24.11.2018 Herren 2 > HSV Götzenhain – HSG Dietzenbach 29:26 (13:11)

Erneut keine Punkte für eine gute Leistung

 

An diesem Samstag spielten die 2. Herren zu ungewohnt später Zeit um 20:00 Uhr bei der 1. Mannschaft des HSV Götzenhain, in deren Reihen zum ersten Mal Toma Stokan auflief, der sich für einen Wechsel in den Nachbarort entschieden hat. Nach der schlechten Vorstellung im vorherigen Saisonspiel ging es für die Dietzenbacher darum zu zeigen, dass man das Handballspiel nicht verlernt hatte.

 

Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen, beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie das Derby unbedingt gewinnen wollten. Die Dietzenbacher konnten in der Abwehr zwar die gefährlichen Anspiele an den Kreisläufer verhindern, jedoch nicht die flinken und wurfstarken Rückraumspieler unter Kontrolle bringen. Vorne im Angriff hatte man aber stets die passende Antwort parat, sodass es keiner Mannschaft gelang, sich abzusetzen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit, beim Stand von 10:11 kam jedoch die Angst vor der eigenen guten Leistung und es schlichen sich wieder Fehler ins Angriffsspiel der Dietzenbacher ein. Anstatt die Möglichkeiten zu nutzen, um die Führung bis zum Pausenpfiff auszubauen, musste man mit einem Rückstand von 13:11 in die Kabine gehen.

 

Die zweite Halbzeit begann genau wie die erste, Götzenhain vermochte es nicht sich entscheidend abzusetzen und Dietzenbach konnte nicht nahe genug herankommen, um wieder auszugleichen. Mitte der Halbzeit sorgten einige teils längere Unterbrechungen für eine Störung des Spielflusses. Es sah zunächst so aus, als könnten die Dietzenbacher besser aus dieser Phase herauskommen, jedoch verwalteten die Hausherren in den letzten Minuten den knappen Vorsprung in Unterzahl mit einem 2:0-Lauf zu gut, als dass die Dietzenbacher die Lücke noch einmal schließen konnten. Abschließend lässt sich feststellen, dass zwar das minimalste aller Ziele erreicht wurde, nämlich die Fehlerquote wieder zu senken, jedoch wären wohl jedem die zwei Punkte lieber gewesen. Leider leistete man sich in den entscheidenden Phasen einfach einen Fehler mehr als die Gegner, wodurch Götzenhain am Ende das Derby mit 29:26 gewann.

 

Am Samstag steht das letzte Spiel des Jahres 2018 auf dem Programm. Die zweiten Herren begrüßen daheim den Tabellenführer von der TGS Seligenstadt. Die Dietzenbacher wollen das Jahr jedoch nicht mit einer Negativserie zu Ende gehen lassen und haben in dieser Saison bereits gezeigt, dass sie Leistungen abrufen können, mit denen sie auch die Topmannschaften der A-Klasse vor Probleme stellen. Anpfiff ist am 01.12. um 15:30 Uhr in der Philipp-Fenn-Halle.

 

Es spielten: A. Finster; D. Krauss (1), G. Baum (9/7), L. Schohl (10), J. Volz, D. Strempel, P. Göckel, S. Fenn, S. Przybilla (1), F. Alp (1), D. Bozdag, H. Nguyen (1), F. Werkmann (1), P. Bendel (2)