, wo der Aufstieg jeweils knapp verfehlt wurde, sind die Erwartungen in diesem Jahr etwas gedämpfter. Man will Anschluß nach vorne halten und dann schauen was rumkommt. Die Mannschaft hat nur einen Verlust zu beklagen, Jens Engelhardt ist beruflich verhindert und wird der Mannschaft schmerzlich fehlen. Bange ist man im TG-Lager allerdings nicht. Mit einem Durchschnittsalter von 23 ist die Mannschaft wohl die jüngste in der C-Klasse und läßt für die Zukunft hoffen. Die mannschaftliche Geschlossenheit und die hervorragende Kameradschaft wird wohl ein ganz wichtiger Faktor für die nächste Runde sein.

12.09.1999: Männliche C-Jugend: Niederlage und Sieg für TG-C-Jugend

Kommentare deaktiviert für 12.09.1999: Männliche C-Jugend: Niederlage und Sieg für TG-C-Jugend

Mit 5:1 lagen die Knecht/Wagner Schützlinge im ersten Saisonspiel in Hainhausen in Front, ehe die Gastgeber zu ihrem Spiel fanden und ihre körperliche Überlegenheit ausspielen konnten. Lange Zeit konnten die Jungs vom Wingertsberg zwar mithalten, doch zu erdrückend war die Überlegenheit der Rodgauer und das Spiel ging mit 17:23 verloren.

Um so mehr hatten sich die C-Jugendlichen für den zweiten Spieltag vorgenommen. Erstmals im Tor stand “Matts“ Jünger und lieferte eine sensationelle Leistung ab. Er brachte die Gäste aus Seligenstadt ein ums andere mal zur Verzweiflung. Hinzu kam, dass die Abwehrarbeit stark verbessert war und endlich auch das Gegenstoßspiel ausgenutzt wurde. Timo Nikolaus führte im Angriff und der Abwehr souverän Regie und so konnte auch Daniel Hermann seine Goalgetterqualitäten umsetzen. Die Gegenstöße, gnadenlos eingeleitet von Matthias Knecht erbrachten zum Schluss einen klaren 26:12 Erfolg für die Bergser. Auch Neuzugang Daniel Stroh aus Sprendlingen und Thorsten Biskup konnten am Kreis überzeugen.

Angesichts der klaren Führung konnten endlich auch die Ergänzungsspieler einmal zeigen was sie können und machten ihre Sache sehr gut, denn auch gegen die zweite TG-Garnitur kam Seligenstadt zu keinen zählbaren Erfolgen. Diese Leistung lässt hoffen, dass man im vorderen Mittelfeld mitspielen kann.

Team: Matts Jünger (Tor), Timo Nikolaus 2, Daniel Hermann 8, Matthias Knecht 11, Daniel Stroh 2, Thorsten Biskup 1, Serkan Ekinci 2, Volkan Barut, Michael Niemann, Christian Menges, Johannes Schickedanz, Panagiotis Kossitis.

19.09.1999: 30:17 Kantersieg für TG-C-Jugend

Kommentare deaktiviert für 19.09.1999: 30:17 Kantersieg für TG-C-Jugend

Eine überzeugende Vorstellung bot das Knecht/Wagner-Team in Altenhausslau. Nach kurzem Abtasten legte die TG-C-Jugend richtig los. Nach Belieben wurde die gegnerische Abwehr ausgespielt und nach 15 Spielminuten stand es 11:5.

Das die Mannschaft insgesamt einen Riesenschritt nach vorne gemacht hat, zeigt die Tatsache, dass insgesamt sieben Spieler an dem Torreigen beteiligt waren. Allen voran wieder Matthias Knecht, der auf der ungewohnten Mittelposition gut Regie führte und seine Mitspieler ein ums Andere mal einsetzte und selber noch acht Tore erzielte. Auch Matts Jünger war wieder der sichere Rückhalt und konnte sich in den letzten zehn Minuten auch noch auf dem Feld austoben. Auch Panagiotis Kissidis überzeugte auf Linksaußen, ebenso wie Serkan Ekinci auf Rückraum rechts, bei dem endlich der Knoten geplatzt ist. Gerade bei ihm zahlt sich die Geduld doch aus, so Trainer Reiner Wagner.

