Spielberichte der Saison 2021/2022

15.01.2022 Herren 1 > TGS Seligenstadt – HSG Dietzenbach 26:25 (12:11)

Kommentare deaktiviert für 15.01.2022 Herren 1 > TGS Seligenstadt – HSG Dietzenbach 26:25 (12:11)

Für die HSG setzt es im ersten Spiel nach der Winterpause die nächste Niederlage!

Nach einer enttäuschenden Hinrunde und einer kurzen Winterpause ging es für die HSG Dietzenbach zum Rückrundenauftakt nach Seligenstadt. Das Hinspiel in eigener Halle ging, nach zähem Spiel, unentschieden aus.

Auch der Start in die Rückrunde verlief nicht so, wie man es sich auf Seiten der Dietzenbacher vorgestellt hat. Die ersten Minuten waren sehr fahrig und geprägt von Fehlern auf beiden Seiten. Auch die Hausherren aus Seligenstadt wirkten etwas unkonzentriert zu Beginn. Nach einiger Anlaufzeit nahm das Spiel allmählich Fahrt auf. Doch die Fehler, vor allem auf HSG Seite, blieben nicht aus. Viele Chancen wurden leichtfertig vergeben und auch im Spielaufbau fand man in keinen guten Spielrhythmus. Hoffnung machte bei der HSG eine solide Abwehr und ein an diesem Tag überragender Christoph Huber im Tor. Die Gäste schafften es aber bis zur Halbzeit nicht mehr den Spieß umzudrehen und selbst in Führung zu gehen. Mit einem 1-Tore Rückstand aus HSG Sicht ging es in die Halbzeit.

Ziel für die zweiten 30 Minuten musste sein, die Fehler zu minimieren und konzentrierter im Abschluss zu werden. Doch selbst nach einer klaren Halbzeitansprache gelang am heutigen Tag nur wenig. Seligenstadt machte das Spiel über weniger einfache Fehler und kam auch durch ein langes Angriffsspiel immer wieder zu einfachen Toren. Die HSG lief ständig einem Rückstand hinterher und versuchte sich ein ums andere Mal wieder heran zu kämpfen. Auch eine 4 Tore Führung kurz vor Schluss für die Gastgeber war noch keine Entscheidung. Dietzenbach warf nun alles nach vorne, spielte fast eine Manndeckung und kam sogar noch einmal ran. Doch schlussendlich reichte es einfach nicht. Man unterlag Seligenstadt knapp mit 26:25 und konnte sich wieder nicht aus dem Tal hinauskämpfen.

Damit bleibt man weiter im Keller der Tabelle und muss sich nun die Woche über sammeln, um im kommenden Spiel als Sieger vom Feld zu gehen.

TGS Seligenstadt: Lorenz, Scheib (2), Thomas (1), J. Keil (4/1), K. Keil, Bernhard (1/1), Spiegel (1), Gutmann (4/1), Bechtel, Stöhrer (4/2), Bechtel, Schlitt (2), Geißler, Mehrpahl (6)

HSG Dietzenbach: Huber, Rueen, Krauss, Stroh (4), Wurm (8/3), Raab, Schäfer (3), Sponagel (2), Sümen (3), Schohl; Wilkens (3), Bukvic, Henze (2/1)

7m: 5/9 – 4/6

2min: 7 – 6

Disqualifikationen: Stöhrer (TGS Selig. / 57. Min), Keil (TGS Selig. / 55. Min)

Schiedsrichter: Foucar / Sommerfeld

20.11.2021 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Dreieich 32:27 (17:14)

Kommentare deaktiviert für 20.11.2021 Herren 1 > HSG Dietzenbach – HSG Dreieich 32:27 (17:14)

Dietzenbach siegreich im Derby! / HSG mit erstem Saisonsieg nach starker Leistung!

Nach der sehr unglücklichen Pleite im letzten Spiel, war die HSG Dietzenbach im Derby gegen Dreieich um Wiedergutmachung bemüht. Außerdem stand die Mannschaft von Trainer Metz schon gehörig unter Zugzwang, nach nur einem Punkt aus den ersten drei Saisonspielen. Und mit der HSG Dreieich war eine bis dahin noch ungeschlagene Mannschaft zu Gast in der Philipp-Fenn-Halle.

Die Hausherren starteten etwas nervös in dieses Spiel, es stand nun mal auch viel auf dem Spiel. Die Gäste aus Dreieich hingegen versuchten von Beginn an ein hohes Tempo an den Tag zu legen und die Dietzenbacher immer wieder unter Druck zu setzen. Bis zur 7. Minute gelang das auch. Die HSG kam in der Abwehr noch nicht in die Zweikämpfe und verlor einige 1:1 Situationen, die zu Toren oder Strafwürfen führten. Danach kamen die Kreisstädter aber besser in die Partie. Nach einiger Anlaufzeit gelang nun auf beiden Seiten des Feldes mehr. Die Abwehr packte besser zu und auch im Angriff konnte man mit einem 4-Tore Lauf glänzen und den Vorsprung ausbauen. Zwischenzeitlich konnte man den Dreieichern mit 7 Toren enteilen. Vor allem das Spiel über den Kreis mit dem stark aufspielenden Daniel Stroh brachte der HSG einfache Tore ein. Bis zur Halbzeit kamen die Gäste nochmal ran und verkürzten bis zum Pausentee auf 17:14.

Dietzenbach und die zweiten Halbzeiten waren in dieser Spielzeit noch keine Freunde. Drum durfte man gespannt sein, wie die HSG‘ler heute aus der Kabine kommen würden. Diesmal schienen sie aber die Nerven behalten zu können. Von Beginn der zweiten 30 Minuten an, versuchte man dem Gegner keine Luft zu lassen und das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Durch ein gutes Tempo im Angriff und eine weiterhin stabile Abwehr zog man dem Gegner wieder davon. Zwischendurch kam auch auf dem Feld ein bisschen Derbystimmung auf und die Gangweisen wurden etwas härter. Davon ließ man sich aber nicht weiter beeindrucken und spielte mit euphorischen Fans im Rücken seinen Stiefel weiter runter. Die Nachbarn aus Dreieich fanden nicht mehr ins Spiel zurück und konnten den Dietzenbachern kein Paroli mehr bieten. Am Ende stand ein ungefährdeter 32:27 Sieg zu Buche, was gleichbedeutend mit dem ersten Saisonsieg war.

Nun war der Bock endlich umgestoßen und den Spielern fiel förmlich ein Stein vom Herzen, nach diesen 60 Minuten. Endlich konnte man sich für die harte Arbeit belohnen und stand sich nicht wieder selbst im Weg. Nun ist allerdings erstmal Pause angesagt, das nächste Spiel findet erst wieder im Dezember statt. Am Sonntag den 12.12. geht es dann nach Klein-Auheim. Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

HSG Dietzenbach: Huber (Tor), Gebl (Tor); Schlomski, Kampe (5), Stroh (5), Wurm (4), Raab, Schäfer (3), Weißschuh (1), Laribi, Wilkens (6), Bukvic (1), Henze (7/6)

HSG Dreieich: Gerhardt, Stokan, Smati (9/3), Müller (5), Zachgo, Mitteregger, Marijanovic (2), Moritzen (2), Maksimovic, Kalusa (5), Finder, Hiller, Hrga

7m: 6/7 – 3/3

2min: 1 – 4

Schiedsrichter: Gesser / Thon

13.11.2021 Herren 1 > SG Bruchköbel II – HSG Dietzenbach 26:25 (14:16)

Kommentare deaktiviert für 13.11.2021 Herren 1 > SG Bruchköbel II – HSG Dietzenbach 26:25 (14:16)

Erneuter Rückschlag für die HSG / Bruchköbel gewinnt in letzter Sekunde!

Nach zuletzt zwei Spielen ohne Sieg war man nun gewillt gegen die SG Bruchköbel den Bock endlich umzustoßen und die ersten zwei Punkte einzufahren. Trotz einiger Ausfälle war man gut gerüstet und ging mit großen Erwartungen in das Spiel. 

Die HSG kam gut in das Spiel herein. Schnell gelang es, dank einem guten Deckungsspiel, eine Führung von 3 Toren herauszuspielen. Auch in der Folge bestimmten die Dietzenbacher das Spiel. In der Abwehr konnte man die Hausherren immer wieder stoppen und sie zu schweren Würfen zwingen, die der gut aufgelegte Christoph Huber parieren konnte. Auch der Angriff lief teilweise flüssiger als noch zuletzt. Häufig konnte man sich freie Chancen über den Kreis erspielen, welche dann zum Tor oder 7-Meter führten. Und mit Sebastian Henze hatte man an diesem Tag einen sicheren Schützen, der 7 von 7 Strafwürfe verwandeln konnte. Bis zur Halbzeit konnte man eine 2 Tore Führung halten, diese hätte jedoch nach dem Spielverlauf auch höher ausfallen können. 

Im zweiten Spielabschnitt wurde das Spiel auf Seiten der Gäste dann wieder etwas fahrig. Es wurden mehr Fehler im Spielaufbau gemacht und auch das Tempo war nicht mehr so hoch, wie noch zu Beginn der Partie. Mit der SG Bruchköbel hatte man an diesem Tag dann einen Gegner, der das zu nutzen wusste. Schritt für Schritt kam man wieder näher an die Dietzenbacher dran. Kurz vor Schluss konnte Dietzenbach sich wieder eine 2-Tore Führung erspielen, doch diese hielt leider nur kurz. Die HSG´ler konnten diesen Vorsprung nicht über die Zeit bringen und es gelang wieder nicht das Spiel zu Ende zu bringen. Sekunden vor Schluss verlor man den Ball in der Bruchköbler Hälfte und diese reagierten schnell und konnten mit einer Sekunde auf der Uhr den Siegtreffer erzielen, welcher zugleich die erste Führung in der Partie war. 

Die HSG Dietzenbach hat sich wie auch in den vorherigen Spielen, um den verdienten Lohn gebracht. Das Spielglück ist aktuell nicht auf der Seite der Jungs von Christian Metz. Aber die Mannschaft lässt sich davon nicht unterkriegen und arbeitet weiter, damit nächste Woche im Derby gegen die HSG Dreieich der erste Saisonsieg gefeiert werden kann. 

Anpfiff gegen die HSG Dreieich ist am Samstag, den 20.11. um 19:30 in der Philipp-Fenn-Halle.

SG Bruchköbel II: Ebell, Goede (4), Born, Broßmann (1), Körbl, Schilling, Limbach, Bothe (4), Wenders (3), Bachmann, Breyer (6/5), Prager, Artero (7), Kraft (1)

HSG Dietzenbach: Huber (Tor), Gebl (Tor); Schlomski, Kampe (6), Stroh, Raab (1), Schäfer (1), Sümen, Weißschuh (1), Schohl (1), Wilkens (3), Bukvic (1), Henze (11/7)

7m: 5/6 – 7/7

2min: 3 – 5

Schiedsrichter: Maack / Nicolai

 

 

07.11.2021 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TGS Seligenstadt 26:26 (12:10)

Kommentare deaktiviert für 07.11.2021 Herren 1 > HSG Dietzenbach – TGS Seligenstadt 26:26 (12:10)

Auch im 2. Spiel kein Sieg für Dietzenbach / HSG erkämpft sich Unentschieden in der Schlussphase!

Nach der enttäuschenden Niederlage am vergangenen Wochenende, wollte man in eigener Halle die ersten zwei Punkte der Saison einfahren. Zu Gast war die TGS Seligenstadt, die selbst mit einer knappen Niederlage gestartet ist.

Das Spiel startete optimal aus Sicht der HSG Dietzenbach. Mit einem 4:0 Lauf zeigte man von Beginn an auf, wo die Reise in diesem Spiel hingehen soll. Dank einer stabilen und aggressiven 3:2:1 Deckung übte man großen Druck auf den Angriff der Gäste aus und konnte so einige Ballgewinne feiern. Ab Minute 15 war dann auch Seligenstadt im Spiel angekommen und kam mit der Spielweise der HSG besser zurecht. Trotz der starken Defensive hakte es in der Offensive der Hausherren. Wie auch im ersten Saisonspiel fehlte Phasenweise die Bewegung ohne Ball und das Tempo im Angriffsspiel. Brachte man die Deckung der TGS in die Bewegung konnte man sich einige freie Torchancen erspielen. Regelmäßig scheiterte man jedoch am gut Aufgelegten Torhüter der Gäste, sodass man nur mit einem 2-Tore Vorsprung in die Halbzeit ging.

Die ersten 10 Minuten nach der Halbzeit waren nun entscheidend für den Ausgang des Spiels. Die HSG Dietzenbach verschlief, wie auch schon in Mühlheim, diese Phase und ließ den Gegner wieder Höhenluft schnuppern. Seligenstadt nutzte diese Schwächephase aus und ging nach 38. Minuten in Führung. Erschwerend kam in dieser Phase dazu, dass die HSG´ler teilweise mit zwei Mann in Unterzahl spielen mussten. Obwohl man die Unterzahl glimpflich überstanden hat, konnte sich die Gastmannschaft bis zur 50. Minute eine 4-Tore Führung erspielen. Doch den Kampfgeist konnte man den Dietzenbachern an diesem Tag nicht absprechen. Durch viel Kampf und Einsatz in den letzten Minuten gelang nochmal ein Umschwung. Die Abwehr stand wieder besser und konnte einige Ballgewinne generieren. Tor um Tor kämpfte man sich wieder ran, bis man eine Minute vor Schluss ausgleichen konnte. Sekunden vor Schluss hatte die HSG Dietzenbach dann sogar den letzten Angriff mit der Chance auf den Sieg. An diesem Tag sollte es aber einfach nicht sein. Die Deckung von Seligenstadt hielt dem Angriff stand und auch der direkte Freiwurf nach abgelaufener Spielzeit verfehlte knapp das Tor.

Mit 26:26 trennte man sich schlussendlich an diesem Abend. Am Ende war es ein erkämpfter Punkt für die HSG, die einfach zu viele freie Chancen vergab. Durch einige Unkonzentriertheiten brachte man sich selber um den verdienten Lohn.  Auch das zweite Spiel endete nicht wie erhofft, doch auch das muss man schnell abhaken und den Blick wieder nach vorne richten. Am nächsten Wochenende wartet schon der nächste Gegner mit der SG Bruchköbel II. Anpfiff ist am 13.11. um 19:30 in der Dreispitzhalle, Bruchköbel.

HSG Dietzenbach: Huber (Tor), Gebl (Tor); Schlomski, Kampe (3), Stroh (2), Wurm (6/2), Raab (2), Schäfer (5), Weißschuh (1), Wilkens (4/2), Bukvic (2), Henze (3/2)

TGS Seligenstadt: Lorenz, Gutmann (1), Thomas (5), Keil, Marchlewitz (2), Bernhard, Spiegel (1), Stöhrer (5), Bechtel, Schlitt (3), Geißler, von Beckerath (2), Mehrpahl (7/2), Scheib (1/1)

7m: 6/9 – 3/3

2min: 6 – 5

Disqualifikationen: Stöhrer (TGS Selig. / 46. Min), Wurm (HSG Dietzenb. / 48. Min)

Schiedsrichter: Lahaye / Sommerfeld

30.10.2021 Herren 1 > SG Dietesheim/Mühlheim – HSG Dietzenbach 26:20 (7:11)

Kommentare deaktiviert für 30.10.2021 Herren 1 > SG Dietesheim/Mühlheim – HSG Dietzenbach 26:20 (7:11)

Dietzenbach mit Dämpfer zum Saisonstart / HSG in Halbzeit 2 ohne Durchschlagskraft!

Nach einer langen Corona Pause und knapp eineinhalb Jahre ohne Pflichtspiel, durften sich die Männer der HSG Dietzenbach endlich wieder die Schuhe schnüren und auf die Platte zurückkehren. Mit einer großen Portion Vorfreude und hohen Erwartungen traten die Jungs von Trainer Christian Metz die Reise nach Mühlheim an. Nach einer guten letzten Vorbereitungsphase ging man mit viel Selbstvertrauen in das 1. Saisonspiel. Mit der SG Dietesheim/Mühlheim wartete aber gleich zu Beginn ein unangenehmer Gegner.

Nach dem Anpfiff merkte man beiden Mannschaften noch eine gewisse Grundnervosität an, kein Wunder nach einer so langen Zeit ohne Pflichtspiel. Der Ball lief noch nicht flüssig, Laufwege und Timing stimmten noch nicht ganz. Auch die beiden Neuzugänge Mark Weißschuh und Sebastian Henze mussten sich erstmal akklimatisieren. In der 9. Minute platze dann der Knoten auf Seiten der HSG Dietzenbach und Lars Kampe erzielte das erste Tor der neuen Saison zum 1:3 aus Sicht der Dietzenbacher. In der Folge nahm das Spiel dann mehr an Fahrt auf. Früh in der Partie schwächte sich die Heimmannschaft aus Mühlheim durch eine Rote Karte dann selber. Kurz darauf übernahm die HSG zum ersten Mal die Führung in diesem Spiel. Diesen Vorsprung baute man dann sukzessive aus, bis man beim Stand von 7:11 in die Halbzeit ging. Dietzenbach war Ende der ersten Halbzeit besser im Spiel, stand solide in der Abwehr und erspielte sich so die verdiente Pausenführung.

Nach der Pause kam aus unerfindlichen Gründen ein Bruch in das Spiel der Gäste. Einfache Kreuzungen gelangen nicht mehr, Bälle wurde leichtfertig hergegeben und in der Abwehr bekam man keinen Zugriff mehr auf die Gegenspieler. Mit den heimischen Fans im Rücken spielte sich Mühlheim in einen Rausch und holte ein Tor nach dem anderen auf. Die HSG bekam in dieser Phase keinen Fuß in die Tür und in der 41. Minute war der 4-Tore Vorsprung aus der Halbzeit dahin und die Gastgeber übernahmen wieder die Führung. Auch die Auswechslungen, die für neue Impulse sorgen sollten, brachten nicht den erhofften Effekt. Die HSG lud die Mühlheimer immer wieder zum Tore werfen ein und war auf der Gegenseite selber viel zu ungefährlich vor dem gegnerischen Tor. Auch ein letztes Aufbäumen kurz vor Schluss half nicht mehr. Die SG Dietesheim/Mühlheim gab die Führung nicht mehr her und siegte am Ende, vielleicht etwas zu deutlich, mit 26:20.

Die HSG Dietzenbach erwischte eine katastrophale zweite Hälfte, in der nichts mehr zusammenlief und man dem Gegner kein Paroli mehr bieten konnte. So hatte man sich den Saisonstart auf Dietzenbacher Seite nicht vorgestellt. Nun gilt es das Spiel zu analysieren und es am kommenden Sonntag besser zu machen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 07.11. in der heimischen Philipp-Fenn-Halle statt. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.     

SG Dietesheim/Mühlheim: Schmitt, Richter (4/1), Franz (4), Schmidt (5), Waldschmidt, Roesler, Spriesterbach, Duttine (1/1), Brehm (1), Baier (5), Brand, Kreuzer, Di Felice (1/1), Ochsenreither (5)  

HSG Dietzenbach: Huber (Tor), Steuer (Tor); Schlomski, Krauss, Kampe (1), Stroh (2), Raab (2), Schäfer (1), Sponagel (1), Sümen, Weißschuh (1), Wilkens (6/2), Bukvic (1), Henze (5/1)

7m: 3/3 – 3/3

2min: 1 – 3

Disqualifikationen: Duttine (SG Dietesh./Mühlh. / 14. Min)

Schiedsrichter: Drost / Drost