Slide
28. DIETZENBACHER WEINFEST
26.07. bis 04.08.2024
Besucht uns am Stand des Weingut Schmitt
Info zum Standplatz folgt in Kürze
Slide
28. DIETZENBACHER WEINFEST
26.07. bis 04.08.2024
Besucht uns am Stand des Weingut Schmitt
Info zum Standplatz folgt in Kürze
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

+++ Mit Marcel Diehl stößt ein weiterer spielstarker Linkshänder zur HSG Dietzenbach +++

Kommentare deaktiviert für +++ Mit Marcel Diehl stößt ein weiterer spielstarker Linkshänder zur HSG Dietzenbach +++
Die „HSG Dietzenbach“ rüstet weiter auf für die kommende Saison und kann mittlerweile den fünften Neuzugang für die 1. Mannschaft vermelden. Der 30-jährige Marcel Diehl verdiente bisher seine Lorbeeren bei der „HSG Rüsselsheim/ Bauschheim/ Königstädten“. Er gehörte dort über viele Jahre hinweg zu den Leistungsträgern der 1. Mannschaft und hat sich zu einem Aushängeschild des Vereins entwickelt. Seine große Vereinstreue spiegelt sich in unglaublichen 27 Jahren Zugehörigkeit zu seinem Heimatverein aus – nie hat er für einen anderen Verein gespielt.
 
Alleine seit der Saison 2019/2020 hat er in der „Landesliga“ und „Bezirksoberliga“ in 82 Spielen insgesamt 256/16 Tore für seinen alten Verein erzielt.
 
Umso mehr erfreut es die Dietzenbacher Handballer ihn zukünftig nun in den eigenen Reihen zu haben. Er selbst meinte „durch meinen Umzug nach Offenbach und meine Freundin Carolin Rotter, die bei den 1. Damen spielt, habe ich die Jungs der Dietzenbacher Herren kennengelernt. Sie sind eine coole und sympathische Truppe mit Potential, in der man direkt gut aufgenommen wurde.“ Der gelernte Rechtsaußen stellt auf jeden Fall eine große Verstärkung für unsere 1. Herren dar und macht die Mannschaft von Trainer Michael Nath noch variabler.
 
Lieber Marcel, wir freuen uns sehr über deinen Wechsel zu uns und hoffen auf viele gemeinsame, erfolgreiche Jahre mit Dir hier in Dietzebach!

+++ HSG Dietzenbach verpflichtet mit Tom Seifert vielversprechenden Trainer für die 2. Herren und gleichzeitig neuen Linkshänder für die Erste +++

Kommentare deaktiviert für +++ HSG Dietzenbach verpflichtet mit Tom Seifert vielversprechenden Trainer für die 2. Herren und gleichzeitig neuen Linkshänder für die Erste +++

Es rührt sich was in Dietzenbach. Nach der Verpflichtung von Michael Nath als 1. Herren-Trainer wird auch der Posten des 2. Herren-Trainer sehr hochwertig besetzt. Der 29-jährige Tom Seifert wird Nachfolger vom aktuellen Interims-Trainer Sebastian Henze, der absprachegemäß nur bis zum Ende dieser Saison die Mannschaft betreut.

Der ehemalige Bundesliga-Spieler Tom Seifert, der aus Bautzen stammt, hat eine eindrucksvolle Handball-Karriere und auch zwei Einsätze in der deutschen Jugend-Nationalmannschaft vorzuweisen. Der Linkshänder ist im Jahr 2007 von seinem Heimatverein „HC Neustadt-Sebnitz“ als 12-jähriger ins Sportinternat nach Cottbus gewechselt. Für den „LHC Cottbus“ war in der „A-Jugend-Bundesliga“ und der „Oberliga Ostsee-Spree“ aktiv, bevor er dann zur Saison 2014/2015 einen Vertrag beim Zweitligisten „ThSV Eisenach“ unterschrieb. Dort trainierte er unter weltbekannten Handballern wie Velimir Petković sowie Gennadij Chalepo und war Teil der Aufstiegsmannschaft 2014/2015 in die 1. Bundesliga. Er war in der Zeit ebenfalls mit einem Zweitspielrecht für die „HSG Go Go Hornets“ (heute: „SV BW Goldbach/Hochheim“) in der „Mitteldeutschen Oberliga“ ausgestattet.

