Spielberichte der Saison 2022/2023

27.11.2022 Herren 2 > HSG Hanau III – HSG Dietzenbach II 34:24 (16:12)

Kommentare deaktiviert für 27.11.2022 Herren 2 > HSG Hanau III – HSG Dietzenbach II 34:24 (16:12)

Dietzenbacher ohne Siegeswillen im Spiel gegen Tabellenvorletzten

Am vergangenen Wochenende fuhren die Dietzenbacher zur 3. Mannschaft der HSG Hanau. Nach dem Punktestand waren die Hanauer klar hinter den Dietzenbachern und mit einem Sieg hätte man sich ein kleines Polster vom Tabellenkeller erarbeiten können. Doch wie bei vielen Zweit- und Drittmannschaft kann nicht vorhergesagt werden, welche Spieler antreten werden. Während die Dietzenbacher auf die Gebrüder Y. und P. Bendel, sowie auf R. Stark und H. Gasch verzichten mussten und sich dafür Unterstützung durch L. Kampe, D. Krauss und G. Spinola holten, verstärkte sich auch die dritte Mannschaft der HSG Hanau mit einigen Spielern, die in dieser Saison entweder bereits in der Oberliga zum Einsatz kamen oder aus diversen Gründen bislang noch kein Spiel bestreiten konnten.

Vor dem Spiel merkte Trainer Bukvic an, dass eine deutliche Steigerung gegenüber den zuletzt nachlassenden Leistungen im Training nötig sein würde, um mit zwei Punkten im Gepäck wieder nach Hause zu fahren. Leider merkte man bereits sehr schnell, dass es an diesem Tag nicht gelingen würde den Schalter umzulegen und man es mit einem Gegner zu tun hatte, der deutlich stärker war als seine Tabellenposition. Die Abwehr bekam die lauffreudigen Hanauer Angriffsspieler nicht unter Kontrolle, wodurch die Hanauer immer wieder frei vor dem Dietzenbacher Tor auftauchten. Im Angriff wurden zu viele riskante Pässe ge- und verspielt, außerdem verfehlten zu viele Würfe das Tor. Aus 28 Angriffen erzielte man gerade einmal 12 Tore und musste folgerichtig mit einem Rückstand von 16:12 in die Kabine gehen ohne auch nur ein einziges Mal in Führung gegangen zu sein.

In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Gesamtbild, ganz im Gegenteil: Bei den Dietzenbachern war keinerlei Motivation zu erkennen, den Hausherren in irgendeiner Weise gefährlich zu werden. Es häuften sich die Fehlwürfe und technischen Fehler und auch das eigene Tempospiel schien in Vergessenheit geraten zu sein, sodass die Hanauer Tor um Tor davonziehen konnten. Im gesamten Spiel endeten nur 47,5% aller Dietzenbacher Angriffe mit einem erfolgreichen Torabschluss und die Abwehr war entweder zu zaghaft oder bekam keinen Zugriff, was sich darin widerspiegelt, dass im gesamten Spiel insgesamt gerade einmal zwei gelbe Karten verteilt wurden. Das Endergebnis von 34:24 geht somit völlig in Ordnung, auch wenn aus Dietzenbacher Sicht in diesem Spiel mit einer anderen Einstellung sicherlich mehr drinnen gewesen wäre. 

Die Dietzenbacher haben nun ein Wochenende spielfrei und bekommen damit Zeit, um sich auf das letzte Spiel des Jahres vorzubereiten. Da sich die aktuelle Trainingsbeteiligung leider im aktuellen Leistungsvermögen widerspiegelt, wird es keine leichte Aufgabe: Am 10.12. trifft man auswärts um 17:30 Uhr auf die HSG Dietesheim/Mühlheim II. Ebenfalls ein Gegner, der keinesfalls unschlagbar ist, doch dafür muss die Mannschaft in den kommenden zwei Wochen ihren Siegeswillen wiederfinden und an den Fehlern im Angriffs- und Abwehrspiel arbeiten.

Es spielten: A. Finster, M. Pleß; L. Kampe (6), P. Göckel (3), L. Schohl (7), J. Seitel (3), F. Werkmann, G. Baum (3/1), A. Tannorella, C. Subay (1), D. Krauss (1), G. Spinola

Zeitstrafen: 0 – 0

7-Meter: 5/3 – 3/1

 

19.11.2022 Herren 2 > TGS Seligenstadt – HSG Dietzenbach II 34:21 (16:8)

Kommentare deaktiviert für 19.11.2022 Herren 2 > TGS Seligenstadt – HSG Dietzenbach II 34:21 (16:8)

Seligenstadt war die erwartet schwere Aufgabe

Am letzten Samstag reiste die Zweite Herrenmannschaft zum BOL-Absteiger nach Seligenstadt. Es war mit einer schweren Aufgabe zu rechnen, da die TGS in der laufenden Runde nur eine knappe Niederlage hinnehmen musste.

