+++ Bildergalerie um alte Spielbilder erweitert +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Bildergalerie um alte Spielbilder erweitert +++

Fotos von sechs Spielen der 1. Mannschaft aus den Jahren 2007, 2009, 2010 und 2012 geschossen von Uli Käss wurden auf unserer Internetseite hochgeladen // Hier setzt gerade unser ehemaliger Spielmacher Daniel Sponagel in der Saison 2008/2009 zum Torwurf an. Etliche weitere altgediente Handballer wie Patrick Beer, Daniel Baum, Jens Mündl, Sascha Richter u.v.m. sind auf den Bilder zufinden

+++ Tabea Hedrich verlässt HSG Dietzenbach +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Tabea Hedrich verlässt HSG Dietzenbach +++

Die 1. Damen haben leider einen Abgang zu vermelden. Tabea “Tabbels” Hedrich wechselt von der HSG Dietzenbach zur SG Egelsbach. Die Kreisläuferin die sich vor zwei Jahren den HSG-Mädsche anschloss, feierte prompt in ihrem ersten Jahr bei der HSG die Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga. Für ihre weitere Entwicklung sucht Tabea nun eine neue sportliche Herausforderungen.

Wir wünschen Dir auf diesem Wege alles Gute und viel Erfolg und sehen dich hoffentlich trotzdem noch oft bei uns in der Halle!

+++ Lukas Baum verlässt die HSG Richtung Oberliga +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Lukas Baum verlässt die HSG Richtung Oberliga +++

Spielmacher Lukas Baum wird in der kommenden Saison nicht mehr die Farben der HSG Dietzenbach tragen. Der talentierte Mittespieler wechselt in die Oberliga zur SG Rot-Weiß Babenhausen und folgt damit Trainer Pana Nastos. Dabei sei gesagt, dass Luki schon seit langer Zeit ein viel umworbener Spieler im Bezirk ist, der sich Jahr für Jahr zu seinem Heimatverein bekannt hat. Solch ein Kerl, der sich immer mit vollem Einsatz reinhängt, Verantwortung übernimmt und mit einer unglaublichen Dynamik ausgestattet ist, ist begehrt und hat jede Mannschaft gerne in seinen Reihen. Eben ein echter Vollblut-Handballer, der dem Verein nicht nur auf dem Spielfeld fehlen wird.

 

Baum war als Jugend-Bundesligaspieler im Jahre 2015 von der HSG Hanau in seine Heimatstadt gewechselt und zu einem der wichtigsten Leistungsträger unserer 1. Mannschaft herangewachsen. Der 24-jährige Dietzenbacher blickt auf fünf erfolgreiche Spielzeiten im HSG-Trikot zurück, in denen er in 66 Spielen die stolze Zahl von 312 Toren erzielte. Letzte Saison spielte der Sohnemann vom SG-Bundesligarecken Heinrich Baum eine herausragende Runde und warf insgesamt 142 Treffer, davon alleine 139 aus dem Feld. In dieser Saison wurde Lukas leider durch eine Schulterverletzung ausgebremst, so dass er auf lediglich 9 Einsätze kam. Darunter aber auch das Spiel gegen die SG Dietesheim/Mühlheim in dem er sensationelle 15 Tore im gegnerischen Gehäuse versenkte und damit seinen persönlichen Rekord einstellte.

Wir wünschen dir viel Erfolg Lukas und wir hoffen sehr, dich irgendwann wieder im blau-weißen Trikot zu sehen!

+++ Lars Schohl holt sich die interne Torjägerkrone der 2. Mannschaft +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Lars Schohl holt sich die interne Torjägerkrone der 2. Mannschaft +++

Eine herausragende Saison hat mal wieder unser Links- und Rechtshänder Lars Schohl bei der Zwoten absolviert. Mit nach eigenen Aufzeichnungen 141 Treffern belegt er mit großem Abstand Platz eins der internen Torschützenliste vor dem letztjährigen Torschützenkönig Gerolf Baum. Ligaweit kommt Schohl nach SIS-Statistik auf Platz 6 der Torschützenliste der Bezirksliga A.

Erfreulich auch der dritte Platz von Rückkehrer Eric Sponagel und der sehr beachtliche vierte Platz vom erst 18-jährigen Julius Volz in unserer Mannschaftsstatistik, die alljährlich von Andreas Finster zusammengestellt wird.