Im Jahr 2017 folgte dann der Wechsel zum „TV Groß-Umstadt“ in die 3. Liga. Es folgten bis heute fünf Saisons in der „Oberliga“ und eine in der „Landesliga Süd“ für die „MSG Umstadt/ Habitzheim“. Seit der Saison 2019/2020 trug er sich in 78 Spielen insgesamt 214x mal erfolgreich in die Torschützenliste der Umstädter ein.

Die Dietzenbacher Verantwortlichen erhoffen sich von Tom Seifert, dass er mit seinem großen Erfahrungsschatz in seiner ersten Trainerstation unsere 2. Mannschaft wesentlich bereichert. Hier im Bild gemeinsam mit unserem sportlichen Leiter Zdravko Stokan.

Der 1,91 Meter große Linkshänder wird zudem bei unserer 1. Mannschaft vornehmlich im rechten Rückraum eingesetzt werden, kann aber auch auf Rechtsaußen spielen. Die „HSG Dietzenbach“ wird mit Tom Seifert auf jeden Fall gehörig an Durchschlagskraft gewinnen.

Tom, der auch in Dietzenbach wohnt, äußert sich wie folgt: „Ich freue mich sehr auf die Herausforderung als Trainer. Wir werden eine Menge Spaß haben und ich freue mich sehr darauf den Verein sowie die Menschen drumherum kennen zu lernen. Auf eine erfolgreiche Saison 2024/2025.“

Lieber Tom, ein starkes Signal von Dir zu uns zu wechseln und wir sind sehr froh dich in unsere Dietzenbacher Handball-Familie aufzunehmen!

ES GEHT WIEDER LOS “REWE SCHEINE FÜR VEREINE “

Kommentare deaktiviert für ES GEHT WIEDER LOS “REWE SCHEINE FÜR VEREINE “

 

Liebe Freunde des Handballsports,

mit Eurem Rewe-Einkauf könnt Ihr wieder ab sofort unsere Handballjugend unterstützen.

Was müsst Ihr dafür tun?

Derzeit gibt es bei Rewe die Aktion „Scheine für Vereine“ und pro 15,- € Einkauf gibt es einen Vereinsschein.
Der Vereinsschein kann dann online der „SG Dietzenbach“ zugeordnet werden, entweder über die App „REWE Scheine für Vereine“ oder auf www.rewe.de/scheinefürvereine.
Alternativ könnt ihr auch einfach die Scheine bei „Schreibwaren Müller, Bahnhofstrasse oder bei Foto Raab“ in der Schulstrasse 30 abgeben oder die Codes per E-Mail an bauer63128@googlemail.com senden.

Bei dieser Aktion mussten wir einen Stammverein benennen, da wir als Handball-Abteilung nicht im Vereinsregister geführt sind. Die Scheine werden bis zum 30.06.2024 ausgegeben und müssen bis zum 14.07.2024 23:59h erfasst sein

Als „HSG Dietzenbach“ können wir dann mit einer bestimmten Anzahl an Vereinsscheinen, verschiedene Prämien (z.B. Trainingsutensilien usw.) wieder für die Jugend gratis bestellen.

Auf geht’s zum fleißigen sammeln.

Wir bedanken uns jetzt schon im Voraus bei allen Unterstützern.

TG Dietzenbach Jahresmitgliederversammlung 28.06.2024 18:00 h

Kommentare deaktiviert für TG Dietzenbach Jahresmitgliederversammlung 28.06.2024 18:00 h

                                                           

SAVE THE DATE !!                                             

 

Die TG Dietzenbach lädt am 28.06.2024 um 18.00 Uhr zur diesjährigen Jahresmitgliederversammlung  in der

TG Turnhalle auf dem Wingertsberg / Jungfern-Wingert-Strasse 5 , 63128 Dietzenbach ein.