Über den Halbzeitstand von 16:7 ging es weiter auf 20:8 und nun konnten sich auch die Ergänzungsspieler auszeichnen und machten ihre Sache supergut. Markus Müller, der dann für Matts Jünger ins Tor kam, hielt noch einen 7m und beim Abpfiff stand es 30:17. Darauf kann man aufbauen und die Mannschaft hofft jetzt natürlich, sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Team: Matts Jünger 3(Tor), Markus Müller, Dominik Bartsch Daniel Hermann 6, Matthias Knecht 8, Daniel Stroh 3, Thorsten Biskup 2, Serkan Ekinci 4, Volkan Barut, Christian Menges, Johannes Schickedanz, Panagiotis Kossitis 4, Andreas Frank, .

30.09.1999: “Bergser” C-Jugend in der Erfolgsspur

Kommentare deaktiviert für 30.09.1999: “Bergser” C-Jugend in der Erfolgsspur

Nach zwei eher durchschnittlichen Saisons ernten die Knecht/Wagner-Schützlinge endlich die Früchte von vielen Trainingseinheiten. Der Start ging zwar etwas in die Hosen, aber dann legte die Lausbubencrew los. Mit mittlerweile 91:56 Toren und 6:2 Punkten liegt die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz und will natürlich weiter vorne mitreden. Der große Trumpf ist die Ausgeglichenheit. Fast jeder kann nach Belieben auf mehreren Positionen eingesetzt werden und dort auch Tore erzielen.

Mit Matts Jünger, eigentlich einer der Leistungsträger auf dem Feld, hat man einen tollen Keeper gefunden, der sich dann in den letzten 10 Spielminuten auch draußen noch austoben darf. Matthias Knecht bringt das Tempo ins Spiel, dass in der letzten Zeit etwas vermisst wurde. Durch ihn angetrieben, haben sich auch Daniel Hermann und Serkan Ekinci erheblich gesteigert und gehören ebenso wie Timo Nikolaus, Neuzugang Daniel Stroh, Dominik Bartsch und Thorsten Biskup zum Gerippe der Mannschaft. Auch Ex-Torwart Panagiotis Kossitis entwickelt sich zu einem Klasse Außenspieler. Ebenso wichtig ist es den Trainern aber, daß die Ergänzungsspieler, die teilweise erst ein Jahr Handball spielen, langsam an die leistungsstärkeren Mannschaftskameraden herangeführt werden, was auch gut gelingt.

Trotz allem Drang zum zählbaren Erfolg, sprich Sieg im Spiel, ist auch hier noch die individuelle Grundausbildung ein wesentlicher Bestandteil der Trainingsarbeit. Zum Beispiel offensives, ballorientiertes Abwehrtraining, 1:1 Verhalten in der Offensive und natürlich auch die Ballfertigkeit und Technik werden ganz intensiv geschult. Sollte das Team zusammenbleiben, was man im TG-Lager natürlich hofft, werden diese Jungs spätestens im zweiten B-Jugend Jahr einiges erwarten lassen. Auch kameradschaftlich ist die Truppe super zusammengewachsen, wozu auch das eine oder andere Sommerturnier mit Zeltlager beigetragen hat.

Nächstes Heimspiel: 24.10.99 um 16 Uhr gegen die HSG Hanau in der Philip-Fenn-Halle. Trainiert wird zweimal. Dienstags in der Sporthalle der Ernst-Reuter-Schule von 18.15-19.30 und Donnerstags in der Philip-Fenn-Halle von 16.30-18.00 Uhr Weitere Informationen bei Bernd Knecht (Tel. 06074-46192), Reiner Wagner (Tel. 06074-492207) oder auch im Internet unter > www.tg-online.de <!

Team: Matts Jünger 3, Markus Müller, Ali Sertdere, Dominik Bartsch, Daniel Hermann, Matthias Knecht , Daniel Stroh , Thorsten Biskup , Serkan Ekinci , Volkan Barut, Christian Menges, Johannes Schickedanz, Panagiotis Kossidis , Andreas Frank, Michael Niemann, Timo Nikolaus, Tim Schöner

