+++ Patricia Behrendt wird ein HSG Mädsche +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Patricia Behrendt wird ein HSG Mädsche +++

Die 1. Damen der HSG Dietzenbach können mit Patricia Behrendt Ihren ersten Neuzugang präsentieren. Dabei wird Patty mit ihrer langjährigen Oberligaerfahrung besonders die rechte Außenbahn verstärken. Die Rechtshänderin wechselt vom Ligakonkurrenten „HSG Sulzbach/ Leidersbach“ in die Kreisstadt.

Dort spielte Sie insgesamt drei Saisons (2017-2020), zwei davon in der Oberliga. Die meisten Handballer kennen Patty jedoch aus der Zeit bei der „SG Bruchköbel“, wo sie von 1995 bis 2017 sowohl auf Links- als auch Rechtsaußen sehr erfolgreich und ebenfalls sehr lange in der Oberliga aktiv war.

„Ich habe mich für diesen Wechsel entschieden, weil ich für mich nochmal einen neuen Leistungsimput gebraucht habe und mich das Gesamtkonzept um Mannschaft und Trainerteam einfach überzeugt hat. Hier stimmt die Mischung zwischen jungen und erfahrenen Spielerinnen, die alle mit 100% Ehrgeiz und Leidenschaft dabei sind, das gefällt mir sehr. Ich möchte hier erfolgreich Handball spielen und freue mich sehr auf die neue Herausforderung und hoffe, dass es endlich bald los geht”, sagt Patty selbst zu dem Wechsel.

“Wir freuen uns sehr, dass Patty nun (endlich) ein HSG Mädsche wird. Sie hat Handball einfach im Blut und wird uns mit ihren vielen Wurfvarianten, ihrem Timing und antizipativen Spiel weiterhelfen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihr”, freut sich Trainer Julian Wurm.

Wir wünschen unserer neuen Nummer 23 viel Erfolg und alles Gute im Dietzenbacher Trikot.

+++ Die HSG Dietzenbach trauert um Willi Wurm +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Die HSG Dietzenbach trauert um Willi Wurm +++

Mit großer Trauer muss die Dietzenbacher Handballgemeinde sich von einem langjährigen Weggefährten und Wegbereiter verabschieden. Mit dem aktuellen TGD-Ehrenvorsitzenden Willi Wurm ist am 20. April 2020 ein Dietzenbacher Handball-Urgestein im Alter von 84 Jahren verstorben.

Wurm hat über Jahrzehnte die TG Dietzenbach geprägt. In seinen jungen Jahren war er als Feldhandballer, vor allem als Torwart für die Bergser aktiv. Danach war er über viele Jahre hinweg Handball-Abteilungsleiter der Turngemeinde bis er von Heinz-Rudi Keim in diesem Amt beerbt wurde. In jener Zeit wurde von Wurm z. B. auch das internationale Kleinfeldturnier auf dem Wingertsberg mit Herren- und Damen-Mannschaften – etwa aus Dänemark und Norwegen – ins Leben gerufen. Von 1986 bis 1998 war er dann Vorsitzender vom Gesamtverein der TG Dietzenbach. Der „Landkreis Offenbach“ zeichnete Ihn verdientermaßen im Jahr 1998 für seine besonderen Leistungen mit der „Sportplakette des Kreises“ aus.

 

Sowohl sein Sohn Andreas, als auch seine Enkelsöhne Marc und Daniel waren über viele Jahre dem Handballsport in Dietzenbach verschrieben. Sein Enkel Julian ist heute als 1. Herren-Spieler und 1. Damen-Trainer ähnlich außerordentlich engagiert für den Handball wie sein Opa.

Wir werden Willi Wurm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Seinen Angehörigen gilt unser aufrichtiges Beileid.

Ruhe in Frieden und Danke für alles was du für den Dietzebäscher Handball geleistet hast.

+++ Hurraaaaaa…Wir bleiben in der Landesliga +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Hurraaaaaa…Wir bleiben in der Landesliga +++

Der HHV hat gestern entschieden, dass in allen Spielklassen der Abstieg in der Saison 2019/2020 nicht vollzogen wird, somit bleiben unsere HSG Mädsche definitiv dort, wo sie hingehören, nämlich in der LANDESLIGA. „Nie mehr BOL, nie mehr, nie mehr…“.

HSG Dietzenbach // Info-Brief

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für HSG Dietzenbach // Info-Brief

An alle HSG Mitglieder,

der Normalfall sieht anders aus. Hier sieht man sich im Training, zu den Spielen oder in der Vereinsgaststätte. In dieser für uns alle schwierigen Zeit wenden wir uns, in dieser für uns ungewöhnlichen Form, an euch.