 

+++ Zdravko Stokan wird ein Haaner +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Zdravko Stokan wird ein Haaner +++

Unser Betreuer der 1. Herren, Zdravko Stokan wird kommende Saison leider nicht mehr auf der Bank der HSG Dietzenbach Platz nehmen. Stokan wird künftig bei der HSG Dreieich, die mit dem HSV Götzenhain fusioniert haben, als Betreuer und Teamkoordinator arbeiten. Zdravko folgt damit seinem Sohn Toma „Schmitti“ Stokan, der dort bei den ersten Herren das Tor hütet. Der 47-jährige Stokan war unter den verschiedensten Trainern in den letzten Jahren Betreuer und gute Seele der 1. Mannschaft, der es immer verstanden hat für eine gute Stimmung im Team zu sorgen.

 

Von 2015 bis 2019 war er an der Seitenlinie aktiv und ist somit mit Carsten Keller und Peter Eckert, einer der dieses Amt am längsten in den vergangenen Jahrzenten ausgeübt hat. Die Truppe und der Verein werden “Tata” schmerzlich vermissen und wir hoffen darauf, ihn trotzdem in der Zukunft noch häufig in der Philipp-Fenn-Halle begrüßen zu dürfen.

Behalte Dir deine stets gesellige und humorvolle Art weiterhin bei und im Herzen bleibst du immer Dietzenbacher.

Machs gut und auf bald, Zdravko!

04.05.2019 Herren 2 > HSG Preagberg – HSG Dietzenbach II 28:24 (14:10)

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für 04.05.2019 Herren 2 > HSG Preagberg – HSG Dietzenbach II 28:24 (14:10)

Zum Abschluss dem Aufsteiger noch einmal alles abverlangt

Am letzten Spieltag ging es für unsere Mannschaft zum hohen Favoriten HSG Preagberg.

Die Rollen waren klar verteilt, wir hatten nichts mehr zu verlieren und Preagberg konnte mit einem Sieg, den nicht mehr für möglich gehaltenen Aufstieg, perfekt machen. So entwickelte sich ein munteres, spannendes und abwechslungsreiches Spiel. Für einen hervorragenden Rahmen, sorgten dabei die ca. 150 Zuschauer (145 Preagberger), die zu jeder Zeit sportlich und fair waren. Wer aber glaubte, Dietzenbach wäre nur zum gratulieren gekommen, wurde schon nach wenigen Minuten eines Besseren belehrt. Gut eingestellt, völlig ohne Druck, spielte unsere Mannschaft, nicht nur gut mit, sondern bestimmte bis zum 10:10 (24.Minute) weitestgehend das Spiel. Um so unverständlicher, dass dann für 5 Minuten völlig der Faden verloren ging. So haben wir den Gegner durch technische Fehler und zu schnelle Abschlüsse, selbst wieder ins Spiel gebracht haben. Deshalb konnte Preagberg mit einem 14:10 in die HZ gehen.

Preagberg kam besser aus der Kabine und erhöhte bis zur 36. Minute auf 19:13, zu diesem Zeitpunkt hat wohl keiner mehr an die Dietzenbacher geglaubt, außer wir selbst. Die ganze Mannschaft stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Über eine starke Leistung in der Abwehr, einschließlich Max Prinzwald im Tor und einen kaum zu stoppenden Lars Schohl (11 Tore), schaffte unsere Mannschaft in der 53.Min. den 23:23 Ausgleich. Preagberg musste reagieren und nahm die Auszeit, die uns wohl etwas aus dem Rhythmus gebracht hat. Die letzten 5 Min. waren identisch mit der 1.HZ, es schlichen sich wieder individuelle Fehler ein. Genau diese Fehler die uns in der gesamten Runde begleitet haben und dazu führten, einige mögliche Siege zu verschenken.

Dennoch war es ein schöner Abschluss unter einer schwierigen Saison, die geprägt war durch viele Ausfälle, aus den verschiedensten Gründen wie Verletzung, Krankheit, Arbeit, Studium u.s.w.

Deshalb mein Dank an alle Spieler für den gezeigten Einsatz, auch die Jungs von der 1.Mannschaft, die uns immer unterstützt haben. Mein Dank gilt auch allen anderen Beteiligten, Co-Trainer Holger, Betreuer, unseren treuen Fans und nicht zuletzt dem Vorstand, also allen die uns so gut unterstützt haben.