 

                                             

Hier der Link zum Entwurf der neuen Satzung

Entwurf Satzung Turngemeinde Dietzenbach

+++ Christian Mudrak ab nächster Saison einer von uns +++

Kommentare deaktiviert für +++ Christian Mudrak ab nächster Saison einer von uns +++

 

Der Dritte im Bunde bei den Neuzugängen für die kommende Saison ist Christian Mudrak. Die handballerischen Wurzeln vom 29-jährigen Mudrak liegen im Hersfelder Raum.
 
Über die Stationen „SG Schenklengsfeld“ und Landesligist „HSG Eitra/ Oberhaun“ ging es zum „TV Hersfeld“ ebenfalls in der „Landesliga Nord“. Dort gehörte der Linksaußen zu den treffsichersten Spielern. Weiterhin war er für die „MSG Bebra/Lispenhausen“ und die „HSG Fuldatal/Wolfsanger“ aktiv. Im Jahr 2020 erfolgte dann der Wechsel zum „HSV Nidderau“ und der höherklassig erfahrene Außenspieler ging den kompletten Nidderauer Erfolgsweg von der „Bezirksliga C“ bis in die „Bezirksoberliga“. In der aktuellen Saison ist er erfolgreichste Torschütze seiner Mannschaft und konnte schon 100/16 Treffer in 21 Spielen verzeichnen.
 
Der in Heusenstamm wohnende Mudrak freut sich selber sehr auf die kommende Saison in Dietzenbach.
 
Die Dietzenbacher Handball-Anhänger können sich also auf einen weiteren torgefährlichen Linksaußen freuen. Die insgesamt nun schon drei Neuzugänge, die ihrem Trainer Michael Nath nach Dietzenbach gefolgt sind, stimmen die Dietzenbacher Verantwortlichen zuversichtlich mit Blick auf die neue Saison 2024/2025.
 
Lieber Chris, wir freuen uns schon sehr darauf, dich bald im Dietzenbacher Trikot auflaufen zu sehen. Herzlich Willkommen in Dietzebach!

+++ Torhüter Alessandro Lega wechselt zur HSG Dietzenbach +++

Kommentare deaktiviert für +++ Torhüter Alessandro Lega wechselt zur HSG Dietzenbach +++

Alessandro Lega

Mit großer Freude können wir den zweiten Neuzugang für die kommende Runde für unsere 1. Mannschaft bekannt geben. Der 26-jährige Schlussmann Alessandro Lega kommt ebenfalls vom „HSV Nidderau“ nach Dietzenbach und kann bereits auf höherklassige Stationen zurückblicken.

Seine Handball-Laufbahn begann er bei der „TSG Offenbach-Bürgel“. Dort durchlief er sämtliche Jugendmannschaften und spielte im Jugendbereich bereits in Landesliga und Oberliga-Klassen. Nach seinem ersten Aktivenjahr wechselte er in der Saison 2018/2019 zur „HSG Rodgau Nieder-Roden II“ und war über 3 Jahre lang fester Bestandteil der Landesliga-Mannschaft. Danach hütet er ab der Saison 2021/2022 das Tor der „TGS Niederrodenbach“ ebenfalls in der Landesliga, bis er ab der aktuellen Runde für den „HSV Nidderau“ auflief.

Der in Hanau wohnende Torwart sagt selbst: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit dem sportlichen Leiter und Mitgliedern des Vorstands. Sie haben mir die langfristigen Perspektiven und Planungen des Vereins für die erste Mannschaft verdeutlicht, und diese decken sich mit meinen sportlichen Vorstellungen. Ich freue mich darauf, in der kommenden Runde mit den neuen und “alten” Teamkollegen gemeinsam auf Punktejagd zu gehen!“

Wir sind sehr froh mit Alessandro Lega zukünftig noch einen weiteren starken Mann, neben unseren aktuellen Torhütern, zwischen den Pfosten zu haben.

Willkommen bei uns in Dietzenbach, lieber Alessandro und auf hoffentlich viele, erfolgreiche gemeinsame Jahre!

Osterhandball Camp 2024

Kommentare deaktiviert für Osterhandball Camp 2024

Handballcamp Ostern 2024

Das diesjährige “Osterhandballcamp” der HSG für Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren fand in der ersten Osterferienwoche vom 25.04.-28.04.2024 statt und wurde um einen Tag auf insgesamt vier Tage verlängert. Auf vielfachen Wunsch wurde eine Betreuung ab 8:00 Uhr angeboten, bevor um 9:00 Uhr die erste Trainingseinheit begann. Wie in den vergangenen Jahren waren die täglichen drei Trainingseinheiten auf Kinder ausgerichtet, die bisher noch kein Handball gespielt haben. Entsprechend standen eine Vielzahl von Sport- und Bewegungsspielen im Vordergrund. Im Rahmen der vier Tage wurde auch wieder der DHB-Handballpass in Gold, Silber oder Bronze von den Teilnehmern erworben.

Im Anschluss des Handball-Camps erhielt jeder Teilnehmer auch dann das obligatorische Camp-Shirt.

Besonderen Dank an dieser Stelle an Norbert Krüger und seiner Frau die für dieses Camp uns in der “Philipp-Fenn-Halle” mit warmen  Mahlzeiten verköstigt haben.

 

 

+++ HSG Dietzenbach präsentiert mit Marcel Suttner namhaften Neuzugang +++

Kommentare deaktiviert für +++ HSG Dietzenbach präsentiert mit Marcel Suttner namhaften Neuzugang +++

Marcel Suttner

Als ersten Neuzugang für die kommende Saison 2024/2025 können die Dietzenbacher mit Marcel Suttner gleich einen in der Handball-Region bekannten Akteur vermelden. Der 28-jährige Suttner stammt aus einer Handballer-Familie und bereits sein Vater Torsten und Onkel Martin machten sich in den hiesigen Handballer-Kreisen einen Namen.

Bei der „TS Bischofsheim“, dem „TV Kesselstadt“ und der „HSG Hanau“ durchlief Marcel die Jugendabteilung. Nach der Jugendzeit war er für die „HSG Maintal“ in der Landesliga und Bezirksoberliga am Ball mit einer Zwischenstation beim Oberligisten „SG Bruchköbel“. Ab März 2017 schloss er sich dann dem „Dörnigheimer HC“ an und gehörte dort zu deren absoluten Schlüsselspielern. In der abgebrochenen Saison 2019/2020 erzielte er alleine 125/20 Tore bei 14 Spielen in der „Bezirksliga A“. Ab der Runde 2023/2024 spielte er dann für den „HSV Nidderau“, aber fiel unglücklicherweise nach 3 Spielen verletzungsbedingt aus, da er sich einen Kreuzbandriss zu zog.

Der in Bischofsheim wohnende Marcel äußert sich wie folgt: „Ich wechsle den Verein, da ich großes Potential in der Mannschaft sehe und bin froh mit Trainer Nath einen ehemaligen Spieler-Kollegen wieder als Trainer zu haben. Alles in allem möchte ich mit der Mannschaft zusammenwachsen und den Gegnern alles abverlangen. Ich komme mit Ambitionen zum Aufstieg und diese Ziele sieht man auch beim Team.“

Die Dietzenbacher Handballer sind hocherfreut mit Marcel Suttner solch einen torgefährlichen Rückraumspieler für sich gewonnen zu haben, der sich nach seiner Verletzung verständlicherweise erst einmal wieder zurückkämpfen muss.

Lieber Marcel, herzlich Willkommen bei uns in Dietzenbach und wir freuen uns schon jetzt auf deine Tore!

23.03.2024 Damen 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Preagberg II 25:22 (11:15)

Kommentare deaktiviert für 23.03.2024 Damen 2 > HSG Dietzenbach II – HSG Preagberg II 25:22 (11:15)

Das unmögliche noch möglich gemacht

Die letzten beiden Spiele wurden zwar gewonnen, doch es lief alles andere als rund bei den Damen II, und da die Saison sich dem Ende neigt, blieb nur diese eine Chance beim letzten Heimspieltag gegen die HSG Preagberg II, um es sich selbst und allen anderen zu beweisen, dass besserer und schönerer Handball gespielt werden kann als man es zuletzt zeigte. Zur frühen Uhrzeit um 14:00h und mit Aussicht auf Pizza und leckere Getränke nach dem Spieltag ging es los.

Und es war wie verhext, wie die letzten beiden Spiele auch begannen die Mädels unorganisiert, mit schlechten Absprachen in der Abwehr und vor allem ohne Torerfolg im Angriff. Die HSG Preagberg tat den Dietzenbachern nicht den Gefallen, sich dem chaotischen Start anzupassen, und so nahm Trainer Giuseppe Spinola nach 6 Minuten beim Stand von 0:4 eine Auszeit. Dass Giuseppe mit seinen Mädels alles andere als zufrieden war, war in der ganzen zu diesem Zeitpunkt noch recht spärlich gefüllten Halle nicht zu überhören. Nach der Auszeit dauerte es noch einmal 2 Minuten, bis Melanie Tremmel das erlösende 1. Dietzenbacher Tor zum Stand vom 1:5 werfen konnte. Die Initialzündung nach dem späten ersten Tor blieb leider aus, doch wenigstens konnten Anna Reichl, Anna Lewin, Alina Götz und Carolyn Fleischer einige Würfe im gegnerischen Tor versenken, während die Abwehr ein wenig besser stand, und Preagberg nur noch gelegentlich ein freier Wurf auf das Dietzenbacher Tor gelang. Nach 20 Minuten hatte man den deutlichen Rückstand auf ein vielversprechendes 9:10 korrigiert. Doch dann wurden wieder zu viele Würfe neben das Tor gesetzt, zu viele Bälle verloren, und die HSG Preagberg zog bis zur Halbzeit wieder ein Stück davon, daran konnten auch die lautstarken Anweisungen der Dietzenbacher Torfrau Melanie Held an ihre Abwehr nichts ändern. Mit dem Halbzeitstand von 11:15 war noch nichts verloren, aber man hatte nicht das gezeigt, was man zeigen wollte und auch gekonnt hätte, und ein wenig Frust machte sich in den Dietzenbacher Reihen breit. Doch auch die Pause brachte keine Besserung, die Preagberger Damen zogen teilweise ungestört ihr Spiel auf, während die meisten Dietzenbacher Angriffe ins Leere liefen. In den ersten 12 Minuten der 2. Halbzeit gelangen nur Alina Götz und Carolyn Fleischer jeweils ein Treffer, und der Rückstand betrug mit 13:20 deprimierende 7 Treffer. Trainer Guiseppe Spinola fing sich durch zu emotionales Coaching eine Verwarnung ein, und die Tore der Geräteräume hinter der Bank mussten den einen oder anderen frustrierten Schlag verkraften. So chaotisch das Spiel auch war, und bei dem großen Rückstand 18 Minuten vor Schluß scheinbar schon verloren, die Dietzenbacher Mädels gaben nicht auf. Giuseppe Spinola wechselte noch einmal durch, und es begann die Sternstunde von Emma Corvers auf links Außen. Was in den ersten 42 Minuten stets neben dem Tor oder in den Armen der Peagberger Torhüterin landete, gelang auf einmal, die Anspiele kamen an, und Emma versenkte einen Ball nach dem anderen im gegnerischen Tor. Die Abwehr packte endlich zu, Melanie Held im Tor gelang eine Glanzparade nach der anderen, und der große Preagberger Vorsprung schmolz schnell dahin. Die sich füllende Halle und die zum Leben erwachende Bank machten ordentlich Lärm, und in der 53. Minute war das vorher unmöglich scheinende geschafft, Emma Corvers glich zum 21:21 aus, und Preagberg stand plötzlich gewaltig unter Druck. Preagberg konnte noch einmal durch Tina Glückschalt zum 21:22 in Führung gehen, doch Emma Corvers glich mit ihrem 6. Tor in 13 Minuten erneut aus, und Melanie Tremmel erzielte keine Minute später mit dem 23:22 die erste Dietzenbacher Führung des Spiels. In der Halle war auf einmal richtig Stimmung, denn die Dietzenbacher Mädels ließen sich die Führung nicht mehr nehmen. Eine gute Minute vor Schluss beim Stand von 25:22 kochten auch auf der Preagberger Bank die Emotionen über, und Trainerin Jessica Friese fing sich eine Verwarnung und eine 2 Minuten Strafe ein, doch am Spielstand änderte dies nichts mehr. Die Dietzenbach Mädels siegten mit 25:22 und zeigte in den letzten 18 Minuten mit 6 Toren von Emma Corvers, 4 von Alina Götz und 2 von Melanie Tremmel, etlichen Glanzparaden und gehaltenen 7m von Melanie Held und einer kämpferischen Abwehrleistung, dass sie mitreißenden Handball spielen können. Der Klassenerhalt in der oberen Tabellenhälfte ist sicher, der exakte Platz in der Tabelle steht noch nicht fest, da die meisten direkten Konkurrenten noch 1-2 Spiele zu absolvieren haben.

Wir sehen uns im September zur neuen Saison!

HSG Dietzenbach: Anna Reichl (1), Anna Lewin (4), Melanie Tremmel (3), Carolyn Fleischer (3), Tina Zimmer, Lena Buchmüller, Franziska Ritter, Alina Götz (8), Emma Corvers (6), Martina Zivkovic, Melanie Held (Tor), Birgit Horst (Tor)

HSG Preagberg II: Mara Lindner, Tina Glückschalt (4), Marta Koch Moran, Verena King (1), Rebekka Müller (3), Celine Born (7), Jeannette Seemann (3), Jessica Kukla, Chantal Seegräber (1), Denise Wich (3)

7-Meter: 4/4 – 3/7

2 Minuten: 2-3

10.03.2024 E-Jugend > HSG Dietzenbach – SG Hainhausen a. K. II

Kommentare deaktiviert für 10.03.2024 E-Jugend > HSG Dietzenbach – SG Hainhausen a. K. II

Tolle Leistung, besseres Ende für die Gäste

Im letzten Spiel in ihrer ersten Saison begrüßte man die SG Hainhausen. Nach dem knappen Ausgang im Hinspiel sollten dieses Mal beide Punkte in Dietzenbach bleiben. Erwartungsgemäß begann das Spiel ausgeglichen. Tore der Gäste wurden mit Gegentoren beantwortet. In der Abwehr konnte ein ums andere Mal der Ball abgefangen bzw. rausgespielt werden., sodass die HSG-Kids den Gästen immer im Nacken saßen. Allerdings musste man mit einem knappen Rückstand in die Kabine. Nach dem Pausentee hatten man sich viel vorgenommen, ist doch die 2. HZ beim 6 gegen 6 die stärkere Phase im Spiel der Dietzenbacher. Die Gäste fanden aber besser ins Spiel und konnten ab da die Hausherren immer auf Abstand halten. Hinzu kam, wie in der Woche davor, wieder viel Pech im Abschluss. Erfreulich war am Ende, dass sie sich erstmals acht Kids in die Torschützenliste eintragen konnten. Die HSG-Kids zeigten noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung, die vom ersten bis zum letzten Spiel konsequent angestiegen ist. Das junge Team um das Trainergespann Christoph/Käss/Käss darf zurecht stolz auf seine erste Saison zurückblicken.

Dem Jahrgang 2013, von dem wir uns verabschieden müssen, wünschen wir einen guten Start in der D-Jugend!!!

Es spielten: Grace Kibara, Nickolas Bacher, Giuliano Nuovo, Isra Karroum, Julian Dienstbach, Ghizlane Mazouz, Rehan Azehaf, Youssef El Boujoufi Talliss, Paul Keim, Ayoub Assamti, Melis Calismaz, Khadija Bakka, Amal Kalai Sekali.

Trainer: Alexandra Käss, Conny Käss