Wir möchten Euch über ein paar Dinge informieren:

  • Das Ostercamp für Jugendliche findet nicht statt.
  • Der Tanz in den Mai wurde abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben.
  • Die Sporthallen sind mindestens bis Ende April geschlossen und noch niemand kann sagen wie es weitergeht.
  • Es wird keine Jugendqualifikation stattfinden.
  • Wann und unter welchen Voraussetzungen die neue Runde starten wird, ist auch noch nicht klar.
  • Was den Klassenerhalt der Damen betrifft, so ist noch nichts klar. Es liegt noch keine Abschlusstabelle vor. Sobald diese vorliegt, werden wir uns weitere Schritte vorbehalten. Hier stehen wir in Kontakt mit Julian und seinem Team.
  • Die Jahresmitgliederversammlung wird zu einem späteren Termin nachgeholt.

Damit wir in dieser Zeit nicht ganz den Kontakt verlieren, hier noch einmal die Personen und Zuständigkeiten :

  • Peter Werkmann (allgemeine HSG Belange)
  • Bernd Ebert (sportliche Leitung, Ansprechpartner für Spieler und Trainer)
  • Dietmar Bauer (Schriftführer und Jugendleiter)
  • Uwe Stark (Kassierer)
  • Matthias Gaubatz (Pressewart und das Sprachrohr in der Öffentlichkeit)

Es sind hier nicht alle fleißigen Helfer des Vorstands aufgelistet. In dieser Zeit sind wir der Meinung, dass alle Aktivitäten gebündelt und in enger Abstimmung zur Veröffentlichung kommen. Wenn Ihr Fragen habt, wendet Euch an die oben genannten Personen.

Wir wünschen der gesamten HSG-Familie, trotz der Widrigkeiten, alles Gute und hoffen, dass wir möglichst bald wieder den Normalbetrieb aufnehmen können.

Bleibt gesund!

 

Der Vorstand der HSG Dietzenbach

+++ Aprilscherz-Übersicht der letzten Jahre +++

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für +++ Aprilscherz-Übersicht der letzten Jahre +++

Leider haben wir es dieses Jahr einfach zeitlich nicht hinbekommen einen Aprilscherz zu schreiben. Stattdessen mal eine kurze Übersicht der Aprilscherze der letzten Jahre.

2009: HSG Rhein-Main will Namensrechte der SG Dietzenbach erwerben (-)
2010: –
2011: –
2012: HSG Dietzenbach sichert sich Dienste von Mirza Džomba (9)
2013: Trainer Patrick Beer unterschreibt 5-Jahres Vertrag (8)
2014: Neue „Klaus-Rettig Arena“ mit 2.500 Zuschauern Fassungsvermögen (24)
2015: HSG Dietzenbach unterschreibt Sponsoring-Vertrag mit SchlappeSeppel (42)
2016: Timo Bach und Etienne Schweizer bis zum Saisonende ausgeliehen (35)
2017: THW Kiel kommt nach Dietzenbach zum Freundschaftsspiel (43)
2018: Mannschaftsbus von Fahrschule Lendjel gesponsert (163)
2019: Handball-Tippgemeinschaft gewinnt 830.333,90 € beim Euro-Jackpot (98)
2020: –

In Klammern „Gefällt-mir-Angaben“ in „Facebook“ (ab 2012) und in „Facebook + Instagram“ (ab 2018)

Spartenversammlung 27.03.2020 der HSG Dietzenbach abgesagt

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Spartenversammlung 27.03.2020 der HSG Dietzenbach abgesagt

Liebe Mitglieder und Freunde der HSG Dietzenbach,

aufgrund der aktuellen Situation rund um den Coronavirus findet die Spartenversammlung am 27.03.2020 der HSG Dietzenbach nicht statt.

Ein neuer Termin wird so bald wie möglich bekannt gegeben.

 

Vorstand

HSG Dietzenbach

Spielabsagen Saison 2019/2020

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Spielabsagen Saison 2019/2020

A C H T U N G !!!!

Nach der Bekanntmachung durch den „Deutschen Handball Bund“ (DHB) die Saison auszusetzen hat nun der „Hessische Handball Verband“ (HHV) die laufende Handball-Saison 2019/2020 für alle Spielklassen als beendet erklärt. Somit finden also keine weiteren Spiele der HSG Dietzenbach in der Runde 2019/2020 mehr statt.