Es spielten: M.Nath, M.Prinzwald; S. Przybilla, E.Sponagel (3), D.Krauss (1), G.Baum (6/2), J.Volz (2), Y.Bendel, D.Strempel, L.Schohl (11), P.Bendel (1), D.Bozdag, P.Göckel,

Spielfilm: 3:5, 6:6, 10:10, 14:10// 19:13, 20:18, 23:23, 28:24

27.04.2019 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Obertshausen/Heusenstamm 28:25 (17:12)

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für 27.04.2019 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Obertshausen/Heusenstamm 28:25 (17:12)

Mit Sieg im letzten Heimspiel den 10.Tabellenplatz gesichert

Man merkte es unserer Mannschaft an, im letzten Heimspiel der Saison, die schlechte Leistung vom Hinspiel (17:24), revidieren zu wollen. Die ersten 10 Minuten gehörten den Gästen, nach dem 7:6 durch Gerolf Baum hat unsere Mannschaft dann das Heft in die Hand genommen. Gestützt auf eine offensive und aggressive Abwehr wurden die Angriffe zielstrebig, meist mit Spielzügen, zu Ende gespielt. Da wir an diesem Tag von allen Positionen torgefährlich waren, hatte es unser Gegner schwer sich einzustellen. So gingen wir mit einer 17:12 Führung in die Pause.

Leider haben wir den Beginn der 2.HZ total verschlafen, mit einem 1:7 Lauf, wurde der Gegner wieder ins Spiel gebracht. Doch unsere Jungs haben sich schnell gefangen und sind durch Tore von Lars, Erik und Gerolf wieder mit 24:20 in Führung gegangen. Am Ende stand ein glücklicher aber verdienter 28:25 Sieg zu Buche. Mit diesem Sieg und den zwei Punkten sind wir von unseren Verfolgern (Altenhaßlau und Hanau/Erlensee), nicht mehr einzuholen.

Aus einer geschlossen guten Mannschaftsleistung, möchte ich Eric und Gerolf hervorheben, die mit 15 Toren großen Anteil am Sieg hatten.

Am kommenden Samstag geht es zum letzten Auswärtsspiel, zur HSG Preagberg.

Es spielten: M.Nath, M.Prinzwald; S.Przybilla (2), E.Sponagel (7), D.Krauss (1), G.Baum (8/3), P.Bendel (1), J.Volz (2), Y.Bendel (1), F.Alp, L.Schohl (5), M.Gaubatz (1), D.Bozdag, P.Göckel

Spielfilm: 1:3, 6:6, 11:7, 15:9, 17:12// 17:17, 18:19, 24:20, 26:24, 28:25

Bilder: HSG Obertshausen Heusenstamm (H)

 

04.05.2019 Herren 1 > HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 28:20 (14:9)

Categories: Saison 2018/2019
Kommentare deaktiviert für 04.05.2019 Herren 1 > HSG Dietzenbach – SG Bruchköbel II 28:20 (14:9)

HSG beendet Saison als Vizemeister!

Am letzten Spieltag der Saison 2018/2019 ging es für die HSG in eigener Halle gegen die zweite Mannschaft der SG Bruchköbel. Das große Ziel der Dietzenbacher war es, einen Sieg einzufahren und somit die Vizemeisterschaft perfekt zu machen. Zudem wollte die Mannschaft, dem Trainer und einigen Spielern ihr letztes Spiel für die HSG Dietzenbach mit einem Erfolg versüßen.

Die Motivation war den Spielern anzumerken. Von Beginn man war man konzentriert und energisch in den eigenen Aktionen. Im Vergleich zum Spiel unter der Woche erwischte man einen sehr guten Start. Die Abwehr mit Torwart im Verbund zeigte eine gute Leistung in der Anfangsphase. Auch in der Offensive zeigte man ein anderes Gesicht als noch am Dienstag. Zielstrebig ging man in die Lücken der Bruchköbler Deckung und blieb auch beim Torabschluss konsequent. Bis zur 15. Minute konnte man sich so einen 5-Tore herausarbeiten. Auch in der Folge war die HSG die Mannschaft, die den Takt vorgab. Auch wenn man im Angriff nicht mehr die Schlagzahl wie zu Beginn an den Tag legte, blieb es bis zur Halbzeit bei der komfortablen Führung.