07.11.1999: TG C-Jugend spielt zu Null

Kommentare deaktiviert für 07.11.1999: TG C-Jugend spielt zu Null

Mit einem Novum, kann die TG-Nachwuchsmannschaft-C aufwarten. Mit sage und schreibe 26:0 wurde der Gast aus Klein-Auheim abgefertigt. Zwar waren die Gäste kein echter Prüfstein für die Jünger, Nikolaus, Knecht & Co, es sollte aber trotzdem nicht unerwähnt bleiben, daß der Wingertsberg-Nachwuchs eine Klasse Leistung in der Abwehr hinlegte. Das erfreulichste war für das Trainergespann Knecht/Wagner allerdings die Tatsache, daß man mittlerweile das umsetzt, was auch trainiert wird. Der Gastangriff war schier am verzweifeln. Die Abwehr stand wie ein Fels vor einem überragenden Markus Müller im Kasten, der drei 7m halten konnte und zwei vorbei(guckte). Ein klares Indiz für die Stärke der TG-C-Jugend war die Tatsache, daß acht Feldspieler am Torreigen beteiligt waren. Die beiden „Matts‘“ (Knecht/Jünger) mit je sieben Treffern zogen ihre Teamkameraden mit und jeder hatte die Chance sich auszuzeichnen, was letztlich auch das Ergebnis zeigt. Zur Pause stand es 10:0 und die Anweisungen der Trainer nicht nachzulassen, wurde strikt befolgt. Im nächsten Spiel, am 21.11. Philip-Fenn-Halle gegen Hainburg will der TG-Nachwuchs anknöpfen und als Minimalziel wird ein Sieg angestrebt.

Training hat die C-Jugend zweimal. Dienstags in der Sporthalle der Ernst-Reuter-Schule von 18.15-19.30 und Donnerstags in der Philip-Fenn-Halle von 16.30-18.00 Uhr. Weitere Informationen bei Bernd Knecht (Tel. 06074-46192), Reiner Wagner (Tel. 06074-492207) oder auch im Internet unter > www.tg-online.de <!

Team: Markus Müller Matts Jünger 7, Dominik Bartsch 1, Matthias Knecht 7, Daniel Stroh 2, Thorsten Biskup 1, Serkan Ekinci 1, Volkan Barut, Christian Menges, Johannes Schickedanz, Panagiotis Kossidis 4, Andreas Frank, Timo Nikolaus, Tim Schöner 3.

12.09.1999: Männliche D-Jugend: Souveräner Saisonstart der Schäfer-Schützlinge – Zwei Siege stehen zu Buche

Kommentare deaktiviert für 12.09.1999: Männliche D-Jugend: Souveräner Saisonstart der Schäfer-Schützlinge – Zwei Siege stehen zu Buche

Die Erfolgsserie der letztjährigen Meistermannschaft in der E-Jugendklasse setzt sich anscheinend fort. Verstärkt durch einige Spieler, die altersbedingt wieder zur Mannschaft hinzukamen steht zum Beginn der neuen Saison ein 21:8 Erfolg zu Buche.

Über 4:1, 7:2 ging es gegen Bischofsheim mit 13:5 in die Kabinen. Erstmals konnte ein Spielzug zum Abschluss gebracht werden, der mit einem 7m zum Torerfolg führte. Nach der klaren Führung bekamen dann auch die Ergänzungsspieler ihre Chance und machten ihre Sache gut. Als Folge des großen Vorsprungs schlichen sich einige Leichtsinnsfehler ein und der Gastgeber kam noch zu einigen Toren, die aber nur Ergebniskosmetik waren.

Alles in Allem ist das Trainergespann sehr zufrieden mit dem Saisonstart und hofft aber schon, auf den einen oder anderen stärkeren Gegner der dann auch prompt am letzten Wochenende in der Philip-Fenn-Halle zu Gast war. Die TGS Niederrodenbach war der Gegner und das Ergebnis war wesentlich knapper als zum Saisonstart. Zwar lagen die Schäfer-Schützlinge zur Halbzeit schon mit 11:4 in Front, der Gegner kam aber zum Ende hin bedrohlich dicht heran. Ein überragender Marcel Schäfer im Kasten verhinderte aber schlimmeres. Garant für den Erfolg war das Gegenstoßspiel der TG, allen voran die pfeilschnellen Felix Schuth, Tony Wieck, Julian Wurm und Manuel Kiefer, die alleine 15 Treffer verbuchen konnten.

Team: Marcel Schäfer, Felix Schuth 7, Tony Wieck 2, Sebastian Denel, Christopher Jurik, Alexander Heymann , Jonas Röder 2, Florian Böhm 1, Manuel Kiefer 3, Julian Wurm 3, Johannes Hermann.

19.09.1999: Erste Niederlage für TG-D-Jugend

Kommentare deaktiviert für 19.09.1999: Erste Niederlage für TG-D-Jugend

Eine katastrophale Leistung zeigten die Schäfer/Schuth Schützlinge im Spiel bei der SG Hainburg. Der Zwischenstand von 0:9 spricht Bände und eigentlich war zu diesem Zeitpunkt das Spiel schon entschieden. Die körperlich überlegenen Hainburger konnten ihre Tore aus dem Rückraum nach belieben erzielen. Mit 3:14 wurden die Seiten gewechselt und bei der TG auch der Torwart. Julian Wurm löste Marcel Schäfer ab, der nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Julian Wurm agierte besser im Kasten und im Angriff wurde jetzt etwas ruhiger gespielt. Dadurch konnte man das Ergebnis etwas erträglicher gestalten. Christopher Jurik erzielte unter großem Jubel seinen ersten Punktspieltreffer überhaupt und die Freude war groß. Ansonsten war der Gegner nicht mehr in Bedrängnis zu bringen und gewann verdient mit 22:11.

Team: Marcel Schäfer, Felix Schuth 8, Sebastian Denel, Christopher Jurik 1, Alexander Heymann, Florian Böhm 1, Manuel Kiefer 2, Julian Wurm., Sebatian Scharfenorth

30.09.1999: Neue Erfahrungen für Handball D-Jugend der Turngemeinde

Kommentare deaktiviert für 30.09.1999: Neue Erfahrungen für Handball D-Jugend der Turngemeinde

Nach der Meisterschaft in der letzten Saison, schien sich im ersten Saisonspiel die Erfolgsserie fortzusetzen. Jedoch gingen die Spiele Nummer zwei und drei verloren. Die Mannschaft merkt nun, dass die Trauben in der nächsthöheren Altersklasse etwas höher hängen als in der E-Jugend. Das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn beide Gegner präsentierten sich körperlich weit überlegen. Deshalb sind die Niederlagen auch nicht über zu bewerten. Diese Entwicklungen durchlaufen alle Jugendmannschaften.

Was die Truppe von Daniela Schuth und Heinz-Werner Schäfer allerdings am Ball schon drauf hat, läßt sich sehen. Auch hier zeigt sich die kontinuierlicheTrainingsarbeit der letzten Jahre. Auch neu hinzu gekommene Spieler haben mächtig aufgeholt und können ohne Bedenken eingesetzt werden. Mit Marcel Schäfer und Julian Wurm hat das Team zwei Spieler die sowohl im Tor, als auch auf dem Feld eingesetzt werden können. Goalgetter sind Tony Wieck, Jonas Röder, Manuel Kiefer und Felix Schuth. Für die sieggewohnte Mannschaft gilt es jetzt, die Niederlagen zu verkraften und eine Trotzreaktion entgegenzusetzen, was sicher auch gelingen wird. Kopf hoch Jungs und durch!

Nächstes Heimspiel: 24.10.99 – 13 Uhr – Philip-Fenn-Halle gegen die HSG Hanau-Steinheim. Trainiert wird Dienstags in der Sporthalle der Ernst-Reuter-Schule. Beginn ist um 17.15 Uhr und Trainingsende ist 18.45 Uhr. Weitere Informationen bei Daniela Schuth (Tel. 06074-46218) oder auch im Internet unter > www.tg-online.de <!

Team: Marcel Schäfer, Felix Schuth, Sebastian Denel, Christopher Jurik, Alexander Heymann, Florian Böhm, Manuel Kiefer, Julian Wurm, Sebastian Scharfenorth, Tony Wieck, Johannes Hermann, Jonas Röder.

19.09.1999: Saisonstart für die E-Jugend der Turngemeinde

Kommentare deaktiviert für 19.09.1999: Saisonstart für die E-Jugend der Turngemeinde

Mit viel Ehrgeiz und Freude bestritt die TG-E-Jugend ihre Premiere. Das Team spielt mit Jungen und Mädchen gemischt und hat sich wacker geschlagen. Gegner war am Samstag die TGS Seligenstadt und das Spiel wurde mit 3:11 verloren. Bedenkt man, dass die Mannschaft erst seit April zusammen trainiert ist auch dies ein Erfolg denn ein Punktspiel ist doch etwas ganz anderes als Training. Der einzige, der schon über längere Handballerfahrung verfügt, ist Andre Schäfer, der seine Mitspielerinnen gut einsetzte und selber noch zwei Treffer markierte. Sascha Steuer stand im Tor und brachte die Seligenstädter schier zur Verzweiflung.

Aber auch alle Anderen zeigten schon gute Ansätze und die Mannschaft wird ihren Weg finden, zumal das Team ab dieser Woche eine eigene Trainingszeit erhält. Für alle interessierten Kinder im Alter von 8-10 Jahren ist das TG-Handballtraining ab sofort Mittwochs von 17.30 – 19.00 in der Ernst-Reuter-Schule. Für Informationen: Sabine und Hans-Jürgen König (06074-29750) und Reiner Wagner (06074-492207)

Das Team: Sascha Steuer, Andre Schäfer 2, Frederike Schwarze, Norina Kressin, Yannick Ibsch, Patrick Denel, Nils König, Dominik Ries, Wahab Faizi 1.