Wir bedanken uns bei unseren Fans für die zahlreiche Unterstützung der abgelaufenen Saison.

 

Der Vorstand

08.03.2020 Herren 1 > HSG Kinzigtal – HSG Dietzenbach 20:22 (10:10)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 08.03.2020 Herren 1 > HSG Kinzigtal – HSG Dietzenbach 20:22 (10:10)

HSG gewinnt dank starker Defensive gegen die HSG Kinzigtal!

Am Sonntagnachmittag verschlug es die HSG Dietzenbach nach Steinau an der Straße. Man war zu Gast bei der HSG Kinzigtal, mit der man noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen hatte.

Das Spiel begann sehr zäh für beide Mannschaften. Der Angriff beider Teams kam in den ersten Minuten gar nicht ins Rollen. Nach 6 Minuten fiel das erste Tor und die HSG Kinzigtal ging in Führung. Auch im weiteren Verlauf blieb die Offensive der Dietzenbacher blass. Etliche verworfene Bälle und wenig Bewegung sorgten dafür, dass man zwischenzeitlich mit 8:3 in Rückstand geriet. Einzig allein die Abwehr agierte in Normalform und ließ nur 10 Gegentore in der ersten Halbzeit zu. Ende des ersten Abschnitts gelang es der HSGD dann endlich Profit aus der starken Deckung zu schlagen. Dank eines guten Laufs und 3 Toren von Lars Kampe, in dieser Phase, konnte die HSG Dietzenbach bis zur Halbzeit auf 10:10 ausgleichen.

Auch in Halbzeit zwei war die Abwehr das Prunkstück der Dietzenbacher Herren. Man hielt die Hausherren mit der 6:0 Deckung immer auf Abstand und stand gut in den Zweikämpfen. Kinzigtal wurde immer wieder zu schlechten Würfen gezwungen, die vom gut aufgelegten Christoph Huber im Tor entschärft werden konnten. Doch im Angriff war weiterhin etwas Sand im Getriebe. Im Vergleich zum ersten Abschnitt kam man aber mit den Würfen aus dem Rückraum besser zum Erfolg. Das Spiel war bis zum Schluss spannend und kleine Fehler könnten entscheidend für den Ausgang des Spiels sein. Doch die HSGD behielt, wie auch schon in der letzten Woche, die Nerven und konnte sich am Ende knapp durchsetzen.

Positiv an diesem Tag war definitiv die Abwehrleistung der Dietzenbacher mit nur 20 Gegentoren. Etwas Probleme machte allerdings der Angriff, mit zu vielen Fehlwürfen und einigen falschen Entscheidungen.  Dennoch gestaltete man das Spiel am Ende positiv und geht mit einem guten Gefühl in das nächste Heimspiel gegen den TV Wächtersbach. Anwurf ist am 14.03. um 20:00 Uhr in der Philipp-Fenn-Halle.

HSG Kinzigtal: Drechsler, Ottmann, B. Grauel (2), Berges, C. Grauel (5), Breidenbach, Euler (7/1), Grieß, Amend (2), Heimer, Heil, Drescher, Schlegel (4)

HSG Dietzenbach: Huber, Rueen; König, Beric (1), Wilkens (6), Kampe (3), Stroh (1), Wurm (3/2), Raab, A. Schäfer (1), Casselmann (1), Sümen (2), Bukvic (4)

7m: 1/3 – 2/2

2min: 1 – 0

Schiedsrichter: Jüngling / Lampe

08.03.2020 D-Jugend > HSG Rodgau Nieder-Roden – HSG Dietzenbach 18:10 ( 11:7)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 08.03.2020 D-Jugend > HSG Rodgau Nieder-Roden – HSG Dietzenbach 18:10 ( 11:7)

Derbyniederlage in Nieder-Roden

Leider nichts zu holen hieß es am Sonntag in Nieder-Roden beim Derby gegen die AK – Mannschaft aus dem Rodgau. Schon in der Anfangsphase war klar zu erkennen das die Dietzenbacher gegen die spielerisch stark ausgebildeten Nieder-Rödener heute kein ausgeglichenes Spiel gestalten können.

So nahm das Spiel seinen Lauf und die Jungen Wilden wurden mit einem 11:7 Rückstand in die Halbzeit geschickt.

In Halbzeit zwei konnte zwischenzeitlich nochmals auf 13:10 verkürzt werden, was jedoch auch das letzte Tor für die Dietzenbacher an diesem Vormittag war. Daraufhin folgte ein 5:0 Lauf der Heimmannschaft.