Wie auch in Halbzeit eins gelang der HSG ein Start nach Maß. Man wollte nun in kürzester Zeit den Deckel draufmachen. Dietzenbach erhöhte wieder das Tempo und auch die Aggressivität in der Abwehr. In Folge dessen wuchs der Vorsprung weiter an. Doch im Laufe des Spiels gelang es der HSG nicht das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Immer wieder schlichen sich Fehler ein, die die Bruchköbler weiter in Schlagdistanz hielten. Aber auch davon ließ sich die HSG nicht abbringen und zeigte weiterhin eine ansprechende Leistung, was auch von den zahlreich erschienenen Fans in der Philipp-Fenn-Halle anerkannt wurde. Gegen Ende starteten die Jungs um Kapitän Marcel Schäfer nochmal einen Lauf und stellten das Ergebnis auf 28:20. Mit diesem Sieg holte sich die HSG Dietzenbach die Vizemeisterschaft und feierte eine der besten Saisons in der jüngeren Geschichte.

Nach dem Spiel wurde es dann nochmal emotional. Es ging an die Verabschiedung der Spieler, die die HSG verlassen werden. Matthias Gaubatz und Kapitän Marcel Schäfer hängen ihre Handballschuhe an den Nagel und werden in Zukunft kürzertreten. „Gau“ bleibt jedoch der HSG erhalten und leitet zukünftig mit Christian Metz die Geschicke bei den 2. Herren. Auch der Trainer wird zukünftig woanders aktiv sein. Sein Weg führt ihn in die Oberliga nach Babenhausen. Mit ihm geht auch Lukas Baum, der seine Chance bei einem höherklassigen Verein zu spielen nochmal ergreifen möchte. Außerdem verlässt uns auch unser Betreuer Zdravko Stokan, den es zu HSG Dreieich verschlägt. Wir wünschen Betzigau, Marci, Pana, Zdravko & Luki bei diesem Schritt viel Erfolg und werden sie definitiv vermissen!

Zum Abschluss bedanken wir uns nochmal bei allen Fans und Sponsoren, die die HSG in der ganzen Saison tatkräftig angefeuert und unterstützt haben.    

 

HSG Dietzenbach: Huber (Tor), Gebl (Tor), Rueen (Tor); Sümen (1), Gaubatz, Groh (5), Wurm (3/1), Nastos, Raab, A. Schäfer (1), M. Schäfer (8/1), Metz (1), Wilkens (8), Sponagel (1)

SG Bruchköbel II: Prager (Tor), Herwig (1), Wilfer (1), Born (2), Wiegand (1), Schilling, Benkert (2), Bothe (2), Demuth (4/2), Breyer, Scheuermann, Kraft (3), Wiegand (3)

7m: 2/4 – 2/3

2min: 4 – 4

Schiedsrichter: Laible / Ungerer

Bilder: 1. Herren – SG Bruchköbel II

30.04.2019 Herren 1 > TV Flieden – HSG Dietzenbach 31:26 (14:12)

Categories: Saison 2018/2019
Kommentare deaktiviert für 30.04.2019 Herren 1 > TV Flieden – HSG Dietzenbach 31:26 (14:12)

Dietzenbacher Serie reißt in Flieden! // Zu viele Fehler kosten den Sieg

Zu ungewohnter Zeit ging es Dienstagabend zum Auswärtsspiel nach Flieden. Drei Tage zuvor konnte die HSG schon einen wichtigen Sieg gegen Maintal einfahren. Mit einem Sieg in Flieden würde man die Vizemeisterschaft perfekt machen.

Dietzenbach fand nur behäbig in die Partie, Flieden hingegen war von Anfang an wach und konnte sich einen Vorsprung herausspielen. Mit anhaltender Spieldauer kam auch die HSG besser rein und spielte sich im Angriff nun klarere Chancen heraus. Auch in der Deckung fand man einen besseren Zugriff auf die Gegenspieler. In Folge dessen übernahm man nach 20 Minuten die Führung. Lange hielt diese jedoch nicht, noch vor der Halbzeit wurde man wieder etwas fahrig und ging mit einem 2-Tore Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit agierte die HSG teilweise sehr Kopflos und machte viele einfache Fehler. Die Fliedener hingegen waren sehr konsequent und wussten dies zu bestrafen. Hinzu kamen im zweiten Abschnitt noch einige Zeitstrafen auf Dietzenbacher Seite. In Unterzahl war es dann gegen die starke 6:0 des TV Flieden schwer und man musste hart ackern um zu Torchancen zu kommen. Auch in der Abwehr kam die HSG nicht mehr an die Gegenspieler heran und ließ die Hausherren zu einfach zu Torerfolgen kommen. Gegen Ende warf die HSG nochmal alles herein und versuchte es mit einer Manndeckung über das halbe Feld um Ballgewinne zu generieren. Durch diese Umstellung konnte man das Ergebnis noch etwas korrigieren, vor allem Lars Wilkens, der mit 9 Toren bester Torschütze war, lief in dieser Phase etliche Tempo Gegenstöße. Am Ende verlor Dietzenbach das Spiel mit 31:26 und man konnte die Vizemeisterschaft noch nicht perfekt machen.

Die Chance es aus eigener Kraft zu schaffen bleibt dennoch erhalten. Schon am Samstag trifft man zuhause im letzten Spiel auf die Reserve der SG Bruchköbel. Anwurf ist um 19:30 in der Philipp-Fenn-Halle.

TV Flieden: Kramer (Tor), Schaus (Tor); Kotrics (8), Bagus (4), Haas (2), Gitter (2), Drieß (2), Leitschuh (1), Balasz (2/2), Beßler (2), Friedrich, Reichenauer (2), Häußel (6)

HSG Dietzenbach: Gebl (Tor), Rueen (Tor); Sümen (4), Gaubatz, Groh (3), Wurm (1), Nastos (1), Raab, A. Schäfer (2), M. Schäfer (2/2), Metz (4), Wilkens (9/2)

7m: 2/2 – 6/4

2min: 5 – 7

Schiedsrichter: Günther / Neukamp

04.05.2019 Damen 1 > TV Glattbach – HSG Dietzenbach 34:30 (18:16)

Categories: Saison 2018/2019
Kommentare deaktiviert für 04.05.2019 Damen 1 > TV Glattbach – HSG Dietzenbach 34:30 (18:16)

HSG Damen verlieren letztes Saisonspiel / Comeback von L. Spinola / Verabschiedung von T. Hedrich

Zum letzten Saisonspiel reisten die Damen der HSG Dietzenbach als bereits feststehender Tabellen 4. zum Mitaufsteiger aus Glattbach. Der TVG konnte sich nicht mehr retten und stand schon vor der Partie als Absteiger fest.

Es begann auf beiden Seiten ein munteres Spiel, indem beide Mannschaften die letzte Konsequenz und auch Konzentration sowohl in Offensive als auch Defensive vermissen ließen. Entsprechend konnte sich keine der beiden Teams absetzen. Über 3:3, 5:5, 7:7 bis hin zum 16:16 war es ein Spiel auf Augenhöhe. Erst kurz vor der Pause gelangen den Gastgeberinnen zwei Tore in Folge, weshalb beim Spielstand von 18:16 der Pausenpfiff ertönte.

Der TVG erwischte dann den besseren Start in die zweite Hälfte und nutzte seine Torchancen konsequenter, weshalb die Führung bis auf 25:19 ausgebaut werden konnten. Diesen Rückstand konnte die HSG an diesem Tag nicht mehr aufholen und verliert am Ende mit 30:34. Doch es gibt auch etwas Gutes zu berichten, L. Spinola konnte nach über fünfmonatiger Verletzungspause wieder mitwirken und ihr Team unterstützen.

Leider haben wir jedoch auch einen Abgang zu vermelden. T. Hedrich spielte vorerst zum letzten Mal im Trikot der HSG und wird uns nach zwei Jahren verlassen. Viel Erfolg auf deinem weiteren Weg Tabbels.

Wie eingangs erwähnt beenden die HSG-Mädsche trotz dieser Niederlage die Saison auf einem fantastischen vierten Tabellenplatz und werden auch kommende Saison wieder in der Landesliga Süd an den Start gehen. Eine unglaubliche Leistung dieses Teams, das sich hiermit nochmal bei allen Zuschauern bedanken möchte. Wir sehen uns zur kommenden Saison wieder.

“Heute war einfach die Luft raus. Wir feiern jetzt einfach unseren 4. Platz und diese wirklich grandiose Saison.” so Trainer Julian Wurm nach dem Spiel

Es spielten: M. Held, A. Alfs; L. Spinola (7/6), I. Rotter (7), C. Rotter (3), N. Seitel (3), A. Schmitz, S. Zellner (2), T. Lindner (2), L. Gutacker, T. Hedrich, K. Nastou (3), K. Noll (3)

Spielfilm: 3:3, 5:5, 8:8, 9:9, 10:12, 15:13, 16:16, 18:16 // 21:17, 25:19, 26:21, 31:24, 34:27, 34:30

Zeitstrafen: TVG 3 / HSG 2

7-Meter:  TVG 6/6 – HSG 9/6

Schiedsrichter: Albert/Haun