Die ersten 15 Minuten verliefen aus Dietzenbacher Sicht Gut. In der Abwehr wusste man den Gegner zu ärgern, allerdings macht man sich dies mit einfachen Ballverlusten im Angriff kaputt. So war der Spielstand mit 6:5 nach einem Treffer von Hendrick Gasch eng. Ab diesem Zeitpunkt zeigte der Gegner in heimischer Halle seine Stärken deutlich und konnte mit einer 16:8 Führung in die Halbzeitpause gehen. 

In der Zweiten Hälfte wollten die Männer aus der Kreisstadt den Gegner aber nochmals ärgern. Im Angriff war man verbessert, doch bekam man in der Abwehr keinen Zugriff mehr. So viel das Endergebnis mit 34:21(16:8) recht deutlich aus. 

Was nimmt man Positives für das nächste Spiel mit? Die ersten 15 Minuten bot man eine gute Leistung. Fast alle Spieler konnten einen Treffer erzielen. Sogar Torhüter Alexander Christoph nutzt die Chance und traf mit einem Distanzwurf ins leere Seligenstädter Tor. 

Nächste Sonntag geht es zur HSG Hanau III. Hier ist ein Sieg das Ziel, um den Abstand zum Tabellenkeller zur vergrößern.

Es spielten: Carsten Dörich, Alexander Christoph (1); Gerolf Baum (4/4), Hendrick Gasch (1), Antonio Tannorella (1), Can Subay (1), Ogur Onater (3), Robert Stark (2) Lars Schohl (3), Pascal Bendel (1) Jannik Seitel (1), Philipp Göckel (3)

 

7m: 4/4

2min: 2

Schiedsrichter: Marzo / Seib

12.11.2022 Herren 2 > HSV Nidderau – HSG Dietzenbach II 30:17 (15:10)

Kommentare deaktiviert für 12.11.2022 Herren 2 > HSV Nidderau – HSG Dietzenbach II 30:17 (15:10)

Am 12.11.2022 empfang der HSV Nidderau die zweiten Herren der HSG Dietzenbach in der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule. Das Spiel zeigt bereits zu Beginn eine klare Tendenz, so startet der HSV mit einer 4:0 Führung in die Partie. Daraus resultiert eine frühe Auszeit der HSG Dietzenbach in der 9ten Minute. Mit dem Aufschwung schafft es die HSG auf 10:8 zu verkürzen. Es gelingt jedoch nicht den auf Durchbruch basierenden Angriff der HSV unter Kontrolle zu bringen, weshalb die vielen technischen Fehler und Fehlwürfe der HSG zu einem Halbzeitstand von 15:10 für die HSV Nidderau führen.

In der zweiten Halbzeit startet die HSG Dietzenbach ohne ihren bereits doppelt verwarnten Rückraumspieler Philipp Göckel und ist gezwungen im Rückraum aufzufüllen. Bereits in der 41ten Minute gelingt es dem HSV Nidderau seinen Vorsprung durch Florian Ortler mit 21:12 auf 9 Tore zu erhöhen. Der einseitige Verlauf des Spieles nimmt keine Wendung mehr. So kommt es zu einem Endergebnis von 30:17 für die ersten Herren der HSV Nidderau. Diese halten damit ihre Ungeschlagenen Serie aufrecht und verbleiben auf dem ersten Platz.

Es spielten: Marc Pleß, Carsten Dörich; Gerolf Baum (5/5), Hendrick Gasch (3), Lars Schohl (3), Philipp Göckel (3), Jannik Seitel (2), Antonio Tannorella (1), Can Subay, Guiseppe Spinola, Pascal Bendel, Robert Stark

 

16.10.2022 Herren 2 > HSG Obertshausen/ Heusenstamm – HSG Dietzenbach II 29:29 (12:14)

Kommentare deaktiviert für 16.10.2022 Herren 2 > HSG Obertshausen/ Heusenstamm – HSG Dietzenbach II 29:29 (12:14)

2. Mannschaft mit vermeidbarem Punktverlust in Obertshausen

Am vergangenen Sonntag traten die Herren II im Auswärtsspiel gegen die HSG Obertshausen/ Heusenstamm an. Gegen den Nachbarn wollte man unbedingt die Punkte holen. Von Anfang an war klar, dass man nur mit viel Tempospiel und einer konzentrierten Leistung den Gegner bezwingen konnte.

Den besseren Start erwischten unsere Herren II., die Gastgeber aus Obertshausen wirkten in den ersten Minuten des Spiels noch nicht wach, sodass die HSG II. nach fünf Minuten mit 5:1 führte. Nach der ersten Schwächephase kämpfte sich die Heimmannschaft bis zum 6:7 zurück. Unbeeindruckt erarbeitete sich die HSG in einer sehr starken Phase bis zur 22. Minute eine solide 6-Tore-Führung (7:13). Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen noch Unkonzentriertheiten dazu und man ging mit 12:14 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit folgte ein offener Schlagabtausch. Bis zum 17:19 in der 42. Minute konnte sich die HSG II nicht absetzen. Durch eine Zwei-Minuten-Strafe für die Gastgeber konnte man sich bis zur 45. Minute mit 18:24 einen soliden Vorsprung erarbeiten. Innerhalb der nächsten 10 Minuten kippte das Spiel. Die HSG Obertshausen/Heusenstamm spielte konzentrierter und cleverer in dieser Phase und führte zum ersten Mal (!!!) in der 56. Minute mit 27:26. Die letzten Minuten gingen sehr turbulent zu. Beim Stand von 29:29 und dem Ball in der Hand, wollte die HSG II den Sieg einfahren. In buchstäblich letzter Sekunde erhielt man einen 7-Meter, welcher nicht verwandelt wurde. Die nicht genutzte letzte Chance und das Unentschieden am Ende waren symptomatisch für die Unkonzentriertheit in der wichtigsten Phase des Spiels.

Das nächste Spiel findet am 05.11.2022 um 16:00 gegen die HSG Kinzigtal in der Philipp-Fenn-Halle statt.

Es spielten: Dörich, Christoph; Tannorella (3), Subay, Gasch (2), Nastos (7), Baum (3/1), Sümen (1), Krauss, Stark, Schohl (7), Seitel (2), Göckel (3), Bendel (1)

7m: 9/11  –  1/2

2 min: 5 – 5

08.10.2022 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – MSG Hanau Erlensee 34:31 (14:16)

Kommentare deaktiviert für 08.10.2022 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – MSG Hanau Erlensee 34:31 (14:16)

Wichtige Punkte trotz mäßiger Leistung // Sümen und Göckel holen für die Zwote die Kohlen aus dem Feuer

Mit der MSG Hanau Erlensee hatte man keineswegs ein unbeschriebenes Blatt zu Gast, teilt man sich doch seit vielen Jahren einen Platz in der Bezirksliga-A. So wusste die Mannschaft von Trainer Mirnes Bukvic um das langsame aber geduldige Spiel der Gäste sowie die Wurfgewalt von Routinier Tobias Altstadt.

In der Anfangsphase gelang, mit konzentrierten Angriffen rund um Spielmacher Can Sümen, ein ums andere Mal der Durchbruch im Angriff. Bis zur 20. Minute konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, ehe sich die technischen Fehler und schlecht vorbereiteten Abschlüsse auf Dietzenbacher Seite häuften und den Gästen einen 4:0 Lauf ermöglichten. Mit dem Halbzeitstand von 14:16 konnte man, trotz drei fehlender Säulen im Rückraum, Bendel, Seitel, Schohl, nicht zufrieden sein.

Für die zweite Halbzeit nahm die Mannschaft sich vor, das bereits vor Anpfiff der Partie angesprochen Tempospiel zu forcieren. Über den Ausgleich von Daniel Krauss zum 17:17 schaffte man es nach zehn Minuten in der zweiten Halbzeit eine komfortable Führung von 5 Toren herauszuspielen. In einer hektischen Schlussphase mussten die Buben der Zwoten den Gegner noch einmal bis auf zwei Tore heranlassen, bis man die verdienten und wichtigen zwei Punkte gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten verbuchen konnte. Hervorzuheben ist hierbei die Leistung von Rückkehrer Philipp Göckel auf beiden Teilen des Feldes, dessen Treffsicherheit an diesem Tag in den entscheidenden Phasen den Unterschied machte.

Es spielten: Rueen, Pleß; Baum (4/4), Bendel (1), Gasch (1), Göckel (9), Kampe (3), Krauss (1), Loose (5), Nguyen, Spinola, Sümen (10), Tannorella

25.09.2022 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TV Wächtersbach 24:30 (10:18)

Kommentare deaktiviert für 25.09.2022 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TV Wächtersbach 24:30 (10:18)

Heimniederlage für unsere Zwote // Chancenverwertung, Chancenverwertung, Chancenverwertung

Mit 26 Fehlwürfen unserer Herren 2, hat es am vergangenen Sonntag nicht an der Chancenkreation, sondern eindeutig an der Verwertung der Chancen gehapert.

Die Gäste aus Wächtersbach konnten sich nach einer Souveränen ersten Halbzeit und stärkerem Siegeswillen deutlich mit 8 Punkten absetzen. Dies hatten sie sich durch ein eindeutig Kreativeren und ruhigeren Spielaufbau erkämpft.

Die 2. Halbzeit hatte auf Augenhöhe begonnen, in der die Gastgeber aus Dietzenbach deutlich entschlossener waren, sich jedoch wie ein roter Faden die sehr schlechte Chancenverwertung durch das ganze spiel durchzog. Man konnte sich in der Zweiten Halbzeit zwischenzeitig auf 4 Zähler ran kämpfen und hatte deutlich das Momentum auf seiner Seite. Jedoch bringt das alles nichts, wenn es schon an den Basics stockt und man zu viele Technische Fehler, und die 100%igen nicht einfach rein macht. 

Mit einem Endstand von 24:30 mussten wir uns in unserem 2. Heimspiel der Saison geschlagen geben.

Alles in allem war es jedoch ein sehr Faires Spiel, wofür uns auch nochmal bei unseren Gästen bedanken, in dem am Ende die bittere Erkenntnis bleibt, dass wir uns selbst geschlagen haben

Am kommenden Sonntag gehen wir in unser erstes Auswärtsspiel um 18:00 Uhr bei der HSG Preagberg II und sind guter Hoffnung, dass wir nach einem ernüchternden Spielausgang gegen den starken Gegner aus Wächtersbach, unsere nächsten 2 Punkte einzutüten.

Es spielten: Christoph, Pleß; Seitel (6), Baum (4/2), Göckel (4), Sommer (3), Sümen (2), Stark (2), Tannorella (1), Subay (1), Y. Bendel (1), P. Bendel

18.09.2022 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TV Altenhaßlau 33:29 (16:12)

Kommentare deaktiviert für 18.09.2022 Herren 2 > HSG Dietzenbach II – TV Altenhaßlau 33:29 (16:12)

Auftaktsieg dank geduldigem Angriffsspiel und mentaler Stärke bis zum Ende!

Nach einer langen und intensiven Vorbereitung ging es zu Hause endlich auf Punktejagd gegen den TV Altenhaßlau.

Zum Start des Spiels führte man nach der 3. Minute mit 3:0, doch leider konnte man die Führung nicht weiter ausbauen und somit stand es nach 15. Minuten 7:6 für die HSG. Doch man ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.
Im Angriff spielte man ruhig und geduldig, dadurch kam man immer wieder zu Lücken in der gegnerischen Abwehr. Auf der Gegenseite stand die HSG solide und gut geordnet in der Abwehr, doch man fing sich immer wieder Gegentore durch Einzelaktionen der TVA Spieler. Mit 16:12 ging es in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen, deshalb hielte die HSG die 4 Tore Führung bis zur 34. Minute. Danach ließ man wieder etwas nach und der TVA konnte in der 42. Minute ausgleichen 24:24. Doch auch danach spielte man ruhig und konzentriert weiter. Mit starken Paraden von HSG Neuzugang Marc Pleß und einfachen Toren, zog man in den letzten 15 Minuten wieder mit 4 Toren davon und gewann am Ende verdient mit 33:29. Von den 33 geworfenen Toren konnte der 2. HSG Neuzugang Jonas Sommer 3 Tore auf sein Konto verbuchen.

Zusammenfassend ein gelungener Auftakt, bei dem man nie die Ruhe verlor, als es mal eng wurde und nie das Gefühl aufkam das man als Verlierer von der Platte gehen würde.

Es spielten: A. Christoph, M.Pleß; J. Sommer (3), P. Göckel (1), L. Schohl (5), P. Bendel (1), A. Tannorella (4), J. Seitel (6), H. Gasch (2), Y. Bendel (6), R. Stark, C. Subay (1), G. Baum (4), E. Virit