Unser nächstes und somit letztes Saisonspiel für dieses Jahr findet am Samstag den 14.03.2020 um 12:00 Uhr gegen die TGS Bieber in Dietzenbach statt. Schon jetzt ist der 2te Tabellenplatz sicher für die Dietzenbacher mit dem man absolut zufrieden sein kann für diese Saison. Die Mannschaft hat sich toll entwickelt und kann sehr stolz sein auf die erreichte Platzierung sein.

Wir freuen uns natürlich wieder über zahlreiche Unterstützung zum letzten Heimspiel!!!

 

Es spielten für die HSG:

Felix Jury (Tor), Nadzida Okanovic, Mohamed Karroum, Navjeet Sing-Kaur, Nedzad Okanovic (1), Dorian Bogdanovic, Anton Jury (2), Tim Hundegger, Nick Hundegger (3/6), Maximilian Zettler (1), Julius Kramer, Adnan Tschaknawari, Haris Tschaknawari,

 

Zeitstrafen: HSG Dietzenbach keine, HSG Rodgau/Nieder-Roden II 2

7m: HSG Dietzenbach 3/7, HSG Rodgau/n.-Roden II 4/5

Schiedsrichter: Lucas Loos (HSG Hanau)

07.03.2020 Damen 1 > TSG Offenbach/Bürgel – HSG Dietzenbach 30:20 (19:9)

Categories: Saison 2019/2020
Kommentare deaktiviert für 07.03.2020 Damen 1 > TSG Offenbach/Bürgel – HSG Dietzenbach 30:20 (19:9)

Viele Fehler führen zu Niederlage beim Tabellenführer/ Comeback von Laura Spinola

Die Damen der HSG Dietzenbach traten am vergangenen Samstag zu der Auswärtspartie bei der TSG Bürgel an. Da diese im Vorfeld der Begegnung eine Spielverlegung ablehnte, trat die HSG mit stark dezimiertem Kader an. Doch es gab auch eine erfreuliche Nachricht, so feierte Laura Spinola nach über einem Jahr verletzungsbedingter Pause ihr Comeback im Trikot der HSG Mädsche.

Die Gastgeberinnen aus Bürgel fanden gut in die Partie und konnten schnell mit 3:1 in Führung gehen. Bis zum 6:4 gelang es den Gästen noch auf Tuchfühlung zu bleiben, doch dann häuften sich die Fehler im Angriff, die Bürgel mit ihrem schnellen Umschaltspiel sehr gut zu nutzen wusste. In nur 4 Minuten schraubte der Ligaprimus das Ergebnis auf 12:4 hoch, was einer Vorentscheidung bereits in der 17. Minute gleichkam. Es ereignete sich immer wieder das gleiche Muster, so suchte Dietzenbach meist nach einem Pass die überhastete Aktion und Bürgel nutzte diese Ballgewinne, um ihr bekanntlich schnelles Spiel aufzuziehen. Beim 19:9 ertönte letzten Endes der Halbzeitpfiff.

Die Gäste aus Dietzenbach fanden auch in der zweiten Hälfte nicht wirklich zu ihrem Spiel und so schraubte Bürgel das Ergebnis bis zur 46. Minuten auf 28:12 hoch. Diese nahmen dann, aus Gäste Sicht zum Glück, sichtlich an Tempo heraus, sodass die Dietzenbacherinnen bis zum 30:20 Endstand noch etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten.

“Es war natürlich das erwartet schwere Spiel, aber wir haben es Bürgel mit unseren vielen Fehlern auch leicht gemacht. Diese haben sie mit ihrem Tempo super genutzt, das muss man schon sagen. Wir müssen das jetzt schnell abhaken, da wir in den nächsten 5 Spielen noch ordentlich punkten müssen, um die Klasse zu halten” resümiert Julian Wurm das Spiel

Es spielten: A. Käss, M. Held; D. Brunner, M. Seipel (8/3), C. Rotter (1), K. Nastou (1), E. Bonifer (2), I. Rotter (2), S. Mehl (1). T. Lindner, N. Lang, J. Lisczyk, S. Zellner (3/1), L. Spinola (2)

Spielfilm: 3:1, 6:2, 6:4, 10:4, 12:4, 14:6, 16:7, 19:9 // 21:10, 23:11, 25:11, 28:12, 28:17, 30:20

Zeitstrafen: TSG 1 – HSG 1

7-Meter: TSG 0 – HSG 6/4

Schiedsrichter: Fischer/Jenett

Bilder: TSG Offenboch Bürgel – 1